Anzeige
Anzeige
Anzeige

Black Widow

News Details Kritik Trailer Galerie
Auch andere Helden denkbar

Neue TV-Spots: "Black Widow" nur der Anfang für mehr Prequels? + MCU-Trailer (Update)

Neue TV-Spots: "Black Widow" nur der Anfang für mehr Prequels? + MCU-Trailer (Update)
5 Kommentare - Mi, 30.06.2021 von N. Sälzle
Spots und Poster erinnern, der Kinostart ist nah! Und: Eröffnet "Black Widow" die Chance, auch die Vergangenheit anderer Helden näher zu beleuchten?
Neue TV-Spots: "Black Widow" nur der Anfang für mehr Prequels? + MCU-Trailer

++ Update vom 30.06.2021: Und es folgen gleich noch ein paar TV-Spots zu Black Widow.

++ Update vom 29.06.2021: Der Start von Black Widow steht bevor und Disney und Marvel liefern nochmal ein paar TV-Spots sowie unten in der Galerie zu finden ein neues Poster aus, das alles soll natürlich Lust auf den Film machen. Als wären wir nicht ohnehin schon alle ganz heiß darauf.

++ Update vom 23.06.2021: Den Marvel-Trailer für die kommenden Kinostarts des MCU gibt es nun auch auf Deutsch, hier ist er für euch:

++ News vom 21.06.2021: Mit Black Widow erzählt man im Marvel Cinematic Universe erstmals etwas wie ein Prequel. Die Handlung des Films ist zwischen The First Avenger - Civil War und Avengers - Infinity War angesiedelt und wird außerdem einen Blick auf die Vergangenheit von Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) werfen.

Das wirft natürlich die Frage auf, ob Black Widow die Tür für weitere Prequels öffnet. Eine Frage, der sich nun auch Marvel Studios-Chef Kevin Feige annimmt. Auf die Frage, ob in Zukunft weitere Filme, die als Prequel oder als Zwischengeschichte zu den anderen Filmen zu betrachten sind und die auch Helden zurückbringen, die das MCU eigentlich bereits verlassen haben, geplant sind, antwortete er: Die Idee, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des MCU zu ergründen, sei für alle Charaktere im Bereich des Machbaren.

Er betont jedoch, dass es sich bei Black Widow um einen auf Natasha zugeschnittenen Film mit auf ihre Figur zugeschnittener Handlung handle.

Kaum bestätigte Kevin Feige, dass man weitere Filme dieser Art für andere Helden nicht ausschließe, begann die Gerüchteküche natürlich wieder zu brodeln. Weiterhin heißt es schließlich, dass Chris Evans angeblich für einen Marvel-Film zurückkehren werde.

Zu euphorisch sollte man allerdings nicht werden. Feige merkte auch an, dass der Film natürlich passen müsse. Die Handlung müsse kreativ ansprechend genug sein, damit ein Film gerechtfertigt sei.

Im Fall von Black Widow sei dies so gewesen, da man wusste, dass es in Natashas Leben eine große Zeitspanne gab, über die man fast nichts wusste, nicht nur in ihrer Kindheit, sondern eben auch die Zeit zwischen The First Avenger - Civil War und Avengers - Infinity War. Auf diese wollte man sich kreativ konzentrieren, um mehr über ihre Vergangenheit und Gegenwart herauszufinden - und vielleicht auch einen Ausblick auf die Zukunft zu gewähren.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.06.2021 18:14 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.448 | Reviews: 38 | Hüte: 574

Die Frage ist doch wirklich, ob man sowas überhaupt braucht? Letztendlich kommt Black Widows Film viel zu spät, erzählt zudem eine Episode die nicht wirklich interessant ist, da sie für Endgame keine Rolle spielt (wo war da ihre Familie?). Also hätte man dies deutlich früher machen sollen und zwar in einem Shield-Film.
Nun ist es ja so, dass auch andere Figuren ohen bisheriges Soloprojekt ihr eigenes Projekt bekommen. Hawkeye, WarMachine, Wanda - alle mit eigenen Serien, wo man wenn nötig auf die Vorgeschichte eingehen kann. Absolut notwendig ist dies dann doch nciht, da wir z.B. wie bei WarMachine ja wissen wie es dazu kam.

Ich würde somit auf Prequels verzichten, besonders wenn Fragen aufkommen wie bei Captain Marvel oder Eternals.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
22.06.2021 15:42 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 607 | Reviews: 0 | Hüte: 25

@PaulLeger - danke für das Adlerauge, du hast natürlich recht. Ist korrigiert.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
21.06.2021 12:49 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 938 | Reviews: 8 | Hüte: 128

@ JackSparrow86

Dürfte eher ein Tippfehler im Artikel sein, alle offiziellen Aussagen sprechen von Civil War und Infinity War als den Zeitraum eingrenzende Events.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
21.06.2021 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 81 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Interessant finde ich, dass der Film nicht die Zeitspanne zwischen Civil War und Infinity War ausfüllen soll, sondern zwischen Civil War und Endgame. Gibt es also auch Story nach dem ersten Snap zu sehen?!

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
21.06.2021 10:58 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 352 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Eigentlich hasse ich Prequels, da von Anfang an klar ist, dass der Held überleben wird und es deswegen keine besonders große Fallhöhe gibt.

Da aber bei Marvel aber gefühlt jede Figur doch noch irgendwie überleben kann oder eben aus einem anderen Multiversium wieder auftaucht (auch Black Widow), ist zumindest der Teil hinfällig.

Forum Neues Thema
Anzeige