Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Oscar-Preisträger für "Dune"

Der Wüstenplanet lebt: "Dune"-Drehbuchautor gefunden

Der Wüstenplanet lebt: "Dune"-Drehbuchautor gefunden
17 Kommentare - Do, 06.04.2017 von S. Spichala
Seit Anfang Februar ist Denis Villeneuve als Regisseur für das "Dune"-Reboot offiziell besetzt, nun ist endlich auch ein Autor gebucht.
Der Wüstenplanet lebt: "Dune"-Drehbuchautor gefunden

Blade Runner 2049-Regisseur Denis Villeneuve ist bekanntlich schon ganz heiß auf das Dune-Reboot, da wird es ihn freuen, dass es mit dem frisch ins Boot geholten Oscar-Preisträger und Forrest Gump-Autor Eric Roth (Der seltsame Fall des Benjamin Button) auch endlich losgehen kann. Nach fast zehn Jahren Entwicklungshölle auch für uns ein langsamer Wüstenmarsch zur Realisierung. Warten wir aber erst einmal ab, ob es dabei bleibt.

Zumindest Villeneuve schwärmte vom Projekt seines Lebens, er habe Bilder im Kopf, die ihn seit 35 Jahren verfolgen, seit er als Teenager die Romanreihe verschlungen hat. Die erste Verfilmung zu Frank Herberts Sci-Fi-Saga von David Lynch ist fast genauso alt. Man darf gespannt sein, was für wurmtastische Bilder sich der Arrival-Regisseur vorstellt.

Blade Runner 2049 kommt am 5. Oktober ins Kino, nach der Produktion wollte Villeneuve am liebsten pausieren, so belastend war der Druck. Doch sein Dune-Traum gibt ihm neuen Aufwind, mit Roth im Rücken hat er hoffentlich wirklich genug Energie übrig. Das Reboot wird sicher auch nicht gerade stressfrei auf die Leinwand gestemmt werden...

Quelle: Variety
Erfahre mehr: #Remake, #ScienceFiction
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
17 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
07.04.2017 21:29 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.821 | Reviews: 7 | Hüte: 50

Ich muss sagen, obwohl es so Offensichtlich ist, hab ich gar nicht daran gedacht über die Thematik in Dune so zu denken, bis ich die letzten Kommentare hier las! surprised

"Da hat mir jemand gesagt, man kann Bands auch "Live" sehn! WoW!" surprisedwink

Aber nicht ganz unfalsch! Vor dem 11. September gab es zB die South Park Folge, mit den "Allerbesten Freunden", ein Superheldenteam bestehend aus religiösen Figuren, unteranderem auch Mohammed, da hats keinen gejuckt! als dann nach dem 11. September wieder eine Folge mit den "Allerbesten Freunden" rauskommen sollte, hat der Sender Drohbriefe mit Morddrohungen etc erhalten, sollten sie diese Folge ausstrahlen! Der Sender hat erst den Serienschöpfern die Entscheidung überlassen, aber dann letztendlich den Schwanz eingekniffen!

Natürlich hoffe ich dass das keinen Einfluss auf die zukünftigen Verfilmungen von Dune hat, oder sonst irgendeiner Form medialer Kunst! Aber wir leben in Zeiten wo es sehr viele religiöse Fanatiker gibt, die bei Konzerten um sich schießen oder mit LKWs durch Weihnachtsmärkte rasen! Vor ein paar Jahren hätte auch keiner gedacht dasses auf der Welt wieder so viel Scheiße geben könnte un wieder viele kleine möchtegern Hitlers aus dem Boden sprießen, wo man logischen Menschenverstand vermutet hatte! Was Zurzeit in Amerika, Rußland, Türkei etc abgeht, erfüllt mich schon mit Angst, und solche Menschen machen Politik, die bei solchen Themen doch schneller als man denkt, zu diktierter Meinungsfreiheit führen können! Geschichte wiederholt sich eben leider immer wieder! frown

Indirekt ist das ja schon so was bei Filmen das Thema China betrifft! Denen will man nicht auf den Schlips treten weil sie ein großer finanzieller Markt geworden sind was Filme angeht, seit die Zensur mehr vom Rest der Welt rein lässt, aber viel wird zurechtgeschustert um dieses Ziel zu erreichen!

