Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Star Wars"-Freundschaft

Der letzte Yoda: Rian Johnson holt Frank Oz zu "Knives Out"

Der letzte Yoda: Rian Johnson holt Frank Oz zu "Knives Out"
1 Kommentar - Fr, 15.03.2019 von R. Lukas
"Star Wars - Die letzten Jedi" hat sie einander nähergebracht. So nahe, dass Frank Oz sich sogar dazu breitschlagen lassen hat, für Rian Johnson in dessen Krimi "Knives Out" zu schauspielern.

Ein hübsches Ensemble hat Rian Johnson da für Knives Out aufgestellt, seine Agatha-Christie-inspirierte Mordgeschichte, die klassisch und modern zugleich sein soll. Angeführt von Daniel Craig, treten Chris Evans, Michael Shannon, Jamie Lee Curtis, Lakeith Stanfield, Toni Collette, Christopher Plummer, Ana de Armas, Don Johnson, Katherine Langford und Jaeden Lieberher in Erscheinung. Aber da ist noch jemand.

Nachdem er die Chance hatte, Frank Oz in Star Wars - Die letzten Jedi als Spieler und Sprecher von Yoda zurückzuholen, hat Johnson sich nun erneut seine Dienste gesichert. Er lud ihn für zwei Tage ans Knives Out-Set ein, um ihn eine kleinere Rolle spielen zu lassen. Es ist also einer der seltenen Fälle, bei denen Oz in einem Realfilm wirklich als Mensch mitwirkt statt als Stimme einen Puppen- oder Muppet-Charakters.

Johnson habe ihn gebeten, in Knives Out zu schauspielern, erzählt Oz, und er habe ihn daraufhin gefragt, ob er den Verstand verloren habe. Doch Johnson wollte ihn unbedingt dabeihaben. Der Grund dafür, dass er so etwas mache, sei der, dass er wissen müsse, wie furchterregend es vor einer Kamera ist, sagt Oz. Wenn er es vermassele, könne er lernen, wie man als Regisseur einem Schauspieler hilft. Jeder Regisseur sollte sich mal vor eine Kamera stellen und merken, wie angsteinflößend es ist und wie sehr die Darsteller einen brauchen.

Während wir hierzulande noch auf einen Kinostart warten, gilt in den USA weiter der 27. November. Um den Score für Knives Out kümmert sich Nathan Johnson, Rian Johnsons Cousin, der bis auf Star Wars - Die letzten Jedi noch jede seiner Filmmusiken komponiert hat.

Quelle: IndieWire
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
15.03.2019 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.273 | Reviews: 0 | Hüte: 40

Bin ja schon sehr gespannt, was Johnson darauß macht

www.reissnecker.com

Forum Neues Thema