Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rätsel um chinesischen Megastar

Fan Bingbing nicht länger verschollen - Folgen für ihre Filme? (Update)

Fan Bingbing nicht länger verschollen - Folgen für ihre Filme? (Update)
0 Kommentare - Do, 04.10.2018 von R. Lukas
Schauspieler verschwinden doch nicht einfach. Umso mysteriöser ist der Fall Fan Bingbing, der derzeit die Medien beschäftigt und auch Auswirkungen auf diverse Filme wie "335" haben könnte.

Update vom 03.10.2018: Fan Bingbing hat ihr seit dem 23. Juli andauerndes Schweigen gebrochen und sich tatsächlich der Steuerhinterziehung schuldig gemacht. Sie soll von der chinesischen Regierung zu einem Bußgeld in Höhe von umgerechnet 70 Mio. $ plus weiteren 37 Mio. $ an Steuernachzahlungen verdonnert worden sein, ist die neueste Erkenntnis.

Sollte sie diese exorbitanten Summen vollständig zahlen, würde Fan aber der strafrechtlichen Verfolgung entgehen, da es ihr erstes Vergehen ist. Bei ihren 62 Millionen Followern auf Weibo entschuldigt sie sich mit einem ausführlichen Statement: Sie habe ihr Land enttäuscht, die Gesellschaft enttäuscht, die ihr vertraut habe, und die Fans enttäuscht, die sie geliebt hätten. Ihre saftigen Geldstrafen akzeptiert sie zur Gänze, und sie will alles tun, um sie zu begleichen.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

++++

Der westlichen Welt ist sie vor allem als Mutantin Blink aus X-Men - Zukunft ist Vergangenheit bekannt, aber in ihrer Heimat China ist Fan Bingbing ein absoluter Superstar, eine der bestbezahlten, zugkräftigsten Schauspielerinnen des Landes. Und seit Juni dieses Jahres ist sie spurlos verschwunden.

Nachdem sie in den sozialen Netzwerken erwähnt hatte, dass sie ein Kinderkrankenhaus in Tibet besucht, wurde Fan nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Der Fall gibt Rätsel auf, wenngleich spekuliert wird, sie könnte wegen Steuerhinterziehung von der chinesischen Regierung festgehalten werden. Was auch immer Sache ist, es dürfte gravierende Folgen für ihre Filmprojekte haben. So wurde ihr Name bereits vom chinesischen Poster des Kriegsfilms Air Strike (mit Bruce Willis) entfernt, und man munkelt, sie könnte dort ganz rausfliegen.

Wie auch bei anderen kommenden oder gar schon fertiggestellten Filmen, darunter möglicherweise der Spionage-Actionthriller 355, der beim diesjährigen Filmmarkt in Cannes das heißeste Paket war. Und zwar aufgrund der Besetzung: Fan soll hier mit Jessica Chastain, Marion CotillardPenélope Cruz und Lupita Nyong’o zusammenspielen und Simon Kinberg Regie führen. Der Drehstart wird erst fürs nächste Jahr ins Auge gefasst, aber in Anbetracht der aktuellen Situation, die sich nicht so bald zu klären scheint, läge es nahe, dass Fans Rolle neu besetzt wird. Zumal es ihr unter Umständen nicht gestattet ist, das Land zu verlassen.

Erfahre mehr: #Thriller, #Action
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?