Anzeige
Anzeige
Anzeige
Der Herr der Schokoladenfabrik

Holland oder Chalamet? Warner Bros. versüßt 2023 mit "Wonka"

Holland oder Chalamet? Warner Bros. versüßt 2023 mit "Wonka"
5 Kommentare - Mi, 20.01.2021 von R. Lukas
Wer spielt den jungen Willy Wonka? Ryan Gosling, Ezra Miller und Donald Glover sind kein Thema mehr, stattdessen könnte es sich nun zwischen Tom Holland und Timothée Chalamet entscheiden.

Der erste Willy Wonka war 1971 Gene Wilder, der zweite 2005 Johnny Depp in Tim Burtons Verfilmung von Roald Dahls Charlie und die Schokoladenfabrik. Schon seit fast fünf Jahren entwickelt Warner Bros. einen neuen Film über die Anfänge des ebenso wundersamen wie wunderlichen Süßwarenherstellers, bevor er im Besitz der Schokoladenfabrik war - also ein Prequel.

Und jetzt hat dieser Film namens Wonka auch einen offiziellen Kinostart, in den USA am 17. März 2023. Innerhalb der nächsten vier Monate soll die Produktion laut Variety ins Rollen kommen. Seit Längerem steht fest, dass Paul King, der Regisseur hinter Paddington und Paddington 2, die Regie übernimmt und David Heyman, der Produzent der Paddington- und Harry Potter-Filme (inklusive Phantastische Tierwesen), Wonka produziert. Das Drehbuch liefert Simon Rich (An American Pickle), der Inspiration von Dahls Kinderbuch-Klassiker bezieht.

Alles schön und gut, aber die wichtigste Frage lautet: Wer soll Wonka spielen? 2018 galten noch Ryan GoslingDonald Glover und Ezra Miller als aussichtsreichste Kandidaten, doch das ist längst überholt. Mittlerweile soll Warner Bros. zwei andere aufstrebende Stars im Blick haben, zum einen unseren MCU-Spidey Tom Holland und zum anderen Timothée Chalamet, der für das Studio auch Dune anführt. Mal schauen, wer es dann letztendlich wird.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Fantasy, #Adaption
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
22.01.2021 00:24 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 162 | Reviews: 2 | Hüte: 25

Irgendwie halte ich das im Fall von Chalamet für Talentverschwendung. Der ist wahrlich ein Kleinod unter den jüngeren Schauspielern. Mit seiner oft unterkühlten und dezent versnobt-eloquenten Art, die gleichzeitig eine gewisse Unsicherheit bei seinen Verkörperungen nach außen kehrt, hat er sich bei mir in Herz und Kopf gepielt. Wahrlich ein einzigartiger Schauspieler. Die Rolle des jungen Wonka würde er im Handumdrehen verinnerlichen...

Ich verspreche mir von einem Prequel nicht sonderlich viel. Im Gegenteil: mich wiedert der Trend regelrecht an, jede Figur plattzuwalzen, indem man sie durch zusätzliche Hintergrundgeschichten ihrer Mysterien beraubt.

Genial finde ich dagegen den Meta-Ansatz im Falle des geplanten Buzz-Lightyear-Films. Das ist eine clevere Idee, weil sie die Prämisse von Toy Story auf den Kopf stellt, indem sie eine völlig andere Richtung von Hintergrundgeschichte für eine markante Figur aufzeigt. Selbst wenn der Film schlecht wäre, hätten die ErstellerInnen meinen Respekt dafür. So ein verspielter Ansatz kann natürlich nicht überall erdacht werden. Ein bisschen mehr Mühe als "Wir brauchen einen neuen Film zu Reihe XY weil wegen Geld", dürfte man sich aber schon geben.

Kurzum: Nicht jedes Werk/jede Reihe gibt sowas her. Wenn man keinen triftigen Grund für die Story hat, wieso sollte dann das Publikum Lust darauf haben?

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.01.2021 09:36 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.037 | Reviews: 36 | Hüte: 544

Hmm, eigentlich wieder so einen Film den ich nicht brauche. Immerhin hatte doch auch der Burton-Film zahlreiche Flashbacks, so dass wir auch dort schon die Vorgeschichte erleben durften.
Wenigstens passen die neu gehandelten Darsteller besser als die Erstgenannten. Rein vom Äußeren würde auch ich Chalamet bevorzugen, man muss aber wissen, dass ich nur den Depp-Film kenne.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
20.01.2021 06:35 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.211 | Reviews: 31 | Hüte: 280

Also da ich die beiden Paddington-Filme perfekt finde und sehr liebe, freue ich mich ein ganzes Stück mehr auf diesen Film, auch wenn ich ihn nicht unbedingt brauche.

Chalamet ist für mich ebenfalls die passendere Besetzung.

Mal abwarten.

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
20.01.2021 02:50 Uhr | Editiert am 20.01.2021 - 02:51 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 364 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Sehe da auch eher Chalamet in der Rolle. Aber genauso denke ich mir: Warum überhaupt? Die Neuverfilmung mit Depp war schon unnötig.

Auf der anderen Seite hat Paul King durch die Paddington Film ordentlich Kredit bei mir.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
20.01.2021 00:13 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.177 | Reviews: 5 | Hüte: 332

Eiglt ist die Prequel sinnlos. Aber wenn? Dann sollten die Timothée Chalamet, die Rolle übergeben. Meiner Meinung nach, bring er diesen schüchtern Bubi besser rüber hin, als Soß Hollandais. Der Bursche hat was drauf. Aber Timothée wäre besserer Wahl...

Forum Neues Thema
Anzeige