AnzeigeN
AnzeigeN
Er vermutet es ...

Zachary Levi: Star-Lord-Casting führte zu "Shazam!" + "Shazam! 2" noch besser (Update)

Zachary Levi: Star-Lord-Casting führte zu "Shazam!" + "Shazam! 2" noch besser (Update)
2 Kommentare - Do, 02.12.2021 von N. Sälzle
"Shazam!"-Star hat eine Vermutung dazu geäußert, wie er sich den Part des "Shazam!" sichern konnte - und Star-Lord hätte damit zu tun gehabt.

++ Update vom 02.12.2021: Huch, neulich hörten wir von Dolph Lundgren, dass Aquaman and the Lost Kingdom deutlich besser sein soll als sein Vorgänger. Jetzt lässt Zachary Levi über Shazam! - Fury of the Gods ähnliches anklingen.

Er meine es ernst, wenn er sage, dass er auf den ersten Teil äußerst stolz sei. Das sage er nicht nur, um jemandem Honig ums Maul zu schmieren. Sie hätten einen wirklich guten Film gedreht. Dennoch, so Levi, denke er, dass Shazam! - Fury of the Gods deutlich besser sei, denn man hätte mehr Zeit und ein größeres Budget gehabt. Im Prinzip würde der gesamte Cast zurückkehren und nun würden die einzelnen Darsteller auch ihre Charaktere bereits besser kennen. Man sei mit ihnen vertrauter.

Darüber hinaus lobte er das Drehbuch von Henry Gayden, der bereits die Zeilen für Teil 1 schrieb. Er hätte mit dem Drehbuch für Shazam! - Fury of the Gods einfach großartige Arbeit geleistet und der Funke springe einfach noch ein klein wenig mehr über.

++ News vom 29.11.2021: Für eine bedeutende Rolle in einem Film sprechen viele Darsteller vor. Insbesondere dann, wenn es sich um einen Marvel-Film handelt und die Rolle, die es zu vergeben gilt, die des Star-Lords ist. Als dieser Part in den Guardians of the Galaxy-Abenteuern noch nicht an Chris Pratt vergeben war, kam eine Auswahl von Schauspielern für die Rolle in Frage und einer, der es im Casting-Prozess recht weit geschafft hatte, war Shazam!-Star Zachary Levi.

Während einer Folge des The Fourth Wall-Podcasts von The Playlist sprach Levi darüber, dass ihn James Gunn darum gebeten hätte, für den Part vorzusprechen und das hätte er auch recht erfolgreich getan. Am Ende ging die ikonische Figur des Peter Quill bekanntermaßen an Pratt, doch Levi erklärte, dass er dennoch nicht zwangsläufig verloren hätte.

Er hätte gehofft, dass er bei Gunn einen guten Eindruck hinterlassen hätte, denn einige Zeit später hätte er für Shazam! vorgesprochen und Gunns guter Freund, Manager und gelegentlicher Produzentenpartner Peter Safran sei schließlich an dem Projekt beteiligt gewesen. Er hätte darauf gehofft, dass die beiden miteinander sprechen würden, denn so würde die Branche schließlich ticken.

Zum Glück sei dies wohl der Fall gewesen. Er sei immer darum bemüht, einen bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen und es sich mit den Leuten nicht zu verscherzen. Diese Tatsache und, dass Gunn sein Vorsprechen für Star-Lord für gut befunden hätte, hätten ihm wohl dabei geholfen, die Shazam!-Titelrolle zu landen, vermutet Levi. Ganz sicher könne er sich da aber natürlich nicht sein.

Wie auch immer, mit Shazam! lief es für Levi recht gut und mit Shazam! - Fury of the Gods kommt 2023 dann auch endlich das Sequel zu dem mit kindischen Humor versehenen Superhelden-Abenteuer in die Kinos.

Quelle: The Playlist
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
02.12.2021 09:57 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.035 | Reviews: 13 | Hüte: 365

Levi scheint ein warmherziger Mensch zu sein. Ich würde ihn mehr glauben, als das was lundgren an AQM2 ... nichtsdestotrotz freue mich auf diese beide Filme ... das der Film den Budget aufgestockt wurden ? Sieht man an den Kostüm und neue Zugang Casting auch ... man darf echt gespannt sein, was auf uns zukommt. Ich hatte mit Shazam auch sehr viel Spaß gehabt

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
29.11.2021 14:56 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.035 | Reviews: 13 | Hüte: 365

Win-Win für beide Hauptdarsteller... ;)

Forum Neues Thema
AnzeigeN