Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Danach "The Dunwich Horror"?

Lovecraft-Trilogie! Nicolas Cage im "Color Out of Space"-Trailer (Update)

Lovecraft-Trilogie! Nicolas Cage im "Color Out of Space"-Trailer (Update)
15 Kommentare - Do, 07.11.2019 von R. Lukas
Der gute Nicolas Cage lässt wirklich nichts aus, nicht mal H.P. Lovecraft. In Richard Stanleys "Color Out of Space" darf er nach Herzenslust ausrasten, wie unser Trailer-Vorschaubild beweist.
Lovecraft-Trilogie! Nicolas Cage im "Color Out of Space"-Trailer

++ Update vom 07.11.2019: Wem der Color Out of Space-Trailer gefällt, der kann sich freuen, denn es kommt noch besser. Das SpectreVision-Duo Elijah Wood (jepp, unser Frodo) und Daniel Noah versucht nach eigener Aussage, mit Richard Stanley ein Lovecraft-Universum aufzubauen!

Beide sind große Fans der Horror-Ikone, und sie sind auch schon dabei, The Dunwich Horror zu entwickeln, eine Adaption der Kurzgeschichte "Das Grauen von Dunwich" - wenngleich das Projekt noch ganz am Anfang steht. Wood und Noah hoffen, dass "genug Appetit auf diese Sachen" vorhanden ist und sie mindestens drei Lovecraft-Filme machen können, um mitzuhelfen, Lovecrafts Werke in die Moderne zu überführen.

Obendrein interessieren sie sich brennend für A Nightmare on Elm Street und Freddy Krueger. Mit den Rechteinhabern habe man viele Male Kontakt gehabt, es sei ein echtes Traumprojekt für sie, einen Film in diesem Franchise zu machen, sagt Noah, der sich ihren potenziellen Reboot sehr überraschend und aufregend vorstellt. Sie hätten nämlich eine sehr spezifische Herangehensweise an den Stoff... Wer auf dem Regiestuhl sitzen sollte, wüssten sie ebenfalls: ihr Daniel Isn’t Real-Regisseur Adam Egypt Mortimer.

++ News vom 07.11.2019: Nicolas Cage in einer Verfilmung von H.P. Lovecrafts "Die Farbe aus dem All"? Mit seiner Mandy-Produktionsfirma SpectreVision? Unter der Regie und nach einem Drehbuch des Kult-Filmemachers Richard Stanley (M.A.R.K. 13 - Hardware), der seit seinem Rauswurf bei DNA - Experiment des Wahnsinns vor über zwanzig Jahren keinen Film mehr gemacht hat? Gekauft!

Der Trailer bringt uns die Story näher: Als ein Meteorit im Vorgarten ihrer Farm landet, müssen Nathan Gardner (Cage) und seine Familie - Ehefrau Theresa (Joely Richardson, Verblendung), Tochter Lavinia (Madeleine Arthur, To All the Boys I’ve Loved Before) und Sohn Benny (Brendan Meyer, The OA) - einen mutierenden außerirdischen Organismus bekämpfen, der ihren Geist und ihren Körper infiziert und ihr ruhiges ländliches Leben in einen farbenprächtigen Albtraum verwandelt.


Galerie Galerie Galerie
Unterstütze MJ
Quelle: Comingsoon
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
15 Kommentare
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
09.11.2019 19:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.162 | Reviews: 24 | Hüte: 82

Silencio:

""Hellboy" und "Shape of Water" nimmst du noch dazu."

Die waren schon auf meiner Liste, aus offensichtlichen Gründen ;)

"Den schwarz/weiß-Film kenne ich auch, gesehen hab ich den auch nicht, was vor allem daran liegt, dass ich Lovecraft ein bisschen über habe..."

