Öko-Horror mit "Mother Nature"

Blumhouse: Corona-Dreh & Regiedebüt von Jamie Lee Curtis (Update)

Blumhouse: Corona-Dreh & Regiedebüt von Jamie Lee Curtis (Update)
0 Kommentare - Mi, 27.05.2020 von R. Lukas
Während Universal und Jason Blum Pläne für einen gewagten Filmdreh schmieden, bindet sich Jamie Lee Curtis langfristig an Blumhouse. Daraus resultiert ihr erster eigener Film, "Mother Nature".

++ Update vom 27.05.2020: Jason Blum gibt ein Update zu diesem riskanten Corona-Dreh. Es sei eine enorme Menge an Arbeit, doch es gehe langsam, aber sicher vorwärts. Er denke - klopf auf Holz! -, dass man in der Lage sein werde, in rund sechs Wochen etwas zu drehen.

++ News vom 21.05.2020: In den pandemischen Zeiten, in denen wir leben, einen Film zu drehen, so klein und experimentell er auch sein mag, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Aber eben nur fast. Universal Pictures und Produzent Jason Blum gehen voran und arbeiten einen kühnen Plan aus, um einen Low-Budget-Film (soll nur 6,5 Mio. $ kosten) direkt auf dem Studiogelände zu drehen. Denn wenn sich ein Modell dafür eignet, dann ja wohl das Blumhouse-Modell! Cast und Crew wären ganz in der Nähe in einem Hotel untergebracht, und selbstverständlich würde man sämtliche Sicherheitsprotokolle befolgen. Eine Versicherung für den Fall eines Coronavirus-Ausbruchs und eines dadurch bedingten Shutdowns der Produktion gibt es allerdings nicht - die Kosten müsste Universal tragen.

Ob es wirklich dazu kommt, müssen wir noch abwarten. Etwas anderes ist schon sicher: Jamie Lee Curtis und ihre Produktionsfirma Comet Pictures haben einen dreijährigen First-Look-Deal mit Blumhouse geschlossen, der für Film- und TV-Projekte gilt. Für Blumhouse schlüpfte Curtis 2018 in Halloween ja wieder in ihre ikonischste Rolle, dieses Jahr in Halloween Kills und nächstes Jahr in Halloween Ends kämpft Laurie Strode dann weiter gegen Michael Myers. Sie hat sogar schon mit den Arbeiten an ihrem ersten Projekt begonnen: dem Horrorfilm Mother Nature, der sich um den Klimawandel drehen und ihr Filmregiedebüt werden soll. Curtis schreibt ihn zusammen mit Russell Goldman, Comets Head of Film and TV Development.

Hier ihr Statement dazu: Sie sei 61, und ihr Motto laute nun: Wenn nicht jetzt, wann dann? Und wenn nicht sie, wer dann? Sie freue sich sehr, ein kreatives Zuhause zu haben, um ihre eigenen Ideen und andere erforschen zu können. Blum habe mit seinem Team dafür gesorgt, dass sie sich wohlfühle, und Comet sei bereit, diese Geschichten auf der Leinwand zum Leben zu erwecken. Blum selbst sagt: Curtis sei eine Naturgewalt und bei Halloween eine wahre Partnerin gewesen. Darum sei es sowohl eine Ehre als auch unglaublich passend, dass sie mit Mother Nature ihren ersten Film als Regisseurin mache.

Erfahre mehr: #Horror
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema