Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Serientagebuch...
High School Musical: The Musical gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

High School Musical: The Musical (2019 - ????)

USA1 StaffelDisney+Comedy, Drama, Musical

High School Musical: The Musical Inhalt

Serie zu den High School Musical-Kinofilmen.

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von High School Musical: The Musical und wer spielt mit?

Originaltitel
High School Musical: The Musical: The Series
Genre
Comedy, Drama, Musical
Staffeln
1 (10 Episoden)
Streaming
Disney+
Darsteller
Land
USA
TV-Sender
Disney+
Premiere
12.11.2019

Staffeln & Episoden

Derzeit liegen keine Staffelinformationen vor.
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.08.2021 07:59 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Staffel 2 der Mockumentary geht da weiter, wo Teil 1 endete. Nach dem Herbst kommt der Winter und das Frühjahr und natürlich steht ein neues Musical an. Doch zur Verwunderung aller handelt es sich nicht um Highschool Musical 2, sondern um die Schöne und das Biest. Denn die East High will den Alain Menken-Award gewinnen (der Typ der quasi alle Disney-Musical-Songs schrieb), muss dabei aber gegen die North Highschool antreten.

Eine plausible Handlung, zudem wurde der Kritikpunkt mit einem Antagonisten gelöst. Die LGTBQ+-Zuschauerschaft bekommt zudem die angedeutete homosexuelle Beziehung zweier Teenager nun komplett ausgelebt - hier macht Disney alles richtig, da es nicht erzwungen und nicht gewollt wirkt - einfach glaubhaft.
Trotzdem merkt man stellenweise, dass die Produktion Probleme hatte und wie so oft ist Corona schuld. Ich möchte nicht spoilern, deshalb nur kurz: es wirkt zu Beginn, als hätten die Macher gute Ideen, welche dann aber schnell verpuffen, weshalb unnötige Handlungsstücke eingebaut wurden...nur um dann beim Finale zu merken, dass die Zeit fortgelaufen ist. Mit offenem Ende inklusive.

Auch hinter den Kulissen mag es Probleme gegeben haben, wo wir dann nun im Gossip-Bereich sind. Olivia Rodrigo, welche Nini spielt, ist mittlerweile ein gefeierter Weltstar. Ihre emotionalen Songs basieren aber angeblich auf ihr gebrochenes Herz - gebrochen durch Joshua Bassett, welcher Ricky spielt. Ob dies alles stimmt, weiß ich nicht, aber auch dies könnte zu einigen seltsamen Verläufen geführt haben bei der Produktion. Denn so ist besonders Nini diesmal in den Hintergrund gerückt, während andere Kids, vormals Nebenrollen, nun ins Rampenlicht stiegen. Die Angst ist somit vorhanden, dass insbesonders Olivia Rodrigo nicht mehr zurückkehren könnte...

Doch genug Klatschblätter zitiert, es ist ja nicht so als würde nix mehr funktionieren. Wie schon in Teil 1 kommt das überragende Musikstück von Olivia Rodrigo (The Rose!), da mehr Kids im Vordergrund stehen kommen auch die neuen Stimmen mehr zur Geltung. Und da die Kids erwachsen werden, spielt natürlich kitschig-dramatisch-schön die Liebe und das Selbstfinden eine große Rolle. Die Zutaten, präsentiert vom weiterhin glaubhaften und überragenden Cast funktionieren somit weiterhin. Über das Talent und einige tolle Songs muss man da gar nicht diskutieren, auch wenn Staffel 1 vielleicht doch bisschen mehr Pep hatte.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
01.07.2021 15:56 Uhr | Editiert am 01.07.2021 - 15:58 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.982 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Wollte das eigtl. schon vor 2 Wochen schreiben, also ich breche die Serie ab.

War zwar nach Ende Staffel 1 gespannt auf die 2. Staffel, aber schon vor Release hab ich gemerkt, dass mein Interesse stark gesunken ist. Dennoch hab ich in den letzten Wochen die neuesten Folgen geschaut, aber nach 6 oder 7 Folgen muss ich leider sagen, dass mein Interesse und meine Lust zu gering ist. Ja der Cast und die Charaktere sind weiterhin klasse, aber die Story ist wenig interessant, die Beziehung zwischen Ricky und Nini gibt wenig her, es ist abzusehen, wie es weitergeht und die meisten der bisherigen Songs waren im Gegensatz zu denen aus Staffel 1 nicht so meins.

Eigentlich interessieren mich hauptsächlich die Songs, alles drumherum eher weniger. Mit Die Schöne und das Biest gibt es zwar ein tolles, neues Musical, aber bisher wurde kaum eines der Lieder so richtig gesungen.

Daher werde ich von der Serie lediglich die Songs auf Youtube anhören und mir Zusammenfassungen der Story durchlesen, denn wirklich Lust, sie weiter anzuschauen, hab ich nicht.

Bewerten tu ich Staffel 2 natürlich nicht, hab ja nicht alles gesehen.

Edit: Achso und was mich extrem nervt ist, dass die Serie total dunkel gehalten wird. Das Problem ist aber glaub ich bei Disney+ generell so, aber hier fällt es besonders auf. Ich müsste jedes Mal die Einstellungen am Fernseher ändern, aber dazu hab ich echt keine Lust. Verstehe nicht, wieso die das so dunkel machen müssen...passt doch gar nicht zu so einer Serie.

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
22.05.2020 10:02 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.982 | Reviews: 38 | Hüte: 314

So, endlich nun auch die letzte Folge gesehen. Ich hasse das mit diesen wöchentlichen Veröffentlichungen.

Eine tolle Serie mit total sympathischen Darstellern und Charakteren, wunderbaren Neuinterpretationen der alten Songs und ebenso wunderbaren neuen Songs.

Das Finale war klasse und Ricky und Nini haben sich endlich geküsst, mehr wollte ich nicht.^^

Aber natürlich kommt nun das mit der Schauspielschule dazwischen , was sicher für neue Probleme sorgt. Und das nach diesem Happy End. Darauf hab ich eigentlich gar keine Lust.^^

Bin natürlich dennoch gespannt auf Staffel 2.

Ansonsten stimme ich Ducki soweit zu. smile

Meine Bewertung
Bewertung

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.03.2020 13:17 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Jetzt wirds Meta: Mit Highschool Musical: The Musical: The Series (sperriger Titel, ich weiß), versucht Disney das Phänomen der beliebten Reihe frisch und modern wiederzubeleben. Dabei ist es mehr als eine einfache Nacherzählung, sondern eine eigenständige Geschichte:


Was, wenn Highschool Musical tatsächlich einfach nur ein Film war, der (wie in der Realität) die Massen begeisterte? Darum geht es in der Serie, welche an der Schule spielt, wo damals vor 13 Jahren Teil 1 von Highschool Musical gedreht wurde. Als eine neue Theater-Lehrerin eingestellt wird, ist diese schockiert, dass die Schule, wo der berühmte Film gedreht wurde, noch nie das Musical als Musical aufführte. Dabei sind die Kids einfach Fans der damaligen Filme, wissen dass die Darsteller Schauspieler waren und freuen sich ihren Lieblingsfilm auf der Bühne aufzuführen.
Dabei werden natürlich viele Anspielungen auf die Filme geliefert und mehr noch - fast alle Songs werden natürlich neuinterpretiert.

Aber drum herum geht es wie in den Originalen um viel Kitsch, Herzschmerz und Probleme die Kids im Teenageralter eben so haben. Zudem dürfen die Kids auch ihre eigenen Songs für die Show einbringen, weshalb jede Folge ein neuer Song geliefert wird.

Das Format funktioniert dabei zu 100 %, auch wenn die wacklige Kamera ziemlich nervt (immerhin wird in Schulszenen immer so gedreht, als handele es sich um eine ASmateur-Aufnahme der Proben inklusive Interviews).
Die neuen Songs sind ebenfalls sehr gut ("Wondering!"), der Cast harmoniert überragend und ist glaubhaft. Am Ende fehlt es der Serie wie dem Vorbild an einem wahren Antagonisten und alles geht Richtung Happy End. Allerdings hat die Serie ein offenes Ende, weshalb Staffel 2 hoffentlich kommen wird.

Highschool Musical: The Musical: The Series ist eindeutig ein Fall für neue und alte Fans der Originalserie. Wer dieses Phänomen schon dämlich fand, sollte aber einen großen Bogen drum machen.

4,5/5 Hüten für dieses Werk auf einer tollen Metaebene!

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
Anzeige