Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Suspiria

News Details Kritik Trailer Galerie
Rätsel um Lutz Ebersdorf gelöst

Tilda Swinton in "Suspiria" entlarvt - Sequel oder eher Prequel? (Update)

Tilda Swinton in "Suspiria" entlarvt - Sequel oder eher Prequel? (Update)
1 Kommentar - Mi, 07.11.2018 von R. Lukas
Was die meisten schon längst wussten, hat Tilda Swinton endlich auch zugegeben. Sie verbirgt sich hinter der Maske des "Suspiria"-Darstellers Lutz Ebersdorf, der Dr. Josef Klemperer darstellt.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Tilda Swinton in "Suspiria" entlarvt - Sequel oder eher Prequel?

Update vom 07.11.2018: Zwei von Tilda Swintons Rollen in Suspiria haben wir erwähnt, aber es gibt noch eine dritte - die der uralten Oberhexe Helena Markos. Viel Screentime hat sie nicht, daher würde Regisseur Luca Guadagnino ihr gern mehr Aufmerksamkeit zuteil werden lassen.

Er habe dieses Bild von ihr im Kopf, wie sie im Jahr 1212 in Schottland oder Spanien in Einsamkeit lebt, durch ein Dorf wandert und nach einer Möglichkeit sucht, die Frauen des Dorfes zu manipulieren, erzählt er im Gespräch mit The Playlist. Denn er wisse, dass sie sechs- oder siebenhundert Jahre vor den Ereignissen dieses Films bereits dagewesen sei. Eine solche Art von Film fände Guadagnino auch sinnvoller als ein normales Sequel.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Ursprünglich sollte Suspiria ja sogar Suspiria - Part One heißen, aber man wollte nicht den Eindruck vermitteln, es sei etwas, dass nicht für allein stehen kann. Guadagnino zeigte sich zuvor schon daran interessiert, die Ursprünge von Madame Blanc (Swintons offensichtlichste Rolle) und Helena Markos sowie die Zukunft von Susie Bannion (Dakota Johnson) in dieser Welt zu beleuchten, die Idee eines Prequels oder Sequels ist also nicht neu. Wenn die Welt eine Fortsetzung wolle, würden sie sich nicht sehr widersetzen, meinte Drehbuchautor David Kajganich.

++++

Update vom 28.10.2018: Der nächste Suspiria-Clip schickt Tänzerin Olga (Elena Fokina) auf ihr Zimmer.

++++

Update vom 21.10.2018: In einem neuen Clip aus Suspiria erregt Susie Bannion gleich mit ihrem ersten Tanz die Aufmerksamkeit von Madame Blanc, der künstlerischen Leiterin der Markos-Tanzakademie in Berlin.

++++

Ein Castmitglied bei Suspiria sticht besonders hervor: Lutz Ebersdorf, ein unbekannter deutscher Schauspieler, der in Luca Guadagninos Remake von Dario Argentos Suspiria sein Filmdebüt feiert und den 82-jährigen Psychiater Dr. Josef Klemperer spielt - komplett mit ausführlicher Biografie. Unter all dem Make-up muss doch Tilda Swinton stecken, war die allgemeine Annahme, doch davon wollte Guadagnino nichts wissen. Er beharrte darauf, dass es wirklich dieser Ebersdorf ist und sonst niemand, die Swinton-Gerüchte stempelte er als "Fake-News" ab, um sein Geheimnis so lange wie möglich zu bewahren.

Gegenüber der New York Times hat Swinton es nun aber gelüftet. Die Antwort auf die Frage, ob sie Dr. Klemperer in Suspiria spiele, laute für sie immer, dass Dr. Klemperer von Lutz Ebersdorf gespielt werde. Die Frage, an die seltsamerweise noch keiner gedacht habe (oder die ihr so einfach noch keiner gestellt hat), sei, ob sie Lutz Ebersdorf spiele - was Swinton mit einem "eindeutigen Ja" beantwortet. Guadagnino soll Suspiria als einen Film über weibliche Identität konzipiert haben, und indem die einzige nennenswerte männliche Rolle mit Swinton besetzt hat, habe er sichergestellt, dass sich im Kern immer dieses Element der Feminität befindet. Da es ein Film über das Fantastische sei, sei es wichtig gewesen, sich nicht die gängigen Regeln zu halten, sagt er.

Wenn Swinton in der Klemperer-Rolle unterwegs war, zog sie es vor, von Cast und Crew als Lutz Ebersdorf angeredet zu werden. Sie trieb es sogar so weit, dass sie sich von Maskenbildner Mark Coulier (Oscars für Die Eiserne Lady und Grand Budapest Hotel) einen künstlichen Penis mit allem Drum und Dran anfertigen ließ, um ihn zwischen den Beinen zu tragen und sich wirklich wie ein Mann zu fühlen. Das nennen wir mal echtes Engagement! Hierzulande kommt Suspiria am 15. November in die Kinos.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
12.10.2018 14:03 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 167 | Reviews: 2 | Hüte: 6

Eine interessante und tolle Geschichte.

Nun, ich bin schon sehr gespannt, werde wohl doch ein Kinoticket lösen, wenn der Film irgendwo in meiner Nähe läuft.

Grandioses Make Up kann ich da nur sagen.

Und DC/Warner schaffen es nicht Henry Cavills Bart vernünftig zu retuschieren... Und die künsltiche Verjüngung von Tony Stark in Civil war nicht zu vergessen... EMO-Tony. Man man man... Millionen! €

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Forum Neues Thema