@MD02GEIST

Die USA müssen rein sein und der Unschuldige, das Opfer, der einzig Rechtschaffende.

Das hat Trump ja gerade echt gut hingekriegt! Amerikanischer Patriotismus, da öffne ich meine Hose für und zieh sogar meine Boxershorts aus!

@Elwood

Es gab auch noch die TV-Produktion "Children of Dune" von 2003, die qualitativ der ersten TV-Produktion von 2000 entspricht, find ich!

All Hail To Skynet!

Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
07.04.2017 14:14 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 511 | Reviews: 3 | Hüte: 47

@MD02GEIST

Ich bin da positiver gestimmt, denn es ist ja glücklicher Weise so, dass die gröhlendsten Stimmen nicht automatisch die Stimmen der Mehrheit sind. Und gerade was die nachkommende Generation betrifft, bin ich sehr zuversichtlich. Die populistischen Stammtische werden aussterben, die nächste Generation wohnt schon in ihrem globalen Dorf. Ich hoffe zumindest darauf.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
07.04.2017 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.264 | Reviews: 23 | Hüte: 176

@ Elwood
Vielleicht hast du dies von mir überlesen, ich zitiere mich nun noch mal selber:

"Ich will nicht anbiedern oder unterwürfig zeigen, aber weil wir nunmal in dieser komplizierten Welt leben, wo "Beleidigungen" so schnell Wirkung zeigen und viele Leute eher blind zuschlagen als mal im Voraus zu denken, möchte ich klar betonen. Im Sinne von künstlerischer Freiheit und Freiheit des Geistes, darf und soll ein Epos wie DUNE auf die Leinwand."

Und ja, du hast vollkommen Recht, doch ich habe so meine Zweifel ob unser Land wahrlich im Moment nach diesen Gütern strebt.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
07.04.2017 14:02 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 511 | Reviews: 3 | Hüte: 47

@MD02GEIST

Ja, die Welt hat sich weiter bewegt (um es mit den Worten eines bekannten Revolvermannes zu sagen). Aber die geistige Verbohrtheit großer Weltbevölkerungsteile sollte meiner Meinung nach kein Grund sein, den Kopf in den Sand zu stecken sondern im Gegenteil einen darin bestärken, dagegen anzugehen. Und ich finde, dass wir hier in einem Land leben, wo das Recht auf freie Meinungsäußerung, trotz des von dir beschriebenen Böhmermann-Falls, welcher ja eigentlich andere Gründe, als die von dir beschriebenen hat (Stichwort: überholter "Majestätsbeleidigungsparagraph"), als eines der höchsten und bewahrenswertesten Güter gilt.

In diesem Sinne: Free Deniz Yücel!

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
07.04.2017 13:39 Uhr | Editiert am 07.04.2017 - 13:40 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.264 | Reviews: 23 | Hüte: 176

@ Elwood
Meine "Befürchtung" ist eine Kombination der mir genannten Elemente, die sich zusammen-mischen und einen Teufelskreislauf ergeben können. Heutzutage fühlen sich unzählige Menschen gleich persönlich angegriffen. Was auch immer, du solltest am besten deinen Mund halten und selbst dann ist es noch falsch.

Verstehst du was ich meine?

Ich weiß nicht, ob wahrlich der 11.09.2001 der Auslöser dazu war, aber ich sehe hier einen Verfall von künstlerischer Freiheit wie Freiheit des Geistes in zunehmenden Maße. Und viele Menschen lassen sich davon mitreißen.

