Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Man Who Killed Don Quixote

News Details Kritik Trailer Galerie
Das wird doch nie was - oder doch?

Trailer zu "The Man Who Killed Don Quixote", aber neuer Ärger! (Update)

Trailer zu "The Man Who Killed Don Quixote", aber neuer Ärger! (Update)
5 Kommentare - Fr, 27.04.2018 von Moviejones
Terry Gilliams "The Man Who Killed Don Quixote" wird wieder aufgehalten, und daran sind ganz banal nervige Rechtsstreitigkeiten Schuld. Dabei schaut der erste Trailer gut aus...
Trailer zu "The Man Who Killed Don Quixote", aber neuer Ärger!

Update 3: Viele neue Bilder aus The Man Who Killed Don Quixote sind in unserer Galerie verfügbar, aber das läuft doch alles viel zu rund. Tatsächlich droht der nächste Rückschlag: Paulo Branco und Alfama Films Productions haben einen Rechtsbehelf eingelegt, der dazu führen könnte, dass die Cannes-Premiere platzt. Sie behaupten, der Film könne nicht ohne ihre Zustimmung gezeigt werden, und diese Zustimmung geben sie ihrem Dauer-Kontrahenten Terry Gilliam nicht. Erst kurz vor Beginn des Festivals wird sich die Angelegenheit vor Gericht klären.

Er wolle als Produzent anerkannt werden, sagte Branco im Interview mit France 2. Diese Arroganz eines großen englischen Filmemachers gegenüber einem kleinen portugiesischen Produzenten (mit über 300 Filmen in seinem Portfolio) müsse aufhören. Manchmal müsse man stark Position beziehen. Im selben Programm wehrte sich Gilliam: Branco behaupte, der Produzent dieses Films zu sein, habe daran aber nur vier Monate lang mitgearbeitet. Er habe ihm damit gedroht, die Produktion einzustellen, wenn Gilliam seine Bedingungen nicht akzeptiert, und den Vertrag zwischen ihnen während ihrer viermonatigen Zusammenarbeit wöchentlich gebrochen. Vereinbart war, dass er Einblicke in das Budget hat und das Team auswählt, alles über den Finanzplan und die geschäftlichen Transaktionen weiß, doch nichts davon sei eingetreten, so Gilliam.

++++

Update 2: Ende gut, alles gut? Auf jeden Fall feiert The Man Who Killed Don Quixote seine Weltpremiere nun doch wie geplant bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Cannes, sogar als krönender Abschluss der Veranstaltung. Terry Gilliam kann also aufatmen, und der deutsche Kinostart am 6. September dürfte auch bestehen bleiben. Unten noch mal der Blick auf die beiden Hauptdarsteller Adam Driver und Jonathan Pryce, von denen sich Letzterer für den großen Don Quijote hält.

++++

Update: Was auch immer beim Rechtsstreit zu The Man Who Killed Don Quixote noch herauskommt und was es für den Kinostart bedeutet, hier könnt ihr euch jedenfalls schon einmal einen Eindruck in einem ersten internationalen Trailer verschaffen. Danke an unseren User luhp92 für den Hinweis.

"The Man Who Killed Don Quixote" Teaser 1 (int.)

++++

Und dabei sah doch alles so gut aus! Werden wir oder werden wir nicht The Man Who Killed Don Quixote je auf der großen Leinwand - oder überhaupt - erleben können? Aber der Reihe nach.

Noch im Februar dieses Jahres wurde ein erstes Foto aus dem Film veröffentlicht, der laut Regisseur Terry Gilliam Ende 2017 auch fast fertig war. Das alles waren positive Nachrichten, nachdem das Projekt über Jahre hinweg gedrudelt ist und Schauspieler kamen und gingen. 2016 wurde dann eine Übereinkunft zwischen Gilliam und Produzent Paulo Branco erreicht, so dass der Film gedreht werden konnte. Und genau die macht nun Ärger.

Gilliam bekam kreative Freiheit bei dem Projekt, doch im Gegenzug musste er seine Rechte an The Man Who Killed Don Quixote an Branco abtreten. Der nahm es mit der Finanzierung allerdings nicht ganz so ernst, so dass Gilliam gezwungen war, andere Produzenten zu finden, mit denen er dann auch den Film so weit finalisieren konnte, wie eben oben zu lesen ist.

Doch wer aufmerksam ist, ahnt, dass es hier wohl früher oder später neue Probleme geben musste, und so ist es auch: Laut Branco könne Gilliam The Man Who Killed Don Quixote gar nicht veröffentlichen, da er die Rechte ja gar nicht mehr besitze. Zwar meint der Regisseur, dass die Übereinkunft nicht mehr zutreffend ist, was die beiden Männer auch vor Gericht brachte, aber ein Urteil ist nicht vor Juni zu erwarten.

Und damit könnten die Pläne, The Man Who Killed Don Quixote im Mai zu veröffentlichen und der Fachjury in Cannes zu präsentieren, hinfällig sein.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Adaption, #Fantasy, #Trailer
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
21.04.2018 23:23 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.206 | Reviews: 11 | Hüte: 66

Ich trauere immer noch dem orig. Film hinterher!

Gilliam hat so viele Kultfilme ausgeschwitzt, das ist der Hammer!

Aber das Trauerspiel dieses Films seh ich nach dem sehn des Trailers ebensowenig ins positive erblühn wie schon nach der ursprünglichen Nachricht der Umgestaltung des Drehbuchs und des Films an sich!

"Lost in La Mancha" halte ich neben der Doku zu "Apocalypse Now" für das beste Zeugnis das man einem Film an die Seite stellen kann! Und mittlerweile emfinde ich es so, als hätte es bei dem Versuch bleiben sollen diesen Film zu drehen, weil das was ich bis zu der Doku des Scheiterns noch als Meisterwerk verehrt hatte, nun als Billigrotz rüberkommt!

Während ich "The Zero Theorem" noch als enormes Glanzstück gehuldigt hab, seh ich nun sein angestrebtes Lebenswerk zu einem "Brothers Grimm" Teil 2 verkommen!

Zeit vergeht und die Erde dreht sich weiter, ist nunmal leider so! Nicht alles was glänzt ist letztendlich auch Gold!

All Hail To Skynet!

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
06.04.2018 14:32 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.371 | Reviews: 0 | Hüte: 40

Auch wenn dem Film leider viele Steine in den Weg gelegt werden, aber der Trailer sieht wirklich fantastisch aus. smile

Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
05.04.2018 23:47 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 174 | Reviews: 3 | Hüte: 7

Ich hab ja schon immer wieder mal was drüber gelesen, aber der Trailer is schon cool gemacht! Schade das dieser Film durch irgendwelche Streitigkeiten aufgehalten wird!

Drücke die Daumen das doch noch alles klappt und wir diesen Film zu sehen bekommen!

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

Avatar
RonZo : : Mad Titan
05.04.2018 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 476 | Reviews: 3 | Hüte: 29

Das kann doch Alles nicht wahr sein.The Man Who Killed Don Quixote ist der Flughafen Berlin/Brandenburg unter den Filmen. Ich drücke aber weiter die Daumen und hoffe den Film eher zu sehen als das am BER Passagiere abgefertigt werden.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.04.2018 11:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.925 | Reviews: 28 | Hüte: 337

Es ist und bleibt ein Trauerspiel und irgendwie hatte ich es bei meinem letzten Kommentar sogar geahnt. Vielleicht erscheint sogar noch eher ein Teil 2 von Lost in Mancha als dieser Film.

Forum Neues Thema