Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
MJ-Spieletipp

Der MJ-Spieletipp: Pixelpanik, fiese Zwerge und etwas Waterworld

Der MJ-Spieletipp: Pixelpanik, fiese Zwerge und etwas Waterworld
0 Kommentare - Sa, 05.10.2019 von Moviejones
Wir präsentieren euch den MJ-Spieletipp der Woche und haben uns in dieser regenreichen Zeit auf fünf interessante Spiele gestürzt.
Der MJ-Spieletipp: Pixelpanik, fiese Zwerge und etwas Waterworld

Deep Rock Galactic (PC)

Bild 1:Der MJ-Spieletipp: Pixelpanik, fiese Zwerge und etwas Waterworld

Erst buddeln, dann saufen! Das ist der Leitspruch der Zwerge und unflätig geht es in Deep Rock Galactic zur Sache, wenn man als 4-Mann Zwergentruppe sich in die Tiefen der Erde vorwagt, Missionen erfüllt, Schätze ausgräbt, Items craftet und dabei einen ganzen Haufen Gegner platt macht. Was Anfang 2018 mit Deep Rock Galactic in den Early Access bei Steam gestartet ist, hat sich längst zu einem echten Insidertipp gemausert. Regelmäßige Updates haben aus dem Coop-Shooter eine extrem kurzweilige Unterhaltung gemacht, welche vor allem mit Freunden super viel Spaß macht. Dabei geht das Spiel über simple Ballerei hinaus, denn echtes Teamwork wird belohnt. Je mehr Mitspieler ihr habt oder denen ihr euch online anschließt, desto mehr Spaß macht es, denn jede Charakterklasse spielt sich anders und die freischaltbaren Items und Fähigkeit sorgen dafür, dass der Trip unter Tage sich immer wieder lohnt.

Noita (PC)

Bild 2:Der MJ-Spieletipp: Pixelpanik, fiese Zwerge und etwas Waterworld

Noita ist erst vor wenigen Tagen in den Early Access gestartet und sieht auf den ersten Blick nicht viel anders aus, als all die ganzen Pixelspiele dort draußen. Doch Noita bringt eine ganz entscheidende Innovation mit, die man als Spieler sehr schnell zu spüren bekommt, wenn man sich in die zufällig generierten Höhlen hinabwagt und mit seinem Magier versucht am Leben zu bleiben. Die Macher von Noita haben es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, jeden Pixel im Spiel authentisch zu simulieren. Die Pixel folgen der Physik, Objekte brechen zusammen, Öl und Holz fangen Feuer. Die Möglichkeiten die sich aus dieser "Simulation" ergeben, sind vielfältig und laden den Spieler zu interessanten Experimenten ein. Denn hier lohnt es die Gegner einfach mit der Umwelt zu besiegen, was riskante Scharmützel verhindert, bei denen man als Spieler nur zu schnell das Zeitige segnet. Dabei geht es in Noita vor allem darum möglichst lange am Leben zu bleiben.

Blasphemous (PC, XBOX One, PS4)

Bild 3:Der MJ-Spieletipp: Pixelpanik, fiese Zwerge und etwas Waterworld

Über zu wenige Metroidvania-Spiele kann man sich 2019 nun wirklich nicht beschweren. Blasphemous geht in die gleiche Richtung und schickt den Spieler aus eine nichtlineare Welt zu erkunden, Schätze zu finden, Gegner zu besiegen und dabei vor allem am Leben zu bleiben. Der Name Blasphemous ist dabei nicht grundlos gewählt, denn die pixelige Welt ist verstörend, blutig und extrem gewalttätig. Man darf sich also nicht wundern, wenn die Gegner in kleine Stücke zerteilt werden und Blutfontänen umhersprühen. Auch die Bosse sind eine Herausforderung, optisch aber nicht selten an der Grenze zum guten Geschmack. Wer aber auf ein düsteres mittelalterliches Setting steht, welches nicht in bunter Optik untergeht und sein Thema ernst nimmt, der wird hier seine helle Freude haben, auch wenn Blasphemous verglichen mit anderen Metroidvanias recht schnell durchgespielt ist.

Flotsam (PC)

Bild 4:Der MJ-Spieletipp: Pixelpanik, fiese Zwerge und etwas Waterworld

Erinnert ihr euch noch an Waterworld? In Flotsam kann man den Film sozusagen nachspielen, denn in diesem Citybuilder geht es nicht darum eine gemütliche Siedlung in Gebirgen und auf grünen Wiesen zu errichten, sondern seine Stadt mitten auf einer überfluteten Welt neu zu errichten. Dafür baut man ausgehend von einer Boje, ganz wie in Sim City, nach und nach seine Stadt auf. Stadt Wolkenkratzer gibt es hier dann aber eben Fassbauten. Komplexität kommt hinein, dass die benötigten Ressourcen erst aus dem aufgesammelt und später die Bedürfnisse der Bevölkerung abgeckt werden müssen. Das setzt eine geschickte Bauweise voraus, denn alle Örtlichkeiten wollen über Planken miteinander verbunden werden, sonst bekommen unsere Flotsam-Bewohner nasse Füße. Noch müssen die Entwickler ein paar technische Probleme beseitigen und das Endgame erweitern, aber schon jetzt macht diese Simulation sehr viel Spaß.

Monster Sanctuary (PC)

Bild 5:Der MJ-Spieletipp: Pixelpanik, fiese Zwerge und etwas Waterworld

Den dieswöchigen Spieletipp wollen wir mit Monster Sanctuary abschließen, einem weiteren Pixelspaß, der genau dann richtig ist, wenn man auf kurzweilige Unterhaltung Lust hat. Hier trifft Metroidvania auf Pokémon. Als Spieler erkundet man eine farbenfrohe 2D-Welt, versucht die dort lebenden Monster zu zähmen, hochzuleveln und damit neue Regionen freizuschalten. Der geschickte Einsatz der Monsterfähigkeiten ist in Monster Sanctuary ist ganz entscheidend und herauszufinden, wie manch unüberwindbare Hürde genommen werden kann und welche Monster sich dafür eignen, macht den Reiz dieses Spiels aus. Das Spiel ist erst seit August im Early Access und wird sukzessive um neue Monster, Gebiete und Spielelemente erweitert. Wer Lust hat bei dieser Entwicklung dabei zu sein, kann schon jetzt einen Blick wagen und sich über das freuen, was die Entwickler noch planen. Ein wunderbarer Genremix.

Unterstütze MJ
Erfahre mehr: #Videospiele, #Spieletipp
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?