Es darf dies oder das nicht mehr gesagt werden oder gezeigt werden, weil es ja irgend jemanden beleidigen könnte. Das gab auch schon früher, klare Sache, aber ich finde dank der enormen Kommunikationsgeschwindigkeit mit der wir uns tagtäglich unterhalten, bleibt etwas auf der Strecke.

Und wir Menschen können nunmal nur miteinander kommunizieren. Wir auf MJ bspw. schaffen es überwiegend friedlich und gesittet über Themen zu diskutieren.

Doch wenn ich daran denke, was andere Menschen mir online antaten (Identitätsdiebstahl, etc.) dann frage ich mich: was bitte soll das?

Das war damals kein Spaß und "Spaß" wird heutzutage nicht mehr als "Spaß" empfunden, nein ist eine Beleidigung. Genauso wie Parodien. Nehmen wir nurmal den Fall Böhmermann. Das ist auch ein Symptom vom Einknicken zum Ungunsten der geistigen Freiheit.

Es ist zwar jetzt nicht so, dass Böhmermann was gegen die Religion des türkischen "Politikers" sagte, aber dennoch: es wurde hier klar die Linie gezogen: Nein, sowas darf nicht sein.

Vor dem 11.09.2001 wäre sowas noch eher gegangen. Du siehst, diese ganze Sache ist auf die eine oder andere Art miteinander verwoben. Daher sagte ich auch die "komplizierte Welt".

Um aber auf DUNE zurückzukommen. DUNE ist Science-Fiction bzw. Speculative Fiction, aber das wird heutzutage nicht so gesehen. Diese ganzen Sachen, die ich aufzählte sind leider anzutreffen.

Es tut mir leid, dass ich es dir nicht besser erklären kann. Denn die Welt hat sich verändert und nicht einfacher.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
07.04.2017 13:23 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 511 | Reviews: 3 | Hüte: 47

@MD02GEIST

Was genau ist denn jetzt deine Befürchtung? Dass die US-Amerikaner, weil sie als das Böse und der Nahe Osten als die Hoffnung der Menschheit dargestellt werden, und die Muslime, weil Teile ihrer Religionsgeschichte vom Westen adaptiert wurden, wegen eines Hollywoodblockbusters durchdrehen? Wo wäre da der Unterschied zu jetzt? (Ich bitte darum, die Verallgemeinerungen zu entschuldigen.)

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
07.04.2017 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.264 | Reviews: 23 | Hüte: 176

Also ich würde mich zwar als "Fan" der Lynch-Verfilmung bezeichnen, aber es gibt noch ein paar Dinge die mir gerade durch den Kopf gingen.

Ich hoffe natürlich auf eine Adaptation aller Romane von Herbert selbst, die ergänzenden Bücher können auch gerne folgen.

Es geht mir jetzt nicht um die Skepsis eines finanziellen Erfolges und die Vorverurteilung, dass hier kopiert wurde. Wir wissen, dass DUNE bedingt durch sein Alter eben auch Inspirationsquelle ist und das negieren leider viel zu viele.

Dieses Thema meine ich. In DUNE haben wir viele arabische Begriffe, sowie die Gott-Werdung des Menschen zum Thema. Ich habe Zweifel ob hier nicht Interpretationen und geistige Fehlinterpretationen zum Tragen kommen könnten!

Was meine ich genau? Seht mal, unsere heutige Zeit gleicht einem Religionskrieg. Das Wort Kreuzzug ist in den letzten 16 Jahren unzählige Male gefallen. Ich bin kein Verteidiger von Terrorismus der sich auf Christlich-Jüdisch oder Islamische Quellen beruft, doch DUNE hat den "Heiligen Krieg" zum Thema.

Der Jihad gegen die korrumpierende Macht der Adelshäuser, hier im 1. Teil die Harkonnen. Hier kann man sagen: USA = Harkonnen, egal ob der Vorname des Barons Vladimir ist oder nicht. Es ist eine Form von Personifikation des Westens.