Joa, das kann ich verstehen, der wird etwas oft zitiert oder rangenommen bei Filmen. Ich selber hatte ja nochmal genug "Lovecraftian" bla bla in meine "The Endless" Kritik gepackt, aber die Autoren reden auch selber immer wieder darüber. Ansonsten bin ich aber ähnlich wie luhp92 gespannt auf den Leuchtturm später im Jahr...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.11.2019 17:39 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.009 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@MB80 und Silencio

Was Lovecraft-esque Filme betrifft, da bin ich ja sehr auf "The Lighthouse" gespannt.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
09.11.2019 17:05 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.694 | Reviews: 47 | Hüte: 172

MB80:

"Hellboy" und "Shape of Water" nimmst du noch dazu. "Pacific Rim" spielt ja ein bisschen damit, aber das ist ja eher lesser del Toro, dementsprechend würde ich den nicht als gutes Beispiel nehmen.

"From Beyond" ist sehr gut, aber so schmutzig wie der ist, wäre dem prüden HaPe das nicht untergekommen.

Den schwarz/weiß-Film kenne ich auch, gesehen hab ich den auch nicht, was vor allem daran liegt, dass ich Lovecraft ein bisschen über habe...

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
09.11.2019 14:50 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.162 | Reviews: 24 | Hüte: 82

Silencio:

Ja, ich denke Lovecraft direkt-direkt adaptieren ist ne harte Nuss, bzw. kann schwer gut werden, obwohl es mal so eine schwarz-weiß Retro Verfilmung von "Call of Cthulu" gab die ich leider nicht gesehen habe, die aber gut sein soll.

Ich denke mal die beste "direkte" Adaption ist immer noch "Re-Animator", wobei das ja eine Komödie ist wink Aber so funktionierts... "From Beyond" habe ich leider nicht gesehen, der soll ja auch sehr gut sein.

Bei del Toro spielst du eher auf "Pans Labyrinth" an als auf "Pacific Rim", vermute ich mal. Mein Kopf ist heute etwas langsam...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
09.11.2019 13:44 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.694 | Reviews: 47 | Hüte: 172

MB80:

Joa, "The Thing" ist da auch drin, den hat der Carpenter auch gerne seinen "Berge des Wahnsinns" genannt - auch wenn er natürlich auf einer anderen Kurzgeschichte basiert. (Und ein Remake ist, jaja...)

Aber die "Creepshow"-Episode hat halt auch einen expliziten "Lovecraft trifft EC Comics"-Vibe (was ja als Beschreibung vom King durchaus hinhaut...), schielt auch ein bisschen in die Ecke genau dieser Kurzgeschichte.

Ich glaub, die besten Lovecraft-Adaptionen sind die, mit seinen Ideen spielen, aber ihn halt nicht direkt adaptieren. Carpenter ("Fürsten der Dunkelheit" und "Mächte des Wahnsinns" sind ja auch lovecraft-esk), Scott mit "Alien" und del Toro gehen wohl mMn am Besten mit dem um. Wobei letzterer ja mehr damit beschäftigt ist, Lovecrafts Themen umzudrehen. Während bei direkten Adaptionen halt so Quatsch wie "Dagon" rumkommt...

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
09.11.2019 13:26 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.162 | Reviews: 24 | Hüte: 82

Sillencio:

Er zitiert auf jeden Fall "The Thing" in mehreren Szenen, besonders bei dem Kadaver oder was das ist unter der Decke. Bei Cage mit der Schrotflinte in der Scheune hatte ich auch so einen leichten Kurt Russel Vibe gespürt...

Ich denke, Lovecraft ist generell nicht so leicht zu adaptieren, weil vieles in seinen Geschichten ja einem inneren Monolog entspringt, vor allem der Horror, der ja immer entweder sehr deskriptiv oder sehr vage bleibt.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
09.11.2019 12:53 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.694 | Reviews: 47 | Hüte: 172

MB80:

"weil die Originalhandlung, wenn ich mich richtig erinnere, thematisch nicht so viel hergibt"

Ich frag mich ja immer noch, warum man sich gerade eine Geschichte ausgesucht hat, deren zentrales Motiv gerade NICHT filmisch darstellbar ist.

