Also doch kein Werwolf-The-Rock

Universals Monster-Revival: Ryan Gosling wird zum "Wolfman"

Universals Monster-Revival: Ryan Gosling wird zum "Wolfman"
3 Kommentare - Mo, 01.06.2020 von R. Lukas
Nachdem Universal sein Monster-Universum (bloß nicht mehr Dark Universe nennen!) mit "Der Unsichtbare" erfolgreich neu gestartet hat, wird auch der gute alte Wolfsmensch wieder hervorgekramt.
Universals Monster-Revival: Ryan Gosling wird zum "Wolfman"

Nach wie vor will Universal Pictures den klassischen Monstern zum Comeback verhelfen, aber es hat sich etwas Entscheidendes verändert: Nicht mehr Die Mumie gibt die Richtung vor (R.I.P., Dark Universe), sondern Der Unsichtbare! Filmemacher mit individuellen Visionen sind nun gefragt, statt alles auf Teufel komm raus einem größeren Ganzen unterzuordnen.

Und es wurden auch schon einige Filmemacher eingespannt: Paul Feig mit Dark Army, Elizabeth Banks mit The Invisible Woman, Dexter Fletcher mit Renfield, Karyn Kusama mit Dracula, Matt Stawski mit Monster Mash und James Wan mit einem Monsterfilm nach Disturbia-Art. Darüber hinaus soll auch John Krasinski etwas gepitcht haben, und jetzt jault Wolfman wieder auf.

Zuletzt 2010 von Benicio Del Toro gespielt, sollte mal Dwayne Johnson der neue Wolfsmensch werden, doch das ist lange her. Und inzwischen auch überholt, denn Ryan Gosling macht es! Die Orange Is the New Black-Autorinnen Lauren Schuker Blum (Ehefrau von Blumhouse-Gründer und Der Unsichtbare-Produzent Jason Blum) und Rebecca Angelo haben das Drehbuch geschrieben, das sogar auf einem Pitch von ihm selbst basiert.

Wie der aussieht, weiß man noch nicht genau, man nimmt aber an, dass Goslings Wolfman in der heutigen Zeit angesiedelt und - wie auch immer man sich das vorzustellen hat - im Stil des Jake Gyllenhaal-Thrillers Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis gehalten ist, natürlich mit einem übernatürlichen Twist. Mit möglichen Regisseuren haben sich die Universal-Bosse bereits getroffen, sodass die Entscheidung darüber, wer den Platz hinter der Kamera einnimmt, bald fallen könnte. Einer der Kandidaten soll Cory Finley sein, der Regisseur von Vollblüter und Bad Education.

Bei Gosling stellt sich nur die Frage, ob er zuerst Wolfman oder diesen titellosen Astronautenfilm bei MGM dreht, eine Adaption des kommenden Romans von Der Marsianer-Autor Andy Weir. Dort ist man schon einen Schritt weiter, sind für die Regie doch Phil Lord und Christopher Miller an Bord.

Quelle: Variety
Erfahre mehr: #Fantasy, #Monster, #Horror, #Remake
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
01.06.2020 11:00 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.070 | Reviews: 22 | Hüte: 266

Ich für meinen Teil hätte lieber eine Weiterführung des Dark Universe gehabt. Die Mumie mit Tom M:I Cruise und Russel "Hyde" Crowe war sehr unterhaltsam und die damalige Unsichtbaren Idee mit Johnny Depp, welche getreu nach der Original Romanvorlage nur in unserer modernen Zeit handeln sollte, fand ich super.

Aber der Unsichtbaren Film der jetzt Start der neuen Reihe sein soll, ist überhaupt nicht mein Ding und hat auch nichts mit den ursprünglichen Monsterfilmen mehr zu tun. Schade :-(

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
31.05.2020 17:00 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 99 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Banks & Feig.hmmm, ob das gut geht?

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
31.05.2020 16:33 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 961 | Reviews: 0 | Hüte: 78

Mich freut es, dass die Universal-Monster jetzt doch noch ein Revival erfahren. "Der Unsichtbare " fand ich klasse. In der Qualität kann es gerne weiter gehen.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Forum Neues Thema