Iron Man

News Details Kritik Trailer Galerie
Bridges trauert um Iron Monger

Jeff Bridges sagt: Obadiah Stane sollte "Iron Man" eigentlich überleben

Jeff Bridges sagt: Obadiah Stane sollte "Iron Man" eigentlich überleben
5 Kommentare - Do, 12.02.2015 von R. Lukas
Im Laufe eines Drehs kann sich noch viel ändern, zum Beispiel ein Schurke unverhofft das Zeitliche segnen. Jeff Bridges ist es beim ersten "Iron Man" so ergangen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Dafür, dass es "erst" seit knapp sieben Jahren existiert, hat das Marvel-Filmuniversum schon einen weiten Weg hinter sich - und viele Superschurken durchgekaut. Der erste war Jeff Bridges als Obadiah Stane/Iron Monger in Iron Man, auch der erste, der im MCU ins Gras beißen musste. Ursprünglich sollte er das aber gar nicht, erzählt Bridges nun. Vorgesehen war, dass er den Film überlebt, um später zurückkehren zu können. Bridges hätte es sich so gewünscht, wartet allerdings bis heute auf einen Anruf.

Als er für Iron Man engagiert worden sei, habe im Skript gestanden, dass Obadiah am Leben bleibt. Er wäre in diese große, mit einer Art Säure gefüllte Grube (Bridges meint wohl den Reaktor) gestürzt, dann hätte man ihn per Kran herausgezogen, seine Iron-Monger-Rüstung geöffnet und festgestellt, dass er verschwunden ist. Doch während der Dreharbeiten überlegte man es sich anders und ließ ihn sterben, wovon Bridges etwas enttäuscht war, weil er gedacht hatte, er wäre auch in den Sequels dabei. Trotzdem habe man ihm damals noch Hoffnung auf ein Comeback des Iron Monger gemacht, es sei ja schließlich ein Comicfilm.

Draus geworden ist nichts, in Iron Man 2 trat Mickey Rourke als Ivan Vanko/Whiplash gegen Tony Stark (Robert Downey Jr.) an und in Iron Man 3 gab es den umstrittenen Mandarin-Twist. Und ganz ehrlich, wir können uns nicht recht vorstellen, dass Stane jetzt noch eine zweite Chance bekommt, selbst wenn Bridges wollen würde, wonach es sich ja anhört. Es wäre zwar nicht der erste vorgetäuschte Tod im Marvel-Universum, aber die meisten gestorbenen Bösewichte sind auch unter der Erde geblieben. Andererseits hat Marvel noch viele Filme zu füllen, also wer weiß.

Hättet ihr denn gerne mehr von Stane gesehen, über Iron Man hinaus?

Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
13.02.2015 00:38 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.365 | Reviews: 11 | Hüte: 285
Marvel soll weiter nach vorne schauen...mir persönlich nervt das, wenn mann immer die selbe Bösewicht wiedersehen und wieder und wieder...

@Chris. Bei Marvel bleiben die Toten doch in der Hose. Die Auferstehungen der Good & Bad Boys waren bisher gelungen. Arnim Zola als Hydra Software war gelungen.
Einen Iron Monger muß ich auch nicht haben. Hat Jeff Bridges Probleme einen Job zu bekommen, um nun alte Kamellen aufzuwärmen? Kommt mir fast so vor. Er ist ein guter Schauspieler, daher wundert mich sein Kommentar.
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.02.2015 12:08 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.207 | Reviews: 1 | Hüte: 232
Ja, irgendwie wollen die ja mcu zu einen Dragon Ball machen. Das die Toten immer wieder zurückkehren. Obadiah Story wurden erzählt. Marvel soll weiter nach vorne schauen...mir persönlich nervt das, wenn mann immer die selbe Bösewicht wiedersehen und wieder und wieder...
Avatar
spyromarvel04 : : Halbgott
12.02.2015 10:43 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 591 | Reviews: 0 | Hüte: 2
Lasst seine Seele gnädig sein .. nicht wieder Auferstehen .
Obwohl er ja ein begnadeter Schauspieler ist .
Avatar
SkartNalin : : Moviejones-Fan
12.02.2015 07:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.13 | Posts: 41 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich finde auch es ist besser das er Tod bleibt und nicht nochmal ausgegraben wird das wäre totaler schwachsinn .

Ist doch besser wenn man in den Sequels immer wieder neue Gegner nimmt , in Avengers z.b. immer nur gegen Loki zu kämpfen wäre auf Dauer auch langweilig auch wenn Loki nen abwechslungsreicher Charakter ist, aber Abwechslung der Antagonisten ist Pflicht und so viel Potenzial hatte stane eh nichr gehabt
Avatar
DarkXY : : Moviejones-Fan
12.02.2015 06:29 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.14 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 3
Laßt ihn unter der Erde denn die Geschichte ist erzählt. Das mag in den Comic´s ja üblich sein das fast jeder irgendwie wieder auftaucht. Aber im MCU sollte man so etwas nicht übetreiben.
Forum Neues Thema