Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Hat wirklich was von Amblin

Kleiner Junge, große Wumme: Neues Poster zum Sci-Fi-Film "Kin" (Update)

Kleiner Junge, große Wumme: Neues Poster zum Sci-Fi-Film "Kin" (Update)
2 Kommentare - Do, 09.08.2018 von R. Lukas
Ein unerwarteter Held, der für Großes bestimmt ist. Zum Beispiel dafür, eine mächtig dicke Waffe zu schwingen, die nicht von dieser Welt zu sein scheint. Doch, das neue "Kin"-Poster macht was her!
Kleiner Junge, große Wumme: Neues Poster zum Sci-Fi-Film "Kin"

Update vom 09.08.2018: Wer so eine coole Waffe hat, muss sie selbstverständlich auch ausprobieren. Das passiert in einem neuen Kin-Clip!

++++

Gar nicht abfällig gemeint: Kin sieht aus wie einer dieser Sci-Fi-Streifen, die sonst geradewegs auf Netflix landen - klein, fein, mit interessanten Ansätzen. Man denke nur an Mute, Auslöschung, The Titan, Anon, Tau, How It Ends, Extinction und wie sie alle heißen.

Allerdings läuft Kin sehr wohl im Kino und das schon ab dem 13. September. Mit einem neuen Poster sorgt der Concorde Filmverleih dafür, dass diese Tatsache nicht untergeht. Produzent Shawn Levy, der mit 21 Laps Entertainment bereits Hits wie Arrival oder Stranger Things gelandet hat, glaubt im ersten Langfilm der Brüder Jonathan und Josh Baker viel von Steven Spielberg und dessen Amblin-Klassikern zu erkennen, wie er sagte. Nicht die schlechtesten Vorzeichen.

Gejagt vom rachsüchtigen Verbrecher Taylor Bolek (James Franco) und einer Gang außerweltlicher Soldaten, müssen Jimmy (Jack Reynor), ein frisch aus dem Knast entlassener Ex-Ganove, und sein jüngerer Adoptivbruder Eli (Newcomer Myles Truitt) fliehen. Zu ihrem Schutz tragen sie nur eine Waffe von mysteriöser Herkunft bei sich... Zoë Kravitz, Dennis Quaid und Carrie Coon (Fargo) komplettieren den Kin-Cast.


Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Concorde Filmverleih
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
07.08.2018 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.127 | Reviews: 9 | Hüte: 63

Ich bin da gespannt drauf! Könnte ein kleiner Hit werden!

@sublim77

Das Kind ist schwarz, war wohl ein Kompromiss! laughing

Ein großer finanzieller Erfolg wird der Film wahrscheinlich nicht, aber wenigstens bringt er etwas Abwechslung ins laufende Kinoangebot!

All Hail To Skynet!

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
07.08.2018 08:26 Uhr | Editiert am 07.08.2018 - 09:04 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.260 | Reviews: 25 | Hüte: 223

Es wundert mich ja wirklich, dass es um einen kleinen Jungen geht und nicht um ein Mädchen. In Zeiten von "The Future Of Film Is Female" ist es ja fast schon erstaunlich, dass man sich wagt, einen Film nicht "Female" als Hauptcast zu besetzentongue-out

Aber mal Spaß beiseite, der Film sieht zwar interessant aus, aber ich muss MJ da vollkommen Recht geben, es ist ein Film, den ich eher als Netflix-Release sehen würde. Ich rechne KIN auch keinen wirklich großen Erfolg zu, was nicht heissen soll, dass er nicht gut sein kann. Aber ob der Streifen genug Leute ins Kino ziehn kann, wage ich zu bezweifeln.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema