Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Woody Harrelson & Mandy Moore auch

Luke Evans, Patrick Wilson & mehr in Roland Emmerichs "Midway" (Update)

Luke Evans, Patrick Wilson & mehr in Roland Emmerichs "Midway" (Update)
6 Kommentare - So, 12.08.2018 von N. Sälzle
Roland Emmerich schickt neben Woody Harrelson und Mandy Moore nun auch Luke Evans, Patrick Wilson und Ed Skrein in die Schlacht. Und das sind längst nicht alle, die für "Midway" gecastet wurden.
Luke Evans, Patrick Wilson & mehr in Roland Emmerichs "Midway"

Update vom 12.08.2018: Bevor am 5. September - also schon sehr bald - der Midway-Drehstart in Honolulu erfolgt, hat Roland Emmerich sein Ensemble mit Aaron Eckhart, Dennis Quaid, Keean Johnson (Alita - Battle Angel), Tadanobu Asano (Thor), Nick Jonas (Jumanji - Willkommen im Dschungel), Luke Kleintank (The Man in the High Castle), Jun Kunimura (Kill Bill - Vol. 1) und Etsushi Toyokawa (Love Letter) aufgefüllt.

++++

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Update vom 10.08.2018: Auf einmal geht es Schlag auf Schlag. Auf Patrick Wilson folgt nun Ed Skrein, der ebenfalls in die Schlacht um Midway zieht. Seine Rolle ist allerdings noch unbekannt.

++++

Update vom 09.08.2018: Bei Patrick Wilson läuft es richtig rund. Dank Aquaman ist sein Name in aller Munde, für Netflix darf er für eine Stephen-King-Adaption vor die Kamera, und jetzt ruft auch noch Roland Emmerich mit Midway. Hier spielt Wilson Konteradmiral Edwin Layton von der U.S. Navy, der als Nachrichtenoffizier eine Schlüsselrolle während des Zweiten Weltkriegs innehatte.

++++

Der neue Action-Kriegsfilm von Roland Emmerich nimmt langsam Gestalt an, denn mit Luke Evans wurde der nächste Darsteller unter Vertrag genommen wurde. Er gesellt sich zu Woody Harrelson und Mandy Moore, die bereits seit längerer Zeit an Bord sind.

Midway behandelt - wie der Titel deutlich macht - die Schlacht von Midway im Zweiten Weltkrieg, die als Wendepunkt der Ereignisse im Pazifik gilt. Dabei soll der Fokus soll auf den heldenhaften Taten der US-amerikanischen Soldaten und Piloten und ihren schrecklichen Erlebnissen liegen. Evans verkörpert Commander Wade McClusky, der später mit dem Naval Cross ausgezeichnet wurde.

Während Emmerich Regie führt und Midway produziert, stammt das Drehbuch aus der Feder von Wes Tooke (Colony). Die Dreharbeiten sollen im September anlaufen, ein Kinostart wurde noch nicht bekannt gegeben.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Action
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
14.08.2018 23:00 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.197 | Reviews: 11 | Hüte: 66

@MB80

Ich finde Spielberg hat in den letzten 10 Jahren auch nichts Weltbewegendes mehr geliefert, außer evtl "Tim und Struppi" (Der langsam auch mal fortgesetzt gehört!)

Alles sehr flache Kost, die nicht mehr seinen Stempel trägt, und jeder beliebige andre Regiseur hätte machen können!

Wie ich sag, erst nach der Jahrtausendwende, hat Emmerich angefangen extrem nachzulassen! Zuvor war auch die Figurenausarbeitung gut, hand in hand mit der dargestellten Action! Danach gabs nur Momente! "ID2" war einfach ein Rohrkrepierer, weil das Dargebotene mit einer größeren Reichweite noch einigermaßen hätte funktionieren können, wenn der Inhalt auf die doppelte Länge gezogen worden wäre! Trotzdem wärs kein Evergreen geworden! Aber "White House Down" war im Gegensatz zu den sonstigen Werken, ein echt guter und unterhaltsamer Mix aus zum Teil trashiger Action und Komödie, und hätte wirklich sehr gut in die Fußstapfen von "Stirb Langsam" gepasst!

All Hail To Skynet!

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Space Flop
13.08.2018 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 159 | Reviews: 6 | Hüte: 3

Ich weiß ehrlich nicht genau, wieso Emmerich manchmal in die Nähe von Spielberg gesetzt wird. Wenn man durch Spielbergs Filme geht sind eigentlich alle sehr charaktergetriebene Dramen, die Effekte sind ein Bonus. Spielberg ist erfolgreich, weil er eine Geschichte erzählen kann.

Emmerich... keine Ahnung. Bei ihm sind die Effekte das einzige was man hervorheben kann (abgesehen von den idR immer extrem stumpfen Drehbüchern).

Ich mochte bereits Independence Day nicht, aber da irgendwie jeder diesen Film auf ein Podest hebt, und alle ID2 hassen, sollte ich vielleicht dem zweiten mal eine Chance geben. Vielleicht finde ich ja was, was sonst keiner sieht ;)

“Star Wars Episode I was the most disappointing thing since my son...“

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
12.08.2018 23:40 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.197 | Reviews: 11 | Hüte: 66

@MB80

Also ich empfinde jetzt keinen seiner Film als Totalausfall, bis auf "Independence Day 2", aber von seinen genialen Anfängen bis jetzt immer mehr absteigend vom Anspruch her! Von 1984 bis 2000 hat der Mann auch geliefert wieso er seinen Spielbergruf auch verdient hatte, aber da kam dann "Godzilla" dazwischen, der dann als Schablone für alles herhält was nach "Der Patriot" kam, der der letzte wirklich durchgehend solide und gute Film von dem Mann war! Dann gings so lala mit einigen Unterbrechungen weiter, mit dem doch amüsanten "2012", bei dems egtl nur ums wegrennen/wegfliegen/wegfahren vor dem "Boom Boom" ging, und dem besseren "Stirb Langsam 5" - Namentlich "White House Down" der egtl bis auf den überzogenen Schluß echt wieder mal richtig gut war, hin zum total überladenen "ID2", der mit demselben Inhalt auf die doppelte Laufzeit gestreckt einigermaßen gut hätte werden können, auch wenn man die Designer dieses Films in die Microwelle stecken sollte, für die unpraktischsten und unrealistischsten Konstruktionen die ich je gesehn hab, die sich SciFi-Architekten oder Landschaftsgärtner ohne wirkliche Berufsausbildung und logischem Denken nur ausdenken können! Das nenn ich "Patriotische Bauweise"!

All Hail To Skynet!

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Space Flop
12.08.2018 22:38 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 159 | Reviews: 6 | Hüte: 3

Ich glaube das Hauptproblem ist, dass Herr Emmerich sich selbst für den nächsten Spielberg hält... Schon mit Stargate und Independence Day war etwas grundlegend im Argen, alle seine späteren Projekte haben mich fast in den Wahnsinn getrieben.

Emmerich kann einfach keine Charaktäre... er kann nur Boom Boom.

@Rubbeldinger

Bei dem Kommentar zum Michael Bay Film den er nie gemacht hat musste ich lachen. Well done...

“Star Wars Episode I was the most disappointing thing since my son...“

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
12.08.2018 21:18 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.197 | Reviews: 11 | Hüte: 66

@MB80

Sorry, ich halte Emmerich einfach für das überbezahlteste Untalent im Regisseursessel...

Bis vor ein paar Filmen konnte man noch sagen er war der schwäbische Steven Spielberg, jetzt ist er halt der amerikanische Uwe Boll! tongue-out

So wie ich Roland Emmerich einschätze, könnte "Midway" der beste Michael Bay Film werden, den er nie gedreht hat!

All Hail To Skynet!

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Space Flop
12.08.2018 20:28 Uhr | Editiert am 12.08.2018 - 22:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 159 | Reviews: 6 | Hüte: 3

Wer auch immer in Hollwood die Idee hatte, dieses Projekt an unseren Katastrophenporno-Spezialisten Emmerich zu geben, wird hoffentlich von Veteranen gesteinigt...
Ich freue mich schon auf diese Emmerich Bullshit Subplots, bestimmt ist ein Kind aus Versehen auf einem der Träger und muss seinen Hund schützen, wenn der Träger dann bombardiert wird tongue-out

Ehrlich gesagt habe ich ein gewisses morbides Interesse an dem Projekt, und sei es nur um den Film danach im Direktvergleich mit "Dunkirk" oder "Letters from Iwo Jima" zu reviewen. Das wird bestimmt so, als vergleiche man die Mona Lisa mit dem Geschmiere einer Dreijährigen laughing

Sorry, ich halte Emmerich einfach für das überbezahlteste Untalent im Regisseursessel...

“Star Wars Episode I was the most disappointing thing since my son...“

Forum Neues Thema