Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Interstellar

News Details Kritik Trailer Galerie
Interstellar

Zeitreise per Wurmloch: Macht Nolan jetzt "Interstellar"? (Update)

Zeitreise per Wurmloch: Macht Nolan jetzt "Interstellar"? (Update)
23 Kommentare - Fr, 11.01.2013 von R. Lukas
Anscheinend hat sich Christopher Nolan bei der Wahl seines nächsten Projekts auf den Sci-Fi-Film "Interstellar" festgelegt.
Zeitreise per Wurmloch: Macht Nolan jetzt "Interstellar"? (Update)

Update: Für all jene, die nicht in die Kommentare schauen, hier noch mal die zusätzlichen Infos zu Interstellar, wie sie auch schon unser Leser Zebra gepostet hat. So lässt es sich Christopher Nolan nicht nehmen, selbst ein neues Drehbuch zu schreiben, in dem seine eigenen Ideen mit denen seines Bruders Jonathan verwoben sind. Damit ist wohl auch endgültig klar, dass er das Projekt übernimmt. Außerdem heißt es, Interstellar werde eine heroische interstellare Entdeckungsreise zu den äußersten Grenzen unserer wissenschaftlichen Vorstellungskraft zeigen. Nolan, Ehefrau und Langzeitkollegin Emma Thomas und Lynda Obst produzieren den Film, einen Starttermin gibt es noch nicht.

++++++++

Seit Christopher Nolan seine Batman-Saga letzten Sommer mit The Dark Knight Rises zum Abschluss gebracht hat, beschäftigt Fans vor allem die Frage, was er sich wohl als nächstes vorknöpfen wird. Einen Bond-Film vielleicht? Oder doch wieder ein eigenes Projekt à la Inception oder Memento, Werke, die nicht wenige für seine besten Arbeiten halten?

Jetzt scheint die Entscheidung gefallen zu sein: Nolan soll stark daran interessiert sein, den Science-Fiction-Film Interstellar, der schon seit einer Weile im Entwicklungsstadium steckt, zu übernehmen. Damit würde er Steven Spielberg als Regisseur ersetzen und einmal mehr ein Drehbuch von Bruder und Langzeitkollege Jonathan Nolan (The Prestige - Meister der Magie) verfilmen. Die Verhandlungen mit ihm sind wohl schon seit mehreren Monaten in vollem Gange. Ob Spielberg dem Projekt noch in irgendeiner Funktion erhalten bleibt, ist unklar, erst recht, da sein nächster Film Robopocalypse nun auf Eis gelegt wurde. Paramount und Warner Bros. tun sich für Interstellar zusammen.

Die vielschichtige, komplexe Story des Films stützt sich auf eine wissenschaftliche Theorie von Kip S. Thorne, einem Caltech-Physiker und Relativitätsexperten. Der geht davon aus, dass Wurmlöcher nicht nur existieren, sondern sogar für Zeitreisen genutzt werden können. In Interstellar reist ein Team von Forschern durch so ein Wurmloch und dringt dabei auch in alternative Dimensionen vor - für Nolan eigentlich ein gefundenes Fressen, um mal wieder mit unseren Gedanken zu spielen.

Um es kurz zu machen: Für uns hört sich das einfach fantastisch an. Was sagt ihr zu dieser Neuigkeit?

Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
23 Kommentare
Avatar
ION : : Moviejones-Fan
18.01.2013 22:37 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.10 | Posts: 1.225 | Reviews: 0 | Hüte: 11
Da nun Spielberg wieder Zeit hat, könnte er sich ja der Buch Verfilmung "Replay-das zweite Spiel" annehmen. Dann hätte er wieder was mit Zeitreisen! Naja, wohl nur Wunsch denken aber gerne sehen würde ich es.
Avatar
filmfreak180 : : Verfluchter
18.01.2013 20:34 Uhr | Editiert am 18.01.2013 - 20:36 Uhr
0
Dabei seit: 11.07.11 | Posts: 972 | Reviews: 10 | Hüte: 13
Die Story klingt interessant und passt perfekt zu Nolan. Auf einen weiteren Mindfuck-Film wie "Inception" würde ich mich jedenfalls sehr freuen. Ich hoffe Nolan kriegt noch mal die Kurve, damit man den eher mittelmäßigen "The Dark Knight Rises" schnell wieder vergisst. Er sollte sich in jedem Fall genügend Zeit für das Projekt bzw. das Drehbuch nehmen. Solange der Film am Ende gut ist, warte ich auch gerne ein paar Jahre länger. Allerdings würde ich mir als Nächstes auch mal wieder einen Film wie "Prestige" oder "Memento" wünschen, welche gerade durch die komplexe Story punkten konnten und die Action eben nicht im Vordergrund stand. Denn nur weil Nolan mittlerweile sehr berühmt und gefragt ist, sollte er in Zukunft nicht nur noch Blockbuster drehen.
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
11.01.2013 21:30 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.649 | Reviews: 184 | Hüte: 432
@Winter
Ich rede nicht von einzelnen Szenen sondern vom Gesamtkonzept. Hier gibt es keinen Bond mehr, der jedes Problem lässig mit einem Fingerschnipsen und einem Wodka-Martini in der Hand wieder in Ordnung bringt. Nein, Bond ist ein Mensch und zwar so sehr wie es ein Bond sein kann. Nolans The Dark Knight Trilogie ist auch nur so sehr realistisch wie es Batman sein kann. Auch hier geht es um das Gesamtkonzept. Gotham ist eine normale Großstadt und die Helden bzw. Schurken sind auch normale Menschen. Das heißt aber nicht, dass du erwarten solltest, plötzlich einen Mann in Fledermaus-Kostüm durch deine Stadt laufen zu sehen.
Meiner Meinung nach hat Skyfall mehr als genug Bond-Charme - und zwar in neuer Frische. [spoil]Ein nerdiger Q, eine peppige Moneypenny, das alte Bond-Auto, ein neuer Boss,...[/spoil] Für mich ist das der perfekte Brückenschlag von Casino Royale zu den alten Filmen.
Falls man Moviejones Glauben schenkt, und das tue ich, Steht ein Bond-Film schon seit Jahren auf Nolans Wunschliste. Zudem lässt sich ein Nolan nicht durch Interpretationen der Vorgänger beeindrucken. Das sollte nach der The Dark Knight Trilogie doch bekannt sein. Wenn er in (naher) Zukunft den Regiestuhl eines Bond-Films ergattern kann, wird er sein eigenes Ding machen. Ich warte auf diesen Film, seitdem ich das erste mal davon gehört habe.
In einer Sache stimme ich dir aber zu: Ein Quantum Trost ist gescheitert. Das hätte eine klasse Casino Royale Fortsetzung werden können, es wurde aber zu viel Potential verschenkt.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Shik4m4ruN4r4 : : Moviejones-Fan
11.01.2013 18:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.07.12 | Posts: 544 | Reviews: 0 | Hüte: 7
mensch winter, ich gönne jedem ja seine eigene meinung und diese zu vertreten, aber wer hat dir denn beim kinobesuch von skyfall in den hinter gebissen
bzw. hab ich den selben skyfall gesehen wie luhp92.
Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
11.01.2013 14:59 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 854 | Reviews: 0 | Hüte: 33
@ luph92:

Welchen Film hast du denn gesehen? Tiefe?? Bei "Skyfall"?
Der Film war einfach nur ein blasser, x-beliebiger Actionfilm mit irgendeinem Geheimagenten. Mit James Bond hatte das NICHTS mehr zu tun. Mit Realismus hatte das meiste auch mal gar nichts zu tun. Allein die Szene am Anfang, als der Bösewicht vor die Baggerschaufel schießt, soll ich mich mal kaputt lachen? Dann legt man sich eben hin und schießt unter der Schaufel her. Oder geht ein paar Schritt nach vorn, dann ist die Schaufel hinter einem und man kann seinen Wiedersacher problemslos abknipsen. Und wenn man von einem fahrenden Zug mit einem Präzisionsgewehr geschossen wird und sechzig Meter weiter unten auf dem Wasser aufschlägt, ist man auch nicht tot, nö. Ich mach sowas auch öfter, easy!
Das bisschen, was ich von Silva gesehen hab, war ganz gut ja, aber die Story nennst du doch nicht wirklich "ernsthaft"?
Und die Tötung von M, die noch das einzige würdevolle Element in diesem besch...eidenen Film war und die sehr glanzlose Entzauberung der Vergangenheit von James Bond und dazu noch diese neue Moneypenny, die einfach nur grässlich ist, DAS und die Abwesenheit jeglichen bondschen Charmes in dem Film, haben das Fanchise allerdings verkrüppelt!
Man hätte nach Casino Royal so toll die Möglichkeit gehabt, Bond zu entwickeln, ihn langsam zu Bond werden zu lassen, neue Grenzen auszuloten und die alten Bond-typischen Schnörkeleien wunderbar in realistischer Form einzupflegen. Was ist passiert? Ein belangloses "Ein Quantum Trost" und ein grauenvolles "Skyfall". Die Figur ist am Ende, es folgen weitere belanglose Actionfilme.
Nolan wird schon sehr genau wissen, warum er sich das alles nicht antut, denn die Möglichkeit, die Figur interessant zu entwickeln und auch die Welt in der Bond lebt, ist vertan.
Abgesehen davon halten einige Sci-Fi-Filme in den letzten Jahren auch nicht, was sie versprechen, da soll Nolan ruhig mal einen machen.
Avatar
Thor17 : : Donnergott
11.01.2013 12:36 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23
Hört sich ja mal echt geil an smile
Ziemlich interessantes Thema und dann noch mit Nolan als Regisseur.
Könnte wieder ein geniales Werk werden.
Wird bestimmt auch wieder einiges zum Denken hergeben smile
Würde mich sehr drüber freuen.
Avatar
Zebra : : Moviejones-Fan
11.01.2013 01:07 Uhr
0
Dabei seit: 29.12.12 | Posts: 114 | Reviews: 0 | Hüte: 1
http://collider.com/christopher-nolan-interstellar-script/223165/

Christopher Nolan wird Jonathan Nolans Script überarbeiten um unter anderem seine eigene Idee mit der Story seines Bruders zu verweben (also mehr CHRIS Nolan im Screenplay)

Außerdem gibt es die erste Mini-Mini Kurzbeschreibung des Filmes von Christoper Nolan höchstpersänlich:

original:

“the film will depict a heroic interstellar voyage to the furthest borders of our scientific understanding.”

deutsch:

"der film wird eine heldenhafte und interstellare Erkundungsreise zu den äußersten Grenzen unserer wissenschaftlichen Vorstellungskraft behandeln"



Als Nolan-Jünger muss ich sagen...

...ich hab ein feuchtes Höschen.


Wenn dieser Film 2015 rauskommt das scheiss auf Star Wars 7.
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.01.2013 22:36 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.649 | Reviews: 184 | Hüte: 432
für Nolan eigentlich ein gefundenes Fressen, um mal wieder mit unseren Gedanken zu spielen.
Das unterschreibe ich so.

@winter
Habt ihr gedacht, nachdem das Bond-Franchise mit "Skyfall" zum Krüppel vergewaltigt wurde, hätte Nolan noch Lust, sich mit den Lasten einen Bond-Films herum zu ärgern?

Gerade Casino Royale und Skyfall hätten von der Grundidee her aus Nolans Feder stammen - ein James Bond ohne das klassische Schnickschnack, dafür aber mit Realismus, Ernsthaftigkeit und Tiefe. Zudem erzählt Skyfall die Geschichte eines gefallenen Helden, ebenso wie The Dark Knight Rises. Und dass Raoul Silva der kleine Bruder vom Joker ist, dürfte auch hinlänglich bekannt sein.
Und jetzt noch mal zurück zum "Krüppel": Das Ende des Films hat doch ganz klar bewiesen, dass James Bond wieder auf der alten Schiene fährt - von wegen Krüppel!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Shik4m4ruN4r4 : : Moviejones-Fan
10.01.2013 20:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.07.12 | Posts: 544 | Reviews: 0 | Hüte: 7
na neu ist die wurmlochgeschichte ja nicht. serien wie sliders oder stargate haben doch schon raum- und (versehentlich auch) zeitreisen mittels wurmlöcher geschafft. aber wenn so ein mann wie christopher nolan solch einen film produziert, dann muss das doch ein geiler und andersartiger sci-fi kracher werden. freu mich jetzt schon ein bisschen drauf, da ich die oben genannten serien auch gern gesehn habe^^
Avatar
Oberlamer : : Moviejones-Fan
10.01.2013 20:10 Uhr
0
Dabei seit: 28.11.12 | Posts: 648 | Reviews: 0 | Hüte: 14
Naja Nolan und Zeitreisen *grübel* - ja, da freu ich mich drauf. Ich liiieeeebeee Filme über Zeitreisen.
Avatar
TheLastAvanger : : Moviejones-Fan
10.01.2013 18:58 Uhr
0
Dabei seit: 24.04.12 | Posts: 90 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Yay freu mich schon riesig auf den Film, bis jetzt fand ich jeden film von Nolan sehr gut bis grandios, alle weit davon entfernt schlecht zu sein! ;)
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
10.01.2013 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.427 | Reviews: 28 | Hüte: 226
@Strubi

Hier ein Zitat aus einem Artikel einer Englischsprachigen Seite:

Spielberg spokesman Marvin Levy said the project was "too important and the script is not ready, and its too expensive to produce. Its back to the drawing board to see what is possible.

Und Hier der Link zur ganzen Newsmeldung:

http://www.hollywoodreporter.com/news/steven-spielbergs-robopocalypse-postponed-indefinitely-410519
MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
10.01.2013 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.245 | Reviews: 2 | Hüte: 49
@ArneDias
Spielberg mag Robocalypse nicht verlassen haben. Trotzdem wurde das Projekt auf Eis gelegt. Ich frage mich eher woher du die Info hast, dass Spielberg selber die treibende Kraft bei der "Stilllegung" ist bzw. dass er die mit dem "bei Null anfangen" hatte? Hab ich bisher noch nirgendwo gelesen.

Zum eigentlichen Thema:
Freue mich natürlich auch auf den nächsten Nolan-Film. Denke schon, dass er aus dieser Grundthematik einen tollen Film machen kann, auch wenn man jetzt noch nicht wirklich einschätzen kann, in welche Richtung der Film letztendlich geht.
Avatar
hekra : : Moviejones-Fan
10.01.2013 17:27 Uhr
0
Dabei seit: 18.07.12 | Posts: 1.382 | Reviews: 0 | Hüte: 17
na das klingt doch wie musik in meinen entzündeten ohren ;)

und da ich weder stargate noch diese andere serie gesehen habe/kenne, ist dieses thema für mich auch noch weitgehend neu.

würde ich mir definitiv im kino ansehen.
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
10.01.2013 17:11 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.427 | Reviews: 28 | Hüte: 226
@Winter und @Zebra

Spielberg hat Robocalypse nicht verlassen. Woher kommt diese Information? Er selbst hat das Projekt vorerst gestoppt. Sie beginnen wieder beim Reisbrett und überarbeiten das Drehbuch. Hat man das geschafft wird die Produktion wieder aufgenommen.
Forum Neues Thema