Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
Blick hinter die Kulissen

"Star Wars: The Mandalorian": Wie Baby Yoda & der Soundtrack zum Leben erwachten (Update)

"Star Wars: The Mandalorian": Wie Baby Yoda & der Soundtrack zum Leben erwachten (Update)
0 Kommentare - Fr, 10.07.2020 von N. Sälzle
"Star Wars: The Mandalorian" Staffel 2 rückt näher, dabei reißt das Interesse an der Entstehung von Staffel 1 noch nicht ab. Dieses Mal geht es - mal wieder - um Baby Yoda.
"Star Wars: The Mandalorian": Wie Baby Yoda & der Soundtrack zum Leben erwachten

++ Update vom 10.07.2020: Nach ausführlichen Eindrücken zur Entstehung von Baby Yoda, gibt es nun auch ein neues Video, das von der Entstehung der Musik für Star Wars - The Mandalorian berichtet. Im Mittelpunkt steht natürlich Komponist Ludwig Göransson, der mit dem Main Theme für Star Wars - The Mandalorian etwas Unverkennbares geschaffen hat. Aber auch der Rest der musikalischen Untermalung wusste in weiten Teilen zu überzeugen.

Wer nach diesem Video noch nicht genug davon hat, Star Wars - The Mandalorian auch musikalisch zu erleben, sollte sich die siebte Episode der Doku-Reihe Disney Gallery: The Mandalorian nicht entgehen lassen.

++ News vom 09.07.2020: Während alle ungeduldig auf Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 warten, gibt es mal wieder ein paar Einblicke in die Entstehung der Serie. Dieses Mal sprach VFX Supervisor Richard Bluff über seine Arbeit, insbesondere darüber, wie Baby Yoda entstand. Keine Star Wars - The Mandalorian-Meldung ohne den grünen Knirps, oder?

Diesen zum Leben zu erwecken, kostete ganz schön viel Arbeit, wie Bluff erklärt. In den meisten Einstellungen sei eine Puppe von Legacy Effects verwendet worden. Diese aufwendige Puppe hätte von fünf Personen gesteuert werden müssen, wenn man Augen, Kopf und Arme hätte bewegen wollen. Doch man hätte zwei Versionen von Baby Yoda gehabt. Die andere sei praktisch kaum mehr als ein Plüschtier gewesen, die man verwendet hätte, wenn Baby Yoda im Hintergrund zu sehen gewesen sei.

Außerdem hätte es eine vollständig CG-animierte Version von Baby Yoda gegeben, die gelegentlich zum Einsatz gekommen wäre. Diese musste 1:1 wie die Puppe aussehen. Wie Bluff sagt, sei man überrascht gewesen, wie gut diese Version angekommen sei.

Wie in dem Interview ebenfalls festgehalten wird, wurde auch in die Ausarbeitung der Landschaften viel Zeit gesteckt. Künstler hätten die Landschaften am Computer von Grund auf neu gebaut. Gelegentlich sei man aber auch irgendwo hingefahren und hätte eine Landschaft oder den Himmel fotografiert, was dann hinter die CG-geformten Strukturen gelegt wurde. Auch gescannte Daten kamen zum Einsatz.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema