Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Spaßiger Ritt ist das Ziel

John Cena als "Duke Nukem": Das Vorbild heißt "Deadpool"

John Cena als "Duke Nukem": Das Vorbild heißt "Deadpool"
9 Kommentare - Do, 29.03.2018 von R. Lukas
In "Ready Player One" taucht er kurz auf, aber Videospiel-Ikone "Duke Nukem" soll auch seinen eigenen Film erhalten. Den vergleicht Produzent Andrew Form vom Ton her mit "Deadpool":
John Cena als "Duke Nukem": Das Vorbild heißt "Deadpool"

Gut möglich, dass der perfekte Zeitpunkt für einen Duke Nukem-Film längst verpasst wurde. Den Zuschauern in der heutigen Zeit einen sexistischen Macho-Actionhelden anzudrehen, der einen One-Liner nach dem anderen raushaut und größtenteils von seinem Videospiel-Kultstatus lebt, wird kein leichtes Unterfangen. Aber die Platinum Dunes-Produzenten Andrew Form und Brad Fuller wollen es trotzdem versuchen und bauen dabei auf John Cena, der - wie Form bestätigt - definitiv für die Hauptrolle parat steht.

Duke Nukem sei das, woran sie zurzeit arbeiten. Sie haben zwar noch kein Drehbuch, und wenn sie dann eins haben und es ihm nicht gefällt, gebe es sicherlich Möglichkeiten für Cena, einen Rückzieher zu machen, aber Stand jetzt sei er ihr Mann, erklärt Form. Auf den Ton komme es an, hier bezieht man Inspiration aus einer ähnlich großmäuligen, politisch unkorrekten Filmadaption: Wie bringt man den Ton so auf den Punkt, wie es Deadpool getan hat? Das, so Form, müssen sie schaffen. Und wenn es ihnen nicht gelingt, den Ton richtig hinzukriegen, werden sie den Film auch nicht machen.

Der eingangs erwähnten Charakter-Problematik sind sie sich bewusst, abhalten lassen sie sich davon jedoch nicht. Wie kann ein frauenfeindlicher Typ wie Duke Nukem, der gleichzeitig ein unglaublicher "badass" sein muss, in der Welt von heute lustig und liebenswert dargestellt werden? Dies seien die Dinge, mit denen sie sich beschäftigen, und die Probleme, die sie lösen müssen. Form hofft, dass dabei ein richtig spaßiger Ritt herauskommt, denn genau das sei ihr Ziel.

Quelle: CinemaBlend
Erfahre mehr: #Action, #Videospiele
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
30.03.2018 11:25 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.237 | Reviews: 16 | Hüte: 173

John Cena als Duke Nukem? Also ich war und bin noch immer der Auffassung, dass hier Dolph einfach besser passen würde. Trotz seines Alters. Das ist für mich kein Argument.

Manfred Lehmann, die deutsche Stimme für Bruce Willis, sprach und spricht ja auch Dolph daher ist dies passender.

@ Topic: Gesellschaft
So sehr ich mir das wünsche, es gibt beinahe eine Lobby für alles in den USA. Nur für sowas nicht. Natürlich wäre es ein Knaller darauf hinzuweisen, dass die Aussage "Egal was du sagst, es ist immer falsch [im Sinne von sexistisch und feindlich gegenüber allen erdenklichen]" wahrlich absurd ist.

Erwähnte Lobbys haben ihre Vertreter eben auch überall. Und wenn dieser Film kommt, gibt es ein Testscreening. In diesem Testscreening wird aus der Natur der Sache so oder so unzufriedene Gemüter geben. Aber auch in der Produktionsphase. Es muss jedem Mitarbeiter eingeschärft werden, was das ist. Ein Unterhaltungsfilm, der eben gegen die gesellschaftlichen Ansichten stößt.

Was also noch weiter tun? Den Film machen, ins Kino bringen und ganz fett auf Plakaten und nochmals vor dem Film im Vor-Vorspann daraufhin weisen: "die Aussagen des Filmes sind durch die Verfassung, demokratisch erstellt + gewählt, geschützt. Jeder Zuschauer, der damit Probleme hat, muss sich jetzt entscheiden das Kino verlassen."

Eintrittsgeld bleibt bei den Kinoketten, denn man hat sich ja freiwillig entschlossen den Film zu schauen.

So kann es und muss es funktionieren.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Jool : : Odins Sohn
30.03.2018 08:03 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 696 | Reviews: 0 | Hüte: 40

@MrBond: Aber... ist das frauenfeindlich?

Neeiin..natürlich nicht! Genau genommen hat er sich nur um deren finanzielles Wohlergehen gesorgt. Ein Ehrenmann durch und durch laughing

@Sully: politisch korrekt und in allen Geschlechterformen vertreten abgesondert werden muss...in die Fresse der selbsternannten Sittenwächter und Moralapostel...

Oder aber der Duke wird vor sämtlichen Geschlechterformen mit dem Dollarschein wedeln und sein Spruch wird geändert auf: "Shake it, person who identifies as male/female/transgender/bigender/..."

@Phantom Commando und CityHaiCobra: Narren an die Macht!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
29.03.2018 18:34 Uhr | Editiert am 29.03.2018 - 18:40 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.594 | Reviews: 30 | Hüte: 341

Ich denke so ein Film könnte gerade heute, in einer Zeit in der jeder Pups und jede Püpsin, politisch korrekt und in allen Geschlechterformen vertreten abgesondert werden muss, zu einem spassigen Hit werden. Immer her und (um einen passenden Terminus zu wählen) in die Fresse der selbsternannten Sittenwächter und Moralapostel damit.

@MrBond und Koboldjaeger

Phantom Kommando steht im Directors Cut bei mir in der Sammlung, aber City Hai habe ich nie gemocht. Da schwenke ich lieber zu Stallone in City Cobra.cool

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Koboldjaeger : : Moviejones-Fan
29.03.2018 18:29 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.13 | Posts: 121 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@ MrBond

Phantom Commando und City Hai stehen bei mir im Regal. Offenbar sind wir dann schon zwei Narren. laughing

Eine symbolische Uhr gereicht dem menschlichen Verstand so sehr zur Nahrung wie ein Bild von Luft einem Ertrinkenden. -- Dr. Manhattan

Avatar
Tim : : King of Pandora
29.03.2018 18:06 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.738 | Reviews: 192 | Hüte: 59

@MrBond
Ja, so kann man das auch sehen. "Noboby steels our chicks... and lives!" Sagen wir einfach es so, der Duke mag hübsche üppige Frauen und schenkt ihnen die schönsten Stunden. :-)

Avatar
Poncho : : Moviejones-Fan
29.03.2018 14:35 Uhr
0
Dabei seit: 26.09.17 | Posts: 116 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@ MrBond

Vielleicht bin ich aber auch nur ein, von Nostalgie verblendeter, Narr...

Ich glaube eher, dass alle anderen verblendete Narren sind, die die Qualität des Kinos des langsam ausklingenden 20. Jahrhunderts nicht zu würdigen wissen.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
29.03.2018 13:17 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.214 | Reviews: 13 | Hüte: 270

@Jool

Hehe, jup... bei der PC-Version hat man mit `nem Dollarschein gewedelt, worauf einer seiner berühmtesten Sprüche kam: "Wanna Dance?! Shake it baby!" laughing

Aber... ist das frauenfeindlich? cool

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Jool : : Odins Sohn
29.03.2018 13:12 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 696 | Reviews: 0 | Hüte: 40

@MrBond:Aber, dass der Duke ein "frauenfeindlicher Typ" sein soll, ist mir bis heute entgangen. Ich meine mich dunkel daran erinnern zu können, dass die Aliens im Spiel die Frauen entführten und der Duke es verhindern wollte...

Und ich meine mich dunkel daran erinnern zu können, dass man diversen Damen die Münzen zuwerfen konnte und sie dann für den Bruchteil einer Sekunde das Oberteil entfernt haben (sofern man das bei der pixeligen N64-Grafik erkennen konnte) tongue-out

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
29.03.2018 12:32 Uhr | Editiert am 29.03.2018 - 12:51 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.214 | Reviews: 13 | Hüte: 270

"Form hofft, dass dabei ein richtig spaßiger Ritt herauskommt, denn genau das sei ihr Ziel."

Na, das will ich doch hoffen. Deadpool ist da wohl auch die richtige Inspiration. Ebenfalls könnte ich mir "Jack Slater" (der "fiktive" Actionheld aus Last Action Hero) gut als Vorlage vorstellen...

Aber, dass der Duke ein "frauenfeindlicher Typ" sein soll, ist mir bis heute entgangen. Ich meine mich dunkel daran erinnern zu können, dass die Aliens im Spiel die Frauen entführten und der Duke es verhindern wollte... das macht ihn doch eigentlich zu einem frauenfreundlichen Typ ^^

Aber mal im Ernst: Von mir aus kann der Film nach gutem altem 80er-Action-Spaß, ohne groß Energie in eine Handlung zu verschwenden, ablaufen. Problemlösung durch Gewaltanwendung und coole Sprüche zwischendurch - das waren doch die guten alten Phantom Commandos und die City Haie. Vielleicht bin ich aber auch nur ein, von Nostalgie verblendeter, Narr...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Forum Neues Thema