Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn

News Details Kritik Trailer Galerie
Harley Quinns andere Girl-Gang

Reaktionen! Warum "Birds of Prey" statt "Gotham City Sirens"? (Update)

Reaktionen! Warum "Birds of Prey" statt "Gotham City Sirens"? (Update)
12 Kommentare - Fr, 31.01.2020 von R. Lukas
In einem anderem Universum würde Harley Quinn jetzt mit den Gotham City Sirens um die Häuser ziehen, nicht mit den Birds of Prey. Margot Robbie wollte aber lieber unbekanntere Heldinnen.
Reaktionen! Warum "Birds of Prey" statt "Gotham City Sirens"?

++ Update vom 31.01.2020: Dieses Poster war immer noch nicht das letzte, Dolby Cinema lässt Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn im Pop-Art-Look erstrahlen. Währenddessen sinnieren die Hauptdarstellerinnen darüber, mit wem sich die Birds denn in Zukunft (also in Sequels) noch so verbünden könnten.

Barbara Gordon aka Batgirl aka Oracle wäre für "Black Canary" Jurnee Smollett-Bell ein Muss, außerdem schlägt sie Lady Shiva oder Poison Ivy als Schurkin vor. "Huntress" Mary Elizabeth Winstead hält ein Crossover mit Batman (Robert Pattinson) und Catwoman (Zoë Kravitz) für möglich, und Smollett-Bell fügt noch Green Arrow hinzu. Man könne die Liste immer weiter fortsetzen, bringt es "Renee Montoya" Rosie Perez auf den Punkt.

++ Update vom 30.01.2020: Wie denn jetzt? Nun will Margot Robbie doch noch Harley Quinn und Poison Ivy zusammenbringen. Sie dränge schon seit langer Zeit auf eine Reunion der beiden, sagte sie CBR. Denn natürlich haben Ivy und Harley solch eine unglaubliche Beziehung, dass sie diese gern erforschen würde, meinte Robbie. Tja, hätte sie sich für Gotham City Sirens entschieden...

Inzwischen sind auch die ersten Social-Media-Reaktionen zu Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn eingetrudelt. Das allgemeine Urteil: locker besser als Suicide Squad. Ein großer, durchgeknallter Spaß soll es sein, mit toller Action und einigen launigen Performances. Mehr als nur ein paar Leute haben allerdings Probleme mit dem Pacing - und damit, dass Robbie den Film wohl etwas zu sehr dominiert, so großartig sie als Harley auch ist.

++ News vom 29.01.2020: Von der kleinen Indie-Regisseurin zur großen Blockbuster-Regisseurin aufzusteigen, kann einschüchternd sein. Diese Erfahrung machte Cathy Yan (Dead Pigs), als sie von Warner Bros. und DC Films für Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn engagiert wurde - als zweite Frau nach Wonder Woman- und Wonder Woman 1984-Regisseurin Patty Jenkins, der ein DCEU-Film anvertraut wurde. Und Jenkins gab ihr einen nützlichen Tipp.

Jeden Tag sei sie in Sorge gewesen, weil sie so etwas noch nie zuvor gemacht hatte, erinnert sich Yan in einem Variety-Interview. Sie habe während der Vorproduktion tatsächlich Jenkins angerufen, so nach dem Motto "Was mache ich da eigentlich?". Jenkins habe ihr gesagt, sie müsse bedenken, dass keiner diesen Film so gut kenne wie sie selbst. Das sei es, was sie zur Regisseurin mache. Und das sei sehr, sehr hilfreich für sie gewesen, erklärt Yan.

Margot Robbie hat in Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn ihren zweiten Harley-Quinn-Auftritt nach Suicide Squad, und eine Zeit lang sollte/wollte der Regisseur dieses Films, David Ayer, einen Gotham City Sirens-Film folgen lassen, wo sich Harley mit Catwoman und Poison Ivy zusammengetan hätte. Doch der kam nie zustande, stattdessen entschied man sich für die Birds of Prey. Warum eigentlich?

