Anzeige
Anzeige
Anzeige
And the Oscar goes to...

Oscars 2023: "Im Westen nichts Neues" gleich 9-mal nominiert!

Oscars 2023: "Im Westen nichts Neues" gleich 9-mal nominiert!
27 Kommentare - Di, 24.01.2023 von F. Bastuck
Die Oscar-Nominierungen sind verkündet und vor allem "Everything Everywhere All at Once" & "The Banshees of Inisherin" gehen hier als Favoriten hervor. Die große Überraschung ist aber "Im Westen nicht Neues"!
Oscars 2023: "Im Westen nichts Neues" gleich 9-mal nominiert!

++ Update vom 24.01.2023: Da sind sie also, die Nominierungen für die 95. Verleihung der Academy Awards. Und es gab in der Tat die eine oder andere Überraschung bei der Verkündung der Nominierten in den 23 Kategorien.

Zunächst das weniger überraschende, denn es sind erneut die Namen vorne mit dabei, die seit Monaten gehandelt werden. wird wohl für seine Leistung in Everything Everywhere All at Once als bester Nebendarsteller ausgezeichnet werden. Bei den Frauen könnte sich diese Auszeichnung eventuell Angela Bassett abholen. Besonders erwähnt werden muss hier, dass ihre Konkurrentin Jamie Lee Curtis dank ihrer Leistung in Everything Everywhere All at Once ihre erste Oscar-Nominierung überhaupt erhalten hat.

In der Kategorie der besten Hauptdarstellerin läuft es wohl auf ein Duell zwischen Cate Blanchett und Michelle Yeoh aus. Bei den Hauptdarstellern zeichnet sich sogar ein Dreikampf zwischen Austin Butler, Brendan Fraser und Colin Farrell ab. Sowas haben wir auch nicht jedes Jahr.

Kommen wir zur großen Überraschung, die sich bereits leicht angedeutet hatte: Die deutsche Netflix-Produktion Im Westen nichts Neues hat ganze 9 (!) Nominierungen erhalten, inklusive die als bester Film. Mindestens der Oscar als bester internationaler Film ist damit schon so gut wie sicher.

Dies ist auch das erste Mal überhaupt, dass eine deutsche Produktion als bester Film nominiert wird. 1983 war bekanntermaßen Das Boot für insgesamt 6 Oscars nominiert. Erhalten hat der Film jedoch keinen. Dies wird sich hoffentlich in diesem Jahr nicht wiederholen.

Angeführt wird das Feld der Nominierten von Everything Everywhere All at Once mit insgesamt 11 Nominierungen. Dicht dahinter folgt The Banshees of Inisherin mit 9 Nominierungen ebenso wie Im Westen nichts Neues, der damit tatsächlich als einer der Favoriten gehandelt werden darf. Elvis erhält 8 und Die Fabelmans kommt auf 7 Nominierungen. Auch Tár sollte mit 6 Nominierungen erwähnt werden.

Die beiden großen Blockbuster des letzten Jahres dürfen sich ebenfalls freuen, vor allem Top Gun - Maverick, der gleich 6 Mal nominiert wurde, inklusive bester Film. Genauso wie Avatar - The Way of Water, der jedoch nur 4 Nominierungen erhalten hat. Auch Black Panther - Wakanda Forever hat 5 Nominierungen bekommen, allerdings nicht als bester Film.

Die Verleihung findet am 12. März statt. Moderiert wird die Veranstaltung erneut von Jimmy Kimmel. In Deutschland wird wie gewohnt ProSieben die Veranstaltung übertragen.

Hier für euch jetzt die Übersicht über die Nominierten für die 95. Oscars:

Bester Film

Beste Regie

Beste Hauptdarstellerin

Bester Hauptdarsteller

Beste Nebendarstellerin

Bester Nebendarsteller

Bestes Originaldrehbuch

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • Edward Berger, Lesley Paterson & Ian Stokell - Im Westen nichts Neues
  • Sarah Polley & Miriam Toews - Women Talking
  • Rian Johnson - Glass Onion - A Knives Out Mystery
  • Kazuo Ishiguro - Living
  • Ehren Kruger, Eric Warren Singer & Christopher McQuarrie - Top Gun - Maverick

Beste Spezialeffekte

Beste Filmmusik

  • Justin Hurwitz - Babylon -Rausch der Ekstase
  • Carter Burwell -The Banshees of Inisherin
  • Son Lux - Everything Everywhere All at Once
  • John Williams - The Fabelmans
  • Volker Bertelmann - Im Westen nichts Neues

Bester Filmsong

  • Kala Bhairava, M. M. Keeravani, Rahul Sipligunj - “Naatu Naatu” (“RRR”)
  • Lady Gaga, BloodPop - “Hold My Hand” ("Top Gun: Maverick")
  • Tems, Ludwig Göransson, Rihanna, Ryan Coogler - “Lift Me Up” (“Black Panther: Wakanda Forever”)
  • Diana Warren - "Applause" ("Tell it like a Woman")
  • Ryan Lott, David Byrne and Mitski - "This is a Life" ("Everything Everywhere All at Once")

Bester Ton

Bestes Szenenbild

Bestes Kostümdesign

Beste Maske & Hairstyling

Beste Kamera

Bester Schnitt

Bester Animationsfilm

Bester internationaler Film

Bester Kurzfilm

  • An irish goodbye
  • Ivalu
  • Le Pupille
  • Night Ride
  • The red Suitcase

Bester animierter Kurzfilm

  • The Boy, the Mole, the Fox and the Horse
  • The flying Sailor
  • Ice Merchants
  • My Year of Dicks
  • An Ostrich told me the World is fake and I think I belive it

Bester Dokumentarfilm

  • All that breathes
  • All the Beauty and the Bloodshed
  • Fire of Love
  • A House made of Splinters
  • Navalny

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • The elephant Whisperers
  • Haulout
  • How do you measure a Year
  • The Martha Mitchell Effect
  • Stranger at the Gate

Quelle: Oscars
Erfahre mehr: #Oscars
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
27 Kommentare
1 2
Avatar
endoplasmatischesRetikulum667 : : Moviejones-Fan
25.01.2023 22:47 Uhr
0
Dabei seit: 05.07.22 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@luhp92

Ich hätte es mir schon vorstellen können, weil es ja um seine schauspielerische Leistung geht. Dass man es nicht gerne täte ist ebenso verständlich ^^

Wenn ich mir die anderen Kategorien so anschaue, scheint emancipation generell nicht bedacht worden zu sein. Kann natürlich auch sein, dass Apple gar keine Kampagnen für den Film gestartet hat. Oder er ist einfach nicht so gut. Hat mich jedenfalls gewundert, weil er so hoch gelobt wurde damals.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.01.2023 17:54 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 16.010 | Reviews: 171 | Hüte: 567

@endoplasmatischesRetikulum667
Direkt nach der Sperre hätte die Academy Will Smith wohl niemals eine Nominierung zukommen lassen. Das sähe auch irgendwie merkwürdig aus^^ In ein paar Jahren vielleicht.

@SpiderFan und FlyingKerbecs
Ich wollte es realistisch halten. "The Menu" und "Nope" verfügen über eine gewisse Lobby (gerade ein Jordan-Peele-Film), spezielle Filme wie "Pearl" hingegen sind beim besten Willen nicht Oscar-tauglich. Falls doch, müsste man sofort einen Cronenberg-Film vorschlagen^^

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Dude : : Moviejones-Fan
25.01.2023 15:53 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 159 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Das EEAO so viele Nominationen hat finde ich großartig, ist einer meiner liebsten Filme vom letzten Jahr, zusammen mit The Banshees of the Inisherin.

Bis auf die Fabelmanns und Women Talking habe ich die Filme alle gesehen. Ich hoffe dieses Jahr wird es nicht wieder so ein seichtes Feel good Movie wie Coda, als bester Film gewählt. Die Fabelmanns riechen schon etwas danach.

Bei dem Darsteller bin ich mir schon sehr sicher wer gewinnen wird ausser bei dem Hauptdarsteller, da ich The Whale noch nicht gesehen habe.

Die Performance, die mich am meisten beeindruckte, war die von Cate Blanchett, von der ersten Minute an hat sie mich gefesselt.

Das noch ein paar Popcorn Filme dabei sind ist mittlerweile üblich. Top Gun und Avatar sind wenigsten die Event Filme des Jahres. Das ist heute nur noch selten. Schade, dass nicht noch ein gehobener Mainstream Film wie The Batman dabei ist. Nicht das einer davon eine Chance hätte. Bei den technischen Nominierungen werden sie sicher das eine oder andere Männchen gewinnen.

Bei den Animationsfilmen ist für mich klar Pinocchio der Favorit, hoffe auch das er gewinnt. Ist ein Fantastischer Film mit Herzblut.

Bei den restlichen Nominationen muss ich mich noch mehr damit befassen. Bei dem Original Screenplay gefiel mir das Script von Martin McDonagh am besten.

So mal schauen wer was gewinnt am 12 März.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
25.01.2023 10:37 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 581 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Jup, The Menu und Nope... Aber auch ein Film wie Pearl hat mit Mia Goth eine sehr starke Hauptdarstellerin gehabt. Da hätte man normal auch eine Nominierung springen lassen können. Pearl gibts bei uns in Deutschland noch nicht - leider.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
endoplasmatischesRetikulum667 : : Moviejones-Fan
25.01.2023 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 05.07.22 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Rotwang

Mad Max: Fury Road ist auch ein sehr gutes Beispiel, dass Mainstreamfilme auch richtig gut sein können (gilt ja auch für Titanic und Der Herr der Ringe).

Zwar ist die Story von Fury Road nicht komplex, aber das Storytelling ist meisterhaft (und auch hier wird im "Hintergrund" eine in sich schlüssige Welt erfunden und Gesellschaftskritik betrieben). Gepaart mit top Effekten (praktisch und digital), gutem Schauspiel und einem extrem guten Schnitt.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
25.01.2023 08:22 Uhr | Editiert am 25.01.2023 - 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 530 | Reviews: 0 | Hüte: 13

MadMax Fury Road war ja auch als Bester Film nominiert, auch wenn ich den Film liebe, es kommen seit es 10 Nominierungen gibt immer wieder Mainstreamfilme rein.

Nebenbei bemerkt kein Film ist für Beste Spezialeffekte nominiert, die Kategorie ist Beste Visuelle Effekte, da versteht man dann auch warum das in Ordnung geht, visuelle Effekte müssen nicht Special sein.

Wie Raven13 vermisse ich auch The Northman mindestens in der Kostüm-kategorie.

@endoplasmatischesRetikulum667
Bezüglich Will Smith, sicher kann sich niemand von Sympathien frei machen, denke auch dass er es deshalb erstmal schwer haben wird.

Avatar
endoplasmatischesRetikulum667 : : Moviejones-Fan
25.01.2023 06:23 Uhr
0
Dabei seit: 05.07.22 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@alle (auch moviejones)

Mir ist gerade aufgefallen, dass Will Smith nicht nominiert wurde, dabei ist seine Leistung in Emancipation sehr gelobt worden. Einige Stimmen sprachen meine ich sogar von seiner besten Performance bis dato und in dem Zuge auch von einem weiteren Oscar. Wenn sie wirklich so gut war, ist es doch schon eine kleine Überraschung, dass er nicht berücksichtigt wurde. Soweit ich es verstanden habe, ist er für 10 Jahre von der Verleihung ausgeschlossen und hat die academy als Mitglied verlassen. Was ihn jedoch nicht per se von einem Oscargewinn ausschließt.

Wie seht ihr das? Ist mir was entgangen, dass es so zu erwarten war?

Avatar
endoplasmatischesRetikulum667 : : Moviejones-Fan
25.01.2023 06:16 Uhr
0
Dabei seit: 05.07.22 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@FlyingKerbecs

Ich hätte schwören können, dass in den letzten Jahren immer mindestens ein Blockbuster nominiert war, bei dem man es nicht so ganz nachvollziehen konnte. Und ich war auch überzeugt, dass Endgame darunter war... Bis ich nachgeschaut habe laughing der letzte Blockbuster, dessen Nominierung ich nicht nachvollziehen konnte, war Black Panther 2019.

Ich denke letztlich auch, dass sowohl bei Maverick als auch bei Avatar eher überwiegt, dass sie gute Köder sind. Avatar eher international, Maverick bei über 700 Mio domestic bo national. Die Einschläft Quoten der letzten Jahr sahen ja zunehmens düster aus und mit slapstick Einlagen wollen sie ja nicht jedes Jahr glänzen. Jedes Jahr Boulevard-Tratsch wäre für alle Cineasten ein... Schlag ins Gesicht laughing

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
24.01.2023 21:54 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.866 | Reviews: 71 | Hüte: 513

@ luhp92

Haha, in der Tat! Top Gun: Maverick hat vieles, aber sicher kein gutes Drehbuch.

Und stimmt, The Menu wurde auch nicht nominiert. Schon etwas fragwürdig. Auch Ralph Fiennes hätte hier meiner Meinung nach eine Nominierung verdient.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
24.01.2023 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.218 | Reviews: 48 | Hüte: 334

Stimmt, The Menu und Nope hätte ich hier gern vertreten gesehen, ebenso wie Barbarian.

Schlangen...warum ausgerechnet müssen es Schlangen sein?

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.01.2023 21:09 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 16.010 | Reviews: 171 | Hüte: 567

@SpiderFan

Guter Einwand, "The Menu" und "Nope" wären heiße Kandidaten.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
24.01.2023 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 581 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Und wieder ignoriert man die Sparte Horror komplett.

So so bitter.

Ansonsten freue ich mich für Avatar, Batman, Wakanda Forever und Top Gun. Möge jeder der 4 mindestens einen Oscar holen.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.01.2023 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 16.010 | Reviews: 171 | Hüte: 567

P.S.: Mir ist gerade erst aufgefallen, "Top Gun: Maverick" beim Besten Drehbuch.
Der größte Unsinn von Allem laughing

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
24.01.2023 18:37 Uhr | Editiert am 24.01.2023 - 18:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.950 | Reviews: 162 | Hüte: 495

@luhp92

Bei der hohen Nominierungsanzahl von IWNN und EEAAO geht ein bisschen unter wie viele unterschiedliche Filme doch nominiert wurden. du hast Triangle of Sadness, To Leslie oder Aftersun genannt. Irgendwie ist doch jeder Film, der 2022 irgendwie von sich hat reden lassen berücksichtigt. Eigentlich ein ganz schönes Zeichen.
<EDIT> Duck-Anch-Amun nannte eben The Northman und The Woman King - da nehme ich meine Aussage natürlich sofort wieder zurück. Trotzdem wurden doch sehr viele Filme berücksichtigt - für mein Gefühl. </EDIT>

Was die vielen Nominierungen von EEAAO angeht kann ich dir ebenfalls beipflichten. Da finde ich auch den ersten Teil der News von Moviejones etwas merkwürdig, wo der Oscar quasi schon an Ke Huy Quan überreicht wurde. Da wird wohl insbesondere Brendan Gleeson ordentlich mitreden dürfen. Einen klaren Favoriten sehe ich in der Kategorie nicht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.01.2023 18:36 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.747 | Reviews: 45 | Hüte: 678

Ob Avatar 2 jetzt als bester Film gewinnt oder nicht - diese Frage stellt sich doch gar nicht. Es ist ja wie TiiN sagt, extra dafür wurden die Nominierungsauswahl ja erhöht um auch Filme nominieren zu können, die gefühlt jeder gesehen hat. Ich verstehe deshalb auch bis heute nicht, warum die Leute sich damals von Black Panther persönlich angegriffen fühlten und am liebsten aus dem Fenster gesprungen wären. Ehrlich gesagt hätten auch Endgame oder No Way Home es damals verdient gehabt - letztendlich wissen wir doch alle dass die genau wie jetzt Avatar 2 nicht gewonnen hätten.

Aber es hängt ja auch immer davon ab welche Filme sonst noch in diesem Jahr erschienen. In einem schlechten Jahr hätte es (wenn Avatar 2 es schafft) ja auch The Batman schaffen können. Letztendlich ist es halt auch nur eine Spielerei und die Besänftigung von Leuten.

Neben dem von Raven13 erwähnten The Northman fällt mir auch auf dass the Woman King fehlt. Ich hab den Film jetzt nicht gesehen, wurde der jedoch nicht auch ziemlich gelobt und wurde zu Beginn sogar als Oscar-Film vermutet?

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN