Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Maleficent - Mächte der Finsternis

News Details Kritik Trailer Galerie
Gehörnte Männer & Frauen

Mächtig viel "Maleficent 2": Special Look, Posterladung & mehr (Update)

Mächtig viel "Maleficent 2": Special Look, Posterladung & mehr (Update)
8 Kommentare - Mi, 02.10.2019 von R. Lukas
Maleficent und Prinzessin Aurora kennen wir, Connal und Königin Ingrith lernen wir mithilfe neuer Poster zu "Maleficent - Mächte der Finsternis" besser kennen. Und das ist noch lange, lange nicht alles.
Mächtig viel "Maleficent 2": Special Look, Posterladung & mehr

++ Update vom 02.10.2019: Maleficent - Mächte der Finsternis hat noch immer nicht genug Poster, auf dem neuesten breitet Angelina Jolie die Schwingen aus.

++ Update vom 27.09.2019: Yay, noch ein Poster und noch eine Featurette zu Maleficent - Mächte der Finsternis! Wobei das Poster wirklich ganz cool ist.

++ Update vom 24.09.2019: Weiter geht es, Maleficent - Mächte der Finsternis zaubert zwei neue TV-Spots hervor.

++ Update vom 18.09.2019: Einfach die Charakterposter von Angelina Jolie, Elle Fanning und Michelle Pfeiffer kombinieren, und fertig ist das Hauptplakat für Maleficent - Mächte der Finsternis. Was fehlt sonst noch? Klar, einer der Disney-typischen Special Looks! Hier kommt er schon:

"Maleficent - Mächte der Finsternis" Special Look (dt.)

"Maleficent - Mächte der Finsternis" Special Look

++ Update vom 12.09.2019: Back in black! Das nächste Video zeigt, wie Angelina Jolie in Maleficent verwandelt wird. Eine neue Behind-the-Scenes-Featurette hat Maleficent - Mächte der Finsternis auch noch im Angebot, um Jolies Porträt der dunkle Fee gebührend zu rühmen.

++ News vom 04.09.2019: Maleficent - Die dunkle Fee war eines der ersten der modernen Live-Action-Remakes, denen all die schönen Disney-Zeichentrickfilme unterzogen werden, und mit 758,5 Mio. $ auch ausgesprochen erfolgreich. Deshalb konnte man der Verlockung nicht widerstehen, Joachim Rønning (Pirates of the Caribbean - Salazars Rache) einen zweiten Teil drehen zu lassen, den es - mit der Meinung stehen wir sicher nicht allein da - im Grunde gar nicht gebraucht hätte.

Aber da er nun mal kommt, muss man ihn natürlich auch anständig bewerben. Etwa mit vier neuen Charakterpostern, die Maleficent selbst (Angelina Jolie), Prinzessin Aurora (Elle Fanning), Königin Ingrith (Michelle Pfeiffer) und Connal (Chiwetel Ejiofor) in Szene setzen. Den aktuellen Trailer und den ersten und bisher einzigen TV-Spot nutzen wir mal zur Unterfütterung. Auf dem Weg zum Kinostart am 17. Oktober bleibt es bestimmt nicht das letzte Material, das wir von Maleficent - Mächte der Finsternis zu sehen bekommen.

Die Jahre waren gut zu Maleficent und Aurora. Ihre Beziehung, geboren aus Kummer, Vergeltung und letztlich auch Liebe, hat sich prächtig entwickelt. Und doch existiert der Hass zwischen den Menschen und den Feen noch immer. Auroras bevorstehende Vermählung mit Prinz Phillip (Harris Dickinson, The Darkest Minds - Die Überlebenden) ist Anlass für Feierlichkeiten im Königreich Ulstead und in den benachbarten Mooren, da die Hochzeit dazu dient, die zwei Welten zu vereinen. Als eine unerwartete Begegnung eine mächtige neue Allianz einleitet, werden Maleficent und Aurora auseinandergerissen, auf gegnerische Seiten in einem großen Krieg, was ihre Loyalitäten auf die Probe stellt und sie dazu veranlasst, zu hinterfragen, ob sie wirklich eine Familie sein können.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Walt Disney Studios
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
04.10.2019 14:44 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.297 | Reviews: 19 | Hüte: 102

@CMetzger

So würd ich das auch sehen.^^

Ich würd gern mal Disney anrufen und sie fragen...probieren kann mans ja mal. tongue-out

Öffne deinen Verstand und entdecke ungeahnte Möglichkeiten.

Avatar
CMetzger : : The Revenant
04.10.2019 13:36 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.089 | Reviews: 9 | Hüte: 91

@Flying:
Zu Deinem letzten Punkt:
Gut, denken wir mal wie ein Unternehmer... ich möchte mein Unternehmen weiterbringen, und Geld in die Kasse bringen, um es weiter auszubauen. Ich habe den Keller voller Skripte, die ich mit neuer Technik neu aufrollen könnte. Doch mein Berater hingegen legt mir Analysen vor und sagt mir, dass Der Nussknacker sehr wahrscheinlich nicht viel einspielen wird, auch wenn wir ihn auf Hochglanz polieren. Im gleichen Atemzug hingegen sagt er mir aber, dass wir eine freundliche Spinne aus der Nachbarschaft haben, mit der wir durchaus Millardenbeträge einspielen können. Wenn ich mir nun vorstelle, dass es mit Sicherheit eine Vielzahl Familien, Menschen, Kinder, Nichten, Neffen, Omas und Enkel da draußen gibt, die dieses Stück durchaus als sehenswert bezeichnen würden, würde ich persönlich diesen Schritt wohl auch wählen und sagen:
Los Minifutzi, reich mir den Schuh!
Nee, halt, weg davon, aber ich denke, den selben Weg würde ich auch gehen... lass uns den Film machen, für den Fall, dass er wirklich nichts werden soll, kalkulieren wir das so mit dem gesicherten Einspielergebnis von Spidey, und wir können nur gewinnen bei der Rechnung. :-)

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
04.10.2019 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.297 | Reviews: 19 | Hüte: 102

@CMetzger

Gerne doch.^^

die internen Verträge kennt leider niemand genau, um sagen zu können, ab wann welche Einnahmen einen Erfolg definieren...

Hmh naja eigentlich kommt es hauptsächlich auf das Einspiel an. Und ich perssönlich denke, dass ein Film erfolgreich ist, sobald er Profit macht.

Zudem kommen immer noch die Home Video Einnahmen dazu und da kann niemand vorher sagen, wie viel Geld das noch einbringt. Viele Filme werden erst dadurch zum "Erfolg", bzw. profitabel.

Aber dann kommt auch die Frage hinzu, hat Disney einen Counter, der eine gewisse Anzahl "Flops" im Jahr zulässt, mit Sicherheit! Somit kann man ja durchaus riskieren, einen zweiten Teil eventuell in den Sand zu setzen, ich mein, die Disney hat ja die Mäuse ;)

Da Disney mehr erfolgreiche Filme als weniger erfolgreiche oder flops pro Jahr pruduziert, können die sich ein paar Flops natürluch leisten. Zumal die erfolgreichen Filme so erfolgreich sind, dass manchmal schon ein Film alleine ausreicht, um die Verluste aller Flops auszugleichen.

Ich stell mir nur manchmal die Frage, was sich Disney dabei denkt. Bei manchen Filmen kann man einfach schon vor den Trailern sagen, dass die floppen werden (Der Nussknacker z.B.) bzw. sind halt ein großes Risiko. Disney bringt dennoch jährlich mehrere Filme raus, die floppen, bei vielen ist das aber vorhersehbar. Also was ist der Grund? Entweder weil sie es sich halt leisten können und die Filme nur für die Fans rausbringen, da sie ja oft dennoch gut sind? Oder sind sie so optimistisch, dass sie immer wieder denken, der Film könnte ja ein Erfolg werden?... Das würd ich echt gern mal wissen.

Öffne deinen Verstand und entdecke ungeahnte Möglichkeiten.

Avatar
CMetzger : : The Revenant
04.10.2019 11:25 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.089 | Reviews: 9 | Hüte: 91

@Duck, @Flying:
Vielen Dank für die Rückmeldung. Ach da wird immer mit so riesen Ziffern um sich geworfen, die von einem Konto auf das andere fließen... die internen Verträge kennt leider niemand genau, um sagen zu können, ab wann welche Einnahmen einen Erfolg definieren...

