Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nach "10 Cloverfield Lane" das!

"Mother I’d Like to Kill": Dan Trachtenberg serviert uns "MILK"

"Mother I’d Like to Kill": Dan Trachtenberg serviert uns "MILK"
0 Kommentare - Mo, 03.02.2020 von R. Lukas
Sieh mal einer an, "10 Cloverfield Lane"-Regisseur Dan Trachtenberg hat einen neuen Film. Da es mit ihm und "Uncharted" nichts wurde, versucht er sich jetzt an der schwarzen Killer-Komödie "MILK".

Eigentlich merkwürdig, dass der unzweifelhaft talentierte Dan Trachtenberg seit seinem Erstlingswerk 10 Cloverfield Lane keinen weiteren Film mehr gemacht hat. Sein Uncharted-Engagement bei Sony Pictures zerschlug sich aus unbekannten Gründen, aber zum Glück gibt Lionsgate ihm nun wieder etwas zu tun.

In einem Bericht über die frühere Disney-Veteranin Kristin Burr, die mit Lionsgate einen mehrjährigen Overall-Deal geschlossen hat, wird es erwähnt: Burr soll schon Trachtenbergs schwarze Komödie MILK aka Mother I’d Like to Kill in Stellung gebracht haben, basierend auf einer Idee von ihm selbst und einem Drehbuch von Patrick Aison (Tom Clancy’s Jack Ryan). Sie dreht sich um eine Ex-Auftragskillerin, die mit dem Druck klarkommen muss, frischgebackene Mutter zu sein, während sie ihren ehemaligen Kollegen aus dem Weg geht, die geschickt wurden, um sie zu töten.

DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema