AnzeigeN
AnzeigeN

Better Call Saul

News Details Reviews Trailer Galerie
Review "BCS" E7 "Bingo" & E8 "Rico"

Review "Better Call Saul" Episode 7 "Bingo" & Episode 8 "Rico"

Review "Better Call Saul" Episode 7 "Bingo" & Episode 8 "Rico"
2 Kommentare - Di, 24.03.2015 von S. Spichala
Jimmy bekommt es wieder mit dem alten Fall der Kettlemans zu tun und entdeckt zudem zufällig die Chance auf einen neuen großen Fall. Hier unsere Review zu "Better Call Saul" Episode 7 und 8.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Die letzten beiden Folgen des Breaking Bad-Spin-offs Better Call Saul, Episode 7 "Bingo" und Episode 8 "Rico", verliefen etwas ruhiger und weniger waffenstark als vorherige Folgen. Und konzentrierten sich wieder stärker auf Jimmy McGill (Bob Odenkirk). In Episode 7 "Bingo" sitzen die Kettlemans recht bald wieder vor Jimmy, denn sie sind mit dem Deal, den Hamlins (Patrick Fabian) Kanzlei für sie aushandeln will, nicht glücklich. Auch wenn der Deal das Vernünftigste wäre, was sie tun können, um die Strafe möglichst gering zu halten, beinhaltet er doch das, was sie nicht wollen: Sie müssten sich schuldig bekennen. Und das wollen sie nicht. Also versuchen sie Jimmy zu überreden, sie zu vertreten.

Jimmy macht ihnen klar, dass sie ohne Schuldspruch vor Gericht keine Schnitte haben werden, doch das wollen sie einfach nicht einsehen und drohen, auch ihn auffliegen zu lassen. Immerhin hat er ein bisschen Schweigegeld angenommen, und ein Schuldbekenntnis würde auch beinhalten, dass sie das unterschlagene Geld zurückgeben müssten, inklusive dem Teil, den Jimmy eingesackt hat. Dieser hatte sich gerade schon gefreut, in ein schickes Großraumbüro umziehen zu können und sieht nun seine Chancen auf eine Verbesserung seiner Lage rapide dahinschwinden. Doch letztlich fällt er die richtige Entscheidung und sorgt mit der Hilfe von Mike (Jonathan Banks) dafür, dass die Kettlemans doch noch auf Hamlins Deal eingehen. Damit hilft er auch Kim (Rhea Seehorn), die den Deal ausgehandelt hatte und Ärger bekam, als die Kettlemans Hamlin verlassen wollten.

Eine schöne Folge, die vom Witz der lustigen Kettlemans getragen wird und der Aktion, wie Jimmy und Mike sie doch noch dazu bringen, zu Hamlin zurückzukehren. Zudem bekommt man einen etwas tieferen Einblick in die Freundschaft von Jimmy und Kim. Da Jimmy und Mike nach Mikes Hilfe quitt sind, darf man gespannt sein, was sie als nächstes wieder zusammenführt. Das geschieht noch nicht in der nächsten Better Call Saul-Folge "Rico", die sich eher um Jimmy, Chuck (Michael McKean) und Kim dreht.

Erfahre mehr: #Comedy, #Thriller
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
27.03.2015 09:14 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.330 | Reviews: 3 | Hüte: 41
Jap die Serie ist einfach der HAMMER!
Sie ist Breaking Bad mindestens ebenbürtig. Wobei man die 2 Serien eh nicht so gut vergleichen kann da sie einfach so unterschiedlich sind.

Der einzige Kritikpunkt ist das Intro laughing Das gefällt mir einfach so gar nicht.
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
24.03.2015 20:36 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.603 | Reviews: 0 | Hüte: 50
Auch wenn die beden letzten Folgen wieder etwas ruhiger waren, so wie ihr es ja auch schon erwähnt habt, freue ich mir immer noch bei jeder Folge einen Ast ab, wie sehr mich diese Serie mittlerweile fesselt. Da ziehe ich echt meinen Hut, wie die Macher es verstehen, dieses eher langweilige und anspruchsvolle Thema der Rechtswissenschaften rüber zu bringen.

In Folge 7 kam bei Mikes Aktion sogar richtiges Breaking Bad Feeling auf. Mike in seinem Element, oura! :-)

Die Zusammenarbeit von Jimmy und Chuck scheint ebenfalls ziemlich zu fruchten. Einen WOW-Moment hatte ich natürlich, als Chuck die 20 Mille auf den Tisch haut, hehe.

Eigentlich schon erstaunlich, dass die erste Staffel in 2 Wochen schon wieder vorbei ist. Wie sehr doch die Zeit vergeht. :-)

BITTE MEHR DAVON!
Forum Neues Thema
AnzeigeY