Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rette MJ in der Corona-Krise
X
Corona
Solange es MJ gibt, ist die Zombikalypse zu überstehen, wenn wir zusammenhalten! Leider trifft uns die aktuelle Krise ebenfalls besonders hart. Wenn du auch in naher Zukunft News, Kritiken und Austausch mit Gleichgesinnten erleben willst, unterstütze MJ bitte jetzt!
Gemeinsam und nicht einsam! >>
Tagebuch

Tagebuch von CINEAST

Wann hat CINEAST welchen Film oder welche Serie gesehen? Hier erfährst du es!
Community
Tagebuch
2020
März
27
Die Goonies
27.03.2020
Die Goonies
Dank MJ endlich mal diesen 80er Klassiker nachgeholt und...ich muss sagen, ich habe vorher auch nicht allzu viel verpasst. Klar, ich kann mir absolut vorstellen, dass einen dieser Film als Kind absolut überwältigt hat, alleine die Sets und die praktischen Effekte sind, gerade heutzutage, ein Traum. Realer kann man so eine Abenteuergeschichte für Kinder eigentlich gar nicht erzählen, aber leider bin ich nicht in den 80ern aufgewachsen und auch keine 12 Jahre mehr. Der Film ist für mich absolut in seiner Zeit verhaftet und macht seine Sache dafür auch sehr sehr gut, aber aus meiner Sicht muss man den heute nicht mehr gesehen haben. Ich würde mir aber gerne genau so einen Film aus dem Jahre 2020 wünschen...immernoch mit praktischen Effekten, bodenständigem Storyaufbau, tollen Setpieces, differenzierbaren Charakteren mit erkennbaren Eigenschaften (wenn auch nicht so stereotyp) und einfach diesem gewissen Abenteuerflair... Etwas in die Jahre gekommen, muss man nicht (mehr) gesehen haben, ist aber ganz nett. Mittlerer Unterhaltungswert! Kein Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Dank MJ endlich mal diesen 80er Klassiker nachgeholt und...ich muss sagen, ich habe vorher auch nicht allzu viel verpasst. Klar, ich kann mir absolut vorstellen, dass einen dieser Film als Kind absolut überwältigt hat, alleine die Sets und die praktischen Effekte sind, gerade heutzutage, ein Traum. Realer kann man so eine Abenteuergeschichte für Kinder eigentlich gar nicht erzählen, aber leider bin ich nicht in den 80ern aufgewachsen und auch keine 12 Jahre mehr. Der Film ist für mich absolut in seiner Zeit verhaftet und macht seine Sache dafür auch sehr sehr gut, aber aus meiner Sicht muss man den heute nicht mehr gesehen haben. Ich würde mir aber gerne genau so einen Film aus dem Jahre 2020 wünschen...immernoch mit praktischen Effekten, bodenständigem Storyaufbau, tollen Setpieces, differenzierbaren Charakteren mit erkennbaren Eigenschaften (wenn auch nicht so stereotyp) und einfach diesem gewissen Abenteuerflair... Etwas in die Jahre gekommen, muss man nicht (mehr) gesehen haben, ist aber ganz nett. Mittlerer Unterhaltungswert! Kein Wiederschauwert!
14
Der Pferdeflüsterer
14.03.2020
Der Pferdeflüsterer
Wow, als Redford-Sympathisant habe ich nun auch endlich mal einen seiner größten und wichtigsten Filme nachgeholt. Aufgrund der Laufzeit, der Thematik und irgendeines nicht näher zu beschreibenden Gefühls, habe ich den Streifen bisher immer wieder aufgeschoben und mich bei Redford z.B. eher an Butch Cassidy oder All is Lost erfreut. Was soll ich sagen: Ein episches Melodram, mit wunderschönen Natur- und Landschaftsaufnahmen (unendlich viele Bilder taugen als Leinwand), grandiose Darstellerleistungen und einer emotionalen Intensität, die ihresgleichen sucht. Allein die Pferdeaufnahmen, die Übungseinheiten und das Verschmelzen der beiden Welten (menschliches Drama und Pferdepsychologie) sind mit einer ungeheuer wuchtigen Bildsprache umgesetzt und mit einem sehr wirkungsvollen Soundtrack ausgestattet. Inszenatorisch ist der Film einfach eine Wucht. Wie gesagt, hatte mich die lange Laufzeit, für diese vergleichsweise doch recht dünne Thematik, erstmal sehr abgeschreckt und die Story an sich reißt auch keine Bäume aus, aber die Art und Weise wie das Ganze umgesetzt wurde, lässt einem nicht nur einmal die Tränen in die Augen schießen. Redford hat hier ein fantastisches Auge und Ohr für die kleinen Details und schafft von kurzen aber einprägsamen Bildeinblendungen, bis zu sehr facettenreich ausgearbeitete Ton- und Geräuschspielereien einfach großartige und denkwürdige Szenen. Lediglich eine Entscheidung im letzten Drittel des Films, macht es mir persönlich dann leider etwas schwer mit diesem Film auf ganzer Linie mitzugehen, aber ich muss diese Entscheidung akzeptieren und kann trotzdem guten Gewissens die entsprechenden Hüte springen lassen, weil hier einfach großes geschaffen wurde und der Film mit dieser Storyentscheidung trotz seiner Einfachheit nochmal eine gewisse Ambivalenz erhält, die ihm absolut zuträglich ist. Klare Empfehlung! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Wow, als Redford-Sympathisant habe ich nun auch endlich mal einen seiner größten und wichtigsten Filme nachgeholt. Aufgrund der Laufzeit, der Thematik und irgendeines nicht näher zu beschreibenden Gefühls, habe ich den Streifen bisher immer wieder aufgeschoben und mich bei Redford z.B. eher an Butch Cassidy oder All is Lost erfreut. Was soll ich sagen: Ein episches Melodram, mit wunderschönen Natur- und Landschaftsaufnahmen (unendlich viele Bilder taugen als Leinwand), grandiose Darstellerleistungen und einer emotionalen Intensität, die ihresgleichen sucht. Allein die Pferdeaufnahmen, die Übungseinheiten und das Verschmelzen der beiden Welten (menschliches Drama und Pferdepsychologie) sind mit einer ungeheuer wuchtigen Bildsprache umgesetzt und mit einem sehr wirkungsvollen Soundtrack ausgestattet. Inszenatorisch ist der Film einfach eine Wucht. Wie gesagt, hatte mich die lange Laufzeit, für diese vergleichsweise doch recht dünne Thematik, erstmal sehr abgeschreckt und die Story an sich reißt auch keine Bäume aus, aber die Art und Weise wie das Ganze umgesetzt wurde, lässt einem nicht nur einmal die Tränen in die Augen schießen. Redford hat hier ein fantastisches Auge und Ohr für die kleinen Details und schafft von kurzen aber einprägsamen Bildeinblendungen, bis zu sehr facettenreich ausgearbeitete Ton- und Geräuschspielereien einfach großartige und denkwürdige Szenen. Lediglich eine Entscheidung im letzten Drittel des Films, macht es mir persönlich dann leider etwas schwer mit diesem Film auf ganzer Linie mitzugehen, aber ich muss diese Entscheidung akzeptieren und kann trotzdem guten Gewissens die entsprechenden Hüte springen lassen, weil hier einfach großes geschaffen wurde und der Film mit dieser Storyentscheidung trotz seiner Einfachheit nochmal eine gewisse Ambivalenz erhält, die ihm absolut zuträglich ist. Klare Empfehlung! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
2020
Feb
22
No Country for Old Men
22.02.2020
No Country for Old Men
Die Erstsichtung war lange her, also dachte ich, den kann man mal.wieder auffrischen. Ohne viele Worte: grandioser Film, schlaue Dialoge, tolle Setpieces und ein tolles Schauspielensemble! Klare Empfehlung! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Die Erstsichtung war lange her, also dachte ich, den kann man mal.wieder auffrischen. Ohne viele Worte: grandioser Film, schlaue Dialoge, tolle Setpieces und ein tolles Schauspielensemble! Klare Empfehlung! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
21
The Dead Don’t Die
21.02.2020
The Dead Don’t Die
Sympathisch, witzig und authentisch! Ich hatte meinen Spaß mit dem Streifen. Murray und Driver spielen großartig, der Humor liegt mir einfach sehr und der Film schafft es durch seine positive "Langsamkeit" eine persönliche Bindung zu den Charakteren und dem Ort aufzubauen. Hier wird zwar nicht das Zombie-Rad neu erfunden, aber für mich als Gelegenheits-Zombiefilm-Gucker, war das ein grandioser Spaß. Das wichtigste Merkmal ist allerdings: er hat Charme. Es ist einfach schön zu sehen, wie durch wenige, aber durch die tollen Dialoge einprägsame Szenen jeder Charakter seine Momente erhält und man dadurch den fiktiven Ort "Centerville" besser kennenlernt. Das Tempo ist sehr angenehm ruhig gehalten, wie man es von Jarmusch nicht anders kennt und gibt damit den Schauspielern und der Atmosphäre des Films Raum zum Wirken. Ein unterhaltsamer Film, der sicher nichts für Jedermann ist, durch seine liebevolle Gestaltung und manch kuriose Überraschung aber jetzt schon ein Stein im Brett und den richtigen Nerv getroffen hat. PS: Alle Sorgen vorab waren unbegründet, ich hätte den auch im Kino gefeiert! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Sympathisch, witzig und authentisch! Ich hatte meinen Spaß mit dem Streifen. Murray und Driver spielen großartig, der Humor liegt mir einfach sehr und der Film schafft es durch seine positive "Langsamkeit" eine persönliche Bindung zu den Charakteren und dem Ort aufzubauen. Hier wird zwar nicht das Zombie-Rad neu erfunden, aber für mich als Gelegenheits-Zombiefilm-Gucker, war das ein grandioser Spaß. Das wichtigste Merkmal ist allerdings: er hat Charme. Es ist einfach schön zu sehen, wie durch wenige, aber durch die tollen Dialoge einprägsame Szenen jeder Charakter seine Momente erhält und man dadurch den fiktiven Ort "Centerville" besser kennenlernt. Das Tempo ist sehr angenehm ruhig gehalten, wie man es von Jarmusch nicht anders kennt und gibt damit den Schauspielern und der Atmosphäre des Films Raum zum Wirken. Ein unterhaltsamer Film, der sicher nichts für Jedermann ist, durch seine liebevolle Gestaltung und manch kuriose Überraschung aber jetzt schon ein Stein im Brett und den richtigen Nerv getroffen hat. PS: Alle Sorgen vorab waren unbegründet, ich hätte den auch im Kino gefeiert! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
21
Badlands
21.02.2020
Badlands
Oh man, was war das... Nach langer Vorlaufzeit endlich gesichtet und...eher enttäuscht. Falscher Tag, falsche Stimmung oder falsche Erwartungshaltung?! Bin eigentlich davon ausgegangen, der ist eine sichere Nummer für mich und ich habe ewig gebraucht mir endlich Malicks Debütfilm anzuschauen, aber das war mir alles deutlich zu naiv und zäh. Martin Sheen ist schon ne coole Socke und auch der Soundtrack macht was her, aber die Story und dessen Umsetzung zündeten bei mir leider gar nicht. Vielleicht auch schon zu viele neuere Genrevertreter gesehen, sodass er seine damals gefeierte Intensität bei mir nicht mehr entfalten könnte. Muss eigentlich nochmal gesichtet werden, dass kann ich bei Malick so nicht stehen lassen... Trotzdem bisher nur: Geringer Unterhaltungswert! Geringer Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Oh man, was war das... Nach langer Vorlaufzeit endlich gesichtet und...eher enttäuscht. Falscher Tag, falsche Stimmung oder falsche Erwartungshaltung?! Bin eigentlich davon ausgegangen, der ist eine sichere Nummer für mich und ich habe ewig gebraucht mir endlich Malicks Debütfilm anzuschauen, aber das war mir alles deutlich zu naiv und zäh. Martin Sheen ist schon ne coole Socke und auch der Soundtrack macht was her, aber die Story und dessen Umsetzung zündeten bei mir leider gar nicht. Vielleicht auch schon zu viele neuere Genrevertreter gesehen, sodass er seine damals gefeierte Intensität bei mir nicht mehr entfalten könnte. Muss eigentlich nochmal gesichtet werden, dass kann ich bei Malick so nicht stehen lassen... Trotzdem bisher nur: Geringer Unterhaltungswert! Geringer Wiederschauwert!
16
Stan & Ollie
16.02.2020
Stan & Ollie
So ein herzlicher Film! Als großer Laurel&Hardy-Liebhaber (obwohl ich gar nicht soo viel gesehen habe) ist das einfach eine wunderbare Hommage an die beiden Comedy-Giganten. John C. Reilly und vor allem Steve Coogan verschwinden hinter den Masken und SIND Stan & Ollie. Ich musste mehr als nur ein paar Mal lachen und schmunzeln und hatte nicht nur einmal Tränen in den Augen und das ist das beste Kompliment, dass man diesem Film machen kann. Hier wird im Grunde keine außergewöhnliche Geschichte erzählt und für jeden der bisher nichts mit den beiden anfangen könnte, bleibt immernoch ein solides Biopic (3,5 Punkte), aber für jeden der auch nur ansatzweise etwas von den beiden gehört oder gesehen hat, ist es einfach ein toller Streifen! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
So ein herzlicher Film! Als großer Laurel&Hardy-Liebhaber (obwohl ich gar nicht soo viel gesehen habe) ist das einfach eine wunderbare Hommage an die beiden Comedy-Giganten. John C. Reilly und vor allem Steve Coogan verschwinden hinter den Masken und SIND Stan & Ollie. Ich musste mehr als nur ein paar Mal lachen und schmunzeln und hatte nicht nur einmal Tränen in den Augen und das ist das beste Kompliment, dass man diesem Film machen kann. Hier wird im Grunde keine außergewöhnliche Geschichte erzählt und für jeden der bisher nichts mit den beiden anfangen könnte, bleibt immernoch ein solides Biopic (3,5 Punkte), aber für jeden der auch nur ansatzweise etwas von den beiden gehört oder gesehen hat, ist es einfach ein toller Streifen! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
08
Lady Bird
08.02.2020
Lady Bird
Ich fand Gerwig und Ronan schon immer spannend, aber bisher hatte ich von Gerwig gar nichts und von Romanen nur The Grand Budapest Hotel und In meinem Himmel, gesehen. Lady Bird hatte ich nun schon eine ganze Weile lose auf dem Zettel, aber heute war es endlich soweit. Ein super Film, der wieder Mal zeigt, dass 90min völlig ausreichend sind, um eine interessante und vielseitige Geschichte zu erzählen. Ronan spielt großartig und auch das restliche Ensemble macht seine Sache sehr gut, insbesondere Laurie Metcalf. Toll inszeniert und viel mehr als ein reiner Coming-of-Age-Film. Schlaue und niemals platte Charakter-Dramödie, mit einem sehr feinen Drehbuch. Klare Empfehlung! Geringer Wiederschauwert! Mittlerer Unterhaltungswert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Ich fand Gerwig und Ronan schon immer spannend, aber bisher hatte ich von Gerwig gar nichts und von Romanen nur The Grand Budapest Hotel und In meinem Himmel, gesehen. Lady Bird hatte ich nun schon eine ganze Weile lose auf dem Zettel, aber heute war es endlich soweit. Ein super Film, der wieder Mal zeigt, dass 90min völlig ausreichend sind, um eine interessante und vielseitige Geschichte zu erzählen. Ronan spielt großartig und auch das restliche Ensemble macht seine Sache sehr gut, insbesondere Laurie Metcalf. Toll inszeniert und viel mehr als ein reiner Coming-of-Age-Film. Schlaue und niemals platte Charakter-Dramödie, mit einem sehr feinen Drehbuch. Klare Empfehlung! Geringer Wiederschauwert! Mittlerer Unterhaltungswert!
02
Und täglich grüßt das Murmeltier
02.02.2020
Und täglich grüßt das Murmeltier
Rrrrrrraaussssss aus den Federn Freunde.... Wie sollte es anders sein, habe ich natürlich auch dieses Jahr wieder den wichtigsten Feiertag des Jahres, mit dem besten Film aller Zeiten ausklingen lassen. Ich versuche zwar seit Jahren endlich mal eine Kritik zu verfassen, aber ich glaub ich muss es auch dieses Jahr - mal wieder - um ein Jahr verschieben. Deshalb nur kurz...wer den Film bisher nicht gesehen hat, ist selbst schuld. Ein grandioser Film, der unheimlich klug, lustig und liebenswürdig ist und mich immer wieder in seine eigene kleine Welt abtauchen lässt, die so wunderbar liebevoll gestaltet ist, dass man sie nicht so schnell wieder vergisst. Mein absoluter Lieblingsfilm und die beste Komödie, die ich kenne! Sehr hoher Unterhaltungswert! Garantierter Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
ReWatch
Rrrrrrraaussssss aus den Federn Freunde.... Wie sollte es anders sein, habe ich natürlich auch dieses Jahr wieder den wichtigsten Feiertag des Jahres, mit dem besten Film aller Zeiten ausklingen lassen. Ich versuche zwar seit Jahren endlich mal eine Kritik zu verfassen, aber ich glaub ich muss es auch dieses Jahr - mal wieder - um ein Jahr verschieben. Deshalb nur kurz...wer den Film bisher nicht gesehen hat, ist selbst schuld. Ein grandioser Film, der unheimlich klug, lustig und liebenswürdig ist und mich immer wieder in seine eigene kleine Welt abtauchen lässt, die so wunderbar liebevoll gestaltet ist, dass man sie nicht so schnell wieder vergisst. Mein absoluter Lieblingsfilm und die beste Komödie, die ich kenne! Sehr hoher Unterhaltungswert! Garantierter Wiederschauwert!
2020
Jan
31
Marriage Story
31.01.2020
Marriage Story
Ein absolut großartiger und herausragender Film, den ich mir wohl so schnell nicht wieder anschauen kann. Johannsson und Driver spielen sich sich die Seele aus dem Leib, die Dialoge und der eingestreute (schwarze) Humor sind wunderbar, das Drehbuch ist klasse und kriegt (im positiven Sinne) immer wieder die Kurve, um sich vor platten Tränendrückerszenen zu drücken und stattdessen etwas schlaueres abzuliefern. Die Nebendarsteller machen ihre Sache ebenfalls durch die Bank sehr gut und ich habe jeden Auftritt von Ray Liotta gefeiert. Ein, für mich, zutiefst trauriger Film, der einem die einfachen, aber häufig eben auch wichtigen Botschaften auf unterschiedlichste Weise, von traurig-emotional bis schreiend-komisch, Nähe bringt und mich insgesamt einfach sehr berührt hat. Für jeden Menschen der Familie hat und/oder sich auf auf seinem Leben ausruht, ohne über den eigenen Tellerrand zu schauen, ein wichtiger und empfehlenswerter Film. Hoher Unterhaltungswert! (Aktuell) Niedriger Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Ein absolut großartiger und herausragender Film, den ich mir wohl so schnell nicht wieder anschauen kann. Johannsson und Driver spielen sich sich die Seele aus dem Leib, die Dialoge und der eingestreute (schwarze) Humor sind wunderbar, das Drehbuch ist klasse und kriegt (im positiven Sinne) immer wieder die Kurve, um sich vor platten Tränendrückerszenen zu drücken und stattdessen etwas schlaueres abzuliefern. Die Nebendarsteller machen ihre Sache ebenfalls durch die Bank sehr gut und ich habe jeden Auftritt von Ray Liotta gefeiert. Ein, für mich, zutiefst trauriger Film, der einem die einfachen, aber häufig eben auch wichtigen Botschaften auf unterschiedlichste Weise, von traurig-emotional bis schreiend-komisch, Nähe bringt und mich insgesamt einfach sehr berührt hat. Für jeden Menschen der Familie hat und/oder sich auf auf seinem Leben ausruht, ohne über den eigenen Tellerrand zu schauen, ein wichtiger und empfehlenswerter Film. Hoher Unterhaltungswert! (Aktuell) Niedriger Wiederschauwert!
18
The Sisters Brothers
18.01.2020
The Sisters Brothers
Ein weiterer Film aus 2019 der mir von den - aktuell verfügbaren - Filmen, die ich noch sehen wollte, fehlte. Mh, ich hatte was gänzlich anderes erwartet, was jetzt aber nicht unbedingt negativ gemeint ist. Der Film ist für einen Western angenehm anders und modern. Er behandelt auch einige ganz spannende Themen, die man so nicht unbedingt in einem Western erwarten würde. Insgesamt zwar ein ganz guter Film, den man sich mal anschauen kann, der mich aber jetzt auch nicht wirklich gepackt hat. Die Darsteller machen ihren Job aber alle sehr gut, keine Beanstandungen. Mittlerer Unterhaltungswert! Kein Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Ein weiterer Film aus 2019 der mir von den - aktuell verfügbaren - Filmen, die ich noch sehen wollte, fehlte. Mh, ich hatte was gänzlich anderes erwartet, was jetzt aber nicht unbedingt negativ gemeint ist. Der Film ist für einen Western angenehm anders und modern. Er behandelt auch einige ganz spannende Themen, die man so nicht unbedingt in einem Western erwarten würde. Insgesamt zwar ein ganz guter Film, den man sich mal anschauen kann, der mich aber jetzt auch nicht wirklich gepackt hat. Die Darsteller machen ihren Job aber alle sehr gut, keine Beanstandungen. Mittlerer Unterhaltungswert! Kein Wiederschauwert!
17
1917
17.01.2020
1917
Erster Kinobesuch 2020! Ein unglaublich spannender Ritt. Ich hatte teilweilse körperliche Krämpfe nach dem Film, weil ich so angespannt war. Herausragender Score und geniale Kamerarbeit, dazu ein sehr glaubwürdiger, realistischer und nachvollziehbarer Handlungsverlauf. Intensiver Spannungsaufbau. Einige einprägsame Szenen. Für mich mal wieder ein RICHTIGER Kinofilm! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Erster Kinobesuch 2020! Ein unglaublich spannender Ritt. Ich hatte teilweilse körperliche Krämpfe nach dem Film, weil ich so angespannt war. Herausragender Score und geniale Kamerarbeit, dazu ein sehr glaubwürdiger, realistischer und nachvollziehbarer Handlungsverlauf. Intensiver Spannungsaufbau. Einige einprägsame Szenen. Für mich mal wieder ein RICHTIGER Kinofilm! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
12
A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando
12.01.2020
A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando
Die Toy Story - Reihe ist und bleibt großartig. Die Geschichten die in den Filmen erzählt werden, sind nichts außergewöhnliches, aber sie vermitteln einfache und wichtige Werte so emotional, wie man es sich heutzutage bei Real-Live-Mainstream Produktionen gerne wieder häufiger wünschen würde. Sie haben Herz und Seele, nehmen sich trotz der kurzen Laufzeit die Zeit für ruhige Momente und glänzen immer wieder mit absurd lustigen Einfällen. Großartige Comedy, tolle Figuren, emotionale Auf und Ab’s und eine in sich konsistente Geschichte! Auch der 4.Teil steht den anderen in nichts nach. Auch wenn ich nach dem großartigen und sehr emotionalen 3.Teil dachte, ab jetzt kann es nur noch bergab gehen, ist dieser Teil für mich zwar nach aktuellem Stand tatsächlich etwas unter dem "Finale" der Originalgeschichte angesiedelt, aber das bedeutet, er hat immernoch ein sehr sehr hohes Niveau. Alle Figuren bekommen ihre Momente und die Geschichte wird logisch fortgesetzt, ohne dem Geist der Reihe untreu zu werden. Das allein ist mehr als man hätte erwarten können. (Gerade die Trailer haben mich zuerst abgeschreckt und mich von einem Kinobesuch abgehalten, weil ich arg derben Klaumauk erwartet hatte, aber dem war zum Glück nicht so) Auch die neuen Figuren würden gut eingeführt und gerade die beiden "Schießbudenfiguren" sorgen (im Original) für einige Lacher. Noch kurz zur Synchro: Obwohl ich mich schon mit Bully als Woodys neuer Synchronstimme angefreundet hatte, funktionierte der Humor und die allgemeine Synchronisation in diesem Film für mich fast gar nicht. Nahezu alle Figuren, insbesondere die Neuen, klingen im Original ihren Handlungen entsprechend authentischer und witziger. Die beiden Plüschtiere versprühen im Deutschen nicht mal ansatzweise so viel Witz und Charme wie im Original. Insgesamt toller Film und ich hätte nicht gedacht, dass ich nochmal sagen würden, joa könnte so weitergehen... Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Die Toy Story - Reihe ist und bleibt großartig. Die Geschichten die in den Filmen erzählt werden, sind nichts außergewöhnliches, aber sie vermitteln einfache und wichtige Werte so emotional, wie man es sich heutzutage bei Real-Live-Mainstream Produktionen gerne wieder häufiger wünschen würde. Sie haben Herz und Seele, nehmen sich trotz der kurzen Laufzeit die Zeit für ruhige Momente und glänzen immer wieder mit absurd lustigen Einfällen. Großartige Comedy, tolle Figuren, emotionale Auf und Ab’s und eine in sich konsistente Geschichte! Auch der 4.Teil steht den anderen in nichts nach. Auch wenn ich nach dem großartigen und sehr emotionalen 3.Teil dachte, ab jetzt kann es nur noch bergab gehen, ist dieser Teil für mich zwar nach aktuellem Stand tatsächlich etwas unter dem "Finale" der Originalgeschichte angesiedelt, aber das bedeutet, er hat immernoch ein sehr sehr hohes Niveau. Alle Figuren bekommen ihre Momente und die Geschichte wird logisch fortgesetzt, ohne dem Geist der Reihe untreu zu werden. Das allein ist mehr als man hätte erwarten können. (Gerade die Trailer haben mich zuerst abgeschreckt und mich von einem Kinobesuch abgehalten, weil ich arg derben Klaumauk erwartet hatte, aber dem war zum Glück nicht so) Auch die neuen Figuren würden gut eingeführt und gerade die beiden "Schießbudenfiguren" sorgen (im Original) für einige Lacher. Noch kurz zur Synchro: Obwohl ich mich schon mit Bully als Woodys neuer Synchronstimme angefreundet hatte, funktionierte der Humor und die allgemeine Synchronisation in diesem Film für mich fast gar nicht. Nahezu alle Figuren, insbesondere die Neuen, klingen im Original ihren Handlungen entsprechend authentischer und witziger. Die beiden Plüschtiere versprühen im Deutschen nicht mal ansatzweise so viel Witz und Charme wie im Original. Insgesamt toller Film und ich hätte nicht gedacht, dass ich nochmal sagen würden, joa könnte so weitergehen... Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
03
Pokémon - Meisterdetektiv Pikachu
03.01.2020
Pokémon - Meisterdetektiv Pikachu
"Was hätte man hier alles draus machen können?" War meiner erster Gedanke nach der Sichtung. Meine Erwartungen waren nach den ganzen Kritiken und Meinungen ohnehin nicht mehr sehr hoch bzw. ich wusste bereits, dass es ein durchschnittlich unterhaltsamer Film werden wird, der komplett unter seinen Möglichkeiten bleibt und aus seiner Vorlage nahezu nichts brauchbares macht. Genau das habe ich auch bekommen. Der Film ist ganz nett, mit einigen Schwächen. Die Actionszenen sind (für einen POKEMON-Film!!!) total vergessenswert und die Story ist mehr als Banane. Klar, man kann sich den mal angucken und er ist dann auch okaye Nachmittagsunterhaltung, aber er ist auch wieder mal ein Film aus der Kategorie "Was wäre gewesen, wenn es einer vernünftig angestellt hätte.." Mittlerer Unterhaltungswert! Kein Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
"Was hätte man hier alles draus machen können?" War meiner erster Gedanke nach der Sichtung. Meine Erwartungen waren nach den ganzen Kritiken und Meinungen ohnehin nicht mehr sehr hoch bzw. ich wusste bereits, dass es ein durchschnittlich unterhaltsamer Film werden wird, der komplett unter seinen Möglichkeiten bleibt und aus seiner Vorlage nahezu nichts brauchbares macht. Genau das habe ich auch bekommen. Der Film ist ganz nett, mit einigen Schwächen. Die Actionszenen sind (für einen POKEMON-Film!!!) total vergessenswert und die Story ist mehr als Banane. Klar, man kann sich den mal angucken und er ist dann auch okaye Nachmittagsunterhaltung, aber er ist auch wieder mal ein Film aus der Kategorie "Was wäre gewesen, wenn es einer vernünftig angestellt hätte.." Mittlerer Unterhaltungswert! Kein Wiederschauwert!
01
Pappa ante Portas
01.01.2020
Pappa ante Portas
Guter Start ins neue Jahr! "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein..." Mittlerer Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
ReWatch
Guter Start ins neue Jahr! "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein..." Mittlerer Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
01.01.2020 23:05 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.610 | Reviews: 7 | Hüte: 54

@Raven19

Danke!

Weiß ich nicht...deshalb steht da ja auch "Gesamt" darüber ; )

Leider räume ich hier keine 10.000 Punkte pro Jahr ab : D

PS: Ich hab mich bei dir im Gegenzug auch gleich mal bedient und meine Statistik erweitert...

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.01.2020 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.385 | Reviews: 53 | Hüte: 254

@ CINEAST

Respekt für deine Statistik! Coole Idee! Hut dafür!

Woher weißt du so genau, wie viele Punkte du 2019 bekommen hast?

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
01.01.2020 01:34 Uhr | Editiert am 01.01.2020 - 13:41 Uhr
1
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.610 | Reviews: 7 | Hüte: 54

Memo an mich selbst...

Mein erster Kommentar im neuen Jahr, ist gleichzeitig ein kleiner Rückblick und persönlicher Vermerk zum alten Jahr:

2019

523 Kommentare

1,43 Kommentare pro Tag

82 Tagebucheinträge (2 Doppelsichtungen)

80 gesehene Filme

0,22 Filme pro Tag

11 Filme von 2019 gesehen

- 7 davon waren Kinobesuche

Insgesamt 9 Kinobesuche!

Gesamt

10.930 Punkte

1530 Kommentare

7 Kritiken

@ MJ

Wo es ja mit dem MJ-Freundschaftsbuch gar nicht mehr lange dauern kann ( wink ), wie sieht es eigentlich mit einem persönlichen Statistik-Bereich (evtl. Idee für Patreon-User) ähnlich dem von Letterboxd aus.. Mal wieder ohne Hintergrundwissen zum Programmieraufwand, wäre das denke ich für einige Statistikfreunde hier eine schöne Sache, einen Überblick über alle (eigenen) Aktivitäten auf MJ zu haben. Was mich dazu z.B. schon länger interessieren würde und was evtl. eine einfacher umzusetzende Geschichte wäre, wäre ein Zähler bei den Kritiken, der anzeigt wieviele User die jeweiligen Kritiken schon angeschaut haben, was vielleicht den ein oder anderen noch mehr motivieren würde ebenfalls welche zu schreiben, wenn man sieht was für eine Beachtung diese unabhängig von den gegebene Kommentaren erfahren (die ja meist eher von den gleichen Leuten abgegeben werden).

Bei den Tollsten wird das in der Übersicht ja schon wunderbar angezeigt, was man auch hier vielleicht noch in den Einzelansichten einbetten könnte. Nur ein, zwei Ideen zum Jahresstart... ; )

- CINEAST -

Forum Neues Thema