Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Patty Jenkins dreht "Wonder Woman"-Fortsetzung

Ausblick auf "Wonder Woman 1984": So kehrt Diana Prince zurück!

Ausblick auf "Wonder Woman 1984": So kehrt Diana Prince zurück!
9 Kommentare - Do, 11.10.2018 von N. Sälzle
Nach dem Erfolg von "Wonder Woman" lässt die Fortsetzung nicht lange auf sich Warten. An "Wonder Woman 1984" wird bereits fleißig gearbeitet.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Ausblick auf "Wonder Woman 1984": So kehrt Diana Prince zurück!

Mit Wonder Woman sorgten DC und Warner Bros. 2017 an den Kinokassen endlich für dringend benötigte Furore. Bei Kritikern und dem Publikum kam der Film gut weg und gefeiert wurde er - inmitten von MeToo-Zeiten - ohnehin als Superhelden-Blockbuster, der endlich mal eine Frau in den Mittelpunkt stellt, die austeilen kann. Dass man eine Fortsetzung benötigte, wurde schnell offensichtlich und seit einigen Monaten hat diese auch einen Titel: Wonder Woman 1984.

Der "Wonder Woman 2"-Cast

Wonder Woman 1984 ohne Wonder Woman geht natürlich schlecht. Deshalb gibt Gal Gadot ein weiteres Mal die Diana Prince für Regisseurin Patty Jenkins. Eine Superheldin braucht aber auch eine Superschurkin. Dafür sorgt Kristen Wiig als Cheetah.

Und dann wird es auch schon allmählich ominös. Game of Thrones- und Narcos-Star Pedro Pascal ist an Bord und Robin Wright kündigte Ende September an, gemeinsam mit Connie Nielsen nach Spanien zu reisen, um einige Flashback-Sequenzen zu drehen. Damit lassen sich Amazonen-Königin Hippolyta und Antiope die Wonder Woman-Fortsetzung also auch nicht entgehen. Über die Rollen von Natasha Rothwell (Insecure), Ravi Patel (Grandfathered) und Gabriella Wilde (Poldark) wird ebenso geschwiegen: alles streng geheim!

Ominöse Rückkehr bei "Wonder Woman 1984"

Vergessen wir aber ein Castmitglied nicht. Chris Pine kehrt als Wonder Woman-Love Interest Steve Trevor wieder zurück. Aber wie das? Pines Rückkehr wurde mit Setfotos bereits belegt und dafür, dass Trevor 1984 ziemlich alt und tatterig - und nach dem dramatischen Wonder Woman-Finale eigentlich auch tot - sein müsste, hat er sich reichlich gut gehalten.

Hat hier etwa Pedro Pascal seine Finger im Spiel? Neuesten Gerüchten zufolge spielt der jedenfalls einen Gott, der mit der taffen Amazone einen Deal schließt. Ihre Dienste gegen die Liebe ihres Lebens. Puh, wenn das nur gut gehen kann! Sofern es überhaupt der Wahrheit entspricht.

Wann kommt Wonder Woman 1984?

Wonder Woman 1984 sollte am 31. Oktober 2019 in die Kinos kommen, doch hat sich Warner Bros. dazu entschlossen, den Film um ganze sieben Monate nach hinten zu schieben. Die genauen Gründe dafür sind nicht klar, doch könnte der Joker-Film mit Joaquin Phoenix und einem Startdatum am 17. Oktober 2019 durchaus ein Argument sein. Außerdem dürfte aufmerksamen Beobachtern nicht entgangen sein, dass sich in der Kinolandschaft im Sommer 2020 einiges geändert hat und der Fahrplan deutlich von den ursprünglichen Plänen abweicht.

Der neue Wonder Woman-Kinostart ist international der 5. Juni 2020. Wann der Film in Deutschland startet, ist aktuell nicht bekannt.

Wann kommt der Wonder Woman 1984 Trailer?

Das dauert noch - also lässt erfahrungsgemäß auch der Wonder Woman 2-Trailer noch auf sich warten. Aber die Dreharbeiten laufen bereits auf Hochtouren. Ob man nach der Startterminverschiebung von Wonder Woman 1984 mit Fotos, Teasern, Trailern oder Clips schon zur San Diego Comic-Con 2019 rechnen darf, muss sich im Vorfeld des Events zeigen.

 

Stand: 11.10.2018 (NS)

Erfahre mehr: #DCComics, #Superhelden
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
11.10.2018 17:20 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 408 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Kal-El

Ja wobei es ja such Gerüchte gab, dass es sich nicht um diesen Steve Trevor handelt. Aber ja, dieses ständige wiederbeleben von Charakteren ist halt irgendwie inkonsequent. Allerdings wenn man es gut erklärt, kann ich damit leben ^^

MJ-Pat
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
11.10.2018 15:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 645 | Reviews: 3 | Hüte: 12

@LieblingsMutant Prof. X

Richtig, ich darf das ja auch, ich bin schließlich Kal El, ohne mich ist die Erde schutzlos ...

