Avatar
Sleeper29 - Moviejones-Fan
 
 
12
Jahrgang: 1987
Anmeldung: 09.02.2016Moviejones-Fan
Login: 04.06.2020
Punkte: 1.883
Kommentare: 188
Kritiken: 1

Umgänglicher, etwas verrückter Filmfreak ;-)

Tagebuch von Sleeper29
2020
Juni
03
Der Goldene Handschuh
03.06.2020
Der Goldene Handschuh
Dieser Film, über die grausamen Taten von Fritz Honka in den 70er Jahren, war mal so richtig harte Kost. Der Film ist dreckig und es wird nichts "beschönigt". Die Maske ist allerehrenwert, denn Jonas Dassler ist als Hauptdarsteller kaum bis gar nicht wiederzuerkennen. Für das, was der Film sein möchte, ist er insgesamt ziemlich gut gelungen. Aber es ist definitiv ein Film, den ich mir nie wieder angucken werde...dafür liegt er einfach zu schwer im Magen!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Dieser Film, über die grausamen Taten von Fritz Honka in den 70er Jahren, war mal so richtig harte Kost. Der Film ist dreckig und es wird nichts "beschönigt". Die Maske ist allerehrenwert, denn Jonas Dassler ist als Hauptdarsteller kaum bis gar nicht wiederzuerkennen. Für das, was der Film sein möchte, ist er insgesamt ziemlich gut gelungen. Aber es ist definitiv ein Film, den ich mir nie wieder angucken werde...dafür liegt er einfach zu schwer im Magen!
2020
Mai
06
Constantine
06.05.2020
Constantine
Kurzweilige, gute Unterhaltung, mit netten Effekten und einem prima Cast. Hätte nach meinem Geschmack noch etwas härter, düsterer und böser sein dürfen. Das Thema lädt da idealerweise zu ein. Aber auch in seiner jetzigen, leicht ironischen Form immer mal wieder sehenswert.
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Kurzweilige, gute Unterhaltung, mit netten Effekten und einem prima Cast. Hätte nach meinem Geschmack noch etwas härter, düsterer und böser sein dürfen. Das Thema lädt da idealerweise zu ein. Aber auch in seiner jetzigen, leicht ironischen Form immer mal wieder sehenswert.
2020
Apr
21
Last Christmas
21.04.2020
Last Christmas
Eigentlich wollte ich mir den Film zur Weihnachtszeit im Kino ansehen, aber da es damals zeitlich nicht geklappt hatte, habe ich mir den Streifen nun etwas unpassend im Frühling angesehen. Das beste an den Film sind wirklich die sympathischen Schauspieler. Allen voran Emilia Clarke ist einfach klasse, sie kommt so natürlich und authentisch herüber. Ansonsten sitzen die Witze, die Musik von George Michael ist wunderbar passend und auch die übermittelte Botschaft gefällt mir ausgesprochen gut. Die Romantik kommt hier nicht so übertrieben und gestellt herüber und der Storytwist hat mich dann doch mal kurz sprachlos gemacht. Alles in allem eine Feel-Good-Komödie, die man sich natürlich am besten zur Weihnachtszeit anschauen sollte. Für mich ist "Last Christmas" 8 von 10 Pkt. wert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Eigentlich wollte ich mir den Film zur Weihnachtszeit im Kino ansehen, aber da es damals zeitlich nicht geklappt hatte, habe ich mir den Streifen nun etwas unpassend im Frühling angesehen. Das beste an den Film sind wirklich die sympathischen Schauspieler. Allen voran Emilia Clarke ist einfach klasse, sie kommt so natürlich und authentisch herüber. Ansonsten sitzen die Witze, die Musik von George Michael ist wunderbar passend und auch die übermittelte Botschaft gefällt mir ausgesprochen gut. Die Romantik kommt hier nicht so übertrieben und gestellt herüber und der Storytwist hat mich dann doch mal kurz sprachlos gemacht. Alles in allem eine Feel-Good-Komödie, die man sich natürlich am besten zur Weihnachtszeit anschauen sollte. Für mich ist "Last Christmas" 8 von 10 Pkt. wert!
20
He’s Out There
20.04.2020
He’s Out There
Guter, vielversprechender Beginn, der zunächst mysteriös und teils leicht märchenhaft daherkommt, sich aber nach und nach dann doch zu einem 08/15 Horrorfilm entwickelt. Das Setting und vor allem das Unbekannte tragen anfangs viel zu seiner Spannung bei. Sobald das Unbekannte dann aber immer mehr in Erscheinung tritt und die Charaktere typische Horrorklischeehandlungen aufweisen, verliert der Streifen an Intensität und Spannung. Eine einmalige Sichtung reicht hier definitiv aus!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Guter, vielversprechender Beginn, der zunächst mysteriös und teils leicht märchenhaft daherkommt, sich aber nach und nach dann doch zu einem 08/15 Horrorfilm entwickelt. Das Setting und vor allem das Unbekannte tragen anfangs viel zu seiner Spannung bei. Sobald das Unbekannte dann aber immer mehr in Erscheinung tritt und die Charaktere typische Horrorklischeehandlungen aufweisen, verliert der Streifen an Intensität und Spannung. Eine einmalige Sichtung reicht hier definitiv aus!
19
Jeepers Creepers 3
19.04.2020
Jeepers Creepers 3
Eine Fortsetzung, die dann doch recht unnötig und belanglos gewesen ist. Hier wurde definitiv zu viel gewollt, was im Endeffekt aber völlig übertrieben und unrealistisch daherkommt. Hatte das Gefühl, dass sämtliche Stärken aus dem ersten Teil nun vollkommen ignoriert wurden. Dieser setzte noch auf sympathische Charaktere und eine unglaublich dichte Atmosphäre. Hier werden dagegen nur fortlaufend "wichtige" Reden geschwungen und fast alles wurde bei Tageslicht gedreht. Dadurch ist der Creeper halt immer wieder in voller Pracht zu sehen. Die Maske ist zwar aller ehrenwert, aber wie soll man sich da noch ein wenig gruseln? Dass der dritte Teil sich nun zwischen den ersten beiden Teilen ansiedelt empfand ich persönlich als eher unglücklich gewählt. Spannender hätte ich eine Fortsetzung zu den Geschehnissen aus dem zweiten Teil gefunden oder vielleicht etwas über die Anfänge des Creepers. Teil 1 war für einen Monster-Horrorfilm überragend, Teil 2 schon mehr Durchschnittskost, aber den dritten im Bunde hätte man sich in dieser Form auch gut und gerne schenken können! Ich habe fertig!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Eine Fortsetzung, die dann doch recht unnötig und belanglos gewesen ist. Hier wurde definitiv zu viel gewollt, was im Endeffekt aber völlig übertrieben und unrealistisch daherkommt. Hatte das Gefühl, dass sämtliche Stärken aus dem ersten Teil nun vollkommen ignoriert wurden. Dieser setzte noch auf sympathische Charaktere und eine unglaublich dichte Atmosphäre. Hier werden dagegen nur fortlaufend "wichtige" Reden geschwungen und fast alles wurde bei Tageslicht gedreht. Dadurch ist der Creeper halt immer wieder in voller Pracht zu sehen. Die Maske ist zwar aller ehrenwert, aber wie soll man sich da noch ein wenig gruseln? Dass der dritte Teil sich nun zwischen den ersten beiden Teilen ansiedelt empfand ich persönlich als eher unglücklich gewählt. Spannender hätte ich eine Fortsetzung zu den Geschehnissen aus dem zweiten Teil gefunden oder vielleicht etwas über die Anfänge des Creepers. Teil 1 war für einen Monster-Horrorfilm überragend, Teil 2 schon mehr Durchschnittskost, aber den dritten im Bunde hätte man sich in dieser Form auch gut und gerne schenken können! Ich habe fertig!
Zum Tagebuch
Die letzten Kommentare von Sleeper29
Sleeper29 Kommentar von Sleeper29 am 04.06.2020
Sleeper29 Kommentar von Sleeper29 am 07.05.2020
Sleeper29 Kommentar von Sleeper29 am 22.04.2020
Sleeper29 Kommentar von Sleeper29 am 21.04.2020
Sleeper29 Kommentar von Sleeper29 am 20.04.2020
Alle Kommentare von Sleeper29
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema