Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Fokus auf "Once Upon a Time in Hollywood"

CinemaCon-Report: Quentin Tarantinos Film stiehlt die Show

CinemaCon-Report: Quentin Tarantinos Film stiehlt die Show
2 Kommentare - Mi, 25.04.2018 von R. Lukas
Es war einmal auf der CinemaCon... "Once Upon a Time in Hollywood" soll laut Quentin Tarantino der seiner Filme sein, der "Pulp Fiction" am nächsten kommt. Leonardo DiCaprio schwärmt auch schon.

Diesen Sommer dreht Quentin Tarantino mit Leonardo DiCaprioBrad Pitt und Margot Robbie (weitere Namen werden noch folgen) seinen neuen und neunten Film Once Upon a Time in Hollywood, der schon mit Spannung erwartet wird. Es geht nach Los Angeles ins Jahr 1969, als Sharon Tate (Robbie) vor der Ermordung durch die Manson Family steht. Rick Dalton (DiCaprio), der ehemalige Star einer Westernserie, und sein langjähriges Stuntdouble Cliff Booth (Pitt) versuchen es in einem Hollywood zu schaffen, das sie nicht mehr wiedererkennen.

Überraschend betraten Tarantino und DiCaprio nun die Bühne der CinemaCon, ganz am Ende der Präsentation von Sony Pictures, um über Once Upon a Time in Hollywood zu reden. Dieser Film komme Pulp Fiction wahrscheinlich näher als jeder andere, den er gemacht habe, denkt Tarantino. Er verspricht: Sony und er werden - hierzulande am 8. August 2019 - die aufregendste Star-Dynamik seit Paul Newman und Robert Redford in die Kinos bringen. Alles sei noch streng geheim, doch könne er schon sagen, dass Once Upon a Time in Hollywood im Jahr 1969 stattfindet, auf dem Höhepunkt der Gegenkultur-Hippie-Revolution und dem Höhepunkt des neuen Hollywoods. Straße für Straße, Block für Block werden sie Los Angeles ins Hollywood von 1969 verwandeln.

DiCaprio fügte hinzu, es sei schwierig, über einen Film zu sprechen, den sie noch gar nicht gedreht haben. Er sei aber unglaublich gespannt auf die Zusammenarbeit mit Pitt und ein riesiger Fan von Singin’ in the Rain und allgemein Filmen über Hollywood. Tarantinos Skript hält er für eines der großartigsten überhaupt, und sie werden ihr Bestes geben, um es fantastisch umzusetzen. Sony Pictures-Chef Tom Rothman kann dem nur zustimmen und es sogar noch toppen: Es sei eines der besten Drehbücher, die er je lesen durfte. Die an Once Upon a Time in Hollywood gestellten Erwartungen werden dadurch bestimmt nicht geringer...

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
SpiralEyes : : Moviejones-Fan
26.04.2018 12:28 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.17 | Posts: 37 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Geschmackssache. Alle seine Regie-Werke sind klasse. Bis auf Death Proof. Der ist mMn ein total Ausfall.

Zum Artikel: Ich bin kein Fan davon, wenn alle ihre nicht gelegten Eier in den Himmel loben.

Avatar
Zemeckis : : Moviejones-Fan
25.04.2018 19:06 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.15 | Posts: 134 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Tarantinos Filme werden zu sehr gehypet. Alle seine Werke bis auf True Romance sind überbewertet

Forum Neues Thema