Anzeige
Anzeige
Anzeige
Aktuell nichts angedacht

Marvel? Spike Lee würde durchaus "Ja" sagen

Marvel? Spike Lee würde durchaus "Ja" sagen
3 Kommentare - Di, 16.02.2021 von N. Sälzle
Würde Marvel bei Spike Lee anklopfen, würden die Verantwortlichen jedenfalls nicht auf taube Ohren stoßen.

Mehrfach kamen in der Vergangenheit Gerüchte auf, dass Spike Lee an einem Spider-Man-Spin-off arbeitet. Lee dementierte damals. Das Projekt sei nicht in Arbeit. Somit besteht aktuell keine Verbindung zu Marvel. Eine Verbindung, die er nicht grundsätzlich ablehnt.

In einem Interview mit Entertainment Weekly zeigte sich Lee an einer Zusammenarbeit interessiert. Er würde eine solche, sofern ihm eine angeboten würde, nicht ablehnen. Er hätte nichts gegen Marvel und sei mit den Spider-Man-Comics großgeworden. Mit DC Comics hätte er dagegen nie etwas anfangen können.

Auf die Debatte "Marvel vs. DC" angesprochen, erklärte Lee ausschließlich, dass er nur sage, dass es nur um Marvel gegangen sei. Sollte sich die perfekte Gelegenheit bieten, so würde er nicht darum betteln, aber darüber nachdenken.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
16.02.2021 16:40 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.832 | Reviews: 47 | Hüte: 197

Moby:

Nachdem Falcon ja wahrscheinlich am Ende von TFatWS wohl zu Cap wird, ist es unwahrscheinlich, aber ich könnte mir durchaus eine Patriot-Serie vorstellen, die Parallel die Geschichte von Eli Bradleys Großvater Isaiah erzählt.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
16.02.2021 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.952 | Reviews: 138 | Hüte: 441

Hmm Spike Lee ist mir momentan ein bißchen zu verkopft, für die platten MCU Filme wäre er mir zu intellektuell. Da am ehesten tatsächlich eine Serie, die sich die Zeit für die Messages, die mit seinem Namen verbunden sind, Zeit nimmt.

Wie wäre es mit einer Serie für Star, in der es um den zweiten Bucky geht? Für die Nichtcomicleser unter euch, das war in den Comics ein rassistisch motivierter Sidekick für einen zweiten Cap, der in den 50ern auf geheiss der Regierung durch die Gegend tingelte. So ähnlich wie Kato für Green Hornet, nur in dumm, devot und schwarz. So ein Thema in der heutigen Zeit mit Spike Lee, der ein anderes Licht in den Cap Mythos einflechtet, und der dann die Entscheidung seitens dem echten Cap am Ende von Endgame, dass ausgerechnet Falcon sein Nachfolger werden soll, auch noch in einem besonderen andren Licht erscheinen lässt, da wäre ich für zu haben wink

Wird es aber so nicht geben?

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
16.02.2021 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.304 | Reviews: 0 | Hüte: 99

Spike Lee und Marvel würde ich ihm gönnen und mich darauf freuen.

Aber denke das wird nicht mehr passieren. Die Agenda sieht zwar mehr Diversität vor, aber frische junge Leute werden alteingesessenen Regisseuren bevorzugt.

Und viel lieber würde ich wieder etwas in der Art von INSIDE MEN sehen, und auf jeden Fall mit Denzel

Forum Neues Thema
Anzeige