Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Fulminante Lichtschwert-Action

Daisy Ridley über Duell in "Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers"

Daisy Ridley über Duell in "Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers"
42 Kommentare - Mi, 03.07.2019 von N. Sälzle
Sowohl in "Das Erwachen der Macht" als auch in "Die letzten Jedi" standen epische Lichtschwertkämpfe auf dem Programm. Übertrifft das Duell in "Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers" alle zusammen?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Daisy Ridley über Duell in "Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers"

Euch hat Star Wars - Die letzten Jedi nicht gefallen? Keine Sorge, Daisy Ridley hat zumindest Verständnis dafür. Denn die Rey-Darstellerin wundert es nicht, dass sich der Film so viel Gegenwind ausgesetzt sah.

Es habe sie nicht überrascht, nein, sagt Ridley in einem Interview mit USA Today. Star Wars - Die letzten Jedi sei einfach etwas anderes, und jeder habe seine eigene Meinung, heutzutage im Internet sowieso, das sei nur fair. Wenn die Leute etwas unglaublich wertschätzen und zu wissen glauben, wie es sein und nicht sein sollte, dann sei es auch fair, wenn die Leute denken, dass etwas verkehrt gemacht wurde. Das bedeute nicht, dass dies hier passiert sei - letztlich sei Rian Johnson ein Filmemacher, und eine einzelne Person könne nicht vorschreiben, wie ein Film sein sollte -, aber es gehe um die Meinungsfreiheit.

Ob Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers einen ähnlichen Aufschrei auslöst? Hinsichtlich des Genres unterscheide sich der Film von den anderen beiden, was deutlich werden werde, wenn er ins Kino komme (hierzulande am 19. Dezember), erklärt Ridley. Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers sei ziemlich emotional und habe einen anderen Drive als die zwei vorangegangenen Filmen, mache aber viel Spaß. John Boyega habe sie während Star Wars - Die letzten Jedi sehr vermisst, doch jetzt seien sie wieder zusammen, und auch Oscar Isaac sei ein Teil davon. Für sie sei es so gewesen, als würden sich Kinder auf ein Abenteuer begeben. Ein Abenteuer mit monumentalen Lichtschwertkämpfen?

Es klingt ganz danach. Im "Happy Sad Confused"-Podcast sprach Ridley über den Showdown, der Rey und Kylo Ren (Adam Driver) in Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers bevorsteht. Die beiden liefern sich einen großartigen Kampf, und sie sei sehr froh gewesen, dass die Vanity Fair-Bilder ein bisschen was davon zeigen. Sie sei mittlerweile eine viel bessere Kämpferin, und die Lichtschwerter seien leichter gemacht worden, sodass es tatsächlich so aussehe, als würden sie Licht schwingen und keine schweren Schwerter.

Wie das Bild unten schon erahnen lässt, beinhaltet der Kampf eine Menge Wind und Wasser, was Ridley auch bestätigt. Man habe ihn im November gedreht, und sie seien mit Wasser überschüttet worden. Stolz erzählte Ridley, sie habe sich nicht über die Kälte beschwert und es einfach durchgezogen, es sei also wirklich eine Sache der Ausdauer gewesen. Der Kampf habe sich schon damals beim Dreh episch angefühlt. Man könne sich nur vorstellen, wie er im Film aussehen werde.

Unterstütze MJ
Quelle: USA Today
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
42 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
04.07.2019 09:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.133 | Reviews: 2 | Hüte: 209

Highlander-Status.

Apropos Highlander

In diesem Film hat es ja mit der Choreo auch geklappt, mit schweren Waffen.. Nur mal so!

Ich denke, bei SW war zu Anfang kein Geld da, um noch einen Schwertkampf Trainer zu bezahlen bzw die Schauspieler monatelang zu unterrichten. GL hatte das bestimmt auf dem Schirm aber aus Zeit und Kostengründen hat er einfach improvisieren müssen. Bei der PT war dann Geld und Zeit im Überfluss da, deshalb konnte man sich auch die Choreo erlauben. Mit den special effects war es ja auch so.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
04.07.2019 09:51 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.709 | Reviews: 71 | Hüte: 309

MrBond:

Danke, ich wusste, du verstehst mich

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
04.07.2019 09:50 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.080 | Reviews: 20 | Hüte: 436

@MobyDick

Jup, das waren wirklich beeindruckende (Studio-)Lichtschwertkämpfe...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
04.07.2019 09:42 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.709 | Reviews: 71 | Hüte: 309

Also man kann ein Thema auch tot diskutieren wink

Nur mal so als Denkansatz, dass es auch vor Star Wars schon gute und bessere Schwertkämpfe gab:

Die besten Schwert-/Fechtkämpfe in westlichen Filmen sind in dieser Reihenfolge (und dies jetzt ohne Einschränkung wie zB "meiner Meinung nach" oder so was, dies ist "Fucked"):

Steward Granger vs Mel Ferrer

Michael York vs Christopher Lee

Erroll Flynn vs Basil Rathbone tongue-out

Und dann irgendwann auf Platz 7985: SW Teil xyz

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
04.07.2019 09:32 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.080 | Reviews: 20 | Hüte: 436

@sublim77

Die Erklärung ist zumindest einleuchtend und man kann sie sicherlich so stehen lassen. Trotzdem gehe ich davon aus, dass die Kämpfe auch in der OT geschmeidiger gewesen wären, hätte man auf Technik der 90er zurückgreifen können.

Ich sehe es eben, wie bei Star Trek die Klingonen, die in der Original Serie (TOS) menschlich aussahen, da man einfach nicht das Budget für teure Masken hatte. In Next Genereation wurde das Design geändert und nachträglich ein Grund für die plötzliche Änderung dazu erfunden, um die Kontinuität irgendwie zu wahren.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
04.07.2019 09:25 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.279 | Reviews: 0 | Hüte: 297

@luhp und wen es noch interessiert

Vielleicht noch ergänzend von mir. Die "Sinnhaftigkeit" oder generell die "Plausibilität" der ganzen Lichtschwertgeschichte habe ich doch gar nicht gemeint und ich strebe hier auch keine allgemeine Übereinkunft in dieser Thematik an. Ich habe für mich gesprochen, dass ich die Verlagerung zu den mitunter ausufernden Duellen als störend empfunden habe. Das Lichtschwert ist die Waffe der Jedi/Sith und natürlich muss es Auseinandersetzungen zwischen Kontrahenten geben, bei denen diese Waffe zum Einsatz kommt. Mir persönlich war es nur einfach "too much" und ich wollte betonen, dass sie für mich kein Qualitätsmerkmal für einen SW Film sind.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
04.07.2019 09:23 Uhr | Editiert am 04.07.2019 - 09:24 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.716 | Reviews: 38 | Hüte: 395

@MrBond:

Trotzdem wäre es der Kontinuität wegen sinnvoller gewesen (trotz Physik), die Kämpfe an die OT anzupassen

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich das immer so gesehen habe, dass man eben in den PT das erste Mal aktive Jedis kämpfen sieht, die das natürlich besser können, als ein lange nicht mehr aktiver Jedi, ein schwer geschädigter Sith und ein noch nicht ausgebldeter Jedi. Für mich war das damal logisch, dass das bei diesen Jedi in der PT ausbalacierter und perfekter aussieht. Aber da hat eben auch jeder sein eigenes Empfinden. Letzten Endes liegt es eben bei jedem selbst, was er als logisch akzeptieren will und was nicht.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
04.07.2019 09:02 Uhr | Editiert am 04.07.2019 - 09:04 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.080 | Reviews: 20 | Hüte: 436

@luhp92

Wie gesagt: Ich spreche nicht davon, was physikalisch Sinn ergibt - wenn man`s nämlich wissenschaftlich betrachtet, machen Lichtschwerter überhaupt keinen Sinn, da ein Laserstrahl nicht einfach nach 1,5 Metern endet... aber wir sprechen ja immer noch von einem Fantasy-Film und da wollen wir mal nicht so kleinlich sein (was uns bei anderen physikalischen Ungereimtheiten ja schliesslich auch nicht so schwer fällt).

Was ich sagte, war lediglich, dass 1976, als Krieg der Sterne gedreht wurde, es die vorhandene Technik nicht zuließ, akrobatische Lichtschwertkämpfe zu inszenieren. Ob das "Licht hat kein Gewicht" nun Sinn ergibt, oder nicht... die Requisiten waren schwer, unhandlich und diffizil. Man hat daraus gemacht, was irgendwie mit 76er-Technik möglich war... und das voll und ganz ausgereizt. Wäre die OT in den 90ern, oder später entstanden, hätten wir auch dort garantiert spektakulärere Duelle, weil es da nunmal technisch einfacher umzusetzen war, was man in der PT eindrucksvoll zu sehen kriegt.

Trotzdem wäre es der Kontinuität wegen sinnvoller gewesen (trotz Physik), die Kämpfe an die OT anzupassen. Das ist eine rein logische Schlussfolgerung. Aber mit Kontinuität hatte es Lucas sowieso nie so... einer der Gründe, warum ich die PT als eigenständiges Werk ganz unterhaltsam finde, aber grundsätzlich - persönlich - genau, wie auch die Star Wars Stories, als Teil des OT-Universums ablehne. Die OT hat bei mir eine Art Highlander-Status... wink

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.07.2019 08:46 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.256 | Reviews: 38 | Hüte: 434

@Jack-Burton
Nachfolgende Generationen werden sicher noch über diese, zwiespältige Trilogie diskutieren, wenn unsere Knochen schon lange verblichen sind.
So wie gerade über die PT diskutiert wird? Oder ach ein Wunder, sogar über die OT? Duck und weg^^

Ich für meinen Teil habe mich sattgesehen an Lichtschwert Duellen, da hat man im Grunde schon alle möglichen Kampf-Konstellationen gesehen.
Ich mag mich nun irren, aber ich glaube wir hatten noch nie eine Konstellation mit 3 Gegnern gesehen? Also ein Dreikampf wo jeder jeden umbringen will (ok gab es schon sicher bei PotC, aber SW?). Vielleicht spielt mit mein Gehirn einen Streich, aber ich glaube sowas gabs noch nicht und fände ich spannend.
Btw: war ich deshalb enttäuscht über Benecio del Toros Rolle, hatten die Gerüchte doch vermutet, er könnte ein Jedi/Sith mit eigener Agenda sein.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
04.07.2019 06:46 Uhr | Editiert am 04.07.2019 - 06:46 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.716 | Reviews: 38 | Hüte: 395

@Sully @Bartacuda @MrBond und die ganze Lichtschwertduellthematik:

Ich denke, dass es bei Star Wars nie zu einer absoluten Übereinkunft der Meinungen geben wird (kann), weil die unterschiedlichen Ansichten einfach zu vielfältig sind und ich meine das kein bisschen negativ, den die Fans von Star Wars sind eben sehr leidenschaftlich (egal ob die echten Fans, die wirklichen Fans oder was wir sonst so für Kategorien haben^^).

Was ich zu den Lichschwertduellen noch sagen will, ist das selbe, wie zu den PT generell. Ich habe die PT (wie ich ja schon oft sagte) zuerst als Bücher gelesen, bevor ich die Filme damals gesehen habe, denn damals kamen die Bücher immer vor den Filmen heraus (heute unvorstellbar, Thema Geheimniskrämerei). Deshalb werden die PT für mich auch immer mehr sein, als diese mittelmäßig gut umgesetzen Filme, sondern eben auch eine verdammt spannende Story. Man hat meiner Meinung nach viel falsch gemacht, bei der Umsetzung dieser tollen Geschichte in die filmische Version. Was man aber genauso episch umgesetzt hat, wie ich es mir beim lesen vorgestellt habe, sind die Lichtschwertduelle. Ich denke, gerade du, bartacuda, wirst verstehen, warum man eine andere Bindung zu einer Geschichte hat, wenn man sie als Buch gelesen hat. Die OT hat für mich natürlich dennoch einen besonderen Stellenwert, weil sie mich eben (wie viele andere auch) mein ganzes Leben lang begleitet hat. Nichtsdestotrotz fand ich (auch als Kind schon) den Kampf zwischen Obi-Wan und Darth Vader, naja, ein wenig lahm. Damals hab ich gedacht, dass das dem fortgeschrittenen Alter von Alec Guinness geschuldet war und hab es eben so hingenommen. Für mich ist dieser Kampf bis heute eine der schlechtesten Szenen der OT. Das darf natürlich jeder gerne anders sehen, aber für mein Empfinden war das schon so, lange bevor die PT herauskam.

Ob das nun realistischer ist, so zu kämpfen wie in der OT oder in der PT hat für mich nie so eine große Rolle gespielt, ich bin eigentlich kein so analytischer Mensch. Es muss mir halt gefallen und sich episch anfühlen, da kann der Realismus gerne mal auf der Strecke bleiben. Im übrigen gefällt mir die Szene aus Rogue One mit Vader, wo er mit dem Lichtschwert alles wegmäht, am besten. Und ja, ich bin der Meinung, dass Star Wars sehr wohl nur mit Lichtschwertern richtig funktioniert. Für mich wird Star Wars immer der Kampf von Jedis gegen Sith sein (oder eben gute Machtnutzer gegen böse Machtnutzer). Auch wenn mir zum Beispiel "Solo" gut gefallen hat, ist der Film für mich nicht mehr als eine nette Nebengeschichte. Ebenso wie Rogue One.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
04.07.2019 01:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.901 | Reviews: 176 | Hüte: 396

Zu den Lichtschwertduellen (@MrBond, Sully, bartacuda)

So, wie es die PT darstellt, ergibt es für mich mehr Sinn. Lichtschwerter sind nunmal eben... Licht. Beziehungsweise Plasma. Sie wiegen nichts und können sich daher sehr leicht schwingen lassen. Zudem haben die Lichtschwerter mehr Ähnlichkeit mit Samuraischwertern, die auch leichter sind, als mit mittelalterlich-europäischen Schwertern und dementsprechend kämpfen die Jedi in der PT auch im Samurai-Stil. In der OT (und ST) dagegen eher wie im europäischen Mittelalter. Die Lichtschwerter liegen schwer in der Hand, als würden sie tatsächlich aus Eisen bestehen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
03.07.2019 23:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.781 | Reviews: 3 | Hüte: 196

@Raven

Nein Quatsch du bist mir nicht auf die Füsse getreten, ich denke wir verstehen uns, und es kann ja nicht jedem alles gefallen, aber genau das macht es aus, sonst hätte man ja nichts zum diskutieren. Ist ja irgendwie normal bei Star Wars, das macht zum Teil auch den Reiz der Filme aus.

Hättest du Highlander gesagt, wenn es um Schwertkämpfe geht okay, aber bei Conan kommen wir nicht zusammen. Ich habe mir den erst vorgestern auf Netflix reingezogen, und fand den Film extrem schlecht. Auch die Kämpfe waren Recht lahm, ob jetzt echte Schwerter oder nicht. Als Jugendlicher haben wir den so gefeiert im Kino, was ich nach erneuter Sichtung nicht mehr nachvollziehen kann.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.07.2019 22:48 Uhr | Editiert am 03.07.2019 - 22:52 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.583 | Reviews: 35 | Hüte: 158

@ Jack-Burton

Sorry, ich wollte dir nicht auf die Füße treten, jeder hat natürlich seinen eigenen Geschmack. Dem einen gefällts, dem anderen nicht. wink

"Ach ja der Sturmtruppler, hatte natürlich in Episode 7 seine Uniform an den Nagel gehängt und natürlich gegen Kylo ein Lichtschwert geschwungen. Kann ja sein daß du da gerade auf dem Klo warst, aber so hat es sich zugetragen, grins"

Wenn ich dich recht verstehe, dann war das scherzhaft von dir gemeint? -)

Falls du das aber ernst meintest: Ich sehe Finn nicht mehr als Sturmtruppler, und er benutzt das Lichtschwert halt nur, weil er es nunmal bereits in seinen Händen hält. Würdest du es nicht benutzen, wenn du es hättest? Es wurde ihm aber nicht gegeben, um damit in den Kampf zu ziehen, und es wurden schon gar keine "normalen" Sturmtruppler mit Lichtschwertern ausgestattet. Übrigens hat Han Solo auch bereits Lukes Lichtschwert benutzt, um ein Tier auszuweiden. Verdammt, die Schmuggler wurden mit Lichtschwertern ausgestattet. -)

"EDIT: na ja und Conan der Barbar als referenz für gute Schwertkämpfe zu bringen, ist schon lustig, da hab ich 7 jährige mit Stöcken auf dem Spielplatz besser kämpfen sehen."

Tut mir leid, das stimmt nicht. In Conan wurden echte Kämpfe ausgetragen, für die monatelang geübt und trainiert wurde. Es wurden sogar echte Schwerter, nur abgestumpft, verwendet.

Hier ein Auszug aus 15 Fakten über Conan:

15 Things You May Not Have Known About Conan the Barbarian
BY SEAN HUTCHINSON
JULY 30, 2014

1. The two primary swords in the film—Conan’s father’s sword and the sword he takes from the Atlantean skeleton—were real 9-pound carbon steel swords that cost $100,000 each to create. They were made with blunt edges for safety reasons. Fiberglass and aluminum copies were made of each for fight scenes.

2. The three main actors underwent a grueling two-hours-a-day, three-days-a-week fight training regimen for five months straight, taught by martial arts master Kiyoshi Yamazaki. Yamazaki makes an appearance in the film as Conan’s sword instructor from the East"

Zudem sollte noch Erwähnung finden, dass der Schwertkampf in Conan - Der Zerstörer der Kampf zwischen Conan und dem Elite-Schwertkämpfer echt ausgetragen wurde. Einen besseren Shcwertkampf habe ich noch nie in einem Film gesehen und die Art, wie Arnie seinen Bi-Händer hält und schwingt, ist extrem realistisch. Auch, wenn die Schwerter aufeinanderprallen, hört man, dass es echt ist.

Oder die Köpfungsszene von Thulsa Doom, ebenfalls sehr realistisch, dass Conan drei Schläge benötigt, um den Kopf abzutrennen. Soger bei einer realen Hinrichtung durch einen Scharfrichter kam es früher vor, dass mehrere Schläge benötigt wurden, und dabei geht die Henkersklinge vertikal auf den Hals runter.

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
03.07.2019 22:14 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.279 | Reviews: 0 | Hüte: 297

Nochmal um Missverständnisse zu vermeiden, ich glaube hier auch für die anderen Lichtschwertkritiker sprechen zu können.Keiner von uns bestreitet, dass es sich um beeindruckend ausgefeilte Choreografien handelt, die "toll" anzuschauen sind. Die Frage ist lediglich, ob es dieser bedarf um aus einem SW einen guten SW zu machen. Ich persönlich kann das für mich verneinen. Oft erwähnt gehört zb RO für mich mit zu den besten SW (Ohne OT Bonus vielleicht zu DEM besten) und dieser kommt gänzlich ohne Lichtschwertduell aus. Ich bin aber nunmal nebenbei Fan der geschriebenen Geschichten und da ist ein Kampf eben nur so spektakulär, wie ich es zulasse. wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
03.07.2019 22:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.070 | Reviews: 3 | Hüte: 288

Ich weiß nicht, was ihr alle Habt. Der beste lichtschwerter Duell, war Anakin v Count. In diesen Hangar. Da wurde nicht an cgi rum gepfuscht oder so. Lucas hat die beide wortwörtlich lichtstäben auf die Hand gedrückt. Und die dürfen damit machen was die wollen. Was dabei herauskam ist, wissen wir alle. Nämlich Berghain Strobe lights. Also das nenne ich Duelle der Lichtschalter uh! greedy

Bild
Forum Neues Thema