Saw 3 (2006)

Moviejones | 11.07.2020

Hier dreht sich alles um den Film Saw 3 (2006). Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.03.2018 00:02 Uhr | Editiert am 25.03.2018 - 00:02 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.006 | Reviews: 145 | Hüte: 463

Hat man die ersten 20 Minuten voller Torture-Porn-Langeweile erst einmal überstanden, entwickelt sich "Saw III" zu einem überraschend spannenden und in den Gewaltszenen zuürckhaltenden Psychohorrorfilm über Schuld, Rache, Vergebung und Trauerbewältigung, der den Geist von James Wans Original atmet. Parallel zu dem Handlungsstrang über einen Familienvater, der sich an dem Mörder seines Sohnes rächen möchte, kümmert sich eine Krankenschwester um den krebskranken und kurz vor dem Tod stehenden Jigsaw, auf diese Weise entlarvt Drehbuchautor Leigh Whannell die Absurdität seiner Folter- und Killerspielchen. Eigentlich müsste er für eine spezielle Medikation und eine OP in ein Krankenhaus eingeliefert werden, was Jigsaw allerdings nicht erlaubt, weil dies gegen die Spielregeln verstößt.

Die Spannungskurve kann "Saw III" während des weiteren Handlungsverlaufs allerdings nicht immer aufrechterhalten, einige unnötige Flashbackszenen zum Erschaffen eines größeren Rahmens stören den Fluss des Films, darüberhinaus schlägt Whannell mit dem twistigen Twist am Ende über die Stränge und raubt dem schockierenden Finale damit etwas von dessen Wirkung. "Saw"-Filme wären ohne Twists wohl kein "Saw", aber weniger wäre hier eindeutig mehr gewesen.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Neues Thema