Aber dann kommt auch die Frage hinzu, hat Disney einen Counter, der eine gewisse Anzahl "Flops" im Jahr zulässt, mit Sicherheit! Somit kann man ja durchaus riskieren, einen zweiten Teil eventuell in den Sand zu setzen, ich mein, die Disney hat ja die Mäuse ;)

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
04.10.2019 09:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.297 | Reviews: 19 | Hüte: 102

Dumbo war ein Flop, allerdings nur aufgrund des hohen Budgets. Die 350 Mio weltweit wären ok gewesen bei einem für den Film angemessenen Budget von 50-60 Mio Dollar. Selbst 100 Mio wären ok gewesen, denn mit den Home Video Einnahmen hätte man am Ende vielleicht noch einen geringen Profit machen können.

Aber 170 Mio plus ist einfach total übertrieben. Ich weiß echt nicht, was die sich dabei gedacht haben...es war allerdings auch ein Fehler, Tim Burton als Regisseur zu wählen. Dessen Filme haben oft ein viel zu hohes Budget. (siehe z.B. Dark Shadows...)

Was Maleficent 2 angeht, schätze ich, dass auch dieser Film floppen wird. Wenn das Budget auch nur ansatzweise so hoch ist wie beim ersten müssten auch ähnliche Einnahmen wie beim ersten generiert werden. Das halte ich aber für unwahrscheinlich. Ich sehe den Film bei vielleicht 130-170 Mio in den USA und bei 300 Mio international, wenn überhaupt. Und das aber ohne China (dessen Einnahmen eh weniger wichtig sind im Hinblick auf den Profit).

Der Film wird sicher ein Budget von mindestens 150 Mio haben, da reicht ein weltweites Ergebnis von 430-470 Mio nicht für einen Erfolg aus. Ein megaflop wäre das nivht, aber dennoch ein Flop. Und meine Prognose ist mMn schon etwas optimistisch...

Man sieht ja bei Alice 2, wie stark der im Vergleich zum ersten gefallen ist beim Einspiel...

Öffne deinen Verstand und entdecke ungeahnte Möglichkeiten.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.10.2019 09:35 Uhr | Editiert am 04.10.2019 - 09:36 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.227 | Reviews: 38 | Hüte: 433

@CMetzger
Ist natürlich gute Frage. Generell spricht man bei Disney ja ziemlich schnell von Flops, keine Ahnung wie man dies intern bewertet. Man denke nur an die Diskussion zu Ant-Man and The Wasp ;)
Dumbo war dieses Jahr ja ebenfalls nicht wirklich erfolgreich, aber ob es ein Flop war müssen andere bewerten.
Bei Maleficent 2 ist es ja so, dass Teil 1 ne krasse Box-Office-Überraschung war. Vielleicht können uns da die Experten des Forums weiterhelfen.

Avatar
CMetzger : : The Revenant
04.10.2019 09:32 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.089 | Reviews: 9 | Hüte: 91

Gut, ich denke, Flop muss man hier eventuell etwas näher, bzw. etwas anders definieren, als bei non-Disney Produktionen... ist es bei Disney bereits ein Flop, wenn ein Film nicht an der Millarde kratzt? Hat sich die Flop-Grenze verschoben? Ist es denn kein Erfolg mehr, wenn ein Film 300 Mios einspielt?...

Back2Topic: Das Poster finde ich sehr gelungen. Ins Kino zieht der Film mich dennoch nicht...

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
04.09.2019 13:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.870 | Reviews: 0 | Hüte: 56

Die Box Office Prognosen sind ja nicht sehr rosig für den Film. Man spricht bereits vom ersten großen Disney Flop in diesem Jahr.

Dem Trailer nach, sowie der Tatsache, dass es eine Fortsetzung wirklich nicht gebraucht hätte, könnte ich mir das auch gut vorstellen. Mal sehen, in den letzten Jahren haben sich "Experten" reihenweise getäuscht

www.reissnecker.com / www.crevest.de / www.primus-concept.com

Forum Neues Thema