Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Last of Us

News Details Reviews Trailer Galerie
Auch da: Trailer zum PS5-Remake Part 1

"The Last of Us": Neues Bild & zwei (sehr vertraute) Neuzugänge

"The Last of Us": Neues Bild & zwei (sehr vertraute) Neuzugänge
18 Kommentare - Fr, 10.06.2022 von S. Spichala
Beim Summer Game Fest wurde ein neues Bild zu "The Last of Us" mit Joel und Ellie gezeigt, zudem sind zwei neue Darsteller frisch an Bord, die man als Gamefan gut kennt. Plus: Ein Remake-Game-Trailer ist da.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"The Last of Us": Neues Bild & zwei (sehr vertraute) Neuzugänge

Naughty Dog-Co-Präsident Neil Druckmann, der auch an der HBO-Serienadaption The Last of Us beteiligt ist, gab beim Summer Game Fest einen Ausblick auf das Videospiel-Franchise, und dazu gehört natürlich auch die kommende Serie. Und so bekamen die Fans auch etwas zu sehen mit einem neuen Bild von Joel (Pedro Pascal) und Ellie (Bella Ramsey). Und dem ersten Clicker im Hintergrund! Wer inhaltlich nichts wissen will, scrolle nun einfach nach ganz unten weiter zum Bild via angehängtem Tweet.

Das neue Bild zeigt offensichtlich eine Museumsszene, wo sich die beiden versuchen zu verstecken. Eine solche Museumssequenz gibt es in einem der früheren Teile, bei der die zwei im Verlauf auch mit einer neuartigen infizierten Kreatur konfrontiert werden bei ihrem Weg durchs Museum.

Zum Cast von The Last of Us steigen zudem zwei weitere Stars dazu mit Troy Baker und Ashley Johnson - den eigentlichen Stimmen hinter den beiden führenden Videospielcharakteren Joel und Ellie, die hier natürlich andere Rollen haben werden. Welche, das wurde nicht offenbart, aber ein feiner Zug für die Gamefans, sie mit an Bord zu holen.

Apropos Games: Das PS5-Remake von Teil 1 des The Last of Us-Videospiels kommt in den USA am 2. September auf den Markt, unten gibt es einen Trailer dazu zu sehen. Für den PC ist ebenfalls eine Remake-Version in Arbeit. Nach dem Motto: Erst noch einmal warmspielen, dann die Serie gucken.

Bis zum Serienstart von The Last of Us muss man sich nämlich noch etwas gedulden, Staffel 1 mit den üblichen zehn Folgen soll erst im nächsten Jahr bei HBO anstehen, ein genauer Termin steht noch aus. Aktuell wird auch immer noch gedreht, da kann man sich schon denken, dass es dieses Jahr eher nichts mehr wird.

Quelle: Comingsoon
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
18 Kommentare
1 2
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
15.06.2022 10:55 Uhr | Editiert am 15.06.2022 - 14:03 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.068 | Reviews: 0 | Hüte: 75

@Rotwang-Zitat:

"nur bezieht sich WiNgZzz auf Auszüge auf die auf deinen Beitrag bezogen waren und schreibt "Er redet von" ..."

Das stimmt schlichtweg nicht!! Ich beziehe mich, für wohl jeden der des Lesens mächtig ist, eindeutig auf Kommentare (sowohl FIFA als auch TLOU - Part 1) die geschrieben wurden, als Raven hier selbst noch garnicht kommentiert hatte.

"ist halt kein Würfelspiel, wo man Sachen aus dem Kontext befreit und mit anderen queerbeet kombiniert"

Aber anscheinend hast du selbst das ja gemacht!?

"Weil man den nicht überspitzen FIFA-Beitrag ernstgenommen und sich deshalb profilieren möchte, ich werde auch eindeutige Sachen künftig mit Emojis kennzeichnen,..."

Müsste der Satz nicht eigentlich heißen: "Weil man den überspitzten FIFA-Beitrag ernstgenommen hat und sich deshalb profilieren möchte, ich werde auch eindeutige Sachen künftig mit Emojis kennzeichnen,..."

Sollte dem so sein, nochmal: Weder habe ich deine (offensichtlich ironische) FIFA-Aussage ernstgenommen (und schon garnicht möchte ich mich durch irgendetwas "profilieren"), noch scheinen Emojis ja besonders hilfreich zu sein, denn in meinem Kommentar habe ich ja einen bei der FIFA-Aussage benutzt...

Ich glaub mein Schwein pfeift! Vielleicht solltest du dir alle Kommentare nochmal mit Verstand durchlesen, sorry.

Ach komm...

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
15.06.2022 07:16 Uhr | Editiert am 15.06.2022 - 07:27 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.489 | Reviews: 5 | Hüte: 47

@SpiderFan:
"Naughty Dog ist mittlerweile so groß, da war kaum jemand vom Hauptteam dran beteiligt, insofern hat es keine unnötigen Ressourcen gekostet."

Komisches Argument. Etwas was Ressourcen frisst, frisst Ressourcen die man auch in etwas anderes hinestecken hätte können, egal wie viele Mitarbeiter man hat. Vor allem gibt es ja durchaus einige alte großartige Playstation Spiele die so ein Remake viel eher gebraucht hätten.

Gerade weil Last of Us ja schon ein Remastered hat und somit immernoch verdammt hübsch ist, ist dieses Remake jetzt schon sehr unnötig.

Und ich fand Last of Us 1 wirklich verdammt gut. Ist eines der besten Story/Shooter Spiele die es gibt. Und trotzdem bin ich eben der Meinung, dass das Remake halt einfach quatsch ist, vor allem da es ja ein Remasterd gibt was nicht sehr alt ist. Da hat Sony offenbar gar keinen Mut mehr zu was neuem und druckt lieber mit dem einen "Überspiel" soviel Geld wie möglich.

Ich bin übrigens Remakes und Remastered nicht negativ eingestellt. Ich finde das oft toll, wenn man alte Spiele in neuem Gewand nochmal spielen kann. Aber bei Spiele die heute noch Top sind, kann ich sowas halt 0 verstehen.

"Hätte es Teil 2 nicht gegeben, hätte man jetzt nicht zwingend ein Remake benötigt."

Wie hier schon von einige erwähnt ist die Argumentation seltsam. Dan müsste man Teil 1 Remake und Teil 2 beide wieder neu Remaken sobald Teil 3 raus kommt.

-------

Update:
Ich hab mal kurz geguckt und bin überrascht wie halt eigentlich Last of Us und vor allem das Remastered ist.
Last of Us erschien 2013 und das Remastered 2014. Also sind die 9 bzw 8 Jahre alt. Wahnsinn wie die Zeit vergeht.

Vor allem wenn man sich das Remake von Gears of War als Beispiel hernimmt.

Gears of War 1 erschien 2006 auf der Xbox360. 9 Jahre später erschiend das Remake davon auf der Xbox One also 2015. Also ein sehr ählicher Zeitabstand. Und dennoch sind hier zwischen dem Remake und dem Original Welten dazwischen. Da zahlte sich das Remake definitv aus (Wobei man sagen muss, da waren immerhin noch 3 Spiele dazwischen bevor das Remake kam).

Nichts desto trotz bin ich weiterhin der Meinung, dass das Reamke von Last of Us unnötig ist. Man hätte auch einfach das Remastered der PS4 für die PS5 optimieren können mit einem Patch. Hätte völlig gereicht um ein wunderschönes Spiel zu erleben. Aber dafür hätte man halt auch keine 80€ verlangen können.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
14.06.2022 07:41 Uhr | Editiert am 14.06.2022 - 07:47 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 338 | Reviews: 0 | Hüte: 10

@Raven13

wie von mir ja schon geschrieben bezog ich mich darauf das in der vorigen Konsolengenerationen Remakes mehr Sinn hatten, es die Abwärtskompatibilität in dieser Form ja nicht gab, dies hatte ich explizit an dich adressiert dur ein @-Zeichen kenntlich gemacht, nur bezieht sich WiNgZzz auf Auszüge auf die auf deinen Beitrag bezogen waren und schreibt "Er redet von" deshalb redet er halt von dir weil mein Satz an dich gerichtet ist, ist halt kein Würfelspiel, wo man Sachen aus dem Kontext befreit und mit anderen queerbeet kombiniert. Weil man den nicht überspitzen FIFA-Beitrag ernstgenommen und sich deshalb profilieren möchte, ich werde auch eindeutige Sachen künftig mit Emojis kennzeichnen, das ist auch der Verdienst von WiNgZzz, dem ich ausgesprochen dankbar bin.

Ich bezog mich auf den Satz "Generell finde ich es blödsinnig, wenn Spiele, die nach etwa 2007 released wurden, jetzt schon Remakes bekommen." dem zustimme mit der obengenannten Relativierung der Sinnhaftigkeit bei der vorigen Generation, auch wenn die Jahresangabe nicht stimmt, also PS4 remake war okay damals, da es keine Abwärtskompatibilität gab und man nicht davon ausgehen kann dass jeder alle Generationen einer Konsole hat.

