Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hm, was davon ist wohl schräger?

Spike Lee macht Viagra-Musical, Jay-Z noch einen Netflix-Film

Spike Lee macht Viagra-Musical, Jay-Z noch einen Netflix-Film
0 Kommentare - Do, 26.11.2020 von R. Lukas
Pfizer hat nicht nur einen Corona-Impfstoff entwickelt, sondern auch die kleine, blaue Potenz-Pille namens Viagra. Darüber will Spike Lee jetzt einen Musicalfilm drehen - kein Witz, wir schwören es!

Der Western The Harder They Fall bleibt nicht der einzige Netflix-Film, den Jay-Z produziert. Man schließt sich auch für Forty Acres zusammen, eine Adaption des gleichnamigen Romans von Dwayne Alexander Smith. Mit dem Drehbuch ist Marvels Luke Cage-Schöpfer Cheo Hodari Coker beauftragt. Der Thriller soll eine Mischung aus Die Firma und Get Out sein und folgt einem Bürgerrechtsanwalt, der ums Überleben kämpfen muss, als er eingeladen wird, sich einer schwarzen Elite-Organisation mit einem überwältigenden Geheimnis anzuschließen.

Spike Lee, dessen letzter Film, Da 5 Bloods, ebenfalls ein Netflix-Film war, wendet sich als nächstes einem völlig anderen Thema zu. War der Pharmakonzern Pfizer (mit BioNTech als Partner) jüngst wegen seines potenziellen Durchbruchs bei der Entwicklung eines COVID-19-Impfstoffs in den Schlagzeilen, bereiten Lee und Entertainment One nun ein Musical über ein anderes Pfizer-Wundermittel vor: Viagra, die berühmte Pille zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Lee will Regie führen und hat auch mit Kwame Kwei-Armah das Drehbuch verfasst, basierend auf dem Esquire-Artikel "All Rise: The Untold Story of the Guys Who Launched Viagra" von David Kushner. Die Originalsongs und Originalmusik schreiben Stew Stewart und Heidi Rodewald, das Duo hinter dem Broadway-Musical Passing Strange.

Quelle: Deadline
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige