Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Serientagebuch...
Chilling Adventures of Sabrina gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Chilling Adventures of Sabrina (2018 - 2020)

Eine Serie von: Roberto Aguirre-Sacasa mit Kiernan Shipka und Jaz Sinclair

USA4 StaffelnNetflixAction, Drama, Fantasy, Horror, Mystery

Chilling Adventures of Sabrina Inhalt

Düstere Riverdale-Begleitserie über die Teenager-Hexe Sabrina (Kiernan Shipka), die sich mit ihrer dualen Natur als halb Hexe, halb Sterbliche arrangieren zu versucht, während sie die bösen Mächte bekämpft, die sie, ihre Familie und die Welt im Tageslicht bedrohen, in der die Menschen leben.

Ein düsterer Reboot, der mit der früheren Sabrina-Comedyserie fast nichts mehr gemein hat und sich mehr an der Archie-Comics-Vorlage orientieren soll.

Galerie

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Chilling Adventures of Sabrina und wer spielt mit?

Originaltitel
Chilling Adventures of Sabrina
Genre
Action, Drama, Fantasy, Horror, Mystery
Staffeln
4 (36 Episoden)
Streaming
Netflix
Land
USA
TV-Sender
Netflix
Premiere
26.10.2018
Start-DE
26.10.2018
Die Serie ist beendet oder eingestellt worden.

Staffeln & Episoden

FolgeEpisodentitelErstausstrahlung
S01E01 Kapitel 1: Familientreffen / Chapter One: October Country 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 1: Familientreffen vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E02 Kapitel 2: Die satanische Taufe / Chapter Two: The Dark Babptism 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 2: Die satanische Taufe vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E03 Kapitel 3: Die Anhörung / Chapter Three: The Trial of Sabrina Spellman 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 3: Die Anhörung vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E04 Kapitel 4: Hexenakademie / Chapter Four: Witch Academy 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 4: Hexenakademie vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E05 Kapitel 5: Träume im Hexenhaus / Chapter Five: Dreams in a Witch House 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 5: Träume im Hexenhaus vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E06 Kapitel 6: Ein Exorzismus in Greendale / Chapter Six: An Exorcism in Greendale 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 6: Ein Exorzismus in Greendale vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E07 Kapitel 7: Fest des Festmahls / Chapter Seven: Feats of Feasts 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 7: Fest des Festmahls vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E08 Kapitel 8: Die Beerdigung / Chapter 8: The Burial 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 8: Die Beerdigung vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E09 Kapitel 9: Der zurückgekehrte Mann / Chapter 9: The Returned Man 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 9: Der zurückgekehrte Mann vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E10 Kapitel 10: Hexenstunde / Chapter 10: The Witching Hour 26.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 10: Hexenstunde vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E11 Kapitel 11: Ein Weihnachtstraum / Chapter 11: A Midwinter´s Tale 14.10.2018

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kapitel 11: Ein Weihnachtstraum vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

#1 #2
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
22 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
05.02.2021 14:39 Uhr | Editiert am 05.02.2021 - 14:42 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.521 | Reviews: 37 | Hüte: 301

Review Part 4 und Serienfazit

Review Part 4

Nun hab ich es auch endlich hinter mir und es war kaum ein Vergnügen. Meine Lust auf Part 4 war am Boden und mittlerweile denke ich zu wissen, wieso. Aber dazu später mehr.

Part 4 ist insgesamt gesehen ganz ok, aber der schwächste von allen. Es ist zum Kotzen wenn man schon nach den ersten paar Minuten der ersten Folge einschätzen kann, welchen Verlauf die restliche Staffel nimmt. Die grausig Unheimlichen kommen und vermutlich werden sie in jeder Folge eins bekämpfen und so war es letztendlich. Spannung gab es daher wenig und Überraschungen ebenso wenig.

Dabei war Part 4 bis einschließlich der 7. Folge noch ok und "ertragbar".

Das Finale war aber einfach beschissen, alles gehetzt und lieblos dahingeklatscht, keine Spannung, keine Gefühle, absolut gar nichts. Es war "unwatchable", ich hab es gesehen und damit meine ich, meine Augen haben auf den Bildschirm gestarrt. Mehr nicht.

Die Serie endet an einem Tiefpunkt und wenn man bedenkt, wie sie angefangen hat, welches Potential sie hatte, ist es einfach nur verdammt schade.

Von daher ist es eigtl. besser so, dass sie geendet hat. Noch weitere Folgen hätte ich nicht ertragen.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Absetzung so plötzlich erfolgte, denn man merkt der Serie zu 100% an, dass es nicht geplant war, sie nach Part 4 enden zu lassen.

Bewertung Part 4: 3 Hüte

Review zur Serie

Die ersten beiden Parts waren noch ganz gut, es kommt mir vor als wäre es ewig her, dass ich sie gesehen habe. Ich denke aber, dass sie total anders waren als Part 3 und 4. Ich würde sie ja rewatchen, aber da hab ich echt keine Lust zu, vlt. in ein paar Jahren.

Part 3 hatte mir zwar gut gefallen, aber da war es schon an der Grenze von super bescheuert aber geil zu lächerlich und dämlich. Denn wenn man auch nur ein bisschen über das Geschehene nachdenkt, zerfällt die Serie, denn selbst ihre innere Logik funktioniert nicht mehr, vor allem dann in Part 4.

Ich bin ja jemand, der gut darin ist, nicht allzu viel über manche Handlungen nachzudenken und die Logik in Frage zus stellen, ich versuche halt lieber, das Gesehene zu genießen, immerhin schaue ich Filme und Serien als Hobby und das sollte ja was Schönes sein.

Part 4 sprengt da aber (vor allem in der letzten Folge) die Grenzen.

Ich weiß echt nicht, was den Produzenten da durch den Kopf gegangen ist, ich glaube die hatten selbst keine Ahnung mehr und haben drauf geschissen.

Letztendlich hätte es bei Part 1 und vlt noch bei Part 2 bleiben sollen, da war die Serie großartig. So ein tiefer Fall ist sehr schade und unverständlich. Ich glaube, die haben vor Release der Serie keinen Gesamtplan gehabt und sich von Part zu Part gehangelt, wie bei der SW ST und wie sehen ja, was dabei herausgekommen ist: Eine Katastrophe.

Ich finds unendlich schade und frage mich zugleich, wieso so ein Mist wie Riverdale immer noch weiter laufen kann.

Aber Netflix kann man eh nicht verstehen.

Serienbewertung:

Die gesamte Serie bekommt dann leider nur noch 3,5 Hüte von mir.

Meine Bewertung
Bewertung

I’ve got 24 hours to get rid of this... bozo, or the entire scheme I’ve been setting up for 18 years goes up in smoke, and YOU ARE WEARING HIS MERCHANDISE?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.01.2021 07:49 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.272 | Reviews: 37 | Hüte: 564

@MarieTrin
Hekate: Definitiv, sowieso fand ich den gesamten Handlungsstrang um Hekate nicht so gut überlegt. Aber das war schon in Staffel 3 eher schnell abgehandelt.

Harvey: Ich bin froh, dass die Serie nicht weiter in Richtung Riverdale ging. Trotzdem wurde aus der angeteasten Dreiecksbeziehung sehr wenig gemacht, da Harvey sich urplötzlich in Ross verliebt und somit plötzlich Friede-Freude-Eierkuchen war. Natürlich nicht für Sabrina, wo ich dann wieder das Alter der Charaktere ärgerlich finde, naja, so gesehen hast du natürlich Recht.

Das mit Supernatural war mir bewusst^^ Aber stimmt, war wirklich nicht so toll umgesetzt.

Hmm ok, dann hab ich die Sache falsch interpretiert. Denn das mit dem Raben hatte ich bereits wieder vergessen. Und ja, eine Babyleiche brauchte auch ich nicht, wobei Staffel 1 meines Erachtens in solchen Sachen doch öfters die Grenzen durchbrach als die folgenden Staffeln.
Müsste mir die gesamte Serie dann aber nochmal anschauen. Bei Lilith fand ich die Darstellung unglücklich, dass neben der "echten" Lilith im falschen Körper halt auch noch die "falsche" Lilith im richtigen Körper unterwegs war. Letztere hatte irgendwie keinen echten Arc mehr und wird dann beiläufig zur Gehilfin von Blackwood, ohne von dessen Taten geschockt zu sein.

Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
13.01.2021 19:37 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.878 | Reviews: 27 | Hüte: 44

@Duck-Anch-Amun

Es gab doch die kurze Überschrift "two weeks later", wobei auch das eigentlich zu wenig ist, um Sabrinas Zustand zu erklären. Da wurde wirklich zu viel weggelassen und der "Rettungsversuch" basierte auf dem Einsatz von Magie, welche aber plötzlich in diesem Steinkreis von Blackwood nicht funktionierte. Aber gut, da sind wir uns in vielen Punkten einig.

Schöner Interpretationsansatz für die Szene mit der Frau mit Schleier. aber, wenn das wirklich gewollt war, dann wurde es nicht gut umgesetzt.

Harvey war eben Teil des "menschlichen Lebens" von Sabrina und gehörte mit zum Freundeskreis. Als belanglos habe ich ihn deshalb nicht empfunden.

I ch bin ein Fan von Supernatural wink Und dort sind Engel häufig noch größere A* als Dämonen ^^ Ich fand nur die Darstellung etwas uninspiriert und flach. Da wird eine ganze neue Welt eingeführt und der mächtige Engel kann a) nichts anderes sagen außer "there will be order" und b) ist viel zu leicht zu töten. Und das soll zudem keine Konsequenzen haben?

Die tatsächliche Tat hat man nicht gesehen, aber spätestens die Verzweiflung Liliths und das Vorspiegeln gegenüber Hilda, dass Adam noch da ist, waren für mich eindeutig. Adam ist tot. Und eine Babyleiche oder die Tat selbst hätte ich jetzt auch nicht unbedingt sehen müssen. Die Schreie habe ich mir damit erklärt, dass die Toten wieder zurückkamen bzw. aus dem Jenseits Kontakt aufgenommen haben. Nachdem die Toten zurückgekehrt sind, war es dann tatsächlich Einbildung. Du meinst die Puppe auf dem Kaminsims? Ich meine mich zu erinnern, dass Lucifer den Raben von Lilith in der ersten oder zweiten Staffel in diese Statuette/Puppe verwandelt hat. War das dann nicht vielleicht ein Zeichen von dem Raben? In dem Moment schmiedet Lilith schließlich auch augenscheinlich den Plan, Lucifer mit dem Speer umzubringen.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.01.2021 19:03 Uhr | Editiert am 13.01.2021 - 19:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.272 | Reviews: 37 | Hüte: 564

@MarieTrin

Wie gesagt, mir war der Cut zu hart. In der Folge selbst flüchtet Sabrina mit dem falschen Salem, es sieht aus wie wenn sie entkommen kann. In der nächsten Folge (glaube so war es) fällt sie durch den Spiegel und ist tot, mir persönlich fehlt da was.
Und auch bei Blackwood ähnlich: Die Zeitsprünge und der Verfall lassen auf eine längere Dauer im Exil schließen. Die Rettungsversuche wirken seltsam unvorbereitet und auch hier hab ich das Gefühl, als hätte ich was verpasst.

Ich hab es so interpretiert, dass Hekate im Trauerkleid ankam um zu verdeutlichen, dass es keine Rettung gibt, aber sie dankbar für das Opfer ist. Dass die Hexen dann selbst keine Lösung mehr finden lag dann aber eher am Drehbuch und der Serieneinstellung^^

Gefühle ja, aber sich dafür umzubringen ist doch schon bisschen krass. Wobei ich zu Beginn ja sogar das Gefühl hatte, dass Harvey doch nochmal ins Rennen steigen könnte - was aber nie zum Thema wurde, womit Harvey zu einer belanglosen Nebenfigur degradiert wurde.

Es ist ja nicht das erste Mal, in solchen Serien, dass der Himmel ziemlich negativ dargestellt wird. Aber so wie die Staffel verlief bin ich mir sicher, dass für die Zukunft noch mehr Multiversum und Himmel angedacht war.

Allerdings wurde es nicht gezeigt^^ Zudem gibt es diesen Moment als Adam durch diese Puppe (?) mit Lilith kommuniziert, sie selbst glaubt wahnsinnig zu werden. Diese wurde dann vergessen für den Verlauf der Serie. Dass Lilith dann schlussendlich auch wirklich auf dem Thron Platz nimmt und Lucifer tot ist, hab ich dann tatsächlich wieder vergessen^^

Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
13.01.2021 17:38 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.878 | Reviews: 27 | Hüte: 44

@Duck-Anch-Amun und @Raven

Mm, ich finde, dass es so oder so das Ziel der Staffel gewesen ist, eine der Sabrinas um die Ecke zu bringen. Und das Exil hat sich doch ausgezeichnet geeignet, um mithilfe von Blackwood mehr über "The Void" (im Deutschen wohl übersetzt mit "Das Nichts/Die Leere"?) herauszufinden. Bei dem Friedhof habe ich auch direkt gedacht, dass der doch als Ausweg dienen könnte.

Mein erster Gedanke war auch, dass es sich bei der Frau mit Schleier um Hekate handelt. Dann habe ich überlegt, ob es Lilith ist, hatte aber Zweifel (sie war ja mit sich selbst beschäftigt). Aber warum sollte Hekate erscheinen und Sabrina nicht retten? Oder sollte der Schleier ankündigen, dass Hekate sie nicht retten kann? Je nach dem, was mit dieser sehr kurzen Szene bezweckt war, wurden an der Stelle eventuell auch bereits Änderungen vorgenommen oder eine angeteaserte Idee konnte nicht fortgesetzt werden.

Zur Beziehung zwischen Nick und Sabrina: Ich finde schon, dass spätestens bei dem Tintenfisch-Terror (The Weird) gezeigt wurde, dass Nick immer noch Gefühle für Sabrina hat. Dass sie wieder zusammenkommen, war deshalb vielelicht schon geplant, aber die Wandlung von Nick zu wieder unsterblich verliebt, wurde zu schnell dargestellt. Das wurde auf jeden Fall abgekürzt, da stimme ich dir zu @Duck-Anch-Amun.

Bei dem Händler habe ich auch kurz an Gott gedacht. Einen Engel halte ich für unwahrscheinlich, außer Metatrons Auftreten und Darstellung war nicht stellvertretend für die Himmelswelt. Wenn ich gerade darüber nachdenke, fand ich die Darstellung des Engels und der Himmelswelt auch schwach. Das hätte in einer weiteren Staffel noch viel besser ausgebaut werden können. . .

Soweit ich verstanden habe, hat Lilitih Adam doch umgebracht? Sie wusste, dass Lucifer nicht nachgeben würde und wollte ihn zusätzlich so in Range bringen, dass er sie umbringt. Der Plan ist allerdings nicht im Geringsten aufgegangen. Aber durch die Hilfe des einfältigen Calibans ist Lilith wiederum an den Speer und dadurch an ihr ultimatives Ziel gekommen: Der Höllenthron. Damit wäre dieser Handlungsbogen abgeschlossen. Wobei ich auch gerne einen überzeugenderen Sturm der Hölle auf die Welt= Greendale gesehen hätte, als 6-8 besessene Minenarbeiter.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.01.2021 15:37 Uhr | Editiert am 13.01.2021 - 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.272 | Reviews: 37 | Hüte: 564

@Raven13
Eben, sie wollten ein Ende machen, aber 4 Staffeln lang wurden uns Lösungen aufgezeigt wie dieses Ende eigentlich doch nicht so definitiv sein kann. Da hätte man andere Lösungen finden können anstatt ein Happy End einer 16-Jährigen mit ihrem One-Off-Freund im Jenseits zu zeigen. Das von dir erwähnte Grab hängt mit dem Boden des Friedhofes zusammen - genau dort wurde Sabrina ja sogar beerdigt. Zwar trifft dies nur auf Spellmans zu, aber man kann streiten ob Sabrina nun eine Spellman ist oder nicht. Wirkt alles unüberlegt, mitten in der Staffel haben wir ja z.B. eine Episode wo es um ein Spiel zwischen Lazarus und Baron Samedi geht - auch da ging es um das Leben nach dem Tod.

@MarieTrin
Ja, die Elders waren definitiv der normale Fahrtplan und auch die Multiversums-Story war da logisch eingefügt. Doch ab dem Zeitpunkt wo die andere Sabrina zurückkehrt, fühlte es sich unrund an. Plötzlich war die andere Sabrina doch tot. Plötzlich finden die Hexer keine Lösung mehr, als dass Sabrina ins Exil geht. Und auch wenn sie damit einen allerletzten Plan verfolgte, so wurde dies mit Zeitsprüngen meiner Meinung nach unglücklich dargestellt - als hätte man gewisse ideen übersprungen.
Aber stimmt, es stört bis auf die allerletzte Szene nicht wirklich. Trotzdem finde ich persönlich, dass man ab dem Tod der anderen Sabrina mitbekommt, dass da Pläne verändert wurden und nicht nur die Staffel, sondern auch die Serie an sich beendet werden musste.
Meiner Meinung nach gibt es auch weitere Hinweise, dass einiges geändert werden musste. Plötzlich muss man z.B. die Beziehung von Nick und Sabrina wieder zum Thema machen, auch dies war sicherlich nicht so schnell geplant.

So bleiben halt viele Fragen offen, alleine bezogen auf das Höllenreich.
Ich meine auch Liliths Baby war plötzlich kein Thema mehr. Die Dame müsste Hekate gewesen sein. Und der Händler? ich hätte ja irgendwie Gott oder einen Engel als Lösung empfunden, so wurde auch dies nicht weiter behandelt.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.01.2021 13:56 Uhr | Editiert am 13.01.2021 - 14:11 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.692 | Reviews: 35 | Hüte: 358

@ Duck-Anch-Amun

Eigentlich empfinde ich die Staffel gar nicht mal als "auf die schnelle" entwickelt. Insgesamt hat mir die Staffel echt gut gefallen und sie wirkt auch sehr rund, bis auf eben das Ende. Wenn man am Ende wirklich eine "schnelle Lösung" finden musste, hätte man auch einfach eine Lösung nehmen können, bei der Sabrina überlebt oder wiederbelebt wird. Das Grab auf dem Friedhof fällt mir da spontan noch ein. Auch Tante Hilda wurde darin mehrfach wiederbelebt. Warum wäre das mit Sabrina nicht möglich gewesen? Da hätten die Macher sich innerhalb von nur wenigen Stunden eine viel bessere Lösung überlegen können als das Ausbluten.

Und ja, du hast recht: es ist total unglaubwürdig und dumm, dass auch Nicholas sich umbringt, um bei ihr zu sein. Er konnte ja nicht einmal sicher wissen, ob er sie wiedersieht. Das Ende in dem weißen Raum scheint ja für ein unendliches Leben nach dem Tod auch etwas langweilig zu sein. Ich würde darin wahnsinnig werden, wenn ich dort die restliche Ewigkeit verbringen müsste. Hätte es dann nicht auch das Paradies sein können?

@ MarieTrin

Ich nehme an, die Frau im schwarzen Schleier sollte Hekate sein, die Göttin, die die Hexen zuletzt ja angebetet haben.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
13.01.2021 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.878 | Reviews: 27 | Hüte: 44

@Duck-Anch-Amun

Zumindest die Eldritch Terrors wirken nicht erzwungen. Auch die vorletzte Folge mit den Cameo-Auftritten und Salem als "the Endless" wirkte durchaus geplant. Nur eben die allerletzte Szene, also das Ende selbst wirkte nicht überzeugend. Obwohl ich wusste, dass es das Serienfinale ist, habe ich irgendwie gedacht/hofft, dass Sabrina wieder leben kann. Ich meine, endgültiger Tod durch Ausbluten, um "the Void" zu besiegen? Irgendwie unpassend.

Und weiß eigentlich jemand (ich markiere es mal lieber als Spoiler):

Wer war eigentlich die Frau mit dem schwarzen Schleier in der Höhle? War das Lilith? Ich dachte eigentlich nicht. Und selbe Frage, andere Person: Ist die genaue Identität des "Trinket Man" irgendwie geklärt? Dieser zufällig auftauchende Helfer mit höchst seltenen Artifakten, der ganz zufällig für zwei der letzten Terrors eine Lösung parat hat?

Que la loi soit avec toi!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.01.2021 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.272 | Reviews: 37 | Hüte: 564

@Raven13
Das Problem ist einfach, dass die Serie gecancelt wurde, man aber erkennt, dass man eigentlich weitere Staffeln machen wollte. So entschied man sich für einen Abschluss ohne Cliffhanger (was ich eigentlich immer bevorzuge) als Serienfinale. Das Problem ist halt, dass man "plötzlich" ein Staffel- und ein Serienfinale aus dem Hut ziehen musste, weshalb es so erzwungen wirkt.

Kiernan Shipka selbst hat erklärt, dass für sie persönlich das Ende unglücklich wirkt. In ihrer Welt würde Sabrina natürlich zurückkommen. Und seien wir mal ehrlich - die Serie hat 100 Mal aufgezeigt wie Figuren zurückkommen. Ja sogar in dieser Staffel kommen Tote in einer Folge wieder. Ja, das Ende ist ein wahrer Abschluss, aber trotzdem komplett unglaubwürdig.
Dass sich dann ein junger Kerl wegen einem 16 (!)-Jährigen Mädchen das Leben nimmt, obwohl die Beziehung noch eine Staffel zuvor wegen seiner Sexsucht (!) auseinanderbrach, ist der größte unglaubwürdie Mist den es gibt. Dann zeigt doch wenigstens ein "Happy End" mit ihren Eltern, aber so hat das Finale sehr viel kaputt gemacht.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
12.01.2021 22:41 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.692 | Reviews: 35 | Hüte: 358

Habe mir die komplette Serie "Chilling Adventures of Sabrina" angesehen.

Die Serie hat mir insgesamt echt gut gefallen. Tolle Charaktere gespielt von guten Schauspielern, interessante Geschichten und eien toller Mix aus Grusel, Mystery und Komödie, letzteres zum Glück nur woghl dosiert und nicht übertrieben. Und Kiernan Shipka als Sabrina ist echt klasse.

Einzelbewertungen der Staffeln

  • 1. Staffel = 9/10 Punkte
  • 2. Staffel = 8/10 Punkte
  • 3. Staffel = 7/10 Punkte
  • 4. Staffel = 8/10 Punkte

Einzig das Ende der vierten Staffel hat mir nicht so richtig gefallen. Warum müssen solche Art Filme oder Serien oft so beschissen enden? Das ist gemein und das ist einfach nicht richtig! Man lernt Sabrina vier Staffeln lang lieben und dann muss sie sich selbst opfern? Hätte sich nicht jemand anderes opfern können? Hätte die Göttin Hekate Sabrina nicht retten können? Oder in letzter Instanz Gott höchstpersönlich?

Alles in Allem aber eine schöne Serie, die eine gute Länge hat mit 4 x 8 Folgen.

Gesamtwertung: 8/10 Punkte

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
moviefan77 : : Moviejones-Fan
12.01.2021 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.21 | Posts: 18 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir vor einer Woche die neueste Staffel angesehen und muss sagen, dass ich die Staffeln davor etwas besser fand. Dennoch muss ich sagen, dass Sabrina so viel besser und durchdachter als Riverdale ist. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich traurig bin, dass sie die Serie eingestellt haben frown wozu hat Riverdale so viele Staffelnscorn

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.01.2021 08:29 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.272 | Reviews: 37 | Hüte: 564

Chilling Adventures of Sabrina Staffel 4 (oder Teil 4 oder Staffel 2 Part 2)

Die Absetzung von Sabrina im Sommer kam einer großen Überraschung gleich. Obwohl die Serie durchaus Probleme hat, kam sie doch gut an. Ja, man näherte sich immer mehr der Riverdale-Serie, die schon länger nichts neues zu erzählen hat, aber der Hexen-Plot zog bei Sabrina immer alles raus. Das Problem ist, dass die Absetzung auch für die Verantwortlichen und Beteiligten überraschend kam, so dass man nun vor dem Problem stand die begonnenen Handlungsstränge zu weiterzuführen und die allgemeine Geschichte zu Ende zu bringen.

Das gelingt den Machern vor allem zu Beginn sehr gut. Auch wenn ich mir etwas anderes erwartet hatte, so wird das neue "Böse" vom Ende der dritten Staffel endgültig auf die Erde losgelassen. Dieses manifestiert sich als die 8 "grausig Unheimlichen" (Eldritch Terrors), welche die gesamte Existenz auslöschen könnten. Neben dem Freilassen des Wesens (leider wird nicht mehr Hintergrund geliefert) kommt problematisch hinzu, dass Sabrinas Entscheidungen aus Staffel 3 natürlich Auswirkungen haben. Und der tägliche Teenie-Wahnsinn geht natürlich ebenfalls weiter.

Man kann natürlich immer wieder kritisieren, dass die Serie feste Regeln für Sabrina und Co. festlegte und vieles eigentlich keinen Sinn ergibt. Auch der Kontrast zum Alltag als normales Mädchen sowie als Hexe bleibt problematisch. Doch diese Probleme sind bekannt und sollten, wer es bis hierhin geschafft hat, nicht mehr stören.
Wie gesagt wirkt der Beginn noch rund, so gesehen stehen alle 8 Folgen jeweils für ein 1 grausigen Unheimlichen. Schnell wird aber klar, dass man mittlerweile sehr viele Hauptfiguren besitzt, es natürlich mehrere Reiche gibt und man den Fokus auf zu viel Inhalt legen muss. So funktioniert die Haupthandlung, Nebenplots und -figuren bleiben blass, es gibt unerwartete "retcons" und auch sonst wird mehr angedeutet ohne in die Tiefe zu gehen.

Gott sei dank funktioniert die Haupthandlung, vor allem Folge 7 ist dann sicherlich ein Highlight mit lustigen Anspielungen und gleichzeitig bedrückender Stimmung. Hier wird ein noch größerer Mindfuck als bei Staffel 3 geliefert und man erkennt wie weit die Serie gekommen ist. Doch mit der letzten Folge wird leider viel zerstört, da es halt Staffel- und Serienfinale zugleich sein muss. Letztendlich bekommen wir Zeitsprünge vermittelt, was schon ein Problem an sich ist. Schlussendlich wird ein Schlussstrich gezogen, der die Serie abrundet und trotzdem unbefriedigend wirkt. So bleibt das Schicksal zahlreicher Figuren unklar und leider werden auch begonnene Handlungspunkte einfach vergessen.

