Anzeige
Anzeige
Anzeige
Parallel zum Film

"Dungeons & Dragons"-Serie von "John Wick"-Schöpfer in Arbeit

"Dungeons & Dragons"-Serie von "John Wick"-Schöpfer in Arbeit
5 Kommentare - Mo, 18.01.2021 von N. Sälzle
Das "Dungeons & Dragons"-Universum erlebt einen neuen Hype. Neben einem Film soll auch mindestens eine TV-Serie Arbeit sein.

Dungeons & Dragons im Überfluss? Während das beliebte Tabletop-Franchise wahrscheinlich mit Chris Pine in der Hauptrolle ab 2022 im Kino zum Leben erwachen soll, ist zugleich eine TV-Serie in Arbeit. An dieser arbeitet John Wick-Autor Derek Kolstad, was schon mal ganz vielversprechend klingt.

Laut The Hollywood Reporter sind Hasbro und eOne damit beschäftigt, die Drachen ins TV zu bringen. ob diese geplante Serie mit dem Kinofilm in Zusammenhang steht oder nicht, bleibt vorerst jedenfalls unklar. Völlig abwägig wäre der Gedanke nicht. Die beiden Unternehmen werkeln derzeit fleißig an der Etablierung neuer Franchises und sorgten unter anderem mit der Ankündigung eines Film- und Serienuniversums für die Power Rangers für Aufsehen.

Wie der Hollywood Reporter außerdem gehört haben will, soll eOne derzeit auf der Suche nach mehrere Autoren für die Entwicklung verschiedener Projekte im Dungeons & Dragons-Universum sein.

Für den schwerbeschäftigen Kolstad ist die Erarbeitung einer Dungeons & Dragons-Serie jedoch nicht das einzige aktuelle Projekt. So ist er derzeit auch mit der Arbeit an einer Live-Action-Hitman-Serie und einer animierten Splinter Cell-Serie beschäftigt.

Erfahre mehr: #Fantasy, #Adaption, #Drama
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
19.01.2021 19:04 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.420 | Reviews: 10 | Hüte: 35

@Nothing-is-Written:

Nach den klassischen HdR Filmen gab es einige solche Projekte, welche die Lücke füllen sollten. Am Ende wurde aber immer die Reissleine gezogen, weil das Verhältnis von Produktionskosten und Risiko von den Einnahmen dann doch zu hoch war. GoT war ja eigentlich recht einfach gehalten. Eher eine sehr mittelalterlich geprägte Welt. Ähnlich ist es bei "The Witcher". Es gibt aber schon Fantasy Vorlagen, welche ein enormes "World & Creature Design" verschlingen würden und da fängt es dann an richtig teuer zu werden. Aber ja, GoT und The Witcher hatten beide in den ersten Staffeln noch nicht das Riesenbudget. Bin gespannt wie sich dies nun bei der 2ten Staffel des Hexers bemerkbar machen wird und ob man jetzt mehr zur Verfügung hat.

Bei Amazon bin ich hier am ehesten entspannt, weil man wohl sowohl für die "Herr der Ringe" Serie, als auch bei "Wheel of Time", die ganz großen Dollars auspackt, damit ja nix anbrennt.

Dune:

Ist für mich auch etwas nebulös. Anscheinend hat er sich wohl ne Klausel / Bedingung erkämpft, das auch bei keinem großen Kinoerfolg, der zweite Teil gesichert ist. Das war aber sicherlich vor der Corona-Situation. Meine Meinung dazu... am Ende des Tages sitzt halt doch das Studio am längeren Hebel. Evtl. ist ja eine Vertrags-/Konventionalstrafe gegenüber Villeneuve immer noch günstiger, als den 2ten Film wirklich in Produktion zu schicken. Ich denke das sie hier erstmal den Kinostart abwarten werden, bevor hier etwas passiert.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
19.01.2021 17:04 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 175 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@DrStrange

Hinsichtlich meiner Wahrnehmung von solchen Fantasy-Projekten würde ich nicht ausschließen wollen, dass das nicht auch an solchen finanziellen Hintergründen liegt. Es braucht definitiv sehr viel Geld um so eine Welt glaubwürdig mit Leben zu füllen. Auch fähige Setdesigner und entsprechend viele Props mit bedachtem CGI-Einsatz wären nicht schlecht, um so eine Serie zu gestalten.

Du hast schon sehr gut angesprochen, dass das eher selten geschieht. Andererseits muss so etwas irgendwo auch die Möglichkeit haben, organisch wachsen. Game of Thrones Staffel 1 kam ja im Vergleich zu den folgenden Staffeln mit einem eher kleineren Budget aus. Bei der Umsetzung von The Witcher auf Netflix läuft das scheinbar ähnlich.

Zu Dune:

Gibt es eigentlich irgendwelche Aussagen bezüglich der Finanzierung/Realisierung des angepeilten zweiten Teils? Zwischen den Zeilen meine ich bei Villeneuve immer mal gelesen zu haben, dass er sich dieses Recht gesichert hat. Fragwürdig erscheint das dann wiederum für mich, weil Legendary Pictures und Villeneuve ja nicht einmal bezüglich der zweigleisigen Auswertung im Kino und auf HBO Max informiert wurden. Verträge und Rechte im Filmgeschäft sind schon eine Sache für sich...

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
19.01.2021 16:15 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.420 | Reviews: 10 | Hüte: 35

@Nothing-is-Written:

Ich denke schon das trotz der "Nischigkeit" von Pen & Paper, ein gut gemachter Fantasy Streifen sein Publikum finden würde. Aber dann muss man halt auch entsprechend Geld in die Hand nehmen. Siehe derzeit Amazon mit der "HdR-Serie" und "Wheel of Time". Wenn das aber wieder tendenziell ein Film aus der 2ten Reihe wird, dann sehe ich da schwarz. Ich meine damit auch so richtig viel Geld ! Weil gerade in der Post-Production werden Fantasy-Streifen so richtig teuer, wenn sie nicht billig aussehen sollen.

Bei der Dune-Serie bin ich auch skeptisch. Eigentlich das gleiche Thema. Vielleicht hätte man hier erstmal warten sollen ob überhaupt beide Filme das Licht der Leinwand erblicken und wie die allgemeine Resonanz ist.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
19.01.2021 14:39 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 175 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@DrStrange

Das ist so ein typischer Fall von hausgemachten Problemen... wie viele dieser Projekte verschwinden davon in der Bedeutungslosigkeit? Irgendwie ist es Schade um die Energie, die in solche aufgeblasenen Projekte reingesteckt wird.

Um ganz ehrlich zu sein, bin ich selbst bei der kommenden Dune-Serie skeptisch, ob sie überhaupt das Licht der Welt erblickt und eventuell dann auch im Zweifel eines verhaltenen Erfolgs des Kinofilms über weitere Staffeln fortgeführt wird. Wenn selbst so ein Projekt von Villeneuve auf wackeligen Beinen steht, was soll man dann von so einem Unterfangen halten? Pen&Paper ala Dungeons & Dragons ist ja nochmal deutlich nischiger, als intelligente Sci-Fi-Kost...

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
19.01.2021 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.420 | Reviews: 10 | Hüte: 35

Wäre es hier nicht sinnvoller zuerst den Film in trockene Tücher zu bringen und vor allem nicht in Sand zu setzen, bevor man schon wieder großspurig eine Serie und ein ganzes Film/Serien-Universum ankündigt ?

Forum Neues Thema
Anzeige