Scherz bei Seite. Dass die "Hauptfiguren", wie Sups zurück kommen (müssen), kennen wir aus der Comic-Welt und ist auch gut so. Finde ich persönlich trotzdem nicht konsequent, warum dann erst überhaupt sterben lassen?

Dass ein Iron Man stirbt (Beispiel) nicht tragisch, "jeder" könnte in die Rüstung.
Dass ein Thor stirbt, sehr tragisch.

Dass ein Steve Travor stirbt, ok, fand ich persönlich super (vergleichbar mit GoT Staffel 1, ich war geschockt, und finde das Vorrgehen konsequent), aber dass man ein Steve Travor wieder holt nur weil er eine Liebesbeziehung zu WW pflegt ... naja, finde ich persönlich dämlich und unnötig.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
11.10.2018 14:33 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 408 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Kal-El

... Du wurdest doch auch wiederbelebt, warum darf Steve das also nicht auch? tongue-out

Spaß bei Seite. Ne im Ernst, in Comics passiert das doch eigentlich schon seit Tausend Jahren. Einzige Ausnahmen sind da vielleicht Onkel Ben, Thomas und MARTHA Wayne und vielleicht halt noch Gwen Stacy. Aber so funktionieren die Comics nun mal auch, oder? Ich habe viel eher ein Problem damit, dass man eine solche Rückkehr spoilert. Wobei auch das in Zeiten des Webs unmöglich zu verschleiern ist. Es sei dann nan ist Zack Snyder und dreht alles vor einem Green/Bluescreen ^^

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
11.10.2018 14:33 Uhr | Editiert am 11.10.2018 - 14:34 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 167 | Reviews: 2 | Hüte: 6

@Tim:

Siehe Infinity War, da wird man auf magische Weise auch alle wieder zurückholen und dann paar der alten Figuren ausmustern und das dann als radikal und großen Wurf verkaufen.

Vollkommen richtig, wenn hier allerdings nun die "großen" oder etablierten dran glauben müssen ist das nach 8-10 Jahren MCU Zugehörigkeit schon ein "großer Wurf".

Nichtsdestotrotz ist die sonstige Konsequenzlosigkeit in MCU, DC...wie auch immer, Xmen, etc. tatsächlich langsam ermüdend.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

MJ-Pat
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
11.10.2018 13:27 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 645 | Reviews: 3 | Hüte: 12

@Jack:

IW noch nicht gesehen, habe versucht so gut wie möglich nicht gespoilert zu werden, aber ich denke: SINNLOS innocent

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
11.10.2018 12:38 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.620 | Reviews: 2 | Hüte: 173

@KalEl

"Bleibe dabei: es ist ein Fehler wichtige Figuren, die vorher irgendwie zur Tode gekommen sind, wieder zu holen, weil sie vermeindlich viele Anhänger haben und noch mehr in die Kinos rennen."

Hach was freuen wir uns da auf Avengers 4, LOL

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
11.10.2018 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.724 | Reviews: 1 | Hüte: 256

Das is doch selbstverständlich. Comicverfilmung sollte man das auch nicht allzu ernst nehmen... es dient meisten nur Spaß Faktoren laughing

Avatar
Tim : : King of Pandora
11.10.2018 10:10 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.844 | Reviews: 192 | Hüte: 69

@Kal-El
So laufen die Comicverfilmungen leider. Alles bedeutungslos und ohne Nachhall. Aber da das MCU mit der Masche seit nun zehn Jahren Erfolg hat, wird das überall so weitergehen. Gestorben wird erst dauerhaft, wenn Verträge auslaufen und die Aussichten für Figur X/Y nicht mehr lukrativ genug sind. Siehe Infinity War, da wird man auf magische Weise auch alle wieder zurückholen und dann paar der alten Figuren ausmustern und das dann als radikal und großen Wurf verkaufen.

MJ-Pat
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
11.10.2018 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 645 | Reviews: 3 | Hüte: 12

Bleibe dabei: es ist ein Fehler wichtige Figuren, die vorher irgendwie zur Tode gekommen sind, wieder zu holen, weil sie vermeindlich viele Anhänger haben und noch mehr in die Kinos rennen.

Das Ganze nimmt die Ernsthaftigkeit. "Och, der ist gerade gestorben, macht nix, in der Fortsetzung ist er/sie eh wieder da" ...

Forum Neues Thema