Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

World War Z

News Details Kritik Trailer Galerie
World War Z

Was lief schief bei Brad Pitts "World War Z"?

Was lief schief bei Brad Pitts "World War Z"?
3 Kommentare - Do, 14.06.2012 von Moviejones
Ein Insider packt aus und spricht über die Probleme, die zur aktuellen Situation bei "World War Z" führten.
Was lief schief bei Brad Pitts "World War Z"?

Es wurde als ganz großer und teurer Zombiefilm angekündigt und das mit Starbesetzung. Paramount schien alles richtig zu machen bei World War Z, doch die letzten Wochen zeigten, dass das Studio inzwischen alle Hände voll zu tun hat, eine mittlere bis riesige Katastrophe einigermaßen einzudämmen. Nach der Kinostartverschiebung im März folgte kürzlich die Ankündigung massiver Nachdrehs und dass Damon Lindelof (Prometheus - Dunkle Zeichen) das Drehbuch noch einmal überarbeiten soll.

Für diese Situation gibt es keine Ausflüchte mehr, das Kind ist in den Brunnen gefallen. Taten zählen jetzt, doch was genau ging eigentlich schief? Ein neuer Bericht, der auf einer anonymen Quelle beruht, hat jetzt einige Dinge benannt, die zu der aktuellen Situation führten.

Marc Forster: Als Hauptgrund wird Regisseur Marc Forster genannt. Dieser bekam zwar viel positives Feedback für Monster's Ball, erntete hingegen aber harsche Kritik für Ein Quantum Trost. Forster mangele es an Erfahrung, große und teure Actionprojekte umzusetzen und daraufhin kam es zu Konflikten mit den erfahrenen Talenten am Set, die unter seiner Anleitung arbeiten sollten. Auch die Verschleppung von wichtigen Entscheidungen wie das Zombiedesign waren ein Resultat dessen.

Keine klare Linie: Von Beginn an mangelte es World War Z an einer klaren kreativen Linie. Während sich Forster auf die Figuren und Story konzentrieren sollte, war eine erfahrene Crew für die Action und Effekte zuständig. Doch die Aufteilung dieser beiden Verantwortlichkeiten begünstigte nur die Konfusion und das Konfliktpotential am Set. Ein Insider sagte dazu, es gab tatsächlich niemanden, der das Schiff steuerte.

Der straffe Zeitplan: Last but not least waren auch die Entscheidungen bei Paramount für die aktuelle Situation zuständig. So wurde dem Film verfrüht grünes Licht erteilt, was wohl an der guten Beziehung zwischen Hauptdarsteller/Produzent Brad Pitt und Paramount-CEO Brad Grey lag. Hinzu kam, dass der Film mit Gewalt im Dezember 2012 erscheinen sollte, dadurch hatte Second-Unit-Regisseur Simon Crane statt der ursprünglich geplanten 60 Drehtage nur knapp ein Drittel der Zeit zur Verfügung.

Ist nun alles verloren? Sicher, die Vorzeichen für World War Z sehen nicht gut aus und nur ein Narr glaubt wirklich, dass uns jetzt noch echtes Meisterwerk erwartet. Das muss aber nicht bedeuten, dass ein Film mit Fehlern nicht auch interessant sein kann und vielleicht sorgen die exzessiven Nachdrehs für eine echte Verbesserung.

Einen Lichtblick gibt es nämlich, denn angeblich wäre das Material, welches das Team bereits fertig gestellt hat, sehr gut. Die ersten 45, vielleicht sogar 60 Minuten sollen großartig sein und auch Paramount-Präsident Adam Goodman sagt, dass es fantastisch aussähe - aber alle sind sich einig, dass eigentlich alles anders geplant war.

Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
Hawk8 : : Moviejones-Fan
17.06.2012 15:25 Uhr
0
Dabei seit: 04.11.10 | Posts: 528 | Reviews: 0 | Hüte: 7
Wie? und keine Hirne und Gedärme?
Avatar
mimo33 : : Moviejones-Fan
14.06.2012 10:09 Uhr
0
Dabei seit: 08.06.12 | Posts: 46 | Reviews: 0 | Hüte: 1
Es ist ein Zombiefilm! Also Blut, Blut und vielleicht noch mehr Blut. Etwas Spannung, eine klare Geschichte, ach ja und Blut!
Avatar
Hawk8 : : Moviejones-Fan
14.06.2012 09:02 Uhr
0
Dabei seit: 04.11.10 | Posts: 528 | Reviews: 0 | Hüte: 7
Hört sich zwar nach ner Menge Chaos an und ist sicher kein Stern im Portfolio von Marc Forster, aber der Film wird das überleben und mMn trotzdem gut werden. Und schlimmer wie damals bei "Cleopatra" (1963).
Das nenne ich echtes Chaos ;)
Forum Neues Thema