Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Wer sah was?

Tagebuch: The Gentlemen

Welche MJ-User haben The Gentlemen zuletzt gesehen?
Community
2020
März
07
The Gentlemen
07.03.2020
The Gentlemen
Ein perfekter, klassischer Guy Ritchie-Film, wer also dessen Stil nicht besonders leiden kann, der wird auch mit diesem Werk nicht besonders glücklich. Er spielt wie üblich mit den verschiedenen Erzählebenen und führt gegen Ende die Puzzleteile perfekt zusammen. Die Rollen sind durch die Bank weg grandios besetzt (nebenbei kann man nur wieder staunen, was für ein Chamäleon Colin Farrel ist). Auch der typische schwarze Humor kommt nicht zu kurz ("Wir sollten ihnen Fallschirme geben" bringt mich jetzt noch zum Grinsen). Aber, was mir neben der Erzählstruktur besonders Spaß macht, sind die "Graunuancen" bei allen Rollen. Kein Charakter ist vollkommen gut, kein Charakter ist vollkommen schlecht (und auch das ist bei Guy Ritchie nicht selten). Jeder/und jede hat seine/ihre Attitüden, Macken. Der Großteil der Gentleman sind simpel ausgedrückt... (beliebiges Schimpfwort einsetzen). Gerade Mickey ist die klassische Definition eines Antihelden und doch wächst einem dieser Charakter ans Herz und man fiebert bis zum Ende mit. Ich finde eine solche Inszenierung immer wieder erfrischend in einer Welt, in der zunehmend alles als gut oder alles als böse angesehen wird. Ich freue mich schon auf den ReWatch.
Bewertung
Ein perfekter, klassischer Guy Ritchie-Film, wer also dessen Stil nicht besonders leiden kann, der wird auch mit diesem Werk nicht besonders glücklich. Er spielt wie üblich mit den verschiedenen Erzählebenen und führt gegen Ende die Puzzleteile perfekt zusammen. Die Rollen sind durch die Bank weg grandios besetzt (nebenbei kann man nur wieder staunen, was für ein Chamäleon Colin Farrel ist). Auch der typische schwarze Humor kommt nicht zu kurz ("Wir sollten ihnen Fallschirme geben" bringt mich jetzt noch zum Grinsen). Aber, was mir neben der Erzählstruktur besonders Spaß macht, sind die "Graunuancen" bei allen Rollen. Kein Charakter ist vollkommen gut, kein Charakter ist vollkommen schlecht (und auch das ist bei Guy Ritchie nicht selten). Jeder/und jede hat seine/ihre Attitüden, Macken. Der Großteil der Gentleman sind simpel ausgedrückt... (beliebiges Schimpfwort einsetzen). Gerade Mickey ist die klassische Definition eines Antihelden und doch wächst einem dieser Charakter ans Herz und man fiebert bis zum Ende mit. Ich finde eine solche Inszenierung immer wieder erfrischend in einer Welt, in der zunehmend alles als gut oder alles als böse angesehen wird. Ich freue mich schon auf den ReWatch.
2020
Feb
05
The Gentlemen
05.02.2020
The Gentlemen
Bewertung