Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
MJ-Tagebuch

Film- und Serientagebuch

Wann hat wer was gesehen? Das Film- und Serientagebuch verrät es dir!
Film / Serie eintragen
2019
Nov
15
The Irishman
15.11.2019
The Irishman
Wer hat´s gesehen? Bewertung
15
Lavender
15.11.2019
Lavender
Wer hat´s gesehen? Bewertung
14
Why Him?
14.11.2019
Why Him?
Wer hat´s gesehen? Bewertung
14
Doktorspiele
14.11.2019
Doktorspiele
Fand ihn sehr unterhaltsam und hat mich an meine Jugend erinnert
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Fand ihn sehr unterhaltsam und hat mich an meine Jugend erinnert
14
Männerhort
14.11.2019
Männerhort
Wer hat´s gesehen? Bewertung
14
Die beste aller Welten Wer hat´s gesehen? Bewertung
14
Brücke nach Terabithia
14.11.2019
Brücke nach Terabithia
Ein liebevoll gemachter, kleiner Abenteuerfilm mit tollen Darstellern, der die kindliche Fantasie hoch leben lässt und diese mit dem Alltag ihrer Träumer vermengt. Leider trifft das Drehbuch im letzten Drittel eine für mich völlig unverständliche und unnötige Entscheidung, wodurch der Film einen völlig anderen Verlauf nimmt, als ich es eigentlich erwartet hätte, aber die ersten beiden Drittel sind für mich so schön inszeniert, dass ich darüber mit einem weinenden Auge, ob der vergebenen Chance hinwegsehen kann. Hier wäre in meinen Augen eine straighte Weiterführung der Geschichte sinnvoller gewesen, als ein harter Break, da gerade die ersten zwei Drittel ein tolle Atmosphäre und schöne Botschaften versprühen. Die Storyentscheidung wird mit Sicherheit jeder für sich etwas anders bewerten, mich hat sie etwas rausgerissen und das Schauspiel und die Inszenierung lassen leider genau in diesem Teil sehr zu wünschen übrig. Trotzdem eine Empfehlung für kindgebliebene Träumer!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Ein liebevoll gemachter, kleiner Abenteuerfilm mit tollen Darstellern, der die kindliche Fantasie hoch leben lässt und diese mit dem Alltag ihrer Träumer vermengt. Leider trifft das Drehbuch im letzten Drittel eine für mich völlig unverständliche und unnötige Entscheidung, wodurch der Film einen völlig anderen Verlauf nimmt, als ich es eigentlich erwartet hätte, aber die ersten beiden Drittel sind für mich so schön inszeniert, dass ich darüber mit einem weinenden Auge, ob der vergebenen Chance hinwegsehen kann. Hier wäre in meinen Augen eine straighte Weiterführung der Geschichte sinnvoller gewesen, als ein harter Break, da gerade die ersten zwei Drittel ein tolle Atmosphäre und schöne Botschaften versprühen. Die Storyentscheidung wird mit Sicherheit jeder für sich etwas anders bewerten, mich hat sie etwas rausgerissen und das Schauspiel und die Inszenierung lassen leider genau in diesem Teil sehr zu wünschen übrig. Trotzdem eine Empfehlung für kindgebliebene Träumer!
14
Hugo Cabret
14.11.2019
Hugo Cabret
Eine wunderbare Hommage an das Kino und ein sehr detailliert ausgearbeiteter Film eines Kinoliebhabers, mit Herz! Aber... ... trotzdem...konnte der Film mich erst mit Einsetzen der Filmthematik wirklich richtig packen und das letzte Drittel ist damit für mich auch das Stärkste des ganzen Films. Obwohl man dem Film durchgehend die viele Detailarbeit ansieht, die in ihn geflossen ist, konnte der Film mich im Gesamten leider nicht so packen, wie ich es gehofft hatte. Ich habe den Film jetzt knapp 8 Jahre nach Erscheinen zum ersten Mal gesehen und von daher ist einer meiner Kritikpunkte nicht mehr ganz fair, aber es ist nicht der Einzige. Ich spreche von den Effekten - leider durchzieht den Film eine unglaubliche Künstlichkeit, die sich für mich immer wieder mit der, eigentlich die Handarbeit des frühen Kinos zelebrierenden Inszenierung beißt. Ich hätte mir in Bezug auf dieses Thema tatsächlich mehr einen dreckigeren, düstereren 80er Jahre Touch gewünscht, der mehr auf praktische Effekte, echten Rauch und mehr echte Kulissen gesetzt hätte. Dazu gibt es in der gesamten Darstellerriege leider kaum Darsteller oder Darstellerinnen, die ich in diesem Film wirklich gerne gesehen habe (bzw. auch sonst gerne sehe) - mit Ausnahme von Christopher Lee, der eine sehr passende Rolle gespielt hat und für mich wunderbar funktionierte. Es kamen hier leider sehr viele Darsteller zusammen, die für mich in der Kombi leider wenig Sympathien für sie aufbauen ließen. Ja klar, in bestimmten Filmen sehe ich sie auch sonst gerne mal, aber die Rollen sind dann sehr auf den bestimmten Charakter festgelegt und ich habe kaum weitere Berührungspunkte mit ihnen (Chloe Grace Moretz in Kick-Ass und Richard Griffith in Harry Potter) Außerdem wirkten viele Nebenschauplätze etwas unsauber in die Handlung gebettet, auch wenn man diese klassischen Figuren mit ihren eigenen kleinen Geschichten innerhalb des großen Ganzen auch aus anderen Filmen kennt, hat es für mich hier nur bedingt funktioniert, weil der Film in meinen Augen auch zu viele Themen gleichzeitig verhandeln wollte. Das hört sich jetzt in der Summe zwar relativ negativ an, aber da man dem Film - wie erwähnt - durchgehend das Herzblut für das Medium Filme anmerkt, konnte er mich zum Ende hin doch weitestgehend zufrieden stellen, auch wenn er durch ein etwas besser ausgearbeiteteres Drehbuch und ein paar andere Darsteller für mich noch besser funktioniert hätte. Empfehlung für Filmliebhaber, aber einmal sehen reicht!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Eine wunderbare Hommage an das Kino und ein sehr detailliert ausgearbeiteter Film eines Kinoliebhabers, mit Herz! Aber... ... trotzdem...konnte der Film mich erst mit Einsetzen der Filmthematik wirklich richtig packen und das letzte Drittel ist damit für mich auch das Stärkste des ganzen Films. Obwohl man dem Film durchgehend die viele Detailarbeit ansieht, die in ihn geflossen ist, konnte der Film mich im Gesamten leider nicht so packen, wie ich es gehofft hatte. Ich habe den Film jetzt knapp 8 Jahre nach Erscheinen zum ersten Mal gesehen und von daher ist einer meiner Kritikpunkte nicht mehr ganz fair, aber es ist nicht der Einzige. Ich spreche von den Effekten - leider durchzieht den Film eine unglaubliche Künstlichkeit, die sich für mich immer wieder mit der, eigentlich die Handarbeit des frühen Kinos zelebrierenden Inszenierung beißt. Ich hätte mir in Bezug auf dieses Thema tatsächlich mehr einen dreckigeren, düstereren 80er Jahre Touch gewünscht, der mehr auf praktische Effekte, echten Rauch und mehr echte Kulissen gesetzt hätte. Dazu gibt es in der gesamten Darstellerriege leider kaum Darsteller oder Darstellerinnen, die ich in diesem Film wirklich gerne gesehen habe (bzw. auch sonst gerne sehe) - mit Ausnahme von Christopher Lee, der eine sehr passende Rolle gespielt hat und für mich wunderbar funktionierte. Es kamen hier leider sehr viele Darsteller zusammen, die für mich in der Kombi leider wenig Sympathien für sie aufbauen ließen. Ja klar, in bestimmten Filmen sehe ich sie auch sonst gerne mal, aber die Rollen sind dann sehr auf den bestimmten Charakter festgelegt und ich habe kaum weitere Berührungspunkte mit ihnen (Chloe Grace Moretz in Kick-Ass und Richard Griffith in Harry Potter) Außerdem wirkten viele Nebenschauplätze etwas unsauber in die Handlung gebettet, auch wenn man diese klassischen Figuren mit ihren eigenen kleinen Geschichten innerhalb des großen Ganzen auch aus anderen Filmen kennt, hat es für mich hier nur bedingt funktioniert, weil der Film in meinen Augen auch zu viele Themen gleichzeitig verhandeln wollte. Das hört sich jetzt in der Summe zwar relativ negativ an, aber da man dem Film - wie erwähnt - durchgehend das Herzblut für das Medium Filme anmerkt, konnte er mich zum Ende hin doch weitestgehend zufrieden stellen, auch wenn er durch ein etwas besser ausgearbeiteteres Drehbuch und ein paar andere Darsteller für mich noch besser funktioniert hätte. Empfehlung für Filmliebhaber, aber einmal sehen reicht!
13
Beasts of the Southern Wild
13.11.2019
Beasts of the Southern Wild
Oh Mann...musste mal eben die letzten Tränen wegwischen.. Durch den Trailer zu Wendy von Benh Zeithain wieder auf den Film gestoßen und nach langer Zeit endlich mal gesichtet. Wahnsinnig aufregende Kamera, ganz tolle Hauptdarstellerin und ein Score der enorm mitreißt. Ein Film der trotz seiner nur knapp 90 min Laufzeit (bei der Erstsichtung) zwar ein paar Längen hat, die sich im Nachhinein aber gar nicht als solche herausstellen sollen. Hier sind die Details entscheidend, die Zwischentöne, die Gedanken zwischen dem Gesagten. Ich hatte nach einem wunderbar furiosen Start, zwar etwas meine Probleme in den Film zu finden, aber spätestens wenn man weiß wo die Reise hingeht...packt einen dieser Film gewaltig. Schwierige Sache, trotz der starken Emotionalität reicht es für mich aufgrund der etwas spannungsarmen Handlung im Mittelteil nicht für die 4 Hüte, aber trotzdem.. Klare Empfehlung!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Oh Mann...musste mal eben die letzten Tränen wegwischen.. Durch den Trailer zu Wendy von Benh Zeithain wieder auf den Film gestoßen und nach langer Zeit endlich mal gesichtet. Wahnsinnig aufregende Kamera, ganz tolle Hauptdarstellerin und ein Score der enorm mitreißt. Ein Film der trotz seiner nur knapp 90 min Laufzeit (bei der Erstsichtung) zwar ein paar Längen hat, die sich im Nachhinein aber gar nicht als solche herausstellen sollen. Hier sind die Details entscheidend, die Zwischentöne, die Gedanken zwischen dem Gesagten. Ich hatte nach einem wunderbar furiosen Start, zwar etwas meine Probleme in den Film zu finden, aber spätestens wenn man weiß wo die Reise hingeht...packt einen dieser Film gewaltig. Schwierige Sache, trotz der starken Emotionalität reicht es für mich aufgrund der etwas spannungsarmen Handlung im Mittelteil nicht für die 4 Hüte, aber trotzdem.. Klare Empfehlung!
13
Black and Blue
13.11.2019
Black and Blue
Wer hat´s gesehen? Bewertung
12
Dickinson
12.11.2019
Dickinson
Staffel 1
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Staffel 1
12
Ballon
12.11.2019
Ballon
Aus gegebenem Anlass. Wohl einer der besten deutschen Filme der letzten Jahre!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Aus gegebenem Anlass. Wohl einer der besten deutschen Filme der letzten Jahre!