Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Erster Kämpfer gebucht

"Mortal Kombat" findet seinen Sub-Zero: Joe Taslim steigt in den Ring

"Mortal Kombat" findet seinen Sub-Zero: Joe Taslim steigt in den Ring
14 Kommentare - Mi, 10.07.2019 von N. Sälzle
"Mortal Kombat" macht einen gewaltigen Sprung voran: Die Videospiel-Adaption findet ihren Sub-Zero und somit ihren Hauptdarsteller.
"Mortal Kombat" findet seinen Sub-Zero: Joe Taslim steigt in den Ring

Geht es jetzt tatsächlich voran? Seit Jahren wird um Mortal Kombat gerungen. Nun will man einen Hauptdarsteller gefunden haben. Joe Taslim (Fast & Furious 6, Star Trek Beyond) soll in New Lines Live-Action-Verfilmung des beliebten Videospiels den nicht minder beliebten Charakter Sub-Zero spielen.

Der Film entsteht unter der Regie von Simon McQuoid, der sein Debüt gibt. Das Drehbuch liefert Greg Russo. Gedreht werden soll bereits ab Ende des Jahres in Australien. Damit verschlägt es die Produktion in die Heimat von Produzent James Wan, der in der Vergangenheit über Mortal Kombat sagte, dass der Schlüssel sei, es richtig machen zu wollen.

Ob man sich allein deswegen in der Vergangenheit so viel Zeit ließ, darf natürlich gerne bezweifelt werden. Allmählich weiß man ja, wie das in der Filmbranche so läuft.

Nach aktuellen Informationen handelt Mortal Kombat von einem männlichen Protagonisten, der in das interdimensionale Turnier verwickelt wird und im Laufe dieses sein wahres Potenzial erkennt. Weitere Details hielt man bisweilen unter Verschluss. Zuletzt wurde für Mortal Kombat als (US-)Kinostart der 5. März 2021 festgelegt.

Unterstütze MJ
Erfahre mehr: #Adaption, #Videospiele
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
14 Kommentare
Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
11.07.2019 13:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 286 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@Tameroz

Morgen wird bereits die 5. Folge ausgestrahlt.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
11.07.2019 12:30 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.216 | Reviews: 2 | Hüte: 67

The Night Comes For Us finde ich auch übertrieben gut, endlich mal wieder etwas auf fieser Art :-) und so hart wünsche ich mri den MK-Film auch ...

Sky besitze ich nicht, deswegen kenne ich die Serie auch noch nicht. Aber vielleicht kann ich sie mir mal bei einem Freund angucken. Ist die Serie schon zu Ende? Also sind alle Folgen der aktuellen Staffel schon raus?

fbEric

Auch nicht schlecht, Reeves als Kenshi zu nehmen haha The Rock als Shao Kahn, da dran hab ich auch noch nicht gedacht.

Kayin

Frage ist, ob das ein Reboot ist oder eine Fortsetzung. Hoffe natürlich auf Reboot.

Ich glaube jedoch nicht, dass wir 10 Filme präsentiert bekommen werden, weshalb die Figuren, wenn man denn alle oder die meisten einsetzen möchte, vorgezogen werden müssen.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
11.07.2019 09:46 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.136 | Reviews: 2 | Hüte: 209

Ich denke, so viele Darsteller werden am Anfang gar nicht dabei sein. Sie werden erst die Rumpf Truppe etablieren, ähnlich wie bei dem Film aus den 90ern. Vllt nehmen sie noch Shao Khan dazu und die Cyborgs und lehnen sich an MK 3 an. Ich bin wirklich gespannt

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
fbEric : : Moviejones-Fan
11.07.2019 08:52 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.18 | Posts: 45 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich wäre für Keanu Reeves als Kenshi, The Rock als Shao Kahn, Batista also Goro, und noch 2 andere Muskelberge, die Kintaro und Motaro spielen könnten.

Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
11.07.2019 07:57 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 286 | Reviews: 0 | Hüte: 5

"Andrew Koji kenne ich noch gar nicht :-/"

Aus der Serie Warrior, die seit Mitte Juni auf Sky Atlantic läuft.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.07.2019 16:21 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.711 | Reviews: 71 | Hüte: 310

RonZo

DANKE! Ich wusste, ich habe da was vergessen, der steht ewig auf meiner Liste und ist irgendwann runter gerutscht, mal sehen, wann ich dazu komme.

Zu "The Night Comes Not Soon Enough": Endgeil choreographiert, aber irgendwie war der mir inhaltlich ein bißchen zu wirr, entweder hatte ich allgemein keinen guten Tag oder der Film war geschnitten auf Netflix, so dass ich irgendwie nicht alles verstanden habe.

Grundsätzlich ist das so ein typischer Heroic Bloodshed zig mal gesehen, nur halt mit exorbitant raufgeschraubtem Härtegrad. Nee, ich fand ihn nicht sonderlich gut, Choreografie hin oder her.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
RonZo : : Mad Titan
10.07.2019 15:36 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 709 | Reviews: 4 | Hüte: 49
@MobyDick

Wooas? Du fandest THE NIGHT COMES FOR US kacke?!? Der war bzw. ist mein # 1 Film aus 2018... Hat Dir denn Headshot von 2016 mit Iko Uwais gefallen (falls gesehen)?

Zur News:
Klingt gut. Kann so weiter gehen. Wobei ich nicht viel erwarte wenn ich den Namen Wan als Produzenten lese. Ich lasse mich aber gerne überraschen

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
10.07.2019 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.216 | Reviews: 2 | Hüte: 67

Joe Taslim ist schon mal eine gute Wahl, das Problem ist nur, dass wir 2 Sub Zeros brauchen.

Bi Han, der ältere Sub Zero, also der große Bruder, wird nach seinem Tod als Noob Saibot wiederkehren. Scorpions Rache richtet sich gegen ihn.

Kuai Liang ist der jüngere Bruder und der "gute" Sub Zero. Er verbündet sich sogar später mit Hanzo Hasashi, also Scorpion.

Ich persönlich würde Joe Taslim als den jüngeren Sub Zero nehmen, da er öfters vorkommen wird und meiner Meinung nach eine wichtigere Rolle spielen könnte. Bi Han, älterer Sub Zero / Noob Saibot, könnte man nur als Gegner einsetzen mit bisschen Hintergrundstory.

Ganz wichtig ist für mich, dass wir zwar gute Kämpfe bekommen, aber ein gutes Drama dabei sein muss. Ich will keine billigen Schauspieler haben, die keine Emotionen vermitteln können. Jetzt sagen die meisten "Hä? Ist doch ein Fight Film". Wenn man aber die Storys der Charaktere angeht, dann kann man was Starkes daraus machen. Beispielsweise muss eine Sonya Blade nicht grandios kämpfen können wie in den Spielen, höchstens ein paar einzelne, spezielle Tricks, die sie ausmachen.

Ich persönlich finde, dass sogar in manchen Liam Neeson Filmen Neeson selbst gut kämpft. Wenn man die richtige Kameraperspektive hat und ein gutes Stuntdouble, dann kann man das so in Szene setzen, dass man es kaum merkt. Natürlich kann man und sollte man nicht jeden einzelnen Charakter so nutzen, aber den einen oder anderen schon. Nicht jeder muss kämpfen können, wie beispielsweise Sonya. Jax selber ist auch eigentlich ein Drauf-Hauer a la Bud Spencer als Meister der Kampfkunst. Erron Black ist in den Spielen auch nicht ein Schüler in einem Kampfverein gewesen, sondern nutzt eher seine Waffen und Gegenstände. Klar, die zwei, drei Tritte schafft er schon in Kombo auszuführen, dennoch muss man ihn nicht unbedingt mit einem Kampfexperten besetzen.

Mortal Kombat 11 hat gezeigt, dass es mehrere Welten / Zeitebenen / Universen (was auch immer) gibt, von daher würde ich diese Verfilmung gerne als Reboot sehen. Die klassischen Kämpfer sollten auftauchen, aber um die Sache zu beschleunigen und nicht 10 weitere Filme zu bekommen, sollte man eventuell einige aus dem zweiten Teil direkt miteinsetzen. Wenn nicht direkt als die Endfassung. Beispielsweise würde ich Kabal als Cop einsetzen (wie in MK 9. Oder war es 10?) und wie er dann verbrennt, vielleicht in einer Szene zusammen mit Jax, wie er seine Arme verliert. Man könnte Kano auch nur bis zu dem Zeitpunkt einsetzen, wo er sein Auge verliert und dann "wiederbelebt" werden muss, dann kann man ihn für spätere Filme erneut einsetzen, er hat ja jede Menge Gleichgesinnte, die ihn ersetzen könnten, wie z.B. Jarek (MK 4) oder Hsu Hao (kenne ich nur von den Bildern).

Ganz wichtig sollten auch die Entwicklungen der Charaktere sein, allem voran Scorpion.

Die bisherigen Youtube-Miniserien hatten eigentlich die perfekte Besetzung, da konnte ich echt nichts aussetzen. Sogar dass sie den Shang Tsung Originalschauspieler dazu holten fand ich mega.

@Deathstroke

Deiner Liste stimme ich größtenteils zu. Hast auf jeden Fall sehr gute Ideen und Vorschläge.

Womit ich ein Problem habe ist Kane Kosugi. Er sieht mir zu schmächtig aus, seine optische Präsenz ist nicht so bedrohlich, weswegen ich ihn als Scorpion nicht ernst nehmen könnte.

Donnie Yen als Shang Tsung, oah, da muss man sich dran gewöhnen - aber warum denn nicht? Man braucht schließlich jemanden, den man wandeln kann. Shang Tsung ist ja eigentlcih ein über Jahrhunderte lang lebender Zauberer, der in der heutigen Zeit alt und grau geworden ist, aber durch ein Versprechen an Shao Kahn sich wieder jung verwandelt hat. Donnie wäre optimal dazwischen.

Sammo Hung als Bo Rai Cho finde ich ideal smile

Kritisch sehe ich auch Alain Moussi . Ich meine, optisch passt er auch als Johnny, aber in keinem seiner Filme habe ich ihn jemals so frech wie Johnny gesehen. Ihm fehlt meiner Meinung nach die gewisse Aura.

Andrew Koji kenne ich noch gar nicht :-/

Kenshi wäre auch ideal besetzt mit Sanada.

Scott Adkins als Kano ist mir zu gut besetzt. Kano muss nicht der perfekte Kämpfer sein, Adkins ist es aber. Im Nachhinein bin ich dann zu sehr enttäuscht wie in Expendables 2, wo Adkins eine ziemlich schlechte Rolle bekommen hat. Aus Adkins könnte man den Ninja Kämpfer Smoke machen, einem guten Freund von dem jüngeren Sub Zero: Smoke ist nämlich jemand aus Osteuropa, der zur Lin Kuei hinzustößt. Nach seinem Tod wird er als Smoke der Roboter wiedergeboren. So könnte man Adkins weiter einsetzen.

@Musashi

Ich bin auch der Meinung, dass es eine Serie sein muss. A la Daredevil vielleicht. Hart und grausam. Und man muss jedem einzelnen Charakter seine Zeit und Hintergrundgeschichte geben. Ich will wirklich, dass jeder die Story dahinter kennt, denn so verbindet man sich mit den Figuren. Acuh die unwichtigen Figuren verdienen wenigstens etwas Backgroundstory-Zeit. Beispielsweise Erron Black, den ich nicht so sehr mag. Man fragt sich jetzt "warum?" Die Antwort ist, dass bei der Tekken Verfilmung die coolsten Charaktere einfach so wie aus dem Nichts kamen und gingen und starben. Eddy, einer der coolsten, war plötzlich besiegt. Ach ja, noch schlimmer Marshall Law, den ich immer als einen der Hauptcharaktere angesehen hatte (zumindest bis Tekken 3, danach habe ich nicht mehr weiter gespielt). Wenn jeder seine Zeit bekommt, erlebt man mehr Überraschungen und mehr Emotionen.

Wem soll man denn bei einer Verfilmung als Hauptact nehmen? Liu Kang? Scorpion? Raiden? Einige kommen viel zu kurz, das ist das Problem. Allein die Story von Liu Kang und Scorpion kann man nicht in einem Film packen. Das sind zwei Schwergewichte. Hinzu kommt noch natürlcih die Hauptstory, sprich: Warum muss der Feind besiegt werden? UND DANN müssen noch andere Charaktere gezeigt werdne und natürlich sollten sie ihre Zeit auch bekommen, wie sie kämpfen und reden, allein ohne Background wird es schon schwer, diese so einzusetzen - außer man nimmt wieder eine Szene, bei der sie gegen 100 Ninjas kämpfen, alle zusammen, wo jeder nur 10 Sekunden zu sehen ist und mehr nicht. Bähhhh.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
10.07.2019 12:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 286 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Habe noch weitere Castvorschläge:

Kane Kosugi = Scorpion

Hiroyuki Sanada = Kenshi

Andrew Koji = Liu Kang

Scott Adkins = Kano

Michael Jai White = Jax

Amy Johnston = Sonya

Elodie Yung = Kitana

Alain Moussi = Johnny

Donnie Yen = Shang Tsung

Sammo Hung = Bo Rai Cho

The Rock = Goro

Batista = Kintaro

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.07.2019 11:30 Uhr | Editiert am 10.07.2019 - 11:31 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.711 | Reviews: 71 | Hüte: 310

Ein Joe Taslim alleine macht noch lange keinen guten Film, ich weiss noch wie ich mich masslos geärgert habe über diesen Netflix Film mit ihm in der Hauptrolle und Iko Uwais als Bösewicht. Habe schon verdrängt wie der heisst!

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
10.07.2019 11:05 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 839 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Mir graut es ja wirklich vorm Frühling 2021, wenn mit Mortal Kombat, Masters of the Universe und Akira gleich drei Verfilmungen in die Kinos kommen, bei denen ich leider schwarz seh, mir der Stoff aber extrem am Herzen liegt, wobei Mortal Kombat da wenigstens n kleines bisschen heraussticht.

Ich bleib dabei, das muss ne Serie werden!

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Avatar
JetLi : : Moviejones-Fan
10.07.2019 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.18 | Posts: 60 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Stimmt. Und da habe ich ein bisschen Skepsis. Hoffe ja auf Stahelski oder Leitch. Oder man lässt nen Choreographen einfliegen.

Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
10.07.2019 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 286 | Reviews: 0 | Hüte: 5

"Hoffentlich verfährt man mit dem Rest des Casts genauso."

Das hoffe ich auch. Aber noch wichtiger ist die Choreografie, sowie wie die Kamera.

Avatar
JetLi : : Moviejones-Fan
10.07.2019 10:16 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.18 | Posts: 60 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Schon mal ein guter Anfang. Hoffentlich verfährt man mit dem Rest des Casts genauso.

Forum Neues Thema