An King musste ich übrigens eher wegen dem Shot mit Cage in dem Sessel denken, wo er das komische Gewächs an seinem Art entdeckt. Hat ein bisschen was von der "Creepshow"-Episode, in der King den Farmer gibt - und chargiert als wolle er den Cage stolz machen.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
09.11.2019 12:45 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.162 | Reviews: 24 | Hüte: 82

luhp92:

Ok, denn der Trailer sieht mehr oder weniger wie ein 1:1 der Kurzgeschichte aus, halt nicht im 19. Jahrhundert. Es kann gut sein, dass die ein bisschen King "on top" gesetzt haben, weil die Originalhandlung, wenn ich mich richtig erinnere, thematisch nicht so viel hergibt. Also "Eine Familie wird mit übernatürlichen und/oder kosmischen Mysterien und Horror konfrontiert..." ist halt das Original, da ist zwar offensichtlich keine Hippie, aber auch der Hinweis auf das Wasser etc. ist schon da. Allerdings ohne großen Kontext, deshalb bin ich mal gespannt was die daraus machen wink

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.11.2019 17:57 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.009 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@MB80

Die gesamte Handlungsprämisse. Eine Familie wird mit übernatürlichen und/oder kosmischen Mysterien und Horror konfrontiert und als Folge dessen mit sich selbst und den eigenen Schwächen, Problemen und dunklen Seiten. Dazu passt dann auch der sonst liebe Hund, der böse wird, siehe "Cujo". Ebenso dieser esoterisch anmutende Hippie, der etwas von "It´s in the moisture" erzählt. Solche Charaktere, die sich an die alten Zeiten erinnern und/oder eine Verbindung zum Übernatürlichen haben, finden sich bei King ebenfalls oft, siehe "Friedhof der Kuscheltiere" oder "The Stand". Zudem steigt der übernatürliche Horror bei King auch oft aus dem Ort selbst auf, siehe erneut "Friedhof der Kuscheltiere" oder "Es" und "In the Tall Grass".

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
08.11.2019 08:38 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.162 | Reviews: 24 | Hüte: 82

Dream und luhp92:

Als King Noob ne Frage: Wieso King?

MisfistFilms:

Das wäre nach "Mandy" vielleicht der konsequente Titel gewesen. I like wink

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
08.11.2019 06:59 Uhr
1
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.971 | Reviews: 0 | Hüte: 66

Nicolilas im Lovecraft Cage.

Trailer sieht interessant aus, freu mich sogar ein bisschen. Endlich wieder eine spannende Lovecraft Verfilmung

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.11.2019 18:54 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.009 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@Dream

Ich kenne mich mit Lovecraft kaum aus, aber an King musste ich beim Schauen des Trailer ebenfalls denken^^ Wobei ich den Trailer leider nicht gruselig fand.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Dream : : Moviejones-Fan
07.11.2019 17:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.03.17 | Posts: 119 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Nicholas Cage vs lila.
Ich bin ja generell skeptisch wenn es um Lovecraft Verfilmungen geht. Ich glaube das war eins der ersten Themen zu denen ich mich bei Moviejones was zu sagen hatte, aber wenn ich schon lesen muss das man "Lovecraft in die Moderne holen" möchte, stellen sich bei mir die Nackenhaare auf. Die Vorstellung ist doch schon Horror genug.
Meine Zweifel hat der Trailer auch nur noch verstärkt. Irgendwie wirkt das nicht wirklich nach Lovecraft. Für mich sieht das eher nach King aus.

Vielleicht liegt es ja nur am Trailer aber ich gebe den neuen "Lovecraft Universum" keine großen Chancen. Jedenfalls nicht für Lovecraft Fans.

Avatar
base332 : : Moviejones-Fan
07.11.2019 16:42 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.15 | Posts: 212 | Reviews: 0 | Hüte: 0

na endlich mal ein film auf den ich gewartet habe und mich wirklich drauf freue

zwar ist mir "cage" in den letzten jahren schauspielerisch nicht groß positiv aufgefallen aber das ändert nichts an meinen interesse an diesem film hier


Gedanken sind geistige Vögel

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
07.11.2019 08:32 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.817 | Reviews: 38 | Hüte: 411

Sieht garnicht mal uninteressant aus. Wird mal vorgemerkt.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema