Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Assassination Nation gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Assassination Nation (2018)

Ein Film von Sam Levinson mit Bella Thorne und Maude Apatow

Kinostart: 15. November 2018108 Min.FSK16Action, Komödie, Krimi
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Alle 4 Trailer

Assassination Nation Inhalt

Nach einem böswilligen Datenhack, im Zuge dessen die Geheimnisse der amerikanischen Kleinstadt Salem preisgegeben werden, herrscht das Chaos und vier Mädchen müssen ums Überleben kämpfen, während sie gleichzeitig mit den Konsequenzen aus dem Hack für sich selbst klarkommen müssen.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Assassination Nation und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
Assassination Nation
Format
2D
Box Office
2,01 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
26.01.2020 05:45 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.199 | Reviews: 214 | Hüte: 4

"Assassination Nation - Ihr habt es so gewollt!" ist ein Film geworden, der recht interessant, aber auch leider extrem merkwürdig ist. Die Story wirkt ein bisschen durcheinander gewürfelt und man hat das Gefühl, dass der Film keinen roten Faden folgt. Die Grundidee hat mir gut gefallen und passt auch super in die heutige Zeit, jedoch hapert es gewaltig an der Umsetzung. Der Schluss wirkt ziemlich gepresst und ist auch meiner Meinung nach nicht glaubwürdig. Das was zum Schluss erzählt wurde, ist zwar heftig und das Motiv würde für etwas einfaches ausreichen, aber hier passiert extrem viel viel, dass ich mit dem Motiv überhaupt nicht zufrieden bin. Die Frage ist, wie er, sie, es das Handwerk gelernt hat.

Die schauspielerischen Leistungen sind in Ordnung, aber da hätte man auch mehr herausholen können. Die Lichtsetzung wirkt in manchen Szenen unnatürlich. Des Weiteren spiegelt manches Licht sich in der Kameralinse wieder. Warum kann man die Szenen nicht anders filmen, sodass solche Fehler nicht passieren? Der Schnitt ist auch recht merkwürdig. Es wirkt zum Teil so, als wenn man keine Zeit gehabt hätte, die Szenen normal zu drehen und diese dann unnatürlich zusammen gesetzt hat. Es sind schon viele Aufnahmen brauchbar und das letzte Drittel ist auch recht gut geworden, aber dadurch, dass man viel durcheinander geworfen hat, hat man nicht den gewünschten Bezugspunkt zur Hauptfigur, was sehr schade ist.

Leider kann ich Ihnen dieses Werk nicht empfehlen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
24.07.2019 22:44 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.905 | Reviews: 0 | Hüte: 66

Ich habe mir den Film am 24. Juli 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Meine Bewertung
Bewertung

Ach komm...

Forum Neues Thema