Und das, glaube ich, würde heutzutage nicht gut ankommen. Die USA müssen rein sein und der Unschuldige, das Opfer, der einzig Rechtschaffende. Ferner arabisch und ein wenig Islam noch. Paul Atraides wird zu einer Art von Mohammed für die Fremen und auch das wird heutzutage wohl kaum gut in den religiösen USA ankommen.

Warum? Weil es eben die Möglichkeit darstellt, dass es diesen Mohammed-Vergleich gibt. Ferner Jesus, Gottes eigener Sohn, in sich selbst geboren - ein glatter Bruch. Es darf keine Menschen geben, die zu Jesus oder gar Gott werden. Man darf ihm nacheifern, ja, aber nicht zu ihm werden.

Ferner könnten viele streng-gläubige Muslime all das auch für sich negativ ausnutzen und klar sagen: hier wird "unsere" Sprache von den Teufeln benutzt.

Ich weiß ich schlage hier sehr hohe Wellen an, aber Fakt ist eines. Es gab schon immer den Konflikt zwischen Religion und Medienfreiheit. Siehe nurmal die Mohammed-Karikaturen. Was "damals" für eine Wut auf Seiten des Islams herrschte.

Ich finde das sollte man bedenken. Ich will nicht anbiedern oder unterwürfig zeigen, aber weil wir nunmal in dieser komplizierten Welt leben, wo "Beleidigungen" so schnell Wirkung zeigen und viele Leute eher blind zuschlagen als mal im Voraus zu denken, möchte ich klar betonen. Im Sinne von künstlerischer Freiheit und Freiheit des Geistes, darf und soll ein Epos wie DUNE auf die Leinwand.

Ob mir dessen Ausführung gefallen wird, dass wird sich zeigen.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
07.04.2017 00:42 Uhr | Editiert am 07.04.2017 - 00:51 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 511 | Reviews: 3 | Hüte: 47

@Rubbeldinger

Ich bin auch durch den Lynch-Film zu dem Roman gekommen (habe ihn als Jugendlicher im Kino gesehen). Und ich finde den Film auch heute noch großartig. Als eigenständiges Werk. Nur finde ich, nachdem ich das Buch gelesen habe, dass er so gut wie gar nichts von dessen Philosophie und Tiefe eingefangen hat.

Ich weiß nicht, wie viele Verfilmungen es noch gibt, aber ich kenne nur (?) noch die TV-Verfilmung mit Uwe Ochsenknecht als Stilgar und die war meines Erachtens die bessere Romanverfilmung, auch wenn die Qualität (Specialeffects, Set, ...) natürlich nicht so prall war. Aber Pauls Erweckung und sein Wandel zu einem Fremen wurden dort ausführlicher, nachvollziehbarer und somit realistischer dargestellt. Auch die gesamte Abhängigkeit des Herrschaftssystems von der Raumfahrergilde und wiederum deren Abhängigkeit vom Spice wurde dort, mein es Erachtens viel besser und detaillierter aufgezeigt.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
06.04.2017 23:38 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.821 | Reviews: 7 | Hüte: 50

@Elwood

Wie findest du dann die bisherigen TV-Verfilmungen, die ja etwas näher am Buch sind?

Und da ich den Film von Lynch gesehn hab und erst dadurch zu den Büchern gekommen bin, muss ich sagen dasser zwar nicht immer besonders Werkgetreu ist was die Gesamtheit angeht, aber er hat Tiefe und Atmosphäre und Herz und ist gut gemacht mit hohem Widererkennungswert zum immer wieder gern ansehn!

All Hail To Skynet!

Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
06.04.2017 23:30 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 511 | Reviews: 3 | Hüte: 47

@Rubbeldinger

Schon eine der Verfilmungen bisher gesehn? Kann ich dir auch wärmstens an Herz legen!

Also die Lynch-Verfilmung ist nun nicht unbedingt das, was ich vom ersten Roman erwartet hätte... Ich finde sie unter dem Aspekt einer Romanverfilmung sogar ziemlich misslungen. Als eigenständigen Film wiederum gesehen, gebe ich dir Recht.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
06.04.2017 22:17 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.821 | Reviews: 7 | Hüte: 50

Beim erwähnen des Wortes "Sardaukar", muss ich immer lachen! laughinglaughinglaughing

Oh! - Wurde gar nicht erwähnt? Na was solls!

"Sardaukar"! *Muhahahahar* tongue-out

All Hail To Skynet!

Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
06.04.2017 20:59 Uhr | Editiert am 07.04.2017 - 00:53 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 511 | Reviews: 3 | Hüte: 47

@BlackAdam

Epische Weltraumschlachten und fantasievolle Welten (im Sinne von Pandora z. B.) wird es nicht geben. Zumindest nicht, wenn der Film dem ersten Roman folgt. Der handelt eher von einer Wüsten-Guerillatruppe, die sich gegen einen übemächtigen Gegner auflehnt... Dafür ist die Handlung umso durchdachter und auch wirklich fordernd.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
06.04.2017 20:54 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.821 | Reviews: 7 | Hüte: 50

Aus dem ersten Buch sollte man auf jeden Fall zwei Filme machen!

@duke

Er hat sein 35 Jahren Bilder im Kopf? Die habe ich bei Wonder Woman und Catwoman schon seit über 40 Jahre, die nenne ich hier aber lieber mal nicht

tongue-out

Roth muss sich mit diesem Film in einer RIchtung beweisen, die er bisher noch nie beschritten hat, aber er hat bisher mmer gute Arbeit geleistet und man soll ja mit seinen Aufgaben wachsen, also lass ich den Bua einfach mal machen und seh mir an was dabei raus kommt! ^^

Denis Villeneuve hat mich mit Arrival zutiefst beeindruckt, was BR jetzt in einem ganz anderen Licht für mich scheinen lässt, da ich sagen muss dass mich das bisher gesehene im Teaser nicht gerade vom Hocker gehauen hat! Aber ich bin vllt auch nur zu sehr im Original verankert!

@BlackAdam

Die Bücher bisher nicht gelesen? Solltest du auf jeden Fall nachholen, es lohnt sich! Bei Dune gings mir wie beim dunklen Turm, man fängt an zu lesen und kann nicht mehr damit aufhörn bis man alle durch hat! wink

Schon eine der Verfilmungen bisher gesehn? Kann ich dir auch wärmstens an Herz legen!

All Hail To Skynet!

Avatar
Tim : : King of Pandora
06.04.2017 18:04 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.756 | Reviews: 192 | Hüte: 63

@BlackAdam
Alles ist verfilmbar, vielleicht nicht 1:1, aber machbar ist alles. Wichtig ist nicht akribisch am Text zu hängen und vor allem einen Regisseur mit Leidenschaft zu haben. Dann kann es klappen, siehe Herr der Ringe. Galt als unverfilmbar und doch hat es PJ damals geschafft, zwar nicht alles perfekt aber dennoch Meisterwerke.

Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
06.04.2017 12:01 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.672 | Reviews: 26 | Hüte: 34

Es geht voran, es geht voran! Ein Regisseur, der Fan der Bücher ist und seine eigenen Vorstellungen hat und auch umsetzen kann (ich fand ja Arrival auch ganz erfrischend) und jetzt noch ein Drehbuchautor, der auch nicht gerade auf den Kopf gefallen ist. Ganz im Gegenteil, seine Filmografie liest sich ganz gut. Bin auch mal gespannt, wann es erste Neuigkeiten gibt, ob das erste Buch ein Film werden soll oder ob man es nicht vll. doch aufteilt. Letzteres würde der Story und dem Film bestimmt gut tun. Ich schätze, Villeneuve hat sich da auch schon seine eigenen Gedanken drüber gemacht. Mal abwarten, was dabei so rumkommt.

Que la loi soit avec toi!

Forum Neues Thema