Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Hot Dog (2018)

Moviejones | 20.02.2020

Hier dreht sich alles um den Film Hot Dog (2018). Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
16.01.2018 12:02 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 731 | Reviews: 0 | Hüte: 20

Also eines muß man dem manchmal arrogant rüberkommenden Til lassen, (deutsches) Kino kann er und prinzipiell war kein Film der letzten Jahre wirklich schlecht allen voran "Honig im Kopf", auch wenn er mit Tatort im Kino (gehört da auch nicht hin) gefloppt ist. Dasselbe gilt für Herrn Schweighöfer, auch wenn ich seine Amazon-Serie nicht sehen muß, Filme mit ihm machen Spaß. Deshalb gehts kommendes WE auch in Hot Dog.

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
21.01.2018 08:11 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 731 | Reviews: 0 | Hüte: 20

Hejejej, der Til und sein Größenwahn. Nein, der Film unterhält, zumindest meistens auch wenn nicht alle Gags zünden. Der Schweiger versucht sich unter dem Regiedebüt von Torsten Künstler (bisherige Co-Regie bzw. Regieassistenn bei etlichen Schweiger-Filmen) an einem klassischen Buddy-Cop-Movie ohne die Klasse der Vorbilder oder des letztjährigen "Killers Bodyguard" zu erreichen, aber wer Schweiger und Schweighöfer gerne sieht, kann sich den Film schon antun. Da man aber auch amerikanischen Popcornkino serviert bekommt und der Plot fürn Arsch ist, bleibt auch nix hängen nach dem Film außer der Abspann in englischer Sprache. Der Til will den Film echt international vermarkten? Hoffentlich hat er da nicht zuviel "Honig im Kopf"...

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
12.02.2019 17:46 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.199 | Reviews: 214 | Hüte: 4

"Hot Dog" ist besser geworden, als ich zunächst gedacht hatte. Ich habe vermutet, dass wieder eine 0 8 15 Geschichte erzählt wird, aber hier wurde ich schon einmal positiv überrascht. Die Story ist nicht schlecht, aber es fehlt leider noch einiges. Z. B. hat man die Motive überhaupt nicht ausgearbeitet. Des Weiteren hat man sich nicht einmal die Mühe gegeben, dass der Film nicht vorhersehbar wirkt. Ich wusste schon am Anfang, wie der Film enden wird und man sollte Recht behalten. Bis auf ein paar Witze, die mal mehr und mal weniger gelungen sind, ist der Film vorhersehbar bis zum Anschlag. Man merkt, dass man hier ein Gagfeuerwerk nach dem anderen zünden wollte, aber funktionieren wollte dies nicht. Man macht Witze die man schon 1000 Mal gehört hat. Die lustigsten Stellen sind die Stellen, die nicht lustig gemeint waren und das merkt man den Film leider an. Wer hier Spannung sucht, wird sie vermissen, denn es ist keine vorhanden.

Die schauspielerischen Leistungen reichen von schlecht bis recht gut. Die musikalische Begleitung hat mir gut gefallen und sie passt von der Lautstärke sehr gut zu der Lautstärke der Dialoge. Die Special Effects sehen mies aus, was am mageren Budget liegt. Wenn man kleines Geld hat, dann sollte man sich was anderen einfallen lassen. Die Kameraführung hat mir gut gefallen. Sie ist schön ruhig und liefert interessante Bilder.

"Hot Dog" ist besser als man vermuten würde, aber man sollte seine Erwartungen trotzdem nicht so hoch ansetzen.

Meine Bewertung
Bewertung
Neues Thema