Anzeige
Anzeige
Anzeige

Justice League

News Details Kritik Trailer Galerie
Jared Letos Joker leicht verändert

Snyder-Cut-Bombe: Der frischeste "Justice League"-Trailer + Fragerunde (Update)

Snyder-Cut-Bombe: Der frischeste "Justice League"-Trailer + Fragerunde (Update)
42 Kommentare - Di, 17.11.2020 von R. Lukas
Zum dritten Geburtstag von "Justice League" soll Zack Snyder etwas Großes in petto haben, nur was? Weniger groß als gedacht scheinen die zusätzlichen Dreharbeiten zu sein - oder das, was davon abfällt.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Snyder-Cut-Bombe: Der frischeste "Justice League"-Trailer + Fragerunde

++ Update 2 heute: Da ist er, der ganz frische Trailer zum Snyder-Cut! Auch wenn nicht ganz neu und nur in Schwarz-Weiß, er ist einfach episch im Stil. Kommt da aber evtl. noch was unter https://vero.co/events/usunited?

...leider nein. Bisher ganz schön langweilig. Snyder geht einfach nur den S/W-Trailer Szene für Szene durch und erklärt dabei Dinge, die man nicht unbedingt wissen muss, halt wo etwas  gedreht wurde, was zu sehen ist, wie in der jeweiligen Szene getrickst wurde usw. und geht dabei auf Fragen ein, die auch nicht wirklich spannend sind.

Flashs Origin-Story wird nicht in Justice League zu sehen sein, auf seine Beziehung zu seinem Vater wird näher eingegangen. Snyder geht auf Supermans Schwarzen-Anzug kurz ein und sagt nur, dass die Lucke, aus der er im Teaser tritt, dieselbe ist wie in Man of Steel, also auch dasselbe Raumschiff ist. Er geht kurz auf die mysteriöse offene Kapsel im Raumschiff ein, die man in Man of Steel sieht (und damals schon Vermutungen Supergirl betreffend auslöste) und sagt, man wird sehen müssen, wie lange dieses Rätsel noch bestehen bleibt. Kann man als Andeutung auf etwas dazu in Justice League werten, muss man aber auch nicht. Sehr vage.

Vielleicht interessant, vielleicht auch zu viel hinein interpretiert: Snyder redet am Ende über Batmans Anzug, welcher für den finalen Kampf am Ende ja verändert wurde. Er wird wohl bei zukünftigen Einsätzen Batmans wieder zum BvS-Anzug zurückkehren, weil das sein Favorit sei. Vielleicht meinte er dies rein hypothetisch ohne tieferen Sinn, vielleicht hat er aber auch damit (versehentlich) einen weiteren Auftritt Afflecks als Batman verraten.

Und er hat sich eventuell erneut verplappert: Auf die nur kurze Reunion zwischen Batman und Superman in Justice League angesprochen, sagt Snyder, dass nach Justice League noch mehr kommen wird, wodurch die Beziehung der beiden zueinander mehr erforscht werden kann. Dann korrigiert er sich schnell zu "also wäre gekommen in einer Post Justice League-Welt". Nur um direkt wieder hinterher zu werfen, dass es vielleicht kommt.

Klang ein bisschen so, als hätte er sich verzettelt. Vielleicht sollte/durfte er es nicht sagen, vielleicht hat er sich auch nur versprochen und wollte es korrigieren, wissend, was solche Aussagen auslösen können. Habt ihr es gesehen, wie war euer Eindruck?

"Zack Snyder’s Justice League" Trailer 2

++ Update vom 17.11.2020: Folgendes soll uns heute erwarten: eine upgedatete Version des Justice League-Snyder-Cut-Trailers vom DC FanDome, den Zack Snyder während eines Vero-Livestreams Szene für Szene durchgeht, und ein rund einminütiges Video zur ReleaseTheSnyderCut-Fan-Bewegung. Mal schauen, ob das stimmt.

++ Update vom 16.11.2020: Ray Fisher erinnert sich, mit einem neuen Bild, das ihn als Cyborg und Ezra Miller als The Flash zeigt. Aber auch Kameramann Fabian Wagner gibt sich weiterhin sehr mitteilsam und liefert eine Menge neues Material nach - nicht nur das unten stehende Foto. Ein Blick auf sein Instagram-Profil lohnt sich.

Von Zack Snyder erfahren wir noch, dass seine Fassung von Justice League - obwohl sie in vier Teilen erscheint - strukturell nicht etwa in vier, sondern in sechs Kapitel unterteilt ist. Und seine ideale Version des Films sei die schwarz-weiße IMAX-Version, da dies für ihn das fanfreundlichste, reinste Justice League-Erlebnis sei. Mehr dazu vielleicht heute...

++ News vom 16.11.2020: Morgen vor drei Jahren kam Justice League in die US-Kinos, wenn auch nicht so, wie Zack Snyder es sich vorgestellt hatte. Seine wahre Vision für den Film - den "Snyder-Cut" - veröffentlicht HBO Max nächstes Jahr als vierteilige und vierstündige Miniserie, aber das morgige Jubiläum wird er nicht ungenutzt verstreichen lassen. Justice League-Kameramann Fabian Wagner teast (mit passendem Foto) auf Instagram, er sei supergespannt darauf, zu sehen, welche Bombe Snyder am 17. November platzen lassen werde.

Der Snyder-Cut beinhaltet neue Effekte, alternative Takes, entfallene Szenen, Darkseid als neuen Oberschurken und auch brandneues Material, das Snyder gerade dreht (nicht ohne selbst zu teasen!). Aber viel neues Material können wir erwarten? Um es kurz zu machen: nicht viel. Er würde sagen, dass es am Ende wahrscheinlich rund vier oder fünf Minuten an zusätzlichen Aufnahmen für den ganzen Film sein werden, erklärt Snyder in einem Interview mit Beyond the Trailer. In den vier Stunden, die Justice League laufe, vielleicht vier Minuten, schätzt er. Überraschend wenig, wenn man bedenkt, wie viel Geld in dieses Projekt gesteckt wird (unbestimmten Berichten zufolge um die 70 Mio. $ für die Nachdrehs und die Postproduktion) und dass sogar Jared Leto als Joker und Joe Manganiello als Deathstroke reaktiviert werden.

Letos Joker soll auch ein bisschen anders aussehen, als wir ihn aus Suicide Squad in Erinnerung haben: Er habe natürlich in Ehren halten wollen, was David Ayer mit ihm erschaffen habe, weil er es sehr cool gefunden habe, meint Snyder. Aber in Justice League - und er werde nicht verraten, was in der kleinen Szene passiere - sei ein wenig Wasser den sprichwörtlichen Bach heruntergeflossen, zwischen dem letzten Mal, dass wir den Joker gesehen haben, und diesem Auftritt also etwas Zeit vergangen. Er sei nun ein "reisemüder" Joker, so könnte man es ausdrücken, denkt Snyder. Und wie sich herausstellt, hat doch auch Ezra Miller als Barry Allen/The Flash neues Material gedreht, allerdings aus der Ferne - am Set von Phantastische Tierwesen 3 in London. Er habe Miller via Zoom Zeichnungen geschickt und ihm gesagt, was er zu tun habe, so Snyder.

Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
42 Kommentare
Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
18.11.2020 09:42 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 243 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich denke @KalEl hat es tatsächlich am besten zusammengefasst.
Irgenwie wollen wir alle eine ordentliche JL mit diesen Schauspielern.

Leider wurde das DCEU von vornherein nicht richtig angegangen. Trotzdem wollen viele dass es irgendwie weiter geht, da die meisten Rollen gut besetzt sind.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
18.11.2020 08:26 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.246 | Reviews: 8 | Hüte: 30

@filmfanfb:

Woher willst du wissen, dass es Chaos war? Und es ist eine ziemliche Unterstellung, was du Snyder da unterstellst. Hast du dafür Quellen? Zumal das Studio ja den Film produziert hat und das nicht zugelassen hätte.

Ich habe geschrieben "vielleicht" das war ein Mutmaßung. Man muss sich eben fragen, wenn denn so viel Rohmaterial vorhanden war, warum hat Whedon sich all den Stress angetan und noch reichlich Nachdrehs angeordnet, wenn er doch auch nur zusammenbauen hätte müssen.

Über den desaströsen Zustand des Projekts, nachdem Whedon übernommen hat, wurde nun wirklich damals landein und landaus berichtet. Ich denke das schaffst du auch selbst mit etwas "googeln". So wie ich das sehe bist du da Vollprofi.

Woher willst du wissen, dass bestimmte Fangruppen wegen der Produktionsgeschichte nicht ins Kino gegangen sind? Außerdem hatte es noch andere Gründe... Ich habe noch nie einen so großen Film so schlecht vermarktet gesehen. Ich meine bei Marvelfilmen oder auch bei Star Wars-Filmen (Ich schließe hier ausdrücklich Solo aus) wird man kurz vor Beginn des Films im Kino mit Merch zugeschmissen. Dort gab es fast garnicht... Auch anders als zum beispiel bei Batman V Superman, wo es auch viel Merch im Vorfeld gab.

Arbeitest du etwa für WB ? Das war doch auch deren Antwort auf alles. Das sie an allen Fronten verloren haben und der Film den Herrn "Otto Normal" einfach nicht interessiert hat, auch wegen den Vorgängerfilmen, wäre ja auch zu einfach.

Naja... EInige richtig gute Filmemacher haben ja versucht DC-Charaktere zusammenzubringen, aber es nicht hinbekommen. Snyder schon.

Letztlich eine reine Entscheidung von WB, welche die Rechte besitzen und nicht von irgendwelchen Filmemachern. Wo ein Dollar ist, ist auch ein Weg.

**************************************************************************************************

So, genug geschwätzt. Dafür das mich der Film nicht wirklich interessiert, habe ich mich hier schon viel zu viel ausgelassen. Das war Doc Strange und ich gebe zurück ins Studio.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
17.11.2020 22:25 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.131 | Reviews: 22 | Hüte: 275

@filmfanb

Ehrlich du redest von Quellen und schaffst bei deiner Antwort nicht mal meinen Kommentar
von Dr. Stranges Kommentar zu trennen?

Wenn du die Widersprüche nicht sehen willst ist das dein Problem nicht meins. Google ein wenig und du findest alle Infos. Google ist dein Freund :-)

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
17.11.2020 22:18 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.035 | Reviews: 4 | Hüte: 319

Wieso müssen ihr immer alle so Long Stories schreiben. Könntet ihr euch einfach nicht einigen, euch kurz zu verfassen cry

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
17.11.2020 22:01 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 138 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@jerichocane

Mit dir zu diskutieren macht einfach keinen Sinn. Sogar wenn der Regisseur selber sich in unterschiedlichen Quellen widerspricht und man dir z.b. mit einer Quelle den Beweis eines angeblichen Cuts (sogar mit der genauen Zeit Angabe), den es im nachhinein so doch noch nicht gab zeigt, behauptest du einfach alle anderen haben unrecht und du recht.

Mit dir ja auch nicht. Inwiefern widerspricht dein gepotestet Bild, den Aussagen von Zack, dass es noch überarbeitet werden muss mit Effekten, etc. Mit den Bild sagt er nur: Ja, ich habe eine Schnittfassung. Mehr oder weniger auch nicht. DU hast mir bis jetzt nur Bild gezeigt und das widerspricht sich null nach meiner Kenntnis null mit den Aussagen von Zack und mit den jetztigen Handeln. DU kannst gerne mehr Quellen nennen. Ich habe gesagt, dass ein Schnitt war ohne Effekte, Musik, usw. Mehr habe ich doch garnicht gesagt. Ich habe sogar gesagt, dass man es so oder so nennen kann. Also bitte...

Lass einfach deine rosarote Brille auf und geniesse jede Snyder Cut News. Ich will es dir ja auch gar nicht madig machen. Aber vlt. solltest du andere Meinungen akzeptieren oder auch mal überlegen ob andere nicht manchmal auch recht haben.

Dann zeig mir doch mal andere Quellen, wo gesagt wird, dass der Schnitt komplett fertig ist. Sag es mir... Dann gebe ich dir Recht, aber das hast bis jetzt nicht. Du hast ein Bild gepostet, was garnichts zu meinen Themen sagt. Laut Wikipedia ist eine Rohschnittfassung eine Fassung ohne Musik, Effekte, usw. und so war ja die damalige Schnittfassung. Und ich sage es nochmal: Man kann gerne einen anderen Begriff dafür verwenden. Man kann auch sagen: Digital unbearbeite Schnittfassung von Snyder und das ist es auch, was er immer sagte. Die Ergänzenden Aufnahmen war auch nicht am Anfang geplant... Und das schlussfolgernd aus einen Grund: Die Coronapandemie. Man hat sich trotzdem dafür entschieden und jetzt schreiten wir uns wirklich über fucking 4 Minuten.

Widersprüchliche Aussagen zu bringen, ist zwar Scheiße und in meinen Augen auch eine Irreführung der Fans

Auch hier: Welche Aussagen waren widersprüchlich? Du hast bisher nur mit einen Bild gegründet, wo er einfach nur bestätigte, dass es eine Schnittfassung von ihn gibt, weil das ja auch viele bezweifelt haben.

Klar ergibt es Sinn das Momoa seinem Buddy Fisher unterstützt anstatt Ray als Lügner hinzustellen, denn in der derzeitigen Situation, würden die Fans Mamoa auch einfach bashen, weil er einen Kollegen mit dunkler Hautfarbe (sagt man das jetzt so?) als Lügner hinstellt.

Er hätte ja auch schweigen können wie die anderen Darsteller. Er hätte ja nicht sagen müssen, dass Ray lügt.

Natürlich wurde er nicht gezwungen. Aber du kommst vom Thema ab. Er hat für WB einen Auftrag angenommen und diesen unter den schlechten Bedingungen erfüllt. Mehr war trotz Nachdrehs und mit dem vorhandenen Material was im zur Verfügung gestellt wurde nicht rauszuholen. Vielleicht hat Snyder eben auch WB und damit Whedon gar nicht alles an Material zur Verfügung gestellt. Was bei der Menge Rohmaterial langsam den Anschein hat. Und das Whedon aus dem ganzen Chaos und dem hinterlassenen Scherbenhaufen überhaupt einen Film gezimmert hat, verdient schon etwas Respekt.

Und wieder... Du schreibst, dass er einen Auftrag angenommen hat und dass er dann sehr schwierig für ihn gewesen sein muss. Erstens muss man sagen, dass er ja schon vorher mit am Projekt beteiligt war. Er hätte also abschätzen können wie machbar es ist und ob er das will und zweitens hätte er wie schon gesagt den Auftrag ja nicht annehmen müssen. Ich habe nichts gegen Whedon. Ich mag sein Marvel The Avenger, aber ich verstehe diese Entscheidung des Studios und auch von ihn nicht. Woher willst du wissen, dass es Chaos war? Und es ist eine ziemliche Unterstellung, was du Snyder da unterstellst. Hast du dafür Quellen? Zumal das Studio ja den Film produziert hat und das nicht zugelassen hätte.

Mag sein das der neue Stil von WB UND Whedon die Snyder Fans verprellt hat, aber der Film hat vor allem die wichtige große Masse nicht abgeholt. Genauer gesagt haben das bereits die Vorgänger wie BvS bereits nicht und eben auch dafür gesorgt das bei JL das Publikum ausblieb.

Woher willst du wissen, dass bestimmte Fangruppen wegen der Produktionsgeschichte nicht ins Kino gegangen sind? Außerdem hatte es noch andere Gründe... Ich habe noch nie einen so großen Film so schlecht vermarktet gesehen. Ich meine bei Marvelfilmen oder auch bei Star Wars-Filmen (Ich schließe hier ausdrücklich Solo aus) wird man kurz vor Beginn des Films im Kino mit Merch zugeschmissen. Dort gab es fast garnicht... Auch anders als zum beispiel bei Batman V Superman, wo es auch viel Merch im Vorfeld gab.

Abgesehen davon das ich weiterhin nicht glaube das es sowas wie ein DCEU im eigentlichen Sinn überhaupt gibt, hätte es mit absoluter Sicherheit von seitens WB auch ohne einen Snyder ein "DC Filmuniversum" gegeben. Solche harten Dollars lassen sich die beim besten Willen nicht entgehen.

Naja... EInige richtig gute Filmemacher haben ja versucht DC-Charaktere zusammenzubringen, aber es nicht hinbekommen. Snyder schon.

Hast du eine Ahnung wie mir das in den Fingern weh tut. Aber ich finde das ganz prima von dir recherchiert... nach einem leichten Anstoss.

Ich finde es prima, dass du von mir Quellen willst bei Anschuldigungen, aber selbst ANschuldigungen ohne Quellen machst...

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
17.11.2020 21:06 Uhr | Editiert am 17.11.2020 - 21:21 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.131 | Reviews: 22 | Hüte: 275

@filmfanb

Mit dir zu diskutieren macht einfach keinen Sinn. Sogar wenn der Regisseur selber sich in unterschiedlichen Quellen widerspricht und man dir z.b. mit einer Quelle den Beweis eines angeblichen Cuts (sogar mit der genauen Zeit Angabe), den es im nachhinein so doch noch nicht gab zeigt, behauptest du einfach alle anderen haben unrecht und du recht.

Lass einfach deine rosarote Brille auf und geniesse jede Snyder Cut News. Ich will es dir ja auch gar nicht madig machen. Aber vlt. solltest du andere Meinungen akzeptieren oder auch mal überlegen ob andere nicht manchmal auch recht haben.

Widersprüchliche Aussagen zu bringen, ist zwar Scheiße und in meinen Augen auch eine Irreführung der Fans, aber wenn der Film am Ende gut ist, kann ich für meinen Teil darüber hinwegsehen, auch wenn ich diese Art von Marketing schlecht finde.

Ich glaube beim Ergebnis sind wir gleicher Meinung, wenn der Film gut wird freut man sich .

Thema Whedon Bashing

Klar ergibt es Sinn das Momoa seinem Buddy Fisher unterstützt anstatt Ray als Lügner hinzustellen, denn in der derzeitigen Situation, würden die Fans Mamoa auch einfach bashen, weil er einen Kollegen mit dunkler Hautfarbe (sagt man das jetzt so?) als Lügner hinstellt.

Zu den Whedon Vorfällen.

Zum Einen kann ich mir Vorstellen das manche der Dinge so passiert sind, jedoch bin ich bei einigen Aussagen skeptisch.

1. Die Aussage seiner Ex-Frau, komischer weise äußerte sie sich schlecht über Whedon kurz nachdem die beiden sich trennten. Klingt für mich einfach nur nach Rache.

2. Charisma Carpenters Aussage: Sie vermute sie hätte den Serien Tod sterben müssen weil Whedon sauer war? Wie kommt Sie zu diesem Glauben? Fakt ist, Ihr Charakter lag während Ihrer Auszeit (11 Episoden lang) in einem Coma und starb in der letzten Staffel der Serie eine Art Heldentod. Zu diesem Zeitpunkt war aber schon klar das die Serie nach der 5. Staffel abgesetzt wird und es war mMn ein toller Twist mit Cordelias Abgang.

3. James Mardsen Aussage klingt beim Lesen echt hart, wenn du aber den Podcast (ca. ab Minute 40) hörst merkt man das die komplette Aussage aus dem Zusammenhang gerissen wurde. James erzählt zu erst wie gut er mit Joss klar kam und das die Aussage mit "Du bist Tot" im Zusammenhang mit dem Charakter Spike zu tun hat, den Whedon nicht als einen soften Vampir ala Angel haben wollte. Ansonsten hätte James in einer vorheriegen aussage nicht gesagt das Whedon gut findet.

4. Bei dem Stunt Duo steht mit Sicherheit Aussage gegen Aussage, jedoch wundert mich, dass die Beiden erst Anfang 2020 darüber sprachen, nach dem sie seit 2016 keine Stuntjobs mehr hatten. Komischerweise haben sie nun nach diesem Interview wieder Stuntjobs. Man könnte
jetzt auch unterstellen, dass sie sich mit dem Interview wieder ins Geschäft bringen wollten.
Außerdem erzählen beide in dem Metro Interview, dass angeblich die Produzenten der Serie behaupteten, dass Joss diese Aussagen traf. Es wird an keiner Stelle erwähnt das Joss ihnen direkt diese Vorwürfe an den Kopf schmissen

Man sollte also immer neben der Quelle, die Quelle der Quelle lesen, dann sieht man das Aussagen zurecht gelegt werden.

Dementsprechend bleiben nur die Aussagen von Ray, die bisher auch ohne einen Beweis geblieben sind und wirken als ob er nur Show macht. Natürlich kann es wahr sein, aber man muss auch bedenken in welche Situation das ganze Team war. Ein neuer Chef versucht einen Film zu retten, den der ursprüngliche Regisseur nicht beendet hat bzw. beenden konnte und muss sich dem beugen was die Produzenten wollen. Wenn dann vlt. die Crewauch noch ihren Senf dazugibt, kann ich mir sogar vorstellen das vlt. ein wort das andere gab, aber dann mit Sicherheit von beiden Seiten. Wie gesagt was bei JL lief wisssen wir alle nicht, aber ich glaube den Aussagen von Fisher erstmal nicht. Da man ja weiß das Cyborg bei Snyder eine wichtige/größere Rolle zu spielen scheint, während Whedon aus ihm fast einen Statisten gemacht hat, gehe ich eher davon aus das Ray Fisher Whedon einen reinwürgen will.

Aber das ist im Gegensatz zum Rest nur meine Vermutung.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
17.11.2020 20:59 Uhr | Editiert am 17.11.2020 - 21:01 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.246 | Reviews: 8 | Hüte: 30

@filmfanfb:

Das ist natürlich Ansichtssache. Bei den Directors Cut von Batman V Superman hatte ich nie den Gedanken: Oh mein Gott ist das lang. Ich fande es genau richtig. Doch ja man muss seine Erzählweise mögen und wer Man of Steel und Batman V Superman nicht mochte, wird den Film auch nicht mögen.

Deine Ansichtssache bleibt dir natürlich komplett unbenommen. Die Erzählweise bzw. das Storytelling von Snyder war aber schon immer seine Achillesferse und bei einer 4stündigen Laufzeit ziehen bei mir schon arg dunkle Wolken auf. Also wie der schwarze Himmel den er bereits selbst gezeigt hat.

Naja, aber er wurde ja nicht gezwungen den Deal mit WB zu machen und ich habe ja auch extra Whedon und WB geschrieben und nicht nur Whedon. Ob die Snyder Version WirrWarr ist, weiß ich nicht und du auch nicht. Ich meine WB wollte einen neuen Styl ins DCEU bringen. Whedon hat das getan. Damit hat man die Snyder-Fans verprellt und man muss es nunmal sagen: Ohne Snyder würde es kein DCEU geben. Wir hätten nicht Gal Gadot als Wonder Woman oder Jason Momoa als Aquaman.

Natürlich wurde er nicht gezwungen. Aber du kommst vom Thema ab. Er hat für WB einen Auftrag angenommen und diesen unter den schlechten Bedingungen erfüllt. Mehr war trotz Nachdrehs und mit dem vorhandenen Material was im zur Verfügung gestellt wurde nicht rauszuholen. Vielleicht hat Snyder eben auch WB und damit Whedon gar nicht alles an Material zur Verfügung gestellt. Was bei der Menge Rohmaterial langsam den Anschein hat. Und das Whedon aus dem ganzen Chaos und dem hinterlassenen Scherbenhaufen überhaupt einen Film gezimmert hat, verdient schon etwas Respekt.

Mag sein das der neue Stil von WB UND Whedon die Snyder Fans verprellt hat, aber der Film hat vor allem die wichtige große Masse nicht abgeholt. Genauer gesagt haben das bereits die Vorgänger wie BvS bereits nicht und eben auch dafür gesorgt das bei JL das Publikum ausblieb.

Abgesehen davon das ich weiterhin nicht glaube das es sowas wie ein DCEU im eigentlichen Sinn überhaupt gibt, hätte es mit absoluter Sicherheit von seitens WB auch ohne einen Snyder ein "DC Filmuniversum" gegeben. Solche harten Dollars lassen sich die beim besten Willen nicht entgehen.

Schön zusammengefasst von TV Spielfilm...

Mit Ray "ich fahr meine gar nicht vorhandene Karriere an die Wand" Fisher fangen wir jetzt besser nicht wieder an. Wenn er etwas dazu beweisen kann, darf er das gerne tun, ansonsten sind das nur hohle Phrasen. Die anderen Beispiele sind leider auch nur wage Aussagen und nichts greifbares. Bei einer Persönlichkeit der Öffentlichkeit wie Whedon nicht ungewöhnlich und wird gern von der Boulevardpresse bei jeder passenden Gelegenheit wieder ausgegraben. Wäre hier Substanz dahinter, dann wäre mit Wahrscheinlichkeit in unserer heutigen Zeit bereits eine Hexenjagd am Laufen und Fisher hätte seine "Schwarze Karte" ausgespielt. Bis dahin gilt der Klassiker "Unschuldig bis zum Beweis der Schuld". Wie @Duck auch schreibt, ist es auch seltsam das sich keiner der großen Spieler bisher gegen Whedon gewandt hat.

Übrigens googlen tut nicht weh!

Hast du eine Ahnung wie mir das in den Fingern weh tut. Aber ich finde das ganz prima von dir recherchiert... nach einem leichten Anstoss.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
17.11.2020 20:39 Uhr | Editiert am 17.11.2020 - 20:42 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 123 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Und dafür wurde nochmal 70 Millionen locker gemacht...

Diese ekelhaft künstliche Videospiel-Optik Umgebung mit realen Personen darin. Das sieht einfach nur furchtbar aus.

Da fand ich den Tom & Jerry Trailer überraschender und spaßiger, der sicher nicht ansatzweise so viel gekostet hat, wie hier nur die Fertigstellung.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
17.11.2020 20:15 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 798 | Reviews: 2 | Hüte: 22

Dinge, die mich als JL Fan nerven:

1. Amber Heard, ich werde auch Aquaman2 und alle Film mit ihr meiden.
2. der möchtegern Wichtigtuer Ray Fischer. Ohne Worte.
3. 4:3 Format (what the f****, was soll das??, Kunst? Ich finde es einfach dämlich und eine falsche Entscheidung!)
4. Der Hype um den Snydercut, künstlich aufgeblasener Mist, aber so funktioniert anscheinend die PR Maschienerie im 21. Jahrhundert
5. Zack Snyder selbst, obwohl ich seine Arbeit / Stil sehr mag, aber der Typ stapaziert / überbewertet langsam selbst seine Arbeit.

Mal schauen wie der Film wird. Große Hoffnung habe ich eher nicht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.11.2020 19:53 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.731 | Reviews: 35 | Hüte: 534

@TiiN
Ich zitiere mich selbst: Ich freue mich auch auf den Film, da ich diese Figuren mag und das Casting top ist. Zudem interessiert mich ebenfalls sehr, was Snyder eigentlich vor hatte.

Daneben finde ich diesen Vorgang spannend und einzigartig. Letztendlich habe ich die Hoffnung, dass durch diese Vorgehensweise vielleicht auch andere Studios ihr Wirken überdenken.
Trotzdem darf ich Kritik erläutern, wenn mir gewisse Dinge missfallen. Und diese beinhalten halt widersprüchliche Aussagen von gewissen Beteiligten als auch seltsame "Marketing-Social-Media-Aktivitäten"

@filmfanfb
Danke für die Quelle in Bezug auf Whedon. Trotzdem ist es bis auf die "an Mauer drückende Drohung" weiterhin nichts handfestes, die meisten deuten ja sogar an, dass sie "das Gefühl hatten".
Vielleicht machten die Leute auch einfach ihren Job Kacke (was natürlich tätliche Attacken nicht entschuldigen darf!), aber wenn ich meine Arbeit nicht gut mache, dann bekomm ich auch mal einen Anschiss.

Momoa unterstützt Ray Fisher... Warum sollte Momoa lügen?
Warum unterstützen ihn nicht die anderen Darsteller? Warum hört man (bisher) nichts von den Avengers? Warum nur von Stunt Doublen und Nebendarstellern? Ich denke keiner der A-Lister dieser Projekte müsste sich vor Whedons Einfluss in Hollywood fürchten.

Avatar
TiiN : : Pirat
17.11.2020 19:45 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.028 | Reviews: 131 | Hüte: 329

Bei aller Liebe zu 4:3 und zu Schwarz-Weiß-Aufnahmen, aber dieser Trailer war meiner Meinung nach überflüssig. Vielleicht eine schöne Spielerei für Zack Snyder persönlich, aber groß werben muss man damit denke ich nicht.

@Duck-Anch-Amun

Ich habe den Eindruck, dass du unter den SnyderCut Nachrichten mit am meisten kommentierst. Insofern lustig, weil du dich scheinbar am wenigsten dafür interessierst laughing

Ganz ehrlich? Ich freue mich auf die vielen kontroversen Diskussionen hier im nächsten Jahr. smile

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
17.11.2020 19:36 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 138 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@jerichocane

Naja... Im Wikipedia-Beitrag zu Rohschnitt steht: "Der Rohschnitt ergibt die erste Schnittfassung eines Filmes und ist keinesfalls mit einem Director’s Cut gleichzusetzen, da der Rohschnitt meist noch zu lang ist und in der Regel keine Visuellen Effekte, Musik und Nachsynchronisation beinhaltet.". Natürlich kann man darüber streiten, ob man es Rohschnitt nennen kann oder nicht, aber es wurde nie gesagt, dass der Cut schon fertig ist. Es wurde gesagt, dass man noch etwas daran machen muss usw. Ich weiß nicht wie man es sonst nennen soll, aber es war noch kein fertiger Cut, weil eben noch ziemlich viel fehlte wie die Musik, Effekte, usw. Das ist kein Widerspruch, weil er sagte, dass es eine Schnittfassung gibt, welche aber noch berbeitet werden muss und das tut er.

@DrStrange

Bei Snyders Erzählweise muss man immer mal fünf nehmen... also eher 20 Stunden.

Das ist natürlich Ansichtssache. Bei den Directors Cut von Batman V Superman hatte ich nie den Gedanken: Oh mein Gott ist das lang. Ich fande es genau richtig. Doch ja man muss seine Erzählweise mögen und wer Man of Steel und Batman V Superman nicht mochte, wird den Film auch nicht mögen.

Damit ist dann eigentlich Whedon wieder das Opfer, das er dafür abgestraft wird auf Drängen von WB in der nicht eleganten Zeit aus dem Wirrwarr von Snyder noch einen Film zusammengeschustert bekommen zu haben.

Naja, aber er wurde ja nicht gezwungen den Deal mit WB zu machen und ich habe ja auch extra Whedon und WB geschrieben und nicht nur Whedon. Ob die Snyder Version WirrWarr ist, weiß ich nicht und du auch nicht. Ich meine WB wollte einen neuen Styl ins DCEU bringen. Whedon hat das getan. Damit hat man die Snyder-Fans verprellt und man muss es nunmal sagen: Ohne Snyder würde es kein DCEU geben. Wir hätten nicht Gal Gadot als Wonder Woman oder Jason Momoa als Aquaman.

Davon habe ich beim besten Willen noch nie etwas mitbekommen. Ganz im Gegenteil hatten die Beteiligten bei Buffy, Firefly oder Avengers nur in den höchsten Tönen von Whedon gesprochen. Sowas müsstest du schon mit einer Quelle untermauern.

Schön zusammengefasst von TV Spielfilm: https://www.tvspielfilm.de/news/stars/schwere-vorwuerfe-gegen-buffy-und-avengers-macher,10189612,ApplicationArticle.html (Und Edit zum Artikel: Momoa unterstützt Ray Fisher... Warum sollte Momoa lügen?). Übrigens googlen tut nicht weh! Und falls du TV Spielfilm nicht als Quelle willst nennt ja auch TV Spielfilm alle Quellen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.11.2020 19:33 Uhr | Editiert am 17.11.2020 - 19:42 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.731 | Reviews: 35 | Hüte: 534

@filmfanfb
Ehrlich gesagt habe ich auch hier wieder keine Lust mehr zu diskutieren. Du kriegst es echt gut hin irgendwie jede kleinste Kritik ellenlang zu widerlegen.
Wenn ich den Trailer kacke finde, dann ist das halt so. Wenn Snyder mir ständig Bilder unter die Nase reibt, dann sich abfeiern lässt für ene Bombe, die aber nur billiges schwarz-weiß Material recyclet und genauso gut eines der bereits rausposaunten Elemente beinhalten könnte, dann ist dies lahm und einfach kritikwürdig.
Man hat bei verschiedenen Leuten das Gefühl, dass Snyder sich selbst beim Anschauen seines Trailer filmen könnte und es würde es als Meisterwerk ansehen.

Und beim Martian Manhunter bin ich mir fast sicher, dass es ein Storyboard aus Man of Steel war. Kannst du aber selbst nachschauen, denn wenn man so selbstsicher diese 4 Stunden zu kennen scheint, wären Quellen mittlerweile nicht schlecht.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
17.11.2020 19:13 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.131 | Reviews: 22 | Hüte: 275

Also laut dem gerade gesendeten Livestream von Zack Snyder werden wir im Snyder Cut ca. 2 1/2 Stunden unseen Footage zu sehen bekommen. Dies würde bedeuten das bei einer Laufzeit von 214 Minuten rund 60 Minuten aus der Kinofassung im Film geblieben sind. Also nur 50% des uns bekannten Materials

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
17.11.2020 18:38 Uhr | Editiert am 17.11.2020 - 18:43 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 138 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@Duck-Anch-Amun

Oh mein Gott... Es ist ein Trailer. Alle Trailer funktionieren so. Sie zeigen nur ein paar Szenen und pro Trailer kommen dann kleine Szenen dazu. Aber ich stimme dir zu: Ich hätte auch gerne mehr Szenen gesehen, aber ich verstehe auch absolut, warum sie es nicht tun. Sie wollen möglichst wenig neues zeigen, damit wir dann im Film viele Überraschungen haben.

Du triffst wieder eine flasche und uninformierte Aussage... Ich dachte wirklich, dass du es besser kannst. In Oktober 2019, also noch vor der öffentlichen Verkündung, dass der Snyder-Cut wirklich real wird, hat Snyder ein Bild bzw. ein Skizzenbild von einer Szene mit Manhunter gepostet. Er war also schon lange in Planung. Der einzige, welcher nicht bei der Originaldrehs dabei war und jetzt dabei ist, war Jared Leto. Dieser wird jetzt eine Szene bekommen, welche vier Minuten dauert. Warum sollte Snyder eine Vier-Minuten-Szene drehen um auf Vier Stunden zu kommen? Er sagt auch immer circa 4 Stunden und da wirden jetzt 4 Minuten nicht aufallen. Die neuen Aufnahmen dauerten auch nur eine Woche. Da muss nichts gestreckt werden.

Und der Rest sind Origins von Figuren, die auch den Whedon-Film aufgewertet haben, letztendlich aber in die eigentliche Handlung des Films wohl auch nur Beiwerk sind.

Warum sollten Cyborg, Flash und co. im jetzigen Cut nur Beiwerk sein... Wir sehen im Trailer, dass die Geschichte von Cyborg zum Beispiel ganz anders erzählt wird.

@MobyDick

Es kommt noch eine farbige Version. Das Format ist extra so gemacht, weil es wohl irgendwie das Bild erweitert. Das wurde oft in Youtubevideos erklärt.

Ich werde nie verstehen wie man die Musikuntermalung unpassend finden kann. Es passt in so vielen Wegen. Als erstes natürlich ein Hallejulah, dass die Fans das bekommen, was die wollten. Dann ist es ein sehr persönliches Lied für die Snyder-Familie und spiegelt auch ein bisschen wieder, warum Snyder damals gehen musste, weil es heute ja als Trauerlied wahrgenommen wird. Natürlich passt es auch zu Supermans Tod. Wir werden sehen wie Batman sich die Schuld daran gibt, usw.

Forum Neues Thema
Anzeige