@Raven13/@WiNgZzz

Aber alles gut, für mich ist die Sache nun geklärt.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
13.06.2022 23:13 Uhr | Editiert am 14.06.2022 - 08:44 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.068 | Reviews: 0 | Hüte: 75

@Raven/TLOU1: Sehe ich so wie du. Wie schon geschrieben bezog sich (DS-Remake ausgenommen) keiner meiner Kommentare auf deinen Kommentar. Was Rotwang da aus meinen Kommentaren rausliest weiß ich nicht/kann ich nicht nachvollziehen.

Die PS5 ist "offiziell" abwärtskompatibel zur PS4, heißt das PS4-Remaster von TLOU ist ebenso "offiziell" lauffähig. Hat halt nur keine PS5-spezifischen (sicher auch per Patch nachreichbaren) Verbesserungen (nicht in dem Maße des kommenden Vollpreis-"Re-Remasters").

Von Grund auf neu entwickelt stimmt auch nicht so ganz, wie in (bisherigen) Vergleichsvideos zu sehen ist, sind grundlegende Assets, Kamerawinkel, Architektur, Animationen u.a. gleich. Die/das Figuren-Modelle/Design werden/wird an Part2 angepasst, "optische Qualität" insgesamt angeglichen, DualSense-Features zugefügt, Gameplay ansich "erweitert", es wird vermutet das die AI modernisiert wird. Insgesamt sollen Part1 und Part2 dann wohl "wie aus einem Guss" wirken.

Richtiges Gameplay gab es aber noch nicht zu sehen, der Trailer besteht fast ausschließlich aus (den bekannten inszenatorisch/architektonisch 1:1-) Zwischensequenzen. Ist natürlich schon noch hübscher als das PS4-Remaster, sieht oberflächlich aus wie Part2, daher frage mich, wieso Part 1 nicht auch für die PS4 veröffentlicht wird, da Part 2 ja läuft.

Kein Anspruch auf Vollständigkeit, grob sollte es aber so passen.

Ach komm...

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.06.2022 21:52 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.150 | Reviews: 60 | Hüte: 454

Ich bin verwirrt. undecided

Nochmal konkret für alle: Ich meinte das "Remake" zu "The Last of us - Part 1", welches gerade neu für PC und PS5 angekündigt wurde. Dieses Remake wird (wie der Name schon sagt) komplett von Grund auf neu entwickelt. Dafür wird es eben auch zum Vollpreis (PS5 sogar 80 €) verkauft.

Das Remake an sich halte ich für unnötig, weil das Original (oder Remaster) eben auch technisch noch sehr gut aussieht und noch immer gut spielbar sein dürfte. Für die PS5 hätte man auch einfach ein Remaster machen können, damit es dort "offiziell" lauffähig ist, was es inoffiziell aber wohl schon war.

Als PC-Spieler jedoch freut mich natürlich, dass ich auch endlich mal in den Genuss des Spiels kommen kann. Aber mir hätte eben auch ein neues Remaster gereicht.

Das Spiel also komplett neu zu entwickeln (bis auf Story und Dialoge vielleicht) halte ich nach wie vor aber für unnötig und dürfte einfach nur dazu dienen, den Leuten erneut 80 € (PS5) aus der Tasche zu ziehen, obwohl die Story (und wohl auch die meisten Dialoge) noch dieselben sind. Da es das Spiel noch niemals auf PC gab, fände ich es jedoch völlig okay, es dort zum Vollpreis zu verkaufen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
13.06.2022 19:58 Uhr | Editiert am 13.06.2022 - 23:27 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.068 | Reviews: 0 | Hüte: 75

@Rotwang: Recht offensichtlich beziehe ich mich (Dead Space ausgenommen) garnicht auf Raven. Das du das daraus machst, bzw. Ravens Kommentar da einfach mit hineinmischst oder "er/ihn" bei dir plötzlich explizit Raven sein soll ist nicht mein Fehler!

"...und du gedacht hast ich würde mir tatsächlich alle alten Versionen in einer Neuauflage wünschen..."

Dachte ich nicht! Auch offensichtlich.

"Davon hat Raven13 überhaupt nichts geschrieben, bei ihm ging es vielmehr um das Allgemeine du meinst nicht ihn (Raven13) sondern SpiderFan."

Applaus!! Also nochmal, mir ist durchaus bewusst wen ich meine, bei dir bin ich mir da allerdings nicht ganz sicher.

Ach komm...

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
13.06.2022 18:48 Uhr | Editiert am 13.06.2022 - 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 338 | Reviews: 0 | Hüte: 10

@WiNgZzz

FIFA habe ich extra nochmal erwähnt, weil ich gleich gemerkt hatte dass es nicht so recht verständlich war, und du gedacht hast ich würde mir tatsächlich alle alten Versionen in einer Neuauflage wünschen, weil du mich als jemand einschätzt der sich Apollo 13 nicht anschaut weil er die anderen zwölf Teile auch nocht nicht gesehen hat.

...Hier geht es aber nicht um ein Spiel, das aktuell nicht spielbar ist,...

Doch im Beitrag von Raven13 ich zitiere

...Lieber sollte man Remakes zu uralten Spielen machen, die man heute kaum mehr zum Laufen bekommt...

dem habe ich beigepflichtet mit der Relativierung, dass die PS4 keine PS3 Titel abspielen konnte wodurch die Remakes hier sinnhafter waren, denn man kann nicht davon ausgehen dass jeder alle Konsolengenarationen sein Eigen nennt, in der PC Welt ist das dan eh eine andere Geschichte.

.. er meinte nicht das PS4-Remaster der PS3-Version, sondern das vor kurzem für PS5/PC angekündigte "The Last Of Us Part 1".

Davon hat Raven13 überhaupt nichts geschrieben, bei ihm ging es vielmehr um das Allgemeine du meinst nicht ihn (Raven13) sondern SpiderFan.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
13.06.2022 18:03 Uhr | Editiert am 13.06.2022 - 21:32 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.068 | Reviews: 0 | Hüte: 75

@Raven13: Bei Dead Space kann ich das Remake noch eher nachvollziehen, das sieht zumindest auf der PS3 wirklich nur noch ganz OK aus und ist auf PS4 und somit PS5 nicht spielbar. Das das auf deiner bevorzugten Plattform, dem PC, besser aussieht sollte klar sein. Außerdem sollen da aber auch Gameplay-Elemente aus dem Nachfolger eingebaut und angeblich ganze Areale neu bzw. umgebaut werden. Was dann auch die Bezeichnung "Remake" mehr rechtfertigt.

@Rotwang/FIFA: Gut das du das nochmal erklärst, wäre ich natürlich nie drauf gekommen! wink

Hier geht es aber nicht um ein Spiel, das aktuell nicht spielbar ist, du kannst die erste (PS4-)Remastered-Version ja ohne weiteres in deine PS5 einlegen und spielen, mindestens gut sieht die (auch nach heutigen Maßstäben) ja auch immernoch aus.

Und nur damit wir uns richtig verstehen, er meinte nicht das PS4-Remaster der PS3-Version, sondern das vor kurzem für PS5/PC angekündigte "The Last Of Us Part 1". Sonst hätte er nicht vom (mMn von ihm und anderen falsch betitelten) "Remake" geschrieben.

Ach komm...

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
13.06.2022 16:22 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 338 | Reviews: 0 | Hüte: 10

FIFA wurde von mir als Beispiel genannt, um das ganze ad absurdum zu führen, denn selbst wenn man es nicht spielt sollte bekannt sein dass es jedes Jahr eine neue Version gibt.

@Raven13

Der Punkt mit dem Spielen die nicht mehr laufen ist ein guter, denn der Großteil der vorigen Generation ist so wie ich es verstanden habe, spielbar auf der aktuellen, die PS4 konnte ja keine PS3 Titel, von daher waren hier Remasters aus meiner Sicht verständlicher.

Bei den Uraltgames ist die Gefahr, dass das Gameplay angepasst werden muss, deshalb gibt es hier eine Gradwanderung, das Original nicht zu sehr zu entfremden damit die Legacy-Fans zu verprellen und das Spiel auch noch angenehm Spielbar zu halten für Erstkäufer.

Wobei es natürlich an den Studios liegt - sollen die doch machen was die wollen.



Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
13.06.2022 15:13 Uhr | Editiert am 13.06.2022 - 15:15 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.068 | Reviews: 0 | Hüte: 75

@Rotwang: Was gemeint ist, ist schon klar, aber mit dieser Argumentation, müsste man ja jeden vorhergehenden Teil eines jeden Spiels remastern, damit dieser näher an der Fortsezung wäre, du hast es ja anscheinend selbst erkannt, was an dieser Argumentation "seltsam" ist (oder auch Raven und DrStrange).

Ist ja wie schon geschrieben nicht auf TLOU, GTA, von mir aus FIFA etc. beschränkt. Die Argumentation ist im Kern halt Quatsch.

Ach komm...

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.06.2022 14:50 Uhr | Editiert am 13.06.2022 - 15:46 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.150 | Reviews: 60 | Hüte: 454

Genau genommen könnte man das auf alle Spielereihen übertragen. Technisch sind Fortsetzungen den Vorgängern immer überlegen. Aus dem Grund müsste man ja zu den Vorgängern immer Remakes machen, damit diese sich der Fortsetzung technisch und optisch angleichen.

Fände ich auch seltsam, vor allem, wenn ein Spiel eigentlich noch gut aussieht und funktioniert.

Das ist so wie mit Dead Space, welches ja auch ein Remake bekommt. Finde ich unnötig, da das Original noch immer ansehnlich aussieht und sich noch immer gut spielen lässt.

Generell finde ich es blödsinnig, wenn Spiele, die nach etwa 2007 released wurden, jetzt schon Remakes bekommen. Lieber sollte man Remakes zu uralten Spielen machen, die man heute kaum mehr zum Laufen bekommt und die dazu noch überaus veraltet aussehen, z. B. Deus Ex, Dungeon Keeper 1 & 2, System Shock 2, Jedi Knight 1-3, Thief 1 & 2, Interstate 76 oder Diablo.

Ich finds zum Beispiel gut, dass es von System Shock 1, Knights of the Old Republic und zu Gothic 1 Remakes geben wird. Diese Spiele sind alt und beliebt genug, um ein Remake zu verdienen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
13.06.2022 13:48 Uhr | Editiert am 13.06.2022 - 16:01 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 338 | Reviews: 0 | Hüte: 10

@WiNgZzz

Er meint weil es Teil 2 für die letzte Konsolengenearation gab musste Teil 1 remastered werden, damit es zusammenpasst, Rockstar Games hätte dann aber auch GTA IV 3, 2 und 1 nochmal remasteren und auf die gleiche Engine bringen müssen für alle Konsolen auf denen es nur GTA V gibt.

Bin auch dafür das EA alle FIFA Teile, die es je gab für die PS5 und XBOX ONE remastered, EA ist mittlerweile so groß, die müssen ja nicht das Hauptteam dran setzen, die anderen sitzen eh den ganzen Tag nur rum, so werden keine Ressourcen vom Hauptteam vergeudet, die Arbeit ist sicher überschaubar, wer kennt das nicht von seinen eigenen zahlreichen Portierungen auf eine neue Engine, wenn die Engine erstmal da ist hat man kaum Arbeit, das geht einfach von der Hand - das geht schneller als du Blaubeerpfannenkuchen sagen kannst.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
13.06.2022 13:33 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.068 | Reviews: 0 | Hüte: 75

"Remake ist absolut gerechtfertigt, da es The Last of Us 2 gibt und der überstrahlt den ersten Teil in allen Beziehungen, in Sachen Technik und Gameplay.

Hätte es Teil 2 nicht gegeben, hätte man jetzt nicht zwingend ein Remake benötigt."

Seltsamste Argumentation, die ich seit längerer Zeit gehört habe.

Ach komm...

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
13.06.2022 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.199 | Reviews: 26 | Hüte: 71

Da fallen mir aber verdammt viele Games ein, welche ein Remake viel eher verdient hätten. Gerade weil das Remaster immer noch wirklich gut aussieht und andere Games dagegen noch nicht mal verfügbar sind auf aktuellen Konsolen. Und ja, natürlich will man dafür wieder die vollen EUR 80 haben. Muss am Ende des Tages jeder selbst wissen, ob er denen das Geld in den Rachen wirft.

Schlimmer fand ich sogar, das dieses Remake das große Highlight beim Summer Game Fest gewesen ist, welches schon etwas durchwachsen rübergekommen ist. Auch wenn Microsoft/Bethesda auch nicht wirklich punkten konnten, hatten die aber zumindest Starfield und das war schon ne ganz andere Hausnummer.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
10.06.2022 15:57 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 145 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Remake ist absolut gerechtfertigt, da es The Last of Us 2 gibt und der überstrahlt den ersten Teil in allen Beziehungen, in Sachen Technik und Gameplay.

Hätte es Teil 2 nicht gegeben, hätte man jetzt nicht zwingend ein Remake benötigt.

Mit einer sehr großen Serie im Anflug, lohnt es sich gleich doppelt. Da will man keine 7 Jahre alte Version anbieten.

Naughty Dog ist mittlerweile so groß, da war kaum jemand vom Hauptteam dran beteiligt, insofern hat es keine unnötigen Ressourcen gekostet.

Die engine von Teil 2 steht auch bereit, es war eine überschaubare Arbeit.

Druckman arbeitet längst an einer neuen IP.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN