Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Präsentation anhand von Sony-Filmen

ScriptBook: Liefert diese KI Box-Office-Erfolge auf Knopfdruck?

ScriptBook: Liefert diese KI Box-Office-Erfolge auf Knopfdruck?
12 Kommentare - Fr, 06.07.2018 von N. Sälzle
Das Thema künstliche Intelligenz betrifft nun also auch schon Hollywood. Und könnte künftig ausschlaggebend dafür sein, was uns auf der Kinoleinwand präsentiert wird.
ScriptBook: Liefert diese KI Box-Office-Erfolge auf Knopfdruck?

Wer - in Anbetracht der zahlreichen Reboots, Remakes und Sequels zurecht - glaubt, dass Hollywood die Ideen ausgehen, der darf jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Denn auch diese Industrie möchte sich durch den Einsatz künstlicher Intelligenz offenbar selbst abschaffen.

Das Drehbuchanalyseunternehmen ScriptBook behauptet, eine KI entwickelt zu haben, die die Zukunft Hollywoods sein könnte. ScriptBook erklärt, den perfekten Algorithmus entwickelt zu haben, der Drehbüchern grünes Licht erteilt oder diese absegnet, um Filme mit einem maximalen Profit zu drehen und vielleicht sogar ein paar Auszeichnungen einzuheimsen.

Während einer Präsentation beim Filmfestival in Karlsbad erklärte Unternehmens-Co-Gründerin Nadira Azermai, man habe die Kinofilme Sonys von 2015 bis 2017 unter die Lupe genommen. Die Software hätte aus insgesamt 62 Filmen von 32 Box-Office-Flops 22 korrekterweise identifiziert. Somit hätte Sony unter Zuhilfenahme des ScriptBook-Algorithmus 22 Filme verhindern können, die finanziell scheiterten.

Dieser Ausflug in die Vergangenheit Sonys dient allerdings nur dazu, zu veranschaulichen, was ScriptBook mit der Software tatsächlich erreichen möchte. Man wolle das Geschäft des Geschichtenerzählens mit der künstlichen Intelligenz revolutionieren, erklärt Azermai, um Produzenten, Verleihern, Verkäufern und Geldgebern dabei zu helfen, ihr Risiko zu bewerten.

Variety hat die Funktionsweise der Software unter die Lupe genommen und erläutert die Vorgehensweise wie folgt: Der Nutzer erhält für hochgeladene Drehbücher rund fünf Minuten später eine detaillierte Analyse zum Projekt, die diverse Vorhersagen trifft. Zu diesen Vorhersagen gehören das MPAA-Rating, die Analyse der Charaktere, das Ermitteln der Protagonisten und Antagonisten, die Bewertung der Emotionen der einzelnen Charaktere, das Zielpublikum einschließlich Geschlecht und Rasse und die Erwartungen am Box Office.

Laut Azermai soll ScriptBook so genau arbeiten, dass ein Drehbuch, das grünes Licht erhält zu 84 Prozent zu einem Erfolg wird, was offenbar einer dreimal höheren Genauigkeit entspricht, als wenn ein Mensch über das Drehbuch entscheidet.

Entscheidet künftig also eine KI darüber, was wir im Kino sehen und was nicht? Die Film- und Serienlandschaft würde eine solche Software gewiss auf den Kopf stellen. Stellt sich nur die Frage, ob das so gut wäre.

Könnte ScriptBook die Filmlandschaft tatsächlich revolutionieren?
Gesamt: 98 Stimmen
Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #Debatte
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
12 Kommentare
Avatar
Tim : : King of Pandora
07.07.2018 11:48 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.837 | Reviews: 192 | Hüte: 69

@FlyingKerbecs
Diese 25% aus dem Land und 70% aus dem ist immer zu ungenau, am sichersten fährt man auch weiterhin, wenn man 50-55% des Einspielergebnisses rechnet und die Rechnung zu Beginn nicht unnötig kompliziert macht. Denn alle Details kennen wir eh nicht. Aber ja, kinotechnisch hätte es sicher besser laufen können, verdient hätte es der Film gehabt, aber er fand sein Publikum. Anders wäre halt das hier nicht zu erklären. Ich finde es jedenfalls cool.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Auror
06.07.2018 18:40 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.050 | Reviews: 7 | Hüte: 33

@Tim

Die 220 Mio setzen sich zusammen aus 100 Mio aus den USA, die internationalen Einnahmen waren 270 Mio Dollar, Faustregel ist das durch 2, und da man von China ja nur ca. 25% bekommt, hab ich das noch abgezogen, also ca. 120 Mio. Sind also 200 Mio.

Wie er sich im Home Media Bereich geschlagen hat, weiß ich nicht. Wenns da super lief, kann ichs natürlich mehr verstehen, wieso die Fortsetzung kommt.

Ask yourself, are you willing to fight?

Avatar
Tim : : King of Pandora
06.07.2018 18:26 Uhr | Editiert am 06.07.2018 - 18:26 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.837 | Reviews: 192 | Hüte: 69

@FlyingKerbecs
Wo nimmst du die 220 Mio. $ her? Der Film hat 370 Mio. $ eingespielt. Im Kino war das haarscharf, aber im Heimkino wurde er dann zum richtigen Hit. Überraschend, da viele Analysten von einem Flop ausgingen. Viele hatten den nicht auf den Schirm, deswegen drang er nicht zur breiten Masse durch. Deswegen kommt die Fortsetzung, denn im Marketing wurde damals so viel falsch gemacht, dies dürfte die Fortsetzung nicht als Problem haben.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Auror
06.07.2018 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.050 | Reviews: 7 | Hüte: 33

Wozu ne KI, einfach nur noch Comic-Filme machen reicht doch.^^

@Tim

Dass ein 2. Teil kommt, wundert mich sehr. Denn erfolgreich war der erste nicht. Umsatz ca. 220 Mio und ein Budget von wahnsinnigen 178 Mio. Angeblich hat das Marketing nochmal 100 Mio gekostet. Wenn man nur anhand der Zahlen den Profit ausrechnet, kommt man auf einen Verlust von ca. 60 Mio Dollar...

Ask yourself, are you willing to fight?

Avatar
Tim : : King of Pandora
06.07.2018 13:10 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.837 | Reviews: 192 | Hüte: 69

@Uatu
Edge of Tomorrow hat in dieser Liste aber nichts verloren, denn der war erfolgreich. Nicht umsonst kommt Teil 2.

Avatar
fbJones : : Moviejones-Fan
06.07.2018 12:38 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.16 | Posts: 62 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Kann Hollywood ja machen, denke das dadurch die Independent filme dann mehr Aufmerksamkeit bekommen..

MJ-Pat
Avatar
Uatu : : The Watcher
06.07.2018 12:21 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.185 | Reviews: 1 | Hüte: 80

Die Idee an sich, einen Algorithmus zu benutzen, finde ich gar nicht mal verkehrt, aber dann sollte man ihn auch mit den richtigen Daten füttern. Nämlich welche Filme langfristig bei den Zuschauern gut wegkommen. Doch leider liegt der Fokus in Hollywood ja schon lange nicht mehr darauf gute Filme zu produzieren.

Hier mal eine kleine Liste von Filmen, welche alle samt am Box Office flopten und es wahrscheinlich dank solch eines Algorithmus nie auf die Leinwand geschafft hätten bzw. nun als negativ und zu vermeidende Produktionen eingestuft würden:

  • Edge of Tomorrow
  • Dredd
  • John Carter
  • Big Trouble in little China
  • Willy Wonka
  • Watchman
  • Citizen Kane
  • Blade Runner
  • Blade Runner 2049
  • The Shawshank Redemption
  • The Iron Giant
  • Scott Pilgrim vs the World
  • The Wizard of Oz
  • The princess bride
  • Vertigo
  • It´s a wonderfull Life
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
06.07.2018 11:16 Uhr | Editiert am 06.07.2018 - 15:26 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.016 | Reviews: 0 | Hüte: 263

Pressestimmen zufolge liefen erste Tests im MCU erfolgreich wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
06.07.2018 10:58 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.642 | Reviews: 19 | Hüte: 357

Wie sagte Darth Vader doch einst...

"Sei`n Sie nicht allzu stolz auf Ihr technologisches Schreckgespenst. Die Fähigkeit, einen ganzen Planeten zu vernichten, ist nichts gegen die Stärke, die die Macht verleiht."

Umgemünzt auf die Macht der Fantasie ein sehr treffender Ausspruch bezüglich dieser seltsamen Idee.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Tim : : King of Pandora
06.07.2018 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.837 | Reviews: 192 | Hüte: 69

Yeah, coole Idee. Eine noch ödere Filmlandschaft mit Filmen, die noch stärker auf die Breite Masse zugeschnitten werden.

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
06.07.2018 10:14 Uhr | Editiert am 06.07.2018 - 10:14 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.811 | Reviews: 0 | Hüte: 62

Musste grad an ein Zitat aus "I,Robot" denken (passt zwar nur so halbwegs, aber sei es drum):

"Also, das ist eigentlich gar nicht mein Ding, aber ich hab da ne Idee für so einen Werbespot. Man sieht einen Tischler, der einen wunderschönen Stuhl herstellt und dann kommt einer von Ihren Robots rein und macht nen besseren Stuhl und das zweimal so schnell. Und dann kommt ne Riesenschrift: USR...Wir scheißen auf die kleinen Leute. Dann wird ausgeblendet."

Ach komm...

Avatar
snowminator : : Moviejones-Fan
06.07.2018 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.13 | Posts: 39 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also von mir aus, aber man braucht doch keine KI die uns vorhersagt dass das xte King Arthur oder Robin Hood Reboot mit 200 mio Budget zu Flop wird :-)

Forum Neues Thema