Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Ben Affleck dagegen verschoben

Erster Trailer zu "Dark Waters": Mark Ruffalo auf Oscar-Kurs? (Update)

Erster Trailer zu "Dark Waters": Mark Ruffalo auf Oscar-Kurs? (Update)
1 Kommentar - Do, 19.09.2019 von R. Lukas
Zwei Filme, die früher mal andere Titel hatten, sortieren sich im Startkalender ein. "Dark Waters" mit Mark Ruffalo kommt in den USA noch dieses Jahr, "The Way Back" mit Ben Affleck nicht mehr.
Erster Trailer zu "Dark Waters": Mark Ruffalo auf Oscar-Kurs?

++ Update vom 19.09.2019: Der erste Trailer und das erste Poster zu Dark Waters sind eingetroffen!

"Dark Waters" Trailer 1

++ News vom 01.09.2019: Ein limitierter US-Kinostart am 22. November und ein landesweiter am 29. November, das riecht doch sehr danach, als rechne sich Focus Features mit Dark Waters (ehemals Dry Run) Oscar-Chancen aus. Bei einem Regisseur wie Todd Haynes (Carol) und einem Cast bestehend aus Mark Ruffalo, Anne Hathaway, Tim Robbins, Bill Pullman, Victor Garber, Mare Winningham, Bill Camp (The Night Of - Die Wahrheit einer Nacht) und William Jackson Harper (The Good Place) auch durchaus verständlich.

Erst recht in Kombination mit dem Inhalt, der von einer schockierenden wahren Geschichte inspiriert ist: dem Kampf eines Mannes gegen die jahrzehntelange Umweltverschmutzung durch den Chemiekonzern DuPont. Dieser Mann ist der hartnäckige Anwalt Robert Bilott (Ruffalo). Er deckt ein dunkles Geheimnis auf, das eine steigende Zahl ungeklärter Todesfälle mit einem der größten Konzerne der Welt in Verbindung bringt. Um die Wahrheit zu enthüllen, riskiert er alles - seine Zukunft, seine Familie und sein eigenes Leben. Hierzulande läuft Dark Waters am 9. Januar 2020 an.

Bis man Ben Affleck auf der großen Leinwand wiedersieht, dauert es noch etwas länger. Warner Bros. hat The Way Back (ehemals Torrance), den neuen Film von ihm und seinem The Accountant-Regisseur Gavin O’Connor, vom 18. Oktober dieses Jahres auf den 6. März 2020 verschoben. Dort hat er mehr Freiraum als im überfüllten Herbst, außerdem kann man sich so die "March Madness" im College-Basketball zunutze machen und The Way Back während der NCAA- und NBA-Spiele promoten. Affleck spielt einen früheren Basketballstar, der mit Drogensucht zu kämpfen hatte, deshalb seine Frau und sein familiäres Fundament verloren hat und ein Comeback zu schaffen versucht, indem er ein bunt zusammengewürfeltes Basketball-Team an seiner alten Highschool coacht.

Galerie
Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Trailer, #Poster
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
19.09.2019 20:47 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.826 | Reviews: 116 | Hüte: 204

Oh ja, mehr Oscarfilm geht ja fast nicht.

Schauspielerisch und von der Inszenierung sicher sehr gut, aber ich fürchte nicht sonderlich nachhaltig in seiner Wirkung. Klassische Oscarfilme sind inzwischen leider auch Fließbandproduktionen. Sind zwar trotzdem gut, abe weil es jedes Jahr mindestens 2-3 solcher Filme gibt doch etwas ermüdend.

Forum Neues Thema