Während der Suicide Squad-Promotion - etwa auf der San Diego Comic-Con - sei ihr klar geworden, was für eine riesige Fanbase Harley habe, erzählt Robbie. Und bei ihren Recherchen für den Charakter habe sie angefangen, Birds of Prey-Comics zu lesen, und sich als erstes in die Huntress (Mary Elizabeth Winstead im Film) verliebt, bevor sie sich alles genauer angesehen und festgestellt habe, dass es so viele weibliche DC-Charaktere gebe, über die keiner etwas wisse.

Was also, wenn man eine Plattform für Fans hätte, um einige dieser fantastischen anderen Frauen kennen- und lieben zu lernen? Hätte man sich auf Gotham City Sirens konzentriert, wären sie nur zu dritt und allesamt wohlbekannt gewesen, so Robbie. Für Birds of Prey hingegen könne man sich jede beliebige Gruppierung aussuchen, und sie habe sich gedacht, dass dies die perfekte Plattform sein könnte, um ein paar weibliche Charaktere einzuführen, die sich im DC-Universum langfristig halten könnten. Der Grundstein dafür soll ab dem 6. Februar im Kino gelegt werden.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Nerdist
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
Avatar
SpiralEyes : : Moviejones-Fan
31.01.2020 14:00 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.17 | Posts: 61 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Shred

Ich wollte genau dasselbe schreiben. Danke !

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
31.01.2020 09:47 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.252 | Reviews: 7 | Hüte: 70

Klar, ein Crossover mit Pattinson...damit Kontinuität und Zeitlinien nun überhaupt keinen Sinn mehr ergeben. Frage mich auch ehrlich wie man sie logisch im kommenden Suicide Squad Film einbauen will wenn dieser auch wiederum alles vorige ignoriert. Ignoriert der SS Reboot dann auch diesen Film hier? In einer Messi Wohnung geht es geordneter zu

Avatar
SavageAvenger : : Moviejones-Fan
30.01.2020 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.19 | Posts: 25 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich freue mich drauf. Allein schon, weil diese Comicverfilmung wieder kleinere Brötchen backt.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.01.2020 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.797 | Reviews: 44 | Hüte: 478

Tja, hätte sie sich für Gotham City Sirens entschieden...
Wenn dieser Film ein Erfolg wird, dann werden wir sicherlich noch mehr von Margot Robbie als Harley Quinn sehen. Ich rechne dann neben BoP-Fortsetzungen und den SSQ-Filmen auch mit Gotham Sirens oder gar Batman-Auftritten. Man setzt definitiv auf Harley, nicht umsonst gab/gibt es ja Gerüchte um Harley&Joker und Co...

Das allgemeine Urteil: locker besser als Suicide Squad. Ein großer, durchgeknallter Spaß soll es sein, mit toller Action und einigen launigen Performances. Mehr als nur ein paar Leute haben allerdings Probleme mit dem Pacing - und damit, dass Robbie den Film wohl etwas zu sehr dominiert, so großartig sie als Harley auch ist.
Zu Punkt 1: war als Minimum zu erhoffen. Zum Rest: wenn man die ersten Reaktionen so liest, dann soll es ja auch durchgeknallte Actionszenen geben. Was man so rausliest, werden außer Comic-Puristen, Leute die Margot Robbie schon in SSQ mies fanden und Leute die Frauenpower nicht mögen, Zuschauer einen launigen Kinoabend serviert bekommen. Man liest aber auch oft raus, dass es geringe Erwartungen gab...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.01.2020 00:10 Uhr | Editiert am 30.01.2020 - 11:32 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.584 | Reviews: 4 | Hüte: 301

@ moviejones: Wann ist eigentlich mit BoP Kritik zu rechnen?

edit: und damit, dass Robbie den Film wohl etwas zu sehr dominiert, so großartig sie als Harley auch ist.

Warum bin ich da nicht überrascht? Der Titel sagt doch schon alles... auch wenn die Reaktion sehr Positiv anhört. Dennoch werde ich hier abwarten. Und meine Schläger hin und her schwenken greedy

Avatar
filmfan01 : : Moviejones-Fan
29.01.2020 19:50 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.14 | Posts: 123 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Hab immer noch keine Antwort gekriegt warum nicht gleich GC Sirens!

Oder ist dieser Titel einfach für Nr 2 reserviert??

Warum nicht gleich den drehen?? Der wird so übel scheitern, da wirds keinen 2. geben!

Ich fand Robbie auch in SSQ scheisse! Wenn ich Harley Q. sehen will guck ich My Name is Earl und geniesse Joy! ^^

Dieses dämliche.. ohh.. ich bin böse augenroll hier und da einen verprügelt.. ne danke! Die hätte sich vorher lieber mal Batman Animated 90 reinziehen sollen und diese HQ kopieren, bis auf die hohe Stimme! Diese irre HQ ist ein Fest!

Besonders Jokers Reaktionen immer bei ihr, wenn er sich wieder mal nen Griff ins Klo leistet ^^

Und die hätten direkt P. Ivy mit rein nehmen sollen! Und die in nem vlt 2. nochmal nehmen können. Sagen wir, HQ die Emotionen, PI das Gehirn!

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
29.01.2020 15:52 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 441 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@Shred

Da kann ich nur zustimmen die 90er Version war die Beste. Dort harmonierte sie sehr gut mit beiden mit Joker und Poison Ivy.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
29.01.2020 13:40 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.252 | Reviews: 7 | Hüte: 70

@Poisonery

Ohne Poison Ivy ist Harley einfach nur eine verrückte Blondinne ohne mehrwert

Witzig, das gleiche denke ich bei Harley wenn sie ohne den Joker agiert. Ich finde eher das Harley der Figur Posion Ivy in den letzten Jahren sogar massiv geschadet hat. Von einer der besten Batman Schurkinnen ist sie zur besseren Hälfte von Harley verkommen. Von daher bleibt die 90er Harley für mich immer noch das unübertroffene Original.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
29.01.2020 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 441 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ohne Poison Ivy ist Harley einfach nur eine verrückte Blondinne ohne mehrwert. Dank Poison Ivy kann sie überhaupt Stärke technisch mitkämpfen. Sorry diese Harley unterstütze ich nicht, zudem wie schon erwähnt hat sie bei Birds of Prey nichts verloren.

Avatar
Scarecrow : : Moviejones-Fan
29.01.2020 12:54 Uhr
0
Dabei seit: 09.09.11 | Posts: 211 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Mir wäre Gotham City Sirens tausend mal lieber gewesen schon allein wegen Poison Ivy ich mag den Charakter und hätte mich interessiert was neues von ihr zu sehen bzw überhaupt mal was von ihr zu sehen ... Batman&Robin mal aussen vorgelassen smile

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
29.01.2020 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 334 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Das ist so ein Schmarrrn was die da redet.
Wie Shred ja auch schon impliziert hat, hat sie einfach unbekannt(ere) Figuren genommen, damit sie sie nach gutdünken verändern kann. Bin gespannt ob das am Boxoffice abgestraft wird.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
29.01.2020 12:05 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.252 | Reviews: 7 | Hüte: 70

Vielleicht hätte sich Frau Robbie einfach auf Stoff konzentrieren sollen in dem auch "Ihre" Harley eine tragende Rolle spielt und nicht einfach irgendeine Serie wo man sie mit einbauen kann. Bei den Birds of Prey hat ihre Figur eben nichts zu suchen und es ist schon eine Schande das man Barbara Gordon stattdessen völlig rauslässt, die quasi das Team mit begründet hat.

Forum Neues Thema