Anzeige
Anzeige
Hilf MJ!

Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
Mando: "Das gefällt mir nicht."

Review "The Mandalorian" Staffel 2 Episode 4 - Comebacks, Action satt!

Review "The Mandalorian" Staffel 2 Episode 4 - Comebacks, Action satt!
11 Kommentare - Fr, 20.11.2020 von S. Spichala
Die neue Folge von Star Wars - The Mandalorian" Staffel 2 ist da, und die hat es in sich! Zum einen reichlich Comebacks aus der ersten Season, aber auch die Story wird explosiv vorangebracht!
Hilf MJ!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "The Mandalorian" Staffel 2 Episode 4 - Comebacks, Action satt!

Wir nehmen es vorneweg, wie mancher richtig vermutet hat, hebt man sich Ahsoka Tanos Einführung in Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 noch etwas auf. Eine nötige Reparatur führt Mando (Pedro Pascal) und seinen grünen Buddy in Episode 4 "Kapitel 12 - Die Vertreibung" zurück in bekannte Gefilde, welcome back Nevarro, Greef Karga (Carl Weathers - er führte auch Regie) und Cara Dune (Gina Carano)! Letztere hat so einiges bewirkt als Marshall, die Kids gehen zur Schule mit einem für SW-Fans vertraut aussehenden Lehrer, und so glaubt Mando, den kleinen Kerl dort in guten Händen zu wissen.

Ebenfalls zurück in Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 ist ein gewisser Straftäter, der mal in Carbonit in der Razorcrest lag und seine Strafe bei Karga abarbeitet. Er, Mando, Cara und Kargo machen sich zu einer angeblich so gut wie verlassenen alten imperialen Militärbasis auf, um sie und all die Waffen dort zu zerstören, müssen aber schnell feststellen, dass der Stützpunkt so verlassen gar nicht ist. Und auch nicht so unbedeutend.

Hier erfährt Mando auch indirekt, dass Moff Gideon (Giancarlo Esposito) noch lebt, und Dr. Pershing kehrt indirekt ebenfalls wieder! Auch das SW-Themen-Comeback-Paket Reaktor hochjagen, nicht treffende Sturmtruppler, wilde Verfolgungsjagd durch enge Schluchten macht Freude, inklusive X-Wings! Mandos "Das gefällt mir nicht" löst zu ihm passend das "Ich hab da ein ganz mieses Gefühl" ab (daran denken tut man ja dennoch), und Cara gibt einen famosen Piloten ab, während Karga grimmigen Spaß am Sturmtruppler abballern hat. Mandos Flugkünste legen aber noch ein paar Schippen drauf.

Eine schöne Szene gegen Ende schlägt eine Brücke zwischen der Neuen Republik und dem äußeren Rand der Galaxie via Caras Hintergrund und Rebellenbesuch. Bei all der Action kommt der Humor dank Baby Yoda nicht zu kurz, und es gibt zudem einige Offenbarungen bezüglich Gideons Pläne mit dem Kind - Tarkin wäre sicher davon erbaut gewesen. Auch Gideon selbst sieht man dann zum Ende der Folge wieder, mit beeindruckender Todestruppler Verstärkung in der Hinterhand!

Mal schauen, ob die blauen Kekse bald im Weihnachtsgeschäft auftauchen. Eine coole actionreiche Folge von Star Wars - The Mandalorian Staffel 2, die das Warten auf Ahsoka Tano wert ist und noch Spannendes bezüglich Gideon und einer Neuen Ära erwarten lässt! Wie hat euch die neue Episode bei Disney+ gefallen? Herrlich: Baby Yoda-Szene nach der SW-Jubel-Fanfare. :-D

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
Avatar
Ahrm : : Moviejones-Fan
22.11.2020 06:57 Uhr
0
Dabei seit: 04.03.13 | Posts: 105 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Mal schauen, ob die blauen Kekse bald im Weihnachtsgeschäft auftauchen

Die "blauen Kekse" gibt es auch in weiteren Farben und nennen sich Macarons ;D

Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
21.11.2020 14:02 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 49 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich finde die Serie kurzweilig und gut ins SW Universum integriert. Dann ist es eben eine Serie aus Einzelepisoden mit etwas Rahmenhandlung, egal, solange die Serie unterhaltsam ist passt doch alles.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.11.2020 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.752 | Reviews: 35 | Hüte: 535

@wiesi200
Ich denke, dass einige mal das Wort "Filler"-Folge googlen sollten ^^

Deine Erklärungen finde ich spannend, da ich in den Spielen absolut nicht bewandert bin. Für mich schlägt die Serie hier wunderbar die Brücke zu Clone Wars und möglicherweise zu Episode 9, was ich überragend fände. Auch sonst hat man das Thema Midichlorianer deutlich besser umgesetzt als dies in der PT der Fall war.
Dass Ahsoka und Moff in einem Laserschwert-Duell aufeinander treffen war schon kurz nach der Ankündigung meine Vorstellung wie sie in diese Serie passt.
Einzig Boba Fett wirkt wie reiner Fanservice oder für die Zeit nach dem Baby Yoda Thema.

Avatar
wiesi200 : : Moviejones-Fan
21.11.2020 08:15 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.11 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hallo,

ich glaub nicht mal das es eine "Filler" Folge war sondern das es für das Ende noch wichtig wird.

Klar hätte der wichtige Part der Handlung reduziert werden können, aber wo bleibt den da der Spaß.

Ich glaube das hier am Schluss bezug auf die Dark Troopers aus dem Spiel Jedi Knights genommen wird. Die halten auch Lichtschwerter aus. Somit könnten Sie aus Beskar sein. Wo ja am Anfang ja ein Überschuss beim Imperium dargestellt worden ist. Zudem ist ja hier ein weiterer Guter Grund geliefert worden damit Din Djarin, Bo-Katan, Moff Gideon zusammentreffen. Din Djarin könnte sie irgendwie noch mit der neuen Republik zusammen tun. was auch langsam aufgebaut wird. und ganz am Schluss kommt noch Asoka zum Schow down mit Gideon in einem Lichtschwert Duell

Hier gibts eben einige Handlungsstränge die dann am Schluss zu einem Faden zusammen gefasst werden.

Die Rüstung von Bob Fett kommt sicher auch noch zum Zug.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
20.11.2020 23:22 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 460 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@all - hat jemand von euch eigentlich das Star Wars Holiday Special geschaut? Das war natürlich Nonsense-Fanservice deluxe, aber unterhaltsam. Mein Lieblingszitat daraus: "Weniger quatschi, quatschi, mehr kämpfi, kämpfi!". Herrlich! laughing Irgendwo musste ich das Zitat jetzt noch unterbringen. tongue-out

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
20.11.2020 22:21 Uhr | Editiert am 20.11.2020 - 22:23 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.836 | Reviews: 27 | Hüte: 246

Hm vlt. auch ein Grund, wieso ich mich so schwer tue, Clone Wars weiter zu schauen. Außerdem kenne ich die meisten Folgen schon und die Handlung hat bisher kaum einen roten Faden und ist nicht gerade spannend. Zudem gibt es noch zig andere Serien und dutzende Filme, die ich lieber schauen wollte bisher und das wird sich auch in den kommenden Wochen nicht ändern.

Und mein größter Fehler war es, mit Naruto anzufangen, wei die Serie hunderte Folgen hat. Aber ich finde sie so spannend, dass ich zumindest Naruto Classic erstmal zu Ende schauen will...^^

Zitat der Woche: "Bald werde ich schlafen, ewig schlafen, verdient hab ich das, ja. Stark bin ich dank der Macht, doch jetzt nicht mehr. Luke, wenn diese Welt ich verlassen habe, der letzte der Jedi wirst du sein. " ~ Yoda

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
20.11.2020 22:12 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.556 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Mhm. Die Folge fühlte sich durch und durch als typische "Filler-Folge" an; trotzdem noch solide bis gut, was für mich vor allem an den humoristischen Einlagen mit Baby Yoda lag. Im Gegensatz zu der famosen Folge der letzten Woche hatte die heutige aber zugegebenermaßen einen schweren Stand. Ich kann meinen beiden Vorredner insofern zustimmen, als die Story immer mal wieder angekurbelt wird, um sie dann die Woche drauf wieder zunächst nicht weiter zu vertiefen. Andererseits kann man da Disney schon verstehen - schließlich will man sich die "dicken Brocken" (wie halt z.B. Ahsoka ) für später aufheben. Ich glaube übrigens nach wie vor, dass man sie in dieser Staffel noch nicht sehen wird und wenn dann als Cliffhanger für Staffel 3. Aber nur so ein Bauchgefühl. :-)

Nichtsdestotrotz hatte die Folge auch für die Story teilweise schon Bewandnis; so erfahren wir immerhin mehr, was es mit der Suche von Moff Gideon nach Baby Yoda auf sich hat (sah schon creepy aus in dem Labor) und ich denke, das Aufeinandertreffen mit ihm rückt näher.

Ich hoffe ja nach wie vor, dass wir diese (oder zumindest nächste) Staffel erneut Bo-Katan und/oder Boba Fett bzw. erstmalig - was bei Ahsoka nahe liegt - ggf. Sabine (und Ezra und Thrawn ??). Hier stellt sich aber natürlich - Fan-Service hin oder her - die grundlegende Frage, wie "eigenständig" The Mandalorian sein will. Belässt man es bei vielen "Filler-Folgen" wie dieser oder spannt man den Story-Bogen doch noch weiter (i.S.v. "epischer")?

Da Dave Filoni für die kommende Folge wieder als Regisseur tätig war, darf man auf jeden Fall gespannt sein, ob sich in Bezug auf die Story kommende Woche wieder mehr tut. Ich bin es jedenfalls nach wie vor - trotz nur "solider" Folgen wie der heutigen. wink

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
20.11.2020 21:29 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.752 | Reviews: 35 | Hüte: 535

Bisher hätte ich dem zusgestimmt was meine Vorredner schrieben, aber diese Folge hat doch für sehr vieles entschädigt. Letzte Woche war nur ein kleiner Bonus wenn man Clone Wars und Rebels sah, heute wurde bei mir wieder Spannung und Interesse geweckt - da hoffe ich, dass man dies nicht nächste Folge mit einer neuen "Quest" zunichte macht.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
20.11.2020 21:03 Uhr | Editiert am 20.11.2020 - 21:04 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 460 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@all - das kennt man aber so eigentlich schon von Clone Wars, dieses Springen und dann Figuren von früher auch wieder einsammeln. In der ersten Staffel von The Mandalorian gab es solche Folgen ja auch, bis es dann mal richtig zur Sache ging. Muss man schauen, ob das auf Dauer hier noch tragbar ist oder man doch eher zu mehr zusammenhängenden Storybögen gehen sollte, denke ich. Die SW-Serien pendeln ja immer ein bisschen zwischen Fall-für-Fall, Charakter-Solofolgen, und drei bis vier zusammenhängende Folgen. Ob das bei der Realserie, die mehr SW-Fans schauen, noch gut geht, wird man sehen müssen.

Diese Folge war dennoch mehr die Story vorantreibend als die drei zuvor, also es steigert sich ja doch merklich. Man darf auch nicht vergessen, nicht jeder kennt wiederum Clone Wars oder Star Wars Rebels und deren Charaktere, oder die Spiele/Bücher, da muss man vielleicht eben doch schon mal paar Brocken hier und da vorher reinstreuen als Hintergrundinfos, bevor man dann groß zur Sache kommt. Für einige Zuschauer dürften Bo-Katan, Ahsoka und das Dark Saber völlig neue Themen sein, auch die Death Watch ist durch die Serien erst tiefergehend bekannter etc..

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
20.11.2020 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.836 | Reviews: 27 | Hüte: 246

Da muss ich dann zur Abwechslung tatsächlich mal dem Hansel zustimmen...bis auf den ersten Satz.^^

Also wenn die Handlung ähnlich ist wie bei nem Videospiel wundert es mich nicht, dass ich so viel dran auszusetzen habe, denn Videospiele waren noch nie meins.

Zitat der Woche: "Bald werde ich schlafen, ewig schlafen, verdient hab ich das, ja. Stark bin ich dank der Macht, doch jetzt nicht mehr. Luke, wenn diese Welt ich verlassen habe, der letzte der Jedi wirst du sein. " ~ Yoda

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
20.11.2020 20:17 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 131 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Anfangs fand ich die Serie ja noch super.

Aber das wöchentliche "Mando du musst was machen, um etwas zu bekommen!" und dann am Ende der Folge noch ein kleines Puzzlestück hinwerfen, was in der darauf folgenden Folge wieder verworfen wird. Es wird zäh wie Kaugummi. In einem Videospiel funktioniert es vielleicht, etwas Story mit viel Aktion zu kompensieren. In einer Serie wirkt das auf Dauer sehr ermüdend.

Würde man die Storyentwicklung der letzten 4 Folgen zusammen schneiden: es wären keine 10 Minuten. Echt schade.

Forum Neues Thema
Anzeige