Aus den Augen, aus dem Sinn

Bloß weg damit! Schlimme Sequels, die einfach ignoriert wurden

Bloß weg damit! Schlimme Sequels, die einfach ignoriert wurden
11 Kommentare - Sa, 18.11.2017 von R. Lukas
Ihr Fortsetzungen habet es nicht verdient, zu existieren! Wer braucht schon Reboots, wenn er ungeliebte Filme auch ausblenden und somit auslöschen kann?
Bloß weg damit! Schlimme Sequels, die einfach ignoriert wurden

Wenn eine Filmreihe verbockt ist, ist sie verbockt.

Will man sie trotzdem nicht aufgeben, hat man folgende Optionen: Entweder man setzt sie in der Hoffnung auf Besserung einfach fort, oder man startet sie noch mal ganz von vorne, was man dann "Reboot" nennt.

Oder - Möglichkeit Nr. 3 - man macht es sich noch leichter, ignoriert die Filme, die einem nicht gefallen, und knüpft da an, wo alles noch in bester Ordnung war. Diese Franchise-Rettungs-Methode hat den Vorteil, dass man das, was funktioniert hat, behalten und das, was nicht funktioniert hat, unter den Teppich kehren kann. Zugleich spart man sich einen radikalen Reboot und verscherzt es sich nicht von vornherein mit den Fans, die am Original hängen. Eigentlich ganz clever, oder?

Ein brandaktuelles Beispiel dafür wäre Terminator 6, das direkt nach Terminator 2 - Tag der Abrechnung spielen und so tun soll, als gäbe es Terminator 3 - Rebellion der Maschinen, Terminator - Die Erlösung und Terminator - Genisys gar nicht (während Terminator - Genisys ja seinerseits Terminator 3 und Terminator - Die Erlösung verleugnete, damit jedoch keinen allzu großen Erfolg hatte). Ein anderes der kommende Halloween-Film, der zwar Halloween 2 akzeptiert, aber all die anderen Fortsetzungen von Halloween - Die Nacht des Grauens eliminiert (wie es zuvor schon Halloween H20 - 20 Jahre später tat). Und das sind längst nicht die einzigen Fälle dieser Art. Wo auch schon so oder ähnlich verfahren wurde, verraten wir euch jetzt!

Exorzist 2 - Der Ketzer - eliminiert durch: Der Exorzist 3

War Der Exorzist noch ein Horror-Meilenstein, wurde es anschließend konfus. Zuerst folgen zwei Sequels, dann zwei separate Prequels, und das zweite dieser Sequels exorzierte gewissermaßen das erste. Völlig zu Recht, muss man rückblickend sagen. Was auch immer Regisseur John Boorman da geritten hatte, es hatte es kaum verdient, in einer Reihe mit William Friedkins Original zu stehen. Und das, obwohl sich große Namen wie Linda Blair, Richard BurtonMax von Sydow und James Earl Jones im Cast tummelten. Exorzist 2 - Der Ketzer entpuppte sich als so übel, dass die Zuschauer je nach Kino entweder in Lachen ausbrachen oder Dinge in Richtung Leinwand warfen, erzählt man sich. Besserung brachte Der Exorzist 3 13 Jahre später, eine sehr viel exorzistischere Fortsetzung, die die Ereignisse des zweiten Teils unter den Tisch fallen ließ und auf das zurückkam, was den ersten Film ausmacht.

Bild 9:Bloß weg damit! Schlimme Sequels, die einfach ignoriert wurden

Superman 3 & 4 - eliminiert durch: Superman Returns

Sein Superman ist für viele Fans noch immer der beste. Ohne Richard Donner, der bis zu seiner Entlassung auch einen Großteil von Superman 2 - Allein gegen alle gedreht hatte, war es einfach nicht mehr dasselbe. Mit Superman 3 - Der stählerne Blitz ging es schon steil bergab, und Superman 4 - Die Welt am Abgrund sorgte dafür, dass Superman auf der Kinoleinwand für lange, lange Zeit ausgedient hatte. Dann kam Superman Returns, eine indirekte Fortsetzung der ersten beiden Filme und eine Steigerung gegenüber den letzten beiden, deren überdrehte Ereignisse keine Rolle mehr spielten. Wenn auch mit eigenen Problemen behaftet - wie dem, dass Brandon Routh anscheinend nur seines Aussehens wegen das Erbe von Christopher Reeve antreten durfte. Die Hoffnung auf weitere Sequels erfüllte sich für Warner Bros. nicht, stattdessen gab es Jahre später den Komplett-Reboot durch Man of Steel.

Bild 1:Bloß weg damit! Schlimme Sequels, die einfach ignoriert wurden

Der Weiße Hai 3  - eliminiert durch: Der Weiße Hai - Die Abrechnung

Keine Frage, Der Weiße Hai ist ein echter Klassiker. Seine Sequels bis auf Teil 2 ... nicht so sehr. Der Weiße Hai 3 war der bis dahin schlimmste Versuch, Steven Spielbergs Meisterwerk und dessen Ruf weiter auszuschlachten, mit miserablen, unfreiwillig komischen Effekten und fürchterlichen Schauspielleistungen (trotz toller Darsteller wie Dennis Quaid und Louis Gossett Jr.). Tatsächlich war der Film so schlecht, dass Universal Pictures beschloss, ihn durch Der Weiße Hai - Die Abrechnung quasi ungeschehen zu machen, indem man so tat, als existiere er nicht. Es ging so weit, dass Universal ihn sogar in einer Pressemitteilung ignorierte, in der Der Weiße Hai - Die Abrechnung als "der dritte Film der bemerkenswerten Der Weiße Hai-Trilogie" bezeichnet wurde. Dummerweise erwies sich dieser dritte, pardon, vierte Teil fast als noch schlechter (trotz Michael Caine) - wenn das mal nicht ironisch ist. Tja, Haie hatten es damals nicht leicht.

Bild 3:Bloß weg damit! Schlimme Sequels, die einfach ignoriert wurden

Nightmare 2 - Die Rache - eliminiert durch: Nightmare 3 - Freddy Krueger lebt

Sequels zu ignorieren, ist unter Horrorfilmen weit verbreitet. Die Psycho-Reihe hat es getan (Psycho 4 - The Beginning übersprang Psycho 2 und Psycho 3), das Texas Chainsaw-Franchise auch (Leatherface - Texas Chainsaw Massacre 3 wollte von Texas Chainsaw Massacre 2 nichts wissen), und Halloween tut es schon wieder (wie eingangs erwähnt). Wir picken uns hier noch A Nightmare on Elm Street heraus, wo New Line Cinema nach dem Erfolg des Original-Slashers überstürzt Nightmare 2 - Die Rache hinterherschob - ohne Beteiligung von Wes Craven, was der größte Fehler daran war. Glücklicherweise ließ sich Craven zur Rückkehr überreden, um sein "Baby" wieder aufzupäppeln, und brachte bei Nightmare 3 - Freddy Krueger lebt einige tolle Ideen ein. Die beste bestand darin, die Handlung des Vorgängers links linken zu lassen. Dieser Film war es auch, der Freddy Krueger als Popkultur-Ikone etablierte.

Bild 10:Bloß weg damit! Schlimme Sequels, die einfach ignoriert wurden

Erfahre mehr: #Fortsetzungen
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.11.2017 11:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.373 | Reviews: 16 | Hüte: 231

Ich persönlich finde jetzt nicht, dass Jurassic World, Rocky VI/Rocky Balboa oder American Pie 4 die Vorgänger auslöschen oder widersprechen. Man besann sich dort eher auf alte Stärken und ging orientierte sich eher an den Originalen, trotzdem funktionieren die Filme immer noch als Teil des Kanon.
Klar ist es etwas seltsam, dass Rocky in den Ring steigt nach dem Hirnschaden, er hat sich ja in Teil 5 aber auch noch krass geprügelt und sein Sohn ist von Teil 4 auf Teil 5 mal rasant gewachsen. Teil 5 war wirklich schlecht, als Teil der Reihe funktioniert er aber immer noch.
Das Gleiche bei Jurassic World, wo es meiner Meinung nach noch weniger Anzeichen gibt, dass man die Vorgänger ignoriert. Durch andere Insel und die vergangene Zeit müssen auch keine Anspielungen existieren.
Schlussendlich können die American Pie präsentiert-Filme immer noch als Teil der Geschichte betrachtet werden. Mit Kumpels und Bier funktionieren sie meiner Meinung sogar. Da es eben um die Vettern und was weiß ich von Stifler geht spielen die Filme für die Hauptcharaktere eben keine Rolle, passen jedoch in den Kanon.

Avatar
LastGunman : : Moviejones-Fan
21.11.2017 10:24 Uhr | Editiert am 21.11.2017 - 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.15 | Posts: 302 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Also mir fällt jetzt nichts in Jurassic World ein, das den beiden Vorgängern widerspricht.

Und als reiner SciFi-Film, der nichts mit Highlander zu tun hat, wäre Highlander 2 gar nicht mal schlecht.

Avatar
AlexanderDeLarge : : Moviejones-Fan
19.11.2017 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 05.08.13 | Posts: 657 | Reviews: 8 | Hüte: 6

Alien und Predator sind zwei Reihen die nichts miteinander zu tun haben

Avatar
AlexanderDeLarge : : Moviejones-Fan
19.11.2017 11:55 Uhr
0
Dabei seit: 05.08.13 | Posts: 657 | Reviews: 8 | Hüte: 6

Die avp Filme sind beide sehr schlecht. Der erste hatte ne ganz gute Atmosphäre und ne etwas besser e Story aber insgesamt beides Filme die kein Mensch braucht. Jurassic Park 2 fand ich sehr gelungen

Avatar
Ormau : : Moviejones-Fan
18.11.2017 22:49 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.13 | Posts: 59 | Reviews: 1 | Hüte: 1

Nettes Special... aber nur wenn ein bsp. 3. Teil nicht auf die Geschehnisse des oder der Vorgänger eingeht, muss dass nicht Heissen das der schlecht war oder ignoriert wurde.

Viele Infos oder hintergrundwissen wird doch Seit internetzeit eh in divetsen Comics oder Kurzfilmen gepuscht. Auf der offiziellen Jurassic World Webseite wird Isla Sorna (Insel von JP 2 & JP ///), sowie andere I fos dazu erörtert.

Gerade die Rückkehr von Ian Malcolm in JW2 wird hoffentlich untermauern, das er nicht nur einmal Kontakt mit dem Dinos hätte.

Was ich damit sagen will, zu viel "Das ist bisher so oft schiefgegangen" Blabla nützt oft den Filmen nicht, daher kann ich es verstehen wenn ein eh schon vollgestopfte Popkornfilm ( mehr ist JWorld nicht) auf weitere Details verzichtet.

@Cronix117: Lost World ist mein Lieblingsfilm laughing Jungle, pure Natur, Goldblum, beste CGI der Reihe!

Zum Schluss sag ich noch: Freddy 2 fand ich auch besser als die Teile danach.

Avatar
Cronix117 : : Moviejones-Fan
18.11.2017 21:01 Uhr | Editiert am 18.11.2017 - 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.12 | Posts: 11 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Also ich stehe damit wohl ehr in der Minderheit aber ich fand Jurassic Park 2 richtig gut und vergleichbar gut wie den 1ten Teil

Freue mich das Jeff Goldblum in JW2 wieder dabei ist.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
18.11.2017 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 117 | Reviews: 0 | Hüte: 0

AvP war um Klassen besser als der 2. Teil. Da hätte man aufbauen können. Ich finde, das dieses Crossover unbedingt ausgebaut gehörte in Prometheus. So viel Potential verschwendet.

Avatar
KingConan : : Moviejones-Fan
18.11.2017 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 19.03.16 | Posts: 221 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Bei Universal Soldier kann man ruhig alle Sequels ignorieren. Die stimmen eh von vorne bis hinten nicht mit dem Original überein.

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
18.11.2017 08:48 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 264 | Reviews: 0 | Hüte: 8

AvP 2 hatte meiner Meinung nach viele gute Ansätze, aber wollte in knapp 87 Minuten viel zuviel auf einmal, es ging einfach alles zu schnell. Ich finde ihn aber auch heute noch besser wie den ersten AvP, der absolut auf B-Movie-Niveau ist. Man muß leider sagen, das da schon viele Chancen verschenkt wurden, das muß sich Fox schon gefallen lassen.

Highlander ist natürlich ein ewiger Klassiker, der von Connery,Lambert und Queens Musik lebt, und ich habe die anderen Filme danach immer erfolgreich ignoriert. Die Serie mit Adrian Paul in den 90ern hab ich wiederrum sehr gerne gesehen, da sie am Originalfilm ja angelehnt war und Cameos von Lambert enthielt.

Avatar
TiiN : : Pirat
18.11.2017 02:42 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.248 | Reviews: 75 | Hüte: 105

Man darf viele Fortsetzungen nicht so ernst sehen bzw. alle mehrteiligen Filme nicht als durchdachtes Franchise betrachten. Auch schlechte Filme können Spaß machen und man kann sie sich ab und zu anschauen, ohne das sie in einer Reihen-Chronologie ein stimmiges Bild ergeben. smile

Zumindest ergeht es mir so bei fast allen genannten Beispielen.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
18.11.2017 01:51 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 367 | Reviews: 0 | Hüte: 20

Naja, ich sehe zwischen AVP und Prometheus eigentlich keine verbindung. AVP ist ein Crossover und Prometheus ein Prequel. Prometheus ist aber durch Covenant völlig vernichtet worden. Coventant hat en paar tolle szenen, ist aber obwohl er halbwegs genießbar ist ein dolch ins herz aller die den Mythos Alien gefeiert haben.

AVP 1 mit Lance Henrikson fand ich sogar sehr gut. AVP 2 eher scheiße ;D

Bei Jurasssic park Fand ich den 2. auch ganz gut, den dritten habe ich eher als "mittelmäßig, aber noch okay" empfunden. Jurrasic World hingegen finde ich in der Tat gelungener.

Aber wie wir schon in der Vergangenheit öfters festgestellt haben: Solange Studiobosse und nicht die kreativen Köpfe des originals die richtung vorgeben, gehts halt in die hose.

Forum Neues Thema