Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Joaquin Phoenix weiter in Verhandlungen

Gescheiterte Existenz: "Joker"-Film hält sich an "The Killing Joke"

Gescheiterte Existenz: "Joker"-Film hält sich an "The Killing Joke"
11 Kommentare - Fr, 09.03.2018 von N. Sälzle
Warner Bros. fährt mit DC Films gleich mehrere Projekte, und sie "Joker"-Origin-Story könnte eines der nächsten sein. Zum Vorbild nimmt sie sich die populäre Graphic Novel "The Killing Joke".
Gescheiterte Existenz: "Joker"-Film hält sich an "The Killing Joke"

Was Warner Bros. mit dem DC Extended Universe vor hat, ist nach wie vor nicht ganz klar. Pläne, die bestehen, werden ja gerne mal über den Haufen geworfen. An anderen hält man hingegen fest. Wie an dem Vorhaben, auch abseits des DCEU Filme mit den DC-Superhelden und -Superschurken ins Kino zu bringen, losgelöst vom umfassenden, zusammenhängenden Universum.

Hangover-Regisseur Todd Phillips werkelt derzeit am Joker-Origin-Film, der den Kultbösewicht und Erzfeind Batmans aus einem anderen Blickwinkel betrachten und seine Vorgeschichte erzählen soll. Es spricht aber natürlich nichts dagegen, sich von vorhandenem Material inspirieren zu lassen. Die Inspirationsquelle heißt in diesem Fall "The Killing Joke" oder auf Deutsch "Batman: Lächeln, bitte!" (zuletzt als Animationsfilm Batman - The Killing Joke adaptiert), ist eine recht kontroverse Graphic Novel von Alan Moore und stellt den Joker als gescheiterten 80er-Jahre-Comedian dar, der eine radikale Verwandlung durchmacht, nachdem er beim Publikum nicht landen konnte.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufen

Da ergibt dann auch Martin Scorsese mögliches Mitwirken als Produzent plötzlich mehr Sinn, der Comicverfilmungen bislang gemieden hat, denn von ihm stammt die 1982er-Komödie King of Comedy mit Robert De Niro als Möchtegern-Komiker - und darauf soll der Joker-Film Anspielungen sogar enthalten. Für die Rolle des Jokers selbst laufen Verhandlungen mit Joaquin Phoenix, die offenbar kurz vor dem Abschluss stehen. Sollte der Film ursprünglich schon Mitte oder Ende 2018 in Produktion gehen, könnte sich dies noch ein wenig verzögern, da Phillips und 8 Mile-Autor Scott Silver gerade das Drehbuch überarbeiten.

Quelle: The Wrap
Erfahre mehr: #DCComics, #Comics
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.03.2018 09:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.930 | Reviews: 28 | Hüte: 337

Ich hab mich da scheinbar mehrfach schlecht ausgedrückt. Ich hab nur von der Verfilmung vom letzten Jahr geschrieben. Den Comic selbst kenne ich nicht und beim Film bekam man mit, dass er nicht so gut ankam.

Avatar
117 : : Moviejones-Fan
10.03.2018 18:38 Uhr
0
Dabei seit: 05.11.17 | Posts: 14 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich halte es für eine ganz schlechte Idee diesen Film zu drehen,es ist besser wenn die Herkunft des Joker ein Mysterium bleibt.

Avatar
ferdyf : : Alienator
10.03.2018 01:45 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.262 | Reviews: 5 | Hüte: 76

Zur Vorlage kann ich auch nicht viel sagen, außer dass The Killing Joker erst letztes Jahr erschien und eher negativ angenommen wurde. Ansonsten klingt dies tatsächlich eher wie bei Silencios Beitrag wo man dem Film einen bekannten Namen draufklatscht.

Der Comic zählt zu den besten und prägendsten Comics aller Zeiten. Die filmische Umsetzung wurde durchwachsen aufgenommen, da er einige DInge veränderte, die echt komisch waren.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.03.2018 21:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.930 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@jerichocane
Ich meine damit den geplanten Film. Ich gehe davon aus, dass Batman hier nicht vorkommen wird, bisher klingt es einfach so als wolle man zeigen wie der Joker zum Erzfeind der Fledermaus wurde. Und wenn er vorkommt? Wieso dann nicht einfach den Film im DCEU spielen lassen mit Leto und Affleck (bzw. jüngeren Darstellern und gleicher Charakterisierung?).

Wäre aber auch typisch WB wenn man Batman trotzdem hineinpackt. So musste er ja auch in SSQ reingeschmießen werden um die Leute bei der Stange zu halten.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
09.03.2018 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.914 | Reviews: 25 | Hüte: 247

@Duck

Wieso ohne Batman?

Bei "The Killing Joke" taucht Batman doch auf. Das ist doch das Comic wo Batsi lacht!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.03.2018 15:26 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.930 | Reviews: 28 | Hüte: 337

Die Nachricht habe ich einfach mal mit einem Schulter zucken wahrgenommen. Dieser Film interessiert mich einfach mal gar nicht. Joker ohne Batman funktioniert meiner Meinung nicht, bzw. ist nichts wofür ich mich wirklich begeistern kann. Gerade diese Dualität war immer prägend und wurde überragend umgesetzt z.B im Lego-Movie. The Dark Knight profitierte davon, dass man nichts über den Joker wusste und so zum Mysterium wurde. Und in Gotham wird ständig davon gefaselt, dass Jerome nicht der Joker ist, obwohl dies ja ne annehmbare Origin ohne Batman wäre und trotzdem die Beziehung aufbaut.

Zur Vorlage kann ich auch nicht viel sagen, außer dass The Killing Joker erst letztes Jahr erschien und eher negativ angenommen wurde. Ansonsten klingt dies tatsächlich eher wie bei Silencios Beitrag wo man dem Film einen bekannten Namen draufklatscht.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
09.03.2018 15:19 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.699 | Reviews: 1 | Hüte: 256

WB versaut das ehe. Ich bete immer noch ( auch wenn das fies gemeint anhört ) das der Deal zwischen AT&T v TW platzen. Damit DC endlich von WB befreit ist . ...

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
09.03.2018 15:05 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.102 | Reviews: 1 | Hüte: 63

Wenn sie es hier benutzen, dann werden sie es nicht in der "richtigen" DC Welt benutzen. Was ich schade finde, alles ist getrennt und hat miteinander keinen Zusammenhang. Killing Joke ist eines meiner liebsten Comics, hoffentlich versauen die es nicht.

Dann werden wir wohl den wahren Red Hood sehen :-)

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
ferdyf : : Alienator
09.03.2018 13:20 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.262 | Reviews: 5 | Hüte: 76

Joaquin Phoenix scheint sich doch dumm gestellt zu haben im letzten Interview. Ich frage mich, wie man The Killing Joke als Origin erzählen will. Finde ich persönlich sehr spannend

Avatar
Poncho : : Moviejones-Fan
09.03.2018 13:15 Uhr
0
Dabei seit: 26.09.17 | Posts: 131 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Sieh an, eigentlich hatte ich gehofft, dass Killing Joke der Mittelteil einer Barbara-Gordon-Trilogie wird: Batgirl Begins/The Killing Joke/Oracle Rises

Hoffentlich versaut Warner es nicht wieder!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
09.03.2018 11:48 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 961 | Reviews: 41 | Hüte: 78

"Hey Marty, wir würden gerne deinen "King of Comedy" remaken..."

"Nope. Nopenopenopenope. Nope."

"... aber ihn "The Joker" nennen und dir einen ordentlichen Scheck ausstellen."

"Hab ich da Scheck gehört? SEHR GERNE!"

Forum Neues Thema