AnzeigeN
AnzeigeN
Es wird sehr emotional

"Indiana Jones 5": Waller-Bridges Rolle klar + Warum Ford wiederkehrt (Update)

"Indiana Jones 5": Waller-Bridges Rolle klar + Warum Ford wiederkehrt (Update)
4 Kommentare - Do, 24.11.2022 von S. Spichala
Harrison Ford sprach in einem Interview darürber, warum er denn überhaupt noch einmal bereit war, in die ikonische Rolle für "Indiana Jones 5" zu schlüpfen. Und: mehr zu Phoebe Waller-Bridges Rolle!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Indiana Jones 5": Waller-Bridges Rolle klar + Warum Ford wiederkehrt

++ Update vom 24.11.2022: Gefühlt kommt mehrfach täglich Neues zu Indiana Jones 5, daher, damit es nicht untergeht, noch einmal hervorgehoben: Derweil ist auch klar, welcher Art führende Rolle Phoebe Waller-Bridge spielt: Sie wird Indys Patentochter namens Helena sein! Eine wichtige Rolle, inwiefern genau für die Story, ist immer noch etwas unklar. Logisch, etwas Spannung lässt uns auch das Empire Magazine noch trotz reichlich neuer Infos in den letzten Tagen.

Sie soll ein Mysterium und Wunder sein, sagt Waller-Bridge selbst über ihren Charakter, Regisseur James Mangold beschreibt sie als gewieft, charmant, das Mädchen von Nebenan und eine Gaunerin, die wohl ihrem ganz eigenen moralischen Kompass folgt. Nun, das klingt auf jeden Fall schon einmal spannend! Hier auch noch einmal das Bild von ihr mit Indy:

++ News vom 23.11.2022: Ihr ahnt es sicher schon - ja, es ist wieder das Empire Magazine, dem wir weitere Details zu Indiana Jones 5 verdanken, auch wenn es diesmal spoilerfrei geht: Denn Harrison Ford sprach darüber, warum er bereit war, wiederzukehren, was ihn gereizt hat an einem weiteren ikonischen Indy-Comeback:

Ihn habe interessiert, wie es wohl einem solchen Entdecker und Abenteurer am Ende seiner Reise gehen würde. Was macht so jemand in diesem Alter? Bedingung sei ein spannendes Skript gewesen, das sich mit dieser Frage beschäftigt, den Charakter erweitert - und wie man sich denken kann, hat das geklappt.

Deshalb sei Indiana Jones 5 auch wirklich sehr emotional, aber auch voller Lacher. Und auch abenteuerlich, komplex und sneaky. Die Drehzeit sei sehr lang und anstrengend gewesen, aber er sei sehr glücklich über den Film, den man jetzt habe. Auch Regisseur James Mangold reizte die Idee eines Helden am Ende seiner Reise, um den Film zu machen. Es habe zwar "alte" Gags gegeben, aber das vorherige Material, das bis dahin vorhanden war, habe das höhere Alter nicht thematisiert.

Man sollte es aber nicht versuchen zu umgehen, sondern einfach direkt darauf zusteuern, und genau das sei eben das Spannende daran gewesen, wie man das im Film umsetzen kann. Nun, ab dem 29. Juni 2023 können wir uns anschauen, wie Fords Ritt in die Abendsonne - oder eher auf Filmlänge in der Abendsonne - mit Indiana Jones 5 gestaltet sein wird.

Quelle: Empire
Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
25.11.2022 07:55 Uhr | Editiert am 25.11.2022 - 07:56 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.336 | Reviews: 0 | Hüte: 122

Egal was die alle sagen, ich bin weiterhin ziemlich sicher das der Staffelstab an Waller weitergegeben wird. Nicht als Indiana Jones, sondern sowas wie Indiana Helen. Und Jones bleibt mit Anthologie Serie erhalten.

Die Gerüchte mit den Nachdrehs kenne ich. Mangold hat sich auch dazu geäußert und sie als Schwachsinn abgetan.

Aber heute wird man ja von allen Seiten belogen ohne rot zu werden, Vollidioten verteidigen Lügner, dann kommt es raus und wenn man sagt man hätte Recht kommt gleich Totschlag Argument voller Schwachsinn.

Fakt ist aber, dass der Film bereits seit Quartal I 2022 fertig gedreht ist. Fakt ist, Williams sollte wohl nochmal drei Stücke neu schreiben. Eine solche lange Post Produktion gibt es noch nicht einmal für CGI lästige Filme, Ausnahme Avatar. Wird Indiana Jones Avatar Niveau? Glaub ich nicht.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
24.11.2022 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.768 | Reviews: 161 | Hüte: 484

@2Cents

Das klingt interessant, davon hatte ich bislang nichts gelesen. Gerade wenn man so einen starken Filmemacher wie James Mangold am Start hat, dann lässt man diesen als Produzent machen.

Ich hoffe der Film ist nicht wirklich ein Baukasten geworden.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
24.11.2022 15:26 Uhr | Editiert am 24.11.2022 - 15:36 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.501 | Reviews: 33 | Hüte: 82

Irgendwie hat der Satz "ich habe ein ganz mieses Gefühl" nie besser gepasst als beim fünften Ableger der Indy Reihe.

Ich will Fords Worten gerne Glauben schenken, bin aber auch weiterhin von der "Rentner-Indy" Idee nicht überzeugt. Vielleicht hätte man doch lieber bereits einen harten Cut und eine Neubesetzung anstreben sollen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
24.11.2022 12:52 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 724 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Na, dann hoffen wir Mal das Beste und wappnen uns vorsichtshalber für das Schlimmste.

Angebliche Leaks sprechen ja davon, das - ebenfalls angeblich - im letzten Jahr, für Millionen von Dollars, schon fünf alternative Enden gedreht und dann mit Bausch und Bogen von diversem Testpublikum abgelehnt wurden.

Kathleen Kennedy und Regisseur James Mangold sollen sich stundenlang gestritten und so für weitere millionenteure Verzögerungen gesorgt haben.

Wenn man die Liste der Regisseure und Regisserinnen siehe, die diese Frau schon verschlissen hat, dann ist das ganze, wenn schon nicht wahr, dann wenigstens nicht weit von entfernt.

Deswegen, ich hoffe ja inständig, das es zu guter Letzt doch noch einen guten Indy gibt. Befürchte aber einen Cluster-fuck von Star Wars 9 mäßigen Ausmaßen.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Forum Neues Thema
AnzeigeY