Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Diesmal keine "Stranger Things"

Mit "A Time Lost": Millie Bobby Brown & Schwester bei Netflix

Mit "A Time Lost": Millie Bobby Brown & Schwester bei Netflix
0 Kommentare - Do, 12.09.2019 von R. Lukas
Nicht nur vor der Kamera ist Millie Bobby Brown sehr aktiv. "A Time Lost", ein Herzensprojekt von ihr und ihrer Schwester Paige, hat den Weg zu Netflix gefunden, ohne dass sie selbst mitzuspielen scheint.

Mit Stranger Things wurde sie zum Star, über Nacht, kann man fast schon sagen. Die große Leinwand eroberte Millie Bobby Brown dann mit Godzilla 2 - King of the Monsters. Sie hat Godzilla vs. Kong und Enola Holmes in Postproduktion und The Thing About Jellyfish, eine Adaption des Jugendbuch-Hits "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" von Ali Benjamin, vor sich.

Jetzt kommt es auch zur ersten Zusammenarbeit zwischen ihr und Netflix abseits von Stranger Things, und A Time Lost ist ein Projekt, das ihr sehr am Herzen liegt. Aus gutem Grund: Sie und ihre Schwester, Paige Brown, hatten die Idee zu dieser Geschichte, der Geschichte einer lang währenden Fehde zweier Familien aus Long Island, die sich zuspitzt, als bei einer der jugendlichen Töchter Krebs diagnostiziert wird.

Sie seien Netflix so dankbar für das Vertrauen in sie und diese schöne Geschichte, die sie jahrelang geschrieben und entwickelt haben, lassen die Browns verlauten. Es gehe um Freundschaft, Familie und das Überwinden von Hindernissen, wenn es sich anfühle, als drücke einen die Welt nach unten. A Time Lost sei buchstäblich ein Liebesdienst gewesen.

Zwar produzieren die beiden den Film mit PCMA Productions, aber das Drehbuch schreiben sie nicht selbst. Darum kümmert sich Anna Klassen, die für Netflix auch schon an Dorothy and Alice arbeitet, einem Fantasyfilm, in dem die Heldinnen aus L. Frank Baums "Der Zauberer von Oz" und Lewis Carrolls "Alice im Wunderland" zusammen in ein Heim für "schwierige" Jugendliche gesteckt werden.

Unterstütze MJ
Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Streaming, #Netflix
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?