Das endgültige Serienfinale dürfte dann sicher für Diskussionen sorgen und ist meiner Meinung nach nicht glücklich gewählt. Bisher gab es in dieser Serie voller Hexerei, Untoten und der Hölle nie wirkliche Konsequenzen. Nun soll die Serie glaubhaft zu Ende sein. Auch das vermeintliche Happy End ist eher geschmacklos, glaubhaft ist es auch nicht, wenn man sich die Entwicklung der Serie betrachtet. So wirkt gerade das Ende nicht passend zum Rest und es wird klar, dass man verzweifelt versuchte die Staffel- als auch die Serie rund zu enden. Dies fühlt sich im Nachhinein dann leider zu hektisch und zu gehetzt an, da das Ende doch überraschend kommt.

Serienfazit
Ich hatte durchaus immer meinen Spaß mit der Serie und gerade Kiernan Shipka als Sabrina war immer toll anzusehen. Auch der Ideenreichtum, das Vermischen verschiedener Okkulte, Mythologien und Religionen war toll und die Serie war finster ohne zu gruselig zu sein. An die Probleme der Serie hat man sich schnell gewöhnt und die Serie funktionierte immer besser. Eigentlich konnte ich eine Steigerung feststellen, wobei man immer die gleichen Probleme ignorieren musste. Letztendlich hat das Serienfinale aber einen extrem faden Beigeschmack, weil es unglaubwürdig und erzwungen wirkt. Letztendlich wäre ein stärkerer Fokus auf eine kleinere Anzahl an Figuren mit weniger "Monster-of-the-Week"-Feeling besser gewesen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
02.01.2021 23:20 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.878 | Reviews: 27 | Hüte: 44

Ich habe mir die Serie am 02. Januar 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Guter Auftakt des vierten Teils (der vierten Staffel), der an die bahnbrechenden Ereignisse aus der vorherigen Staffel direkt anknüpft. Sabrina fragt sich, ob sie die richtige Entscheidung getroffen hat und muss sich der Tatsache stellen, dass ihre ganze Umgebung verliebt ist. Nur sie nicht. Dazu kommen die bereits angekündigten Eldritch Terrors, die immer größere Gefahren für die Menschheit und die Welt darstellen. 8 sind es und zumindest in den ersten drei Folgen wird jeweils einer dieser ungewöhnlichen vor-urzeitlichen Schrecken behandelt.

Meine Bewertung
Bewertung

Que la loi soit avec toi!

Avatar
FilmFan007 : : Moviejones-Fan
30.10.2020 19:45 Uhr
0
Dabei seit: 28.10.20 | Posts: 11 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Als diese Serie erschien, war ich extrem dagegen. Ich mochte Sabrina so, wie ich sie kannte. Gespielt von Melissa Joan Heart, schrill und ohne schwarze Magie. Ich habe mich einige Zeit geweigert, der Serie neuen Fassung eine Chance zu geben. Allerdings hörte ich von anderen ursprünglichen Gegnern nach und nach positive Berichte. Also dachte ich mir, was soll´s. Und siehe da: Ich fand es super. Insbesondere die Tanten sind weiterhin meine Lieblingscharaktere, jede auf ihre Weise. Die Coolness, die dem Hexenwerk hier gegeben wurde, hat mir sehr gut gefallen. Die Szenen hatten teilweise etwas künstlerisches. Außerdem ist es eine der wenigen Serien, in denen der Hauptcharakter nicht unbedingt der beliebteste ist. Die Handlung ist nicht die packendste, das stimmt. Dennoch hatte ich die erste Staffel innerhalb kürzester Zeit durch und konnte kaum auf die nächste warten. Es ist sehr schade, dass die Serie nun abgesetzt wurde. Ich hätte gern noch mehr von diesen Charakteren gesehen.

In vielen Filmen steht das Wort ›Ende‹
an falscher Stelle.

© Michail Genin (1927 - 2003), russischer Aphoristiker,

Avatar
movieaddicted : : Moviejones-Fan
02.09.2020 08:05 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.20 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich liebe diese Serie. Leicht spooky, grotesk und auch etwas derb. Am Besten finde ich mit Abstand Selda mit ihrer kühlen Attitüde. Wisst ihr, wann da eine weitere Staffel rauskommt?

Forum Neues Thema
Anzeige