Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Trek Into Darkness

News Details Kritik Trailer Galerie
Star Trek Into Darkness

"Star Trek 2" wird zu "Star Trek Into Darkness"

"Star Trek 2" wird zu "Star Trek Into Darkness"
16 Kommentare - Mi, 26.09.2012 von Moviejones
Heißt der zweite Teil des "Star Trek"-Reboots jetzt "Star Trek Into Darkness"? Ja, tut er!
"Star Trek 2" wird zu "Star Trek Into Darkness"

Update: Wie uns von Paramount mitgeteilt wurde, lagen wir mit der Meldung Anfang des Monats goldrichtig. J.J. Abrams hat sich tatsächlich dazu entschlossen, aus Star Trek 2 den Film Star Trek Into Darkness zu machen. Damit fehlt uns nur noch ein Trailer, um endlich mehr über den Science Fiction-Streifen in Erfahrung zu bringen.

++++++++

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Originalnachricht: Bisher hatten wir die Fortsetzung des 2009er-Reboots Star Trek mit dem öden und langweiligen Titel Star Trek 2 betitelt. Dass dieser nicht beibehalten werden dürfte, ist naheliegend, doch bisher sträubten sich die Macher und vor allem J.J. Abrams, etwas über die Story des Films zu verraten und auch preiszugeben, wie der Film lauten soll.

Über das vergangene Wochenende sind nun wieder ein paar Gerüchte aufgekommen und angeblich ist der Titel von Star Trek 2 durchgesickert. Laut dieser Meldungen soll es auf Star Trek Into Darkness hinauslaufen.

Für einen gewissen Wahrheitsgehalt spricht, dass zwei Domains am Freitag registriert wurden, und zwar startrekintodarkness.com and startrekintodarknessmovie.com. Sobald es nähere Information gibt, berichten wir euch davon.

Erneut werden Chris Pine, Zachary Quinto, Zoe Saldana, Karl Urban, John Cho, Bruce Greenwood, Simon Pegg und Anton Yelchin zu sehen sein, neu dabei sind Benedict Cumberbatch, Alice Eve und Peter Weller. Ein Trailer wird in den kommenden Monaten erwartet. Der Star Trek 2 Filmstart ist am 16. Mai 2013.

Quelle: Comingsoon
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
16 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.09.2012 14:54 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.556 | Reviews: 146 | Hüte: 337
@Shalva
An mir ist Lost damals vorbeigegangen. Das Interesse kam erst auf, als die Serie schon beendet war. Staffel 1 und 2 konnte ich Anfang 2012 noch auf Youtube sehen, danach wurde alles gesperrt. Ab April kam dann das Abi und Urlaub dazwischen. Zum Geburtstag im Augsut habe ich dann Staffel 3 bekommen, Staffel 4 und 5 habe ich mir vor 2 Wochen gekauft. Staffel 6 steht noch auf der Liste.
Mal schauen wie ich die offen gelassenen Fragen verkraften werde smile
Lost hat mir bisher auf jeden so gut gefallen, dass es Primeval von Platz 1 meiner Lieblingsserien gestoßen hat.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
28.09.2012 07:25 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.512 | Reviews: 2 | Hüte: 127
Hi Predmaralien,

Na dann hast du ja die besten Voraussetzungen um den Film zu gucken. wink Ich bin jetzt auch kein richtiger "hardcore" Fan von Star Trek und genau das könnte der Grund gewesen sein warum ich den Film so gut fand.

Star Trek 2009 ist wie ein mit zu viel Hightech aufgemotzter Oldtimer. Also eben kein "richtiger" Oldtimer, aber viele Leute mögen das und viele "hardcore" Oldtimer Fans finden es eben nicht so gut.

Hi luhp92,

Bei Lost habe ich irgendwann aufgehört zu gucken. Es war mir einfach zu blöd auf die Folgen zu warten und die Werbeunterbrechungen zu verkraften wink
Ich habe dann die gesammte Serie ausgeliehen und mir alles von Anfang bis zum Ende angeschaut. Auch nach dem Ende hatte ich viele ungelöste Fragen und manche Fragen waren mir einfach nicht gut oder zufriedenstellend gelöst. Die Serie ist aber einer der besten oder die beste überhaupt!!

Deine StarWars-Brille solltest du bei Star Trek natürlich absetzen und auch eine 3D Brille ist nicht zu empfehlen. wink
Avatar
Predmaralien : : Moviejones-Fan
27.09.2012 20:27 Uhr | Editiert am 27.09.2012 - 20:27 Uhr
0
Dabei seit: 22.05.11 | Posts: 403 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich bin zwar nicht der Fan von "Star Trek", aber was ich so in den letzten Monaten so höre, komme ich doch in versuchung ihn anzugucken^^.
Wenn es blutet, kann man es töten.
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.09.2012 19:10 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.556 | Reviews: 146 | Hüte: 337
@Shalva
Ja, leider. Ich hatte mir mehr von dem Film erwartet. Vor allem, da es J.J. Abrams ist. Super 8 war gut. Ohne das kitschige Ende wäre er sogar sehr gut. Und Lost hat mich buchstäblich aus den Socken gehauen!
Vielleicht sollte ich mir die älteren Star Trek-Filme anschauen.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich meine StarWars-Brille bei dem Film nicht ganz absetzen konnte.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
26.09.2012 21:27 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.512 | Reviews: 2 | Hüte: 127
@Ater

Mir hat Star Trek 2009 sehr gut gefallen und bin sehr auf die Fortsetzung gespannt. Du hast wohl etwas anderes erwartet und ich kann es gut nachvollziehen. Das einzige was mich wirklich gestört hat waren diese übertriebenen lens flash Effekte.

@luhp92

...nur ein stumpfer Actiofilm? Wirklich?

Ich würde dem Film eine sehr gute 8,6 geben, ja fast schon eine unschlagbare 8,7! wink
Avatar
Ater : : Moviejones-Fan
26.09.2012 12:27 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.10 | Posts: 663 | Reviews: 0 | Hüte: 44
Das Gute an der Namensänderung ist, dass nun nicht mehr der ehrwürdige Name des wohl beliebtesten Star Trek-Films länger mit dem neuen Machwerk von JJ beschmutzt werden wird.

Ich gebe allerdings zu, dass ich hier vielleicht ein wenig voreilig bin... "Du sollst einen Film nicht beurteilen, den Du nicht gesehen hast" lautet meine eiserne Regel... aber der erste JJ war so unglaublich schlecht, dass es mir einfach unmöglich ist, hier an eine Wandlung von JJ vom Saulus zum Paulus zu glauben.

Das Schlechte an der Namensänderung ist, dass da immer noch "Star Trek" im Titel steht - "Into Darkness" langt doch vollkommen aus! Das kling cool und geheimnisvoll- was braucht man da noch dieses uralte, abgegriffene "Star Trek".
§ 46A: Wenn während eines Gefechtes Nachrichten übertragen werden, sind verschlüsselte Nachrichten in jedem Fall untersagt.
Avatar
LinQ : : Lord Helmchen
10.09.2012 21:20 Uhr
0
Dabei seit: 30.06.11 | Posts: 1.391 | Reviews: 0 | Hüte: 13
@ Luhp 92
Das seh ich auch so.
Ausserdem hat der Film die Message gehabt, das sich Rache nicht lohnt.
Der Film hatte schon wichtige Startrek-Elemente in sich.
Aber leider in der JJ-Fassung
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.09.2012 19:57 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.556 | Reviews: 146 | Hüte: 337
Also ich kenne mich im Star Trek Universum überhaupt nicht aus. Ich kann mich aber meinen Vorrednern anschließen, dass J.J.Abrams Star Trek nur ein stumpfer Actiofilm war.
Allerdings gibt es mMn eine Ausnahme: die Endszene, in der alle Beteiligten aus ihren Plätzen sitzen, Befehle von Kirk entgegen nehmen und die Enterpreise ab ins All verschwindet. Das hatte für mich einen gewissen "Star Trek-Wert".
Könnte ihr Star Trek Fans mir das bestätigen?

Und wenn alle schon über Fringe reden, möchte ich doch auch Lost erwähnen. Es gibt keine bessere Serie!

@Ater
in der limitierten Zaphot Beeblebrox Edition!
Genial laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TardisHQ : : Moviejones-Fan
10.09.2012 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 09.04.10 | Posts: 259 | Reviews: 1 | Hüte: 14
Archer, mit Fringe stehst du nicht im Abseits, die Serie ist genial. Und genau das ist das PRoblem: JJ kann sehr gute Serien kreieren, aber er kennt sich einfach zu wenig im Star Trek Universum aus, wenn überhaupt. Wir Fans stehen nicht auf Knallibuti Peng Puff und Figuren, die sich vollkommen gegen ihren etablierten Charakter verhalten. Dem JJ Film fehlten zudem einige wichtige Zutaten: er hat einfach keine Moral, keinen philosophischen Ansatzpunkt, keine Debatte. DAS ist es doch, was Star Trek ausmacht; Geschichten aus der Zukunft, die uns heute etwas lehren, eine Meinung bilden lassen und aktuelle Debatten in einm neuen Licht sehen lassen.
Star Trek ist eine der intelligentesten Serien der Welt. Leider ist die Quote ausschlaggebend und kaum eine intelligente Serie hat es da leicht - wie man ja auch am Beispiel von Fringe sehen kann. Die Masse hat aber das Geld und deswegen muss man das Produkt an die Masse anpassen.
Ich hätte aber persönlich nichts dagegen, wenn es eine neue Star Trek Serie geben würde, die mit einem Minimalbudget auskommen muss. Der Produzent der 18. Doctor Who Staffel hat es so schön ausgedrückt: wo das Geld fehlt, wächst die Kreativität. Und genau aus diesem Grund kann man sich die alten Serien wieder und wieder anschauen.
Avatar
Archer : : Moviejones-Fan
10.09.2012 14:31 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.12 | Posts: 13 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ok, da geh ich mit und stimme Dir zu.

Ich sehe es eben auch so, dass die Filme schon etwas mehr Abstand zu den Serien haben (sollten). Zumindest in diesem Fall. Denn der von Dir angesprochene wirtschaftliche Erfolg öffnet ja doch nicht nur Türen für eine JJ Serie. Wobei eine JJ Serie in meinen Augen ja doch recht interessant ist, Fringe. Vielleicht steh ich damit jetzt auch wieder Abseits da, aber ok^^

Letzten Endes, es stehen ja auch viele in den Startlöchern, die an einer neuen Serie mitarbeiten wollen und könnten, und so doch den Geist und die Intention des Star Trek Universums in die Zukunft tragen könnten. Spiner, Frakes, Takei; nur um 3 Namen zu sagen, die mir in den letzten Tagen über den Bildschirm schwirrten.

Es birgt eben auch immer ein großes Risiko, eine neue Serie im gleichen Universum zu starten. Vor allem in der heutigen Zeit. Man siehe, wie einige m.M. gute Serien, die auf lange Sicht hin erfolgreich hätten sein können, aber nicht genügen Zeit hatten, um das Potential zu entfalten. (Meiner Meinung nach V, The Event, Stargate Universe und sicher andere). Ich fand es 2005 auch schade, als Star Trek Enterprise mit der 4. Staffel sein Ende fand. Aber immerhin noch relativ abgeschlossen.

Stargate war bzw. ist für mich irgendwie das beste Beispiel, dass Serien, die ein Original fortsetzen wollen, es immer schwer haben werden. SG1 wurde zum Ende hin kritisiert. Atlantis startete mit Ähnlichkeiten im Team zu SG1 und Universe war doch mal was neues, ok, leichte Ähnlichkeiten mit Voyager (^^), aber es war was.

Vielleicht ist mein Anspruch mit der Zeit gesunken, aber wie du sagst, es wäre das Beste, wenn Star Trek im Sinne Roddenberrys weitergeführt wird, aber eben dazu auch den wirtschaftlichen Erfolg mit sich bringt, den JJ dem Franchise wieder gab.

Ich bin gespannt, und hoffe das Beste.
Avatar
Ater : : Moviejones-Fan
10.09.2012 12:55 Uhr | Editiert am 10.09.2012 - 13:03 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.10 | Posts: 663 | Reviews: 0 | Hüte: 44
@ Archer

Alleine schon die Vorstellung, dass es eine JJ Star Trek TV-Serie geben könnte ist absolut furchterregend und sorgt ab jetzt für schlaflose Nächte bei mir.

Natürlich wünsche ich mir sehnsüchtig eine neue Serie, welcher Art und in welchem Zeitrahmen auch immer - aber es muss einfach "Star Trek" sein. Und nicht dieser Schund von JJ.

Ich habe immer gesagt, dass JJ Star Trek ein netter Film ist - Popcorn-Kino irgendwo zwischen "Thor" und "Transformers". Es ist nur eben kein Star Trek. Ein paar andere Namen, andere Logos, andere Designs - und schon bin ich ruhig und würde sogar sagen: "Netter Film, tolle Effekte und sehr spaßig - mußt Du sehen!". Eine andere Handlung wäre übrigens nicht notwendig, die hat mit Star Trek ja nichts zu tun.

Und was meinst Du mit "Kopie"? Eine inhaltliche Kopie kannst Du eigentlich nicht meinen, da sich Star Trek immer weiterentwickelt hat.
Da Du mit Capt. Picard eingestiegen bist, wirst Du ja sicherlich mitbekommen haben, wie heftig teilweise die Reaktionen waren... ein Klingone auf der Brücke, eine Frau als Chef der Sicherheit, ein Franzose - dazu noch ohne Haare - als Captain und was zum Henker ist ein "Counselor"? Und das ging von Serie zu Serie immer so weiter - immer wieder gab es neue Inovationen zu verdauen - und immer haben sie sich am Ende als "leicht bekömmliche Delikatesse" erwiesen.

Bleibt also nur die Kopie des Konzeptes - dessen ist Star Trek sicherlich schuldig. Star Trek ist der Idee (oder man sollte eher von "Vision" reden) von Roddenberry immer treu geblieben und das ist genau das, was ich für mich haben möchte.

Das wirklich bittere aber ist, dass Du Recht hast. JJ Star Trek ist ja ein Riesen-Erfolg. Offensichtlich also ist dieses neue Konzept eine wirtschaftlich richtige Entscheidung gewesen - aber es muss mir ja nicht gefallen.
§ 46A: Wenn während eines Gefechtes Nachrichten übertragen werden, sind verschlüsselte Nachrichten in jedem Fall untersagt.
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
10.09.2012 12:43 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.014 | Reviews: 0 | Hüte: 263
@TardisHQ:
Recht hast du!

@Ater:
Bitteschön!

@Archer:
Wenn du wirklich Erläuterungen wünscht, frag am besten direkt Ater, bzw. verfolge seine Posts der letzten Monate.
Wenn "hier" einer Star Trek Fragen beantworten kann, dann er.
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Archer : : Moviejones-Fan
10.09.2012 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.12 | Posts: 13 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Also eines müsst ihr mir mal erklären, wenn es recht ist:

Warum muss es denn immer eine Kopie der alten Erfolge sein? Letzten Endes kommt das genauso wenig gut an. In gewissem Sinne muss man auch froh sein, dass Star Trek überhaupt wieder die Tür öffnet um vllt wieder eine neue Serie zu starten. Es ist ein allgemeiner Mangel, der dem SciFi-Genre derzeit anhängt.

Ich für meinen Teil bin jedenfalls höchst interessiert daran, wie der Film sein wird und welche Möglichkeiten sich daraus eröffnen werden..und das als Star Trek Fan, der mit Captain Picard aufgewachsen ist^^
Avatar
TardisHQ : : Moviejones-Fan
10.09.2012 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 09.04.10 | Posts: 259 | Reviews: 1 | Hüte: 14
Ater, das ist der Hammer. Dafür sollte es Hüte regnen. Von mir schonmal den ersten.
Avatar
Ater : : Moviejones-Fan
10.09.2012 09:05 Uhr | Editiert am 10.09.2012 - 09:13 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.10 | Posts: 663 | Reviews: 0 | Hüte: 44
Und ich dachte schon, es kann zu "Star Trek", in Verbindung mit "JJ", keine guten News geben!

Und dann haut MJ hier so eine Nachricht raus!

"Into Darkness" kann doch nur eines bedeuten:

Capt. JJ Kirk sitzt auf seinem Kommandantenstuhl auf der Brücke der JJ Enterprise. Wie immer ist es so hell, dass wirklich niemand irgendetwas erkennen kann - schon gar nicht die hochdiffizilen JJ Instrumente.
Da greift JJ Kirk in den Kragen seines Pullovers und zieht sie heraus – eine original "Joo Janta 200 Super-Chromatic Peril Sensitive" Sonnenbrille in der limitierten Zaphot Beeblebrox Edition! Durch die Crew auf der Brücke geht ein ehrfurchterfülltes Aufstöhnen. Mit einer lässigen und durch langjähriges üben eingeschulten Bewegung setzt JJ Kirk die auch als "Danger-o-Matic" bekannte Sonnenbrille auf, die sich sofort tiefschwarz verfärbt. Cmd. JJ Spock sieht dieses, und sofort drängt sich aus den unendlichen Tiefen seines vulkanischen Gedächtnisses der galaxisweite Werbespruch der Joo Janta Corporation in großen Buchstaben in den Vordergrund seines Bewusstseins: "Egal wie tödlich die Bedrohung auch sein mag, es gibt keinen Grund, nicht cool zu sein". Und cool war JJ Kirk, lässig mit seiner tiefschwarzen Joo Janta auf dem Stuhl in der Mitte sitzend. Doch JJ Spock hatte keine Joo Janta und war damit mal wieder ein Opfer seiner Emotionen und geriet in Panik. Verzweifelt versuchte er, etwas auf seinen Instrumenten sehen zu können – doch es war einfach alles viel zu grell.
Was für ein Glück, dass Vulkanier über ein inneres Augenlied verfügen, welches unbewusst allzu viel Licht wegfiltern kann. Und so konnte JJ Spock es sehen – ein Schwarzes Loch! Genau in Flugrichtung! Der Ereignishorizont war längst überschritten – es gibt kein Zurück mehr. Und da wusste JJ Spock, was ihnen allen bevorstand – ein Flug "Into Darkness". Ein Flug ohne auch nur die geringste Chance auf Wiederkehr.

Das Licht geht an im Kinosaal und der Jubel der anwesenden Trekker lässt das Gebäude erzittern.
§ 46A: Wenn während eines Gefechtes Nachrichten übertragen werden, sind verschlüsselte Nachrichten in jedem Fall untersagt.
